1. FC Köln

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nach dem Abstieg in die 2. Liga schreiten die Personalplanungen beim 1. FC Köln voran: Wie die Geißböcke am Montag mitteilten, wird Pawel Olkowski den Verein verlassen. Dafür soll ein ghanaisches Talent in der kommenden Saison für den FC wirbeln.

      kicker.de/news/fussball/2bunde…--paintsil-im-visier.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Zweitligist 1. FC Köln hat Joao Queiros an den portugiesischen Klub Sporting Lissabon verliehen. Der 20 Jahre alte Innenverteidiger wechselt für zwei Jahre inklusive Kaufoption zum Tabellendritten der abgelaufenen Spielzeit. Queiros kam 2017 von Sporting Braga zum FC. Der Portugiese konnte sich bei den Profis jedoch nicht behaupten.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Langzeitausfall: Höger muss unters Messer
      Der 1. FC Köln muss für längere Zeit auf Marco Höger verzichten. Der Mittelfeldspieler erlitt bei seinem Sturz im Testspiel-Auftakt vor der Zweitliga-Saison eine Eckgelenksprengung an der linken Schulter, wie eine Untersuchung am Montag in Köln ergab.
      kicker.de/news/fussball/2bunde…r-muss-unters-messer.html

      Anfang: "Wir brauchen Zeit und Erfahrung"
      Markus Anfang und seine Mannschaft biegen im Trainingslager in Bad Gögging auf die Zielgerade ein. Am Dienstagvormittag wird sich der Reisetross des 1. FC Köln nach fünf Tagen im bayerischen Kurort auf den Heimweg machen.
      kicker.de/news/fussball/2bunde…n-zeit-und-erfahrung.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Als Trainer Markus Anfang Holstein verließ und zum 1.FC wechselte gab es doch bestimmt interne Vereinbarungen nach der Art "Du darfst dahin, wenn du von uns nicht zig Spieler mitnimmst." Die neuste Meldung ist da für mich ja schon wieder Verarsche pur:

      Köln will offensichtlich auch Dominick Drexler holen. Aber der ist ja erst vor wenigen Wochen für 2,5 Millionen Euro nach Dänemark zum FC Midtjylland gewechselt. Aha. Jetzt soll Köln bis zu 4,5 Millionen Euro bereit sein zu zahlen, halt mit kleinem Umweg. Lächerlich.

      kicker.de/news/fussball/2bunde…-im-anflug-auf-koeln.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Nach einer überragenden Saison für die KSV Holstein verließ Dominick Drexler Kiel überraschend Richtung Dänemark. Nun bleibt er der 2. Bundesliga aber doch erhalten: Der 1. FC Köln vermeldete am Freitag die Verpflichtung des Offensivmanns.

      kicker.de/news/fussball/2bunde…c-koeln-holt-drexler.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Kurioser Wechsel. Dachte immer innerhalb von einer Transferperiode ist immer nur ein Wechsel für einen Spieler möglich!?
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Das ist ja Wahnsinn... 8|
      Dachte auch nicht das sowas möglich ist.
      Gar nicht mit bekommen damals mit Kevin Kampl. Krass.
      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“
    • Der 1. FC Köln plant den sofortigen Wiederaufstieg in die Fußball-Bundesliga und setzt dabei auf alte Bekannte. Der Klub nimmt die Favoritenrolle an und gibt sich selbstbewusst.

      Die Mission des 1. FC Köln ist eindeutig: Der sofortige Wiederaufstieg in die Fußball-Bundesliga soll, nein muss, realisiert werden. "Wir sind top aufgestellt, nur in der falschen Liga", sagt Präsident Werner Spinner: "Ich gehe davon aus, dass wir das schnell reparieren und aufsteigen."

      Nach der schlechtesten Bundesligasaison der Vereinsgeschichte muss der FC in der 2. Bundesliga Wiedergutmachung betreiben. Der Aufstieg ist nicht nur das klare Ziel, sondern fast eine Verpflichtung. Die Fans "haben uns mit Würde absteigen lassen. Es wird nicht einfach, aber wir sind gut aufgestellt", sagte Manager Armin Veh: "Ich glaube, dass die Mannschaft stärker als in der vergangenen Saison ist."

      Eine Ansage, die vor allem auf einen Faktor beruht: Loyalität. Denn Vereinstreue wird in der Domstadt besonders groß geschrieben. Und von den Fans honoriert. 50.000 Anhänger kamen zur offiziellen Saisoneröffnung, die Unterstützung ist ungebrochen groß.

      reviersport.de/artikel.page?id=375507
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Trotz des Abstiegs seiner Profimannschaft hat der 1. FC Köln zum vierten Mal nacheinander einen Rekordumsatz und -gewinn erzielt. Im Geschäftsjahr 2017/18 stieg der Umsatz im Vergleich zu 2016/17 um 42,6 Millionen Euro auf 171,8 Millionen Euro. Der Gewinn nach Steuern nahm um 6,2 Millionen Euro auf 17,3 Millionen Euro zu. Auch das Jahresergebnis vor Steuern ist von 16,8 Millionen Euro auf 27,4 Millionen Euro gewachsen. Das Eigenkapital stieg von 20,2 Millionen Euro auf 37,5 Millionen Euro.

      Aktuell beträgt die Mitglieder-Gesamtzahl 105.752.

      Quelle: fcköln.de
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Krasse Verpflichtung des Zweitligisten. Noch krasser, wenn sich ein Simon Terodde mit seiner unglaublichen Torquote plötzlich auf der Ersatzbank wiederfinden sollte...

      Rückkehr offiziell! Modeste stürmt wieder für den 1. FC Köln
      Es ist eine kleine Sensation: Der 1. FC Köln hat Anthony Modeste (30) ein zweites Mal verpflichtet - sein Vertrag bis 2023 gilt ab sofort.

      Auf einer Gala feierte der 1. FC Köln am Samstagabend seinen 70. Geburtstag - und hat sich dazu selbst reich beschenkt: mit Anthony Modeste (30). Der FC hat den zuletzt vertragslosen Franzosen nach 2015 tatsächlich ein zweites Mal verpflichtet und gleich mit einem Fünfjahresvertrag bis 2023 ausgestattet. Er ist ab sofort spielberechtigt.
      ...
      Quelle: kicker.de, ganzer Artikel
      ...und niemals vergessen
      EISERN UNION!
    • Mit der Verpflichtung seines ehemaligen Stürmers Anthony Modeste ist dem 1. FC Köln ein echter Überraschungscoup gelungen. Doch nun droht rechtlicher Ärger.

      In einem Statement kündigt Modestes ehemaliger Klub Tianjin Quanjian an, eine Klage gegen den 1. FC Köln und Anthony Modeste vor dem internationalen Sportgerichtshof CAS vorzubereiten. Der Verein wolle "alle Maßnahmen ergreifen, um unsere Interessen zu verteidigen."

      Tianjin Quanjian bedaure, "die Fehleinschätzung des 1. FC Köln, Modeste unter Vertrag zu nehmen, und hat diesen daran erinnert, dass man für den Vertragsbruch des Spielers verantwortlich sein könnte." FC-Sportdirektor Armin Veh hatte bei der Verpflichtung noch verkündet, dass der Klub die komplizierte Vertragssituation des Stürmers habe lösen können.

      reviersport.de/artikel/modeste…ill-gegen-wechsel-klagen/
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Ich bin gespannt ob sich daraus nicht noch großer Ärger entwickelt.
      In der heutigen Fußballwelt geht es doch nur noch um hochkomplexe Vertragsmodalitäten, juristische Spitzfindigkeiten und mögliche Fallstricke.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Hammer, dass er in die 2. Liga geht, zumal ich noch gelesen hatte, dass Schalke und Stuttgart Interesse an ihm gehabt haben sollen.

      Terodde, Modeste, Chordoba, Guirassy, Zoller- was für ein Sturm in dieser Liga.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • FC-Kapitän Jonas Hector wird mit einer Muskelverletzung im Adduktorenbereich wohl ein paar Wochen fehlen.
      Flügelspieler Dominick Drexler, der Top-Vorbereiter in dieser Saison, hat ebenfalls Adduktorenprobleme.
      Die beiden Langzeitverletzten Lasse Sobiech und Christian Clemens kommen ebenfalls frühestens in der Winterpause zurück.

      Laut portugiesischen Medienberichten soll der 1. FC Köln am Ex-Stuttgarter Carlos Mané (von Sporting Lissabon) interessiert sein. Der ist allerdings in den letzten Jahren dauerverletzt, glaube nicht das es aktuell Sinn machen würde.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Neu

      Weiter Verwirrung um den Wechsel von Anthony Modeste. :sleeping: Wie ich vermutet habe.

      Die FIFA hat sich geäußert und hält die Kündigung des Franzosen beim chinesischen Klub Tianjin Quanjian trotz ausstehender Gehaltszahlungen nicht für gerechtfertigt.

      Bereits vergangene Woche hatte der 1. FC Köln eingeräumt, dass "die FIFA das Registrierungsverfahren für eine Spielgenehmigung von Modeste ausgesetzt hat."
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)