SpVgg 07 Ludwigsburg

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 07 Ludwigsburg kann sich auf den Pokal konzentrieren

      Die SpVgg 07 Ludwigsburg muss ihre Ambitionen, in der Spitze der Verbandsliga mitzureden, ad acta legen. Nach der 2:4 (1:3)-Niederlage gegen FC Frickenhausen können sich die SchwarzGelben ganz auf den Pokalwettbewerb konzentrieren.

      Weiterlesen: ludwigsburger-kreiszeitung.de/…okalsport.html?arid=19654
      :supporter8: SpVgg Bayreuth TOTGESAGTE LEBEN LÄNGER seit 1921 :supporter8:
    • Kapitän steigt auf zum Chefcoach

      Wenn die SpVgg 07 Ludwigsburg die Dinge künftig so angeht wie ihr Kapitän auf dem Fußballplatz, dann stehen ihr stürmische Zeiten bevor: Christian Seeber übernimmt beim Fußball-Verbandsligisten zur neuen Saison das Traineramt von Gianni Coveli.

      Zehn Tage sind vergangen, seit Coveli seinen Verein, bei dem er seit Saisonbeginn das Trainerzepter geschwungen hat, in Kenntnis davon gesetzt hat, dass er ihn zur neuen Verbandsligasaison in Richtung FSV 08 Bissingen verlassen wird. Zehn Tage, in denen 07-Abteilungsleiter Rainer Adrion und sein Team Zeit hatten, wohlfeil über die Nachfolge des gefragten Trainers nachzudenken.

      Die nun gefundene Lösung ist keine Überraschung, zumal bekannt ist, dass die Ludwigsburger künftig finanziell kleinere Brötchen backen müssen. Was also hätte näher gelegen, als sich zunächst in den eigenen Reihen nach einem geeigneten Kandidaten umzuschauen, statt nach kostspieligen und womöglich riskanten Nachfolgern von auswärts zu suchen. „Anfragen und Bewerbungen gab es genug“, betont der sportliche Leiter Rolf Heinz, und dass die Sportvereinigung immer noch eine gefragte Adresse sei.

      Weiterlesen: ludwigsburger-kreiszeitung.de/…okalsport.html?arid=19800
      :supporter8: SpVgg Bayreuth TOTGESAGTE LEBEN LÄNGER seit 1921 :supporter8:
    • 07 muss am Ende zittern

      Sindelfingen – (ang) Ohne zu glänzen kam Fußball-Verbandsligist SpVgg 07 Ludwigsburg beim VfL Sindelfingen zu einem 3:2 (2:1)-Auswärtserfolg und rückte damit auf den fünften Tabellenplatz vor.

      „Wir haben gegen einen schwachen Gegner nur so viel getan wie notwendig“, sagte Trainer Gianni Coveli. Der VfL ging bereits in der 3. Minute in Führung, als die 07-Hintermannschaft pennte und Adem Öztürk traf. Postwendend schlugen die Schwarzgelben zurück, Volkan Aslan köpfte eine Flanke von Marco Fischer ein. 07 kontrollierte die Begegnung und mit einem weiteren Kopfballtreffer, diesmal traf George Berberoglu nach einer Ecke von Ümit Genc, drehte die SpVgg die Partie. Kurz nach dem Seitenwechsel nickte Mustapha El M’Hassani eine präzise Flanke von Aslan ein. Nach dem Anschlusstreffer von Daniel Kniesel (80.) musste 07 noch einmal um den verdienten Erfolg zittern.

      Weiterlesen: ludwigsburger-kreiszeitung.de/…okalsport.html?arid=19853
      :supporter8: SpVgg Bayreuth TOTGESAGTE LEBEN LÄNGER seit 1921 :supporter8:
    • 07 will Spitze weiter aufmischen

      n der Tabellenspitze der Fußball-Verbandsliga droht sich der FSV 08 Bissingen abzusetzen. Will Verfolger SV Bonlanden dran bleiben, muss er nach zwei Unentschieden in Folge gegen die SpVgg 07 Ludwigsburg unbedingt gewinnen.

      Ironie und vielleicht auch Wink des Schicksals: Mit den Ludwigsburgern gastiert ausgerechnet das Team beim SVB, dessen Trainer künftig die Bissinger in der Oberliga betreuen soll. „Wir wollen die Clubs vor uns weiter ärgern“, hat Noch-07-Trainer Gianni Coveli – nach dem 3:0-Sieg gegen VfR Aalen II bestens gelaunt – preisgegeben.

      Dass das gelingen könnte, dafür spricht vor allem die gute Auswärtsbilanz der Barockstädter, die auch das Spiel in Bonlanden (Sonntag, 15 Uhr) beherzt-offensiv angehen wollen. Bis auf ein Unentschieden wurden in diesem Jahr alle Spiele in der Fremde gewonnen.

      Weiterlesen: ludwigsburger-kreiszeitung.de/…okalsport.html?arid=20145
      :supporter8: SpVgg Bayreuth TOTGESAGTE LEBEN LÄNGER seit 1921 :supporter8:
    • Original von Bredi
      War wohl nix mit Spitze aufmischen.


      War auch, eigentlich nicht zu erwarten. :cool:
      :supporter8: SpVgg Bayreuth TOTGESAGTE LEBEN LÄNGER seit 1921 :supporter8:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bayreuth ()

    • Christian Kuhn lässt Ludwigsburger jubeln

      Auf den Schultern seiner Teamkameraden durfte Christian Kuhn den großen Moment genießen: Mit seinem Tor nach einem unwiderstehlichen Sprint schoss der 24-Jährige die SpVgg 07 Ludwigsburg am Mittwochabend zum 1:0-Sieg gegen den FV Illertissen und damit ins württembergische Pokal-Endspiel 2009.

      Eine solche Feier hat das Jahnstadion schon lange nicht mehr erlebt. Ausgelassen tanzte die gelbe Spielertraube inmitten des Platzes, der Sekt spritzte, die Fans ließen ihre Mannschaft hochleben. Es dauerte nicht lange, da kam die Kunde vom Endspiel-Gegner. Die Ludwigsburger treffen auf Oberliga-Tabellenführer SG Sonnenhof Großaspach, der mit dem 1:0-Sieg über Regionalliga-Spitzenreiter 1. FC Heidenheim ebenfalls die eigenen Gesetze von Pokalspielen Wirklichkeit werden ließ. 07-Manager Rolf Heinz ballte die Faust: Sein Wunsch-Finale war perfekt. Gianni Coveli strahlte übers ganze Gesicht. Wie seine Mannen der Verletzungsmisere trotzten und die klassenhöheren Gäste buchstäblich niederrangen, brachte den sonst eher sachlichen Trainer ins Schwärmen: „Leidenschaft, taktisch sehr diszipliniert – ein großes Kompliment!“ Die Vierer-Abwehrkette mit den überragenden Innenverteidigern George Berberoglu und Hasan Morina gewährte dem FV Illertissen kaum Torchancen. „Auf die langen Bälle waren wir gut vorbereitet“, freute sich Coveli.

      Weiterlesen: ludwigsburger-kreiszeitung.de/…okalsport.html?arid=20474
      :supporter8: SpVgg Bayreuth TOTGESAGTE LEBEN LÄNGER seit 1921 :supporter8:
    • 07-Fußballer nach Laupheim

      Nach dem kräftezehrenden Pokal-Kampf am Mittwoch müssen die Fußballer der SpVgg 07 Ludwigsburg heute (15.30 Uhr) wieder in der Verbandsliga ran.

      Wenn der Tabellenfünfte (44 Punkte) seine Position in der Spitzengruppe behaupten will, muss beim Siebten Olympia Laupheim (42) etwas Zählbares herausspringen. Den Ehrgeiz unterstrich auch Gianni Coveli: „Egal wer spielt, wir wollen dort schon eine gute Leistung abliefern.“
      Für den scheidenden Trainer genießt nach dem hart erkämpften 1:0-Erfolg im Halbfinale gegen den Oberligisten FV Illertissen der Pokal natürlich Priorität. Das Endspiel im WFV-Wettbewerb gegen die SG Sonnenhof Großaspach wird voraussichtlich am Dienstag, 2. Juni, ausgetragen. Als Austragungsorte stehen Schwieberdingen und Fellbach zur Auswahl. Verantwortliche des Württembergischen Fußball-Verbandes werden zu Beginn nächster Woche die Situation vor Ort in Augenschein nehmen.

      Weiterlesen: ludwigsburger-kreiszeitung.de/…okalsport.html?arid=20507
      :supporter8: SpVgg Bayreuth TOTGESAGTE LEBEN LÄNGER seit 1921 :supporter8:
    • Original von Bayreuth
      Christian Kuhn lässt Ludwigsburger jubeln

      Auf den Schultern seiner Teamkameraden durfte Christian Kuhn den großen Moment genießen: Mit seinem Tor nach einem unwiderstehlichen Sprint schoss der 24-Jährige die SpVgg 07 Ludwigsburg am Mittwochabend zum 1:0-Sieg gegen den FV Illertissen und damit ins württembergische Pokal-Endspiel 2009.

      Eine solche Feier hat das Jahnstadion schon lange nicht mehr erlebt. Ausgelassen tanzte die gelbe Spielertraube inmitten des Platzes, der Sekt spritzte, die Fans ließen ihre Mannschaft hochleben. Es dauerte nicht lange, da kam die Kunde vom Endspiel-Gegner. Die Ludwigsburger treffen auf Oberliga-Tabellenführer SG Sonnenhof Großaspach, der mit dem 1:0-Sieg über Regionalliga-Spitzenreiter 1. FC Heidenheim ebenfalls die eigenen Gesetze von Pokalspielen Wirklichkeit werden ließ. 07-Manager Rolf Heinz ballte die Faust: Sein Wunsch-Finale war perfekt. Gianni Coveli strahlte übers ganze Gesicht. Wie seine Mannen der Verletzungsmisere trotzten und die klassenhöheren Gäste buchstäblich niederrangen, brachte den sonst eher sachlichen Trainer ins Schwärmen: „Leidenschaft, taktisch sehr diszipliniert – ein großes Kompliment!“ Die Vierer-Abwehrkette mit den überragenden Innenverteidigern George Berberoglu und Hasan Morina gewährte dem FV Illertissen kaum Torchancen. „Auf die langen Bälle waren wir gut vorbereitet“, freute sich Coveli.

      Weiterlesen: ludwigsburger-kreiszeitung.de/…okalsport.html?arid=20474


      Freut mich, dass die Ex-Normannen Christian Kuhn und George Berberoglu so gute Kritiken bekommen. Und in der neuen Runde wechselt Ali Cetin auch noch von der Normannia nach Ludwigsburg.
      „Für mich ist Politik ein Spiel, und noch nicht mal ein gutes. Politiker sind allesamt Schummler, Lügner und Betrüger. Alles, was sie wollen, ist Macht und ihre Taschen zu füllen. Wenn du Politiker werden willst, dann stimmt mit dir etwas nicht."

      Lemmy (Motörhead)
    • Trotz Umstellungen ein verdientes 0:0 in Laupheim

      Fußball-Verbandsligist und WFV-Pokalfinalist SpVgg 07 Ludwigsburg kam in einer ausgeglichenen Partie beim FV Olympia Laupheim zu einem leistungsgerechten 0:0-Unentschieden.

      Trainer Gianni Coveli gönnte einigen seiner Pokal-Helden eine verdiente Auszeit und gab der Jugend eine Chance.
      So feierten der A-Jugendspieler Selahatin Degirmenci und Denis Graetz aus der zweiten Mannschaft ihr Verbandsliga-Debüt. Wieder in die Start-Elf rückte Mustapha El M’Hassani, nachdem das Gnadengesuch der Schwarz-Gelben beim WFV Erfolg hatte.
      „Unter dem Strich geht das 0:0 absolut in Ordnung, beide Teams waren zu gut organisiert,“ meinte Coveli. Die ersten beiden Gelegenheiten des Spiels vergaben die Einheimischen.

      Weiterlesen: ludwigsburger-kreiszeitung.de/…okalsport.html?arid=20533
      :supporter8: SpVgg Bayreuth TOTGESAGTE LEBEN LÄNGER seit 1921 :supporter8:
    • Covelis Abschiedsspiel in Nagold

      Vier Tage nach dem unglücklich verlorenen WFV-Pokalfinale steht für den Fußball-Verbandsligisten SpVgg 07 Ludwigsburg am morgigen Samstag um 15.30 Uhr beim VfL Nagold das letzte Punktspiel auf dem Programm.

      Die Enttäuschung bei den Schwarz-Gelben nach der späten 0:1-Finalniederlage gegen die SG Sonnenhof Großaspach sitzt immer noch sehr tief. Im bedeutungslosen letzten Saisonspiel geht es für die SpVgg morgen nur noch um die goldene Ananas und die Verteidigung ihres vierten Tabellenplatzes.
      „Wir fahren nach Nagold, um dort zu gewinnen und die Woche gut ausklingen zu lassen“, sagte Gianni Coveli vor seinem letzten Pflichtspiel als Trainer der Barockstädter.
      Der scheidende Coach möchte in Nagold einigen seiner angeschlagenen Spieler eine Pause gönnen und dafür dem einen oder anderen jungen Spieler eine Chance geben.

      Weiterlesen: ludwigsburger-kreiszeitung.de/…okalsport.html?arid=20807
      :supporter8: SpVgg Bayreuth TOTGESAGTE LEBEN LÄNGER seit 1921 :supporter8:
    • Bei 07 Ludwigsburg ist die Luft raus

      Beim Fußball-Verbandsligisten SpVgg 07 Ludwigsburg war nach der Niederlage im WFV-Pokalfinale die Luft raus. Im letzten Punktspiel zogen die Schwarz-Gelben beim VfL Nagold mit 2:3 (0:2) den Kürzeren.

      „Wir haben das Spiel im Kopf verloren und waren nicht präsent genug“, meinte Gianni Coveli in seinem letzten Spiel als Coach der SpVgg 07. Zusammen mit seinem Co-Trainer Oliver Dense wechselt Coveli zur neuen Saison zum Lokalrivalen FSV 08 Bissingen.
      Bei der Saisonabschlussfeier wurden zudem die Spieler Valentin Haug (VfL Kirchheim), Zoran Knezevic (VfB Neckarrems), Stefan Schill (Spfr. Dorfmerkingen), Sydney Wolf (Studium in Hamburg) und Hasan Morina (Ziel unbekannt) verabschiedet.
      Die beste Chance, 07 in Führung zu bringen, vergab Mustapha El M’Hassani als er von VfL-Torwart Michael Höck im Strafraum getroffen wurde, aber nicht zu Boden ging.

      Weiterlesen: ludwigsburger-kreiszeitung.de/…okalsport.html?arid=20868
      :supporter8: SpVgg Bayreuth TOTGESAGTE LEBEN LÄNGER seit 1921 :supporter8:
    • Nach dem Aderlass ist der Nachwuchs gefordert

      Fußball-Verbandsligist SpVgg 07 Ludwigsburg macht aus der Not eine Tugend. Die Schwarzgelben setzen in der bevorstehenden Saison verstärkt auf junge Nachwuchstalente.

      In der vergangenen Runde, als einer der Meisterschaftsanwärter gehandelt, mussten die Nullsiebener in der Endabrechnung mit einem sechsten Platz zufrieden sein. Der Einzug in das WFV-Pokalfinale gegen den Regionalliga-Aufsteiger SG Sonnenhof Großaspach (0:1) entschädigte ein wenig für eine doch eher enttäuschende Verbandsligasaison.

      Weiterlesen:

      Die Neuzugänge


      :supporter8: SpVgg Bayreuth TOTGESAGTE LEBEN LÄNGER seit 1921 :supporter8:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Bayreuth ()

    • Noch viel Arbeit für Seeber

      Zu einem überraschend deutlichen 3:0 (1:0)-Erfolg kam Fußball-Landesliga-Aufsteiger FV Ingersheim im Testspiel gegen den Verbandsligisten SpVgg 07 Ludwigsburg. Trotz der klaren Niederlage war 07-Spielertrainer Christian Seeber nicht unzufrieden. „Wir haben phasenweise ganz gut gespielt, aber klarste Torchancen nicht genutzt.

      Weiterlesen!
      :supporter8: SpVgg Bayreuth TOTGESAGTE LEBEN LÄNGER seit 1921 :supporter8:
    • Cetin trifft dreimal für 07 Ludwigsburg

      Zwei Siege und zwei Niederlagen – so lautet die Testspiel-Bilanz von Fußball-Verbandsligist SpVgg 07 Ludwigsburg am Wochenende.

      Am Samstag nahm die Mannschaft von Trainer Christian Seeber an einem Turnier in Echterdingen teil. Im ersten Gruppenspiel bezwang das Fuchshof-Team Gastgeber TV Echterdingen mit 2:0. Gegen den Verbandsliga-Aufsteiger zeichnete sich Stürmer-Neuzugang Ali Cetin als zweifacher Torschütze aus.

      [URL=http://www.ludwigsburger-kreiszeitung.de/home/lokalnachrichten/lokalsport_artikel,-Cetin-trifft-dreimal-fuer-07-Ludwigsburg-_arid,22159.html]Weiterlesen!!![/URL]
      :supporter8: SpVgg Bayreuth TOTGESAGTE LEBEN LÄNGER seit 1921 :supporter8:
    • Verbandsliga Württemberg

      9. Spieltag
      VfB Neckarrems - Spvgg 07 Ludwigsburg 0:6 (0:4)
      Tore: 0:1 El M‘Hassani (15.), 0:2 Seeber (23.), 0:3 Cetin (36.), 0:4 Gitschier (45.), 0:5 Cetin (51.), 0:6 Cetin (69.)
      Zuschauer: 800

      Derby gegen den Aufsteiger Neckarrems
      07 Ludwigsburg rückt die Verhältnisse im Kreis zurecht




      10. Spieltag
      Spvgg Ludwigsburg 07 - VfR Aalen II 4:2 (4:0)
      Tore: 1:0 Cetin (21.), 2:0 Botta (28.), 3:0 Cetin (32.), 4:0 Thomas (42.), 4:1 Söllner (51.), 4:2 Schiele (76.)
      Zuschauer: 300


      Mit Leidenschaft erobert Ludwigsburg die Tabellenspitze

      Dank einer überragenden ersten Halbzeit feierte der Fußball-Verbandsligist SpVgg 07 Ludwigsburg gegen den VfR Aalen II einen hochverdienten 4:2 (4:0)-Heimsieg und übernahm damit wieder die Tabellenführung. "In der ersten Halbzeit haben wir das umgesetzt was wir uns vorgestellt haben und mit Begeisterung und Leidenschaft druckvoll nach vorne gespielt", erklärte Spielertrainer Christian Seeber. Von Beginn an knüpften die Schwarz-Gelben an die Leistung vom 6:0-Kantersieg beim VfB Neckarrems an. Bereits in der 4. Minute scheiterte Mannschaftskapitän Ralf Hirsch mit einer strammen Direktabnahme an Aalens Schlussmann Haris Mesic und sein anschließender Nachschuss konnte ein Verteidiger kurz vor der Torlinie abwehren. Vier Minuten später köpfte Erhan Polat nach einer Freistoßflanke von Seeber an den Querbalken.

      weiterlesen...
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Die SpVgg 07 Ludwigsburg ist jetzt immer noch Tabellenführer der Verbandsliga Württemberg mit noch einen Punkt Vorsprung!

      :respekt:
      :supporter8: SpVgg Bayreuth TOTGESAGTE LEBEN LÄNGER seit 1921 :supporter8:
    • Kaum zu glauben, aber Lubu hält sich immer noch oben.

      Respekt, hätte ich nicht gedacht, nachdem es vor der Runde hieß, dass der Geldhahn drastisch zugedreht würde.


      NTZ 01.08.05 Sennerpokal, das ist Stress pur für die arbeitende Mannschaft. Da rutscht, wenn der Kopf schwirrt und die Augen schon flimmern, auch dem versiertesten Sprecher mal ein Lapsus heraus. So bat Ansager Dirk Schwarz einmal „beide Mannschaften zur Platzkontrolle“. Die Kicker gingen trotzdem zur Passkontrolle. Schwarz kontrollierte daraufhin seine Zunge.
    • Name ist SpVgg 07 Ludwigsburg !!!! :jo:
      Ich hätte auch nicht gedacht, dass Ludwigsburg oben mitspielt! :goleo:

      Ludwigsburg bricht nicht ein, sondern die SpVgg 07 Ludwigsburg steigt auf und dann gibt es ein Derby gegen den SGV Freiberg! :soccerlove:
      :supporter8: SpVgg Bayreuth TOTGESAGTE LEBEN LÄNGER seit 1921 :supporter8: