Dortmund II +++ News +++

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Borussia Dortmund II

      Weil Torhüter Marcel Höttecke noch nicht vollständig fit ist, wird wohl
      Profi Marc Ziegler Samstag (14.00 Uhr) gegen den 1. FC Kleve im Tor der BVB-Reserve stehen. Eine weitere Alternative ist Johannes Focher (A-Jugend).

      Quelle: wdr-videotext 221


    • Borussia Dortmund II

      Nach dem trainingsfreien Montag bittet BVB-Trainer Theo Schneider seine Spieler Dienstag zweimal zum Training. Am Samstag (14.00 Uhr) tritt Dortmund zum Reserve-Duell bei Borussia Mönchengladbach II an.

      Angreifer Bayram Sadrijaj droht eine Zwangspause. Beim 5:2 gegen Kleve verdrehte er sich das Knie. Erste Diagnose: Patellasehnen-Reizung. "Sein Ausfall würde uns hart treffen", so BVB-Trainer Theo Schneider zum WDR-Text.

      Quelle: wdr-videotext 221


    • Borussia Dortmund II

      Marcel Höttecke wird auf seine Rückkehr ins BVB-Tor noch warten müssen. Bei einem Muskel-Test wurden noch zu große Defizite festgestellt. "Wir werden keine erneute Verletzung riskieren", sagte
      Trainer Theo Schneider dem WDR-Text.

      "Die Ergebnisse von Lautern II und RWE waren optimal für uns. Wir müssen nach dem guten Start nachlegen", fordert BVB-Trainer Theo Schneider vor dem Auswärtsspiel bei Borussia Mönchengladbach II (Samstag, 14.00 Uhr).

      Quelle: wdr-videotext 221


    • Borussia Dortmund II

      Der erst 17-jährige Daniel Ginczek von den A-Junioren des BVB bescherte dem Tabellenzweiten mit seinem Siegtreffer den 1:0-Erfolg bei Borussia Mönchengladbach II. Damit hat Dortmund nur noch drei Punkte Rückstand auf Lautern.

      Quelle: wdr-videotext 221


    • Borussia Dortmund II

      Weil das Heimspiel der BVB-Profis gegen Bremen auf Samstag, 21. März, verlegt wurde, tritt die Dortmunder Reserve erst am Sonntag, 22. März, gegen den FSV Ludwigshafen-Oggersheim an. Der Anstoß erfolgt um 14.00 Uhr.

      Quelle: wdr-videotext 221


    • Borussia Dortmund II

      Angreifer Daniel Ginczek erweist sich immer mehr als Glücksgriff für den BVB. Der erst 17-jährige A-Junior traf bei den beiden knappen Erfolgen in Mönchengladbach (1:0) und Elversberg (2:1) jeweils zur 1:0-Führung.

      Quelle: wdr-videotext 221


    • Borussia Dortmund II

      Weil die BVB-Profis und die Reserve am Wochenende zu unterschiedlichen Zeiten spielen, kann Trainer Theo Schneider Sonntag gegen Oggersheim wohl mit Uwe Hünemeier, Yasin Öztekin, Damir Vrancic und Christopher Kullmann planen.

      Quelle: wdr-videotext 221


    • Borussia Dortmund II

      Bis auf einen Punkt ist die BVB-Reserve an Tabellenführer Kaiserslautern II (1:5 in Leverkusen) heran gerückt. Beim 4:0 gegen den SC Verl gelang der fünfte Sieg in Serie. Gegen Leverkusen (Dienstag) reicht ein Remis für Platz eins.

      Bereits seinen 16. Saisontreffer erzielte BVB-Stürmer Christopher Kullmann gegen Verl (4:0). Nur Sascha Mölders (RW Essen/20 Tore) ist noch besser. Außerdem trafen Sebastian Tyrala, Marcus Piossek und Mehmet Boztepe.

      Quelle: wdr-videotext 221


    • orussia Dortmund II

      Die Saison ist für Marcel Höttecke beendet. Zwar geht es dem BVB-Torhüter nach seiner Muskelverletzung besser, ein Einsatz kommt aber nicht mehr in Frage. "Wir wollen nichts riskieren", so Trainer Theo Schneider zum WDR-Text.

      Bis auf Abwehrspieler Jörn Neumeister, der mit dem Lauftraining begonnen hat, kann Dortmunds Trainer Theo Schneider vor dem Gastspiel bei den Sportfreunden Lotte (Samstag, 14.00 Uhr) wieder aus dem Vollen schöpfen.

      Quelle: wdr-videotext 221


    • Borussia Dortmund II

      Bei der 1:2-Niederlage bei den Sportfreunden Lotte kam A-Junior Marc Hornschuh zu seinem Regionalliga-Debüt für die Dortmunder Borussia. Der 18-Jährige spielte von Beginn an für die Mannschaft von Trainer Theo Schneider.

      Quelle: wdr-videotext 221


    • Borussia Dortmund II

      BVB-Torjäger Christopher Kullmann (17 Tore) erhält einen Profivertrag bis zum 30.06.2011. "Wir freuen uns, dass wir ihn in die erste Mannschaft bringen konnten", sagte Trainer Theo Schneider. Heute (14.00 Uhr) kommt Bochum II.

      Quelle: wdr-videotext 221


    • BVB II: Hillenbrand wechselt zurück in die Heimat

      Bis 2011 zum SV Sandhausen
      Was sich schon länger andeutete, ist jetzt Gewissheit: Nico Hillenbrand wird Borussia Dortmund zum Saisonende verlassen.

      Der 21-Jährige wechselt zum Drittliga-Neunten SV Sandhausen und kehrt damit in seine Heimat zurück.

      "Ich kenne den Verein schon, weil ich dort bereits in der Jugend gespielt habe. Der Klub liegt 15 Minuten von meinem Elternhaus entfernt. Ich hatte dort damals eine schöne Zeit und sehe gute Perspektiven für die Zukunft", begründet der variabel einsetzbare Rechtsfuß seine Entscheidung.

      Am Montagvormittag traf sich Hillenbrand mit SVS-Trainer Gerd Dais und weitere Klub-Vertretern und setzte seine Unterschrift unter den bis 2011 befristeten Vertrag. Mit Jan Fießer und Emre Öztürk, bei dem allerdings noch nicht gesichert ist, ob er in Sandhausen bleibt, erwarten den einmaligen Bundesliga-Profi zwei alte Bekannte.

      Das Ziel des Klubs umschreibt Hillenbrand so: "Die Mannschaft ist jung und hungrig. In der nächsten Saison wollen wir einen einstelligen Tabellenplatz erreichen. Dann wird man sehen, wie es sich weiterentwickelt." Auch, was seine Position angeht: Denn während der Allrounder in Dortmund zuletzt als rechter Mittelfeldspieler in der Raute auflief, soll er in Sandhausen künftig als "Sechser" die Zentrale organisieren. Für früheren Karlsruher kein Problem: "Dort fühle ich mich sehr wohl."

      Klappt es denn zum Abschied aus Dortmund mit dem Aufstieg und dem damit verbundenen Wiedersehen in der kommenden Spielzeit? Der langjährige Borusse ist sich sicher: "Davon gehe ich aus! Gegen Cloppenburg haben wir uns zwar einen Ausrutscher geleistet, aber wir haben es weiterhin selbst in der Hand."

      Quelle: reviersport.de


    • Borussia Dortmund II

      Sieben Spieler verlassen Drittliga-Aufsteiger Borussia Dortmund II: Nico Hillenbrand (SV Sandhausen), Damir Vrancic (Eintr. Braunschweig), Daniel Gordon (RWO), Denis Omerbegovic (Elversberg), Marco Schneider (SF Lotte), Raphael Lorenz und Torhüter Christian Beer gehen. Noch offen ist beim BVB II die Zukunft von Sebastian Hille und Marcel Großkreutz, deren Verträge zum Saisonende auslaufen. "Die Verhandlungen laufen", so BVB-Trainer Theo Schneider.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Weil das Flutlicht im Stadion Rote Erde nur 570 statt der in der 3. Liga erforderlichen 800 Lux liefern kann, muss die Dortmunder Zweitvertretung um die Lizenz für die 3. Liga bangen.

      Derzeit laufen Verhandlungen zwischen der Stadt Dortmund, der das Stadion gehört, und dem BVB, in denen es um die Finanzierung der knapp 500.000 Euro kostenden Nachrüstung geht. Eile ist geboten, denn bis zum 25. Juni müssen die Gespräche zum Abschluss geführt werden. Danach verabschiedet sich der Dortmunder Rat in die Sommerpause.

      Duo bleibt

      Marcel Großkreutz und Sebastian Hille haben am Freitag die Vertragsangebote von Borussia Dortmund angenommen. Beide bleiben der schwarz-gelben Zweitvertretung bis zum 30. Juni 2010 erhalten.

      reviersport.de

    • Burghausen – BVB II 4:3 (1:0) / Holzer-Dreierpack

      „Das berühmte Lehrgeld“


      Es hätte ein Auftakt nach Maß für die Dortmunder Zweitvertretung werden können, doch am Ende wurde es ein Ausflug mit Schrecken:

      Das Team von Theo Schneider verlor bei Wacker Burghausen am ersten Spieltag der neuen Drittliga-Saison mit 4:3 (1:0) und verspielte dabei in der Nachspielzeit einen sicher geglaubten Zwei-Tore-Vorsprung.

      „Das war richtig bitter. Wir hatten kurz zuvor durch Sebastian Hille die Möglichkeit, selbst die erneute Führung zu erzielen. Doch der Ball wurde abgefälscht“, ärgerte sich Schneider über die verpasste Chance, mit einem Sieg nach Hause zu fahren, und bilanzierte zerknirscht: „Ein Unentschieden wäre vom Spielverlauf sicherlich verdient gewesen. Aber man hat am Ende, als wir drei frühere A-Jugendliche auf dem Platz hatten, gemerkt, dass einigen noch die Frische fehlt. Leider konnten wir uns damit nicht mehr durchmogeln.“


      weiterlesen



    • BVB II - Braunschweig 0:0: Höttecke hält Punkt fest

      "Nichts wäre schlimmer gewesen..."


      Theo Schneider, Trainer der BVB-Zweitvertretung, atmete nach dem 0:0 gegen Eintracht Braunschweig tief durch.

      "Nichts wäre schlimmer gewesen, als in der Schlussphase noch einen Gegentreffer zu bekommen." Dem nötigen Glück und Keeper Marcel Höttecke war es zu verdanken, dass die Dortmunder nicht auch das zweite Spiel der Saison als Verlierer beendeten. "Er hat zwei Mal glänzend pariert", lobte Schneider seinen Torwart. "Das ist auch wichtig für sein Selbstvertrauen." "Aufgrund der starken zweiten Hälfte von uns sind wir sehr enttäuscht", erklärte Braunschweig-Coach Thorsten Lieberknecht, der bei guten Chancen durch seine Schützlinge Jan Schanda (78.) und Tim Danneberg (78., 85.) an der Außenlinie beinahe verrückt wurde. "Schade, dass wir keine dieser Möglichkeiten nutzen konnten. Aber positiv ist, dass wir beide Spiele zu Null absolviert haben."[(quote]

      weiterlesen


    • Benutzer online 2

      2 Besucher