KFC Uerdingen - Bocholt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • RE: KFC Uerdingen - 1. FC Bocholt

      Original von Dionysus
      Schade, es ist wie immer. Auswärts werden dumme unentschieden rausgespielt. Nach dem 2:1 hätte man ganz locker das tödliche 3:1 nachlegen können, stattdessen kann man am Ende froh sein, nicht noch ein Tor und damit eine Niederlage kassiert zu haben! :confused:

      Gerecht ist das 2:2 auf jeden Fall.


      Erste Halbzeit muss es 4:0 stehen, dann ist Ende im Gelände.
      Zweite Halbzeit erst zu defensiv, dann vom Schiri verarscht.... :sauer:
    • So ein scheiss, echt. :confused: Soll man jetzt wieder darüber jubeln auswärts nen unentschieden geholt zu haben?? Nein. Ich kapier nicht wie man mit so einer spielerisch eigentlich doch so starken Mannschaft derart mäßig rumgurkt und diese Uerdinger Truppe nicht an die Wand gespielt hat!! Ich meine amit, Wenn man schon auswärts in führung geht, dann sollte das doch locker 3:1 oder 4:1 enden mit ein paar eiskalten Kontern. Aber es wurden ja auch ein paar gute Chancen versiebt......

      Müssen halt die nächsten Spiele gewonnen werden. :D



      :supporter10: 1. FC Bocholt :supporter10:
    • Original von 1900er FC-Fan
      So ein scheiss, echt. :confused: Soll man jetzt wieder darüber jubeln auswärts nen unentschieden geholt zu haben?? Nein. Ich kapier nicht wie man mit so einer spielerisch eigentlich doch so starken Mannschaft derart mäßig rumgurkt und diese Uerdinger Truppe nicht an die Wand gespielt hat!! Ich meine amit, Wenn man schon auswärts in führung geht, dann sollte das doch locker 3:1 oder 4:1 enden mit ein paar eiskalten Kontern. Aber es wurden ja auch ein paar gute Chancen versiebt......

      Müssen halt die nächsten Spiele gewonnen werden. :D



      :supporter10: 1. FC Bocholt :supporter10:



      Ist doch immer das gleiche, vorne brauchen wir zu viele Chancen und hinten ist der Ball ruckzuck drin... :unsicher:

      Außerdem hat Badur einfach noch nicht seine Form gefunden, bis auf 2-3 schöne Aktionen war das mal gar nix.
      Richtig eingespielt ist die Mannschaft auch noch nicht. Raumaufteilung und Laufwege passen noch nicht 100%ig. :no:
      Hinten hat mit Middelkamp ein kopfballspeiler gefehlt.
      .
      ..
      ... usw.

      Es kann nur besser werden! :jo:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von schwatt.com ()

    • Aus Uerdinger Sicht bin ich mit dem Ergebnis hoch zufrieden. Vom Ergebnis und auch vom spielerischen her, wurde mehr gezeigt als man im Vorfeld von unserer neuen Truppe erwarten konnte.
      Wenn wir jetzt noch 2 Innenverteidiger holen, haben wir mit dem Abstieg nichts zu tun. In Straelen wird wenigstens unser Kapitän Heller wieder die Abwehr verstärken, der heute schon sehr gefehlt hat.

      Fairerweise muss man aber auch sagen, dass eure Abwehr auch nicht sehr sicher stand bei entsprechendem Druck des KFC.

      Die stärksten Spierler von Bocholt waren auf jeden Fall die beiden dunkelhäutigen Spieler Nr.13 und 16.

      Unser Trainer dagegen hat sich nicht besonders für einen weiteren Einsatz empfohlen. Reagierte auch oftmals impulsiv euren Spielern und dem Schiri gegenüber :D

      Auf dieser Leistung aufbauend kann auch das Saisonziel von Knappi erreicht werden : Platz 5
    • Original von KFC05
      Fairerweise muss man aber auch sagen, dass eure Abwehr auch nicht sehr sicher stand bei entsprechendem Druck des KFC.

      Die stärksten Spierler von Bocholt waren auf jeden Fall die beiden dunkelhäutigen Spieler Nr.13 und 16.



      Wenn man sich hinten rein drängen läßt und so passiv agiert, bleibt das nicht aus. Außerdem ist eure Offensive auch sehr ordentlich besetzt. Aber die klareren Chancen hatten wir. Das waren 6-7 100%ige dabei.
      Aber nicht umsonst war unser bester Torschütze in der Vorbereitung unser Abwehrchef.... :rolleyes:
    • Frank Middelkamp hat uns hinten deutlich gefehlt!

      Und Vincent Grütter's gelb-rote Karte... da sag ich mal gar nix zu.... :traurig2:




      Original von KFC05
      Aus Uerdinger Sicht bin ich mit dem Ergebnis hoch zufrieden. Vom Ergebnis und auch vom spielerischen her, wurde mehr gezeigt als man im Vorfeld von unserer neuen Truppe erwarten konnte.
      Wenn wir jetzt noch 2 Innenverteidiger holen, haben wir mit dem Abstieg nichts zu tun. In Straelen wird wenigstens unser Kapitän Heller wieder die Abwehr verstärken, der heute schon sehr gefehlt hat.


      Ich denke auch, mit dem unentschieden kann der KFC sehr gut leben. Es kam wie erwartet, vorne seid ihr gut besetzt, hinten viele Schwächen. Selbst Schuld, wenn wir das (mal wieder) nicht ausnutzen konnten. :rolleyes:
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Presse: KFC Uerdingen - 1. FC Bocholt

      KFC Uerdingen 05 - 1. FC Bocholt 2:2 (0:1)

      KFC Uerdingen: Symazek - Ehrhard, Luginger, Manske, Krncevic, Knappmann, Möllensiep (82.Teke), Salonen, Kegel, Savranlioglu, Levering

      1. FC Bocholt: Koltermann - Kaul, Grütter, Losing, Ridder, Eul, Schwiderowski, Badur, Przybilla (79. Schümann), Litimba (86. Pfände), N'Dombasi (82. Rüppel)

      Tore: 0:1 N'Dombasi (30.), 1:1 Krncevic (57.), 1:2 Litimba (70.), 2:2 Möllensiep (74.)
      Zuschauer: 1.211



      Starker 1. FC verschenkt Sieg

      Zum Saisonauftakt erzielte der Bocholter Fußball-Oberligist vor 1211 Zuschauern im Uerdinger Grotenburg-Stadion ein 2:2 gegen den KFC Uerdingen. Die Elf von Trainer Franz-Josef Tenhagen verpasste im ersten Abschnitt eine höhere Führung. Rene N’Dombasi und Skito Litimba erzielten die Tore.


      Geglückter Saisonstart für den 1. FC Bocholt, auch wenn dem Fußball-Oberligisten im Groentburg-Stadion vor 1211 Zuschauern das Happy-End verwehrt blieb: Nach einem rassigen und tollen Match erzielte die Elf von Trainer Franz-Josef Tenhagen ein 2:2 (1:0)-Remis, was dem Spielverlauf entsprach. Dabei hatten die Bocholter zweimal die Führung erzielt und hätten zur Pause klarer führen können. Am Ende durfte der 1. FC aber froh sein, dass in Unterzahl nicht doch noch das 3:2 für die KFC-Elf um Spielertrainer Jürgen Luginger gefallen ist. Franz-Josef Tenhagen wusste nicht so recht, ob er sich freuen oder ärgern sollte. Er sagte in der Pressekonferenz: "Aufgrund der ersten Halbzeit hätten wir gewinnen müssen. Wir hatten fünf klare Chancen und hätten höher als 1:0 führen müssen. Steht es 2:0 oder 3:0, dann gewinnen wir dieses Spiel.“ Hätte, wenn und aber würden aber alles nichts zählen, so der Coach. "Von beiden Seiten war es aber ein sehr ordentliches Spiel, mit Spannung und Dramatik. Nach diesem sehr guten Oberligaspiel hätte ich aber dennoch gerne drei Punkte mitgenommen."

      Nach einer schwächeren Anfangsphase, als der KFC überlegen war, aber nur Stürmer Christian Knappmann den FC-Torhüter Guido Koltermann geprüft hatte, spielte der 1. FC Bocholt stark auf. Rene N’Dombasi (18.) und Skito Litimba (28., 43.) hatten sehr gute Chancen, traf Litimba unter anderem die Latte. Nach starker Vorarbeit von Sebastian Kaul markierte dann N’Dombasi das 1:0, als er den Ball mit der Fußspitze ins kurze Eck zirkelte (30.). In der zweiten Halbzeit ging es dann hoch her, Chancen gab es auf beiden Seiten. Mit einem Schlenzer ins lange Ecke glich der Uerdinger Jesse Krncevic aus (57.). Danach traf der KFC-Akteur Mahir Savranlioglu den Pfosten (61.). Nach starker Litimba-Vorarbeit hatte André Badur die erneut Führung auf dem Fuß, jagte den Ball aber übers Tor (63.). Aber Badur legte sieben Minuten später für Litimba auf, der eiskalt zum 2:1 abschloss. Doch erneut fünf Minuten später köpfte KFC-Angreifer Mike Möllensiep nach einer Ecke den 2:2-Endstand (75.). Knappmann (77.) und Mike Manske (85.) besaßen für Uerdingen Chancen zum 3:2, für Bocholt vergab Badur noch einmal (78.).

      Negativer Höhepunkt der Partie war die gelb-rote Karte für Vincent Grütter, nach einem wiederholten Foulspiel (81.), so dass der eine Punkte für die Bocholter im Grotenburg-Stadion noch einmal in Gefahr geriet. Aber auch so zeigte sich der FC-Kapitän Markus Schwiderowski nach dem 2:2 zufrieden: "Es war ein sehr gutes Oberligaspiel. 20 Minuten lang hatten wir Schwierigkeiten, danach hatten wir die Partie total im Griff. Aufgrund der ersten Halbzeit hätten wir gewinnen müssen. Beim 2:2 nach der Ecke habe ich selbst geschlafen. Am Ende ist das Ergebnis gerecht." Auch Jürgen Luginger zeigte sich mit dem 2:2 ganz zufrieden: "Nach dem 0:1 haben wir die Ordnung verloren. Zur Halbzeit hätten wir höher zurückliegen können. Es zeichnet den Charakter der Mannschaft aus, dass sie nach einem zweimaligen Rückstand zurückgekommen ist. Es war ein gutes Tempo drin, beide Teams hatten ihre Möglichkeiten."

      (Quelle: bbv-net.de)
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)