Landesliga Württemberg Staffel 1

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gestern, als ich mit dem TSV Großdeinbach in Neuler war, hab ich zur Halbzeit, als es 4:0 für Neuler stand und auch schon hätte höher stehen können, im Spaß gesagt, dass nun nur noch das in der Nähe befindliche Gewitter die Großdeinbacher retten kann. Doch das Gewitter blieb weit genug weg und die Partie konnte planmäßig bis zum Ende durchgeführt werden.

      Mehr Glück hatte dagegen der TSV Schwaikheim bei seinem Gastspiel bei der SpVgg Gröningen-Satteldorf. Das Team von Aleks Kalic lag mit 1:7 zurück, als der Donnergott für ein vorzeitiges Ende sorgte. Das ist natürlich schon extrem ärgerlich für die Gastgeber, aber es führt wohl kein Weg dran vorbei, dass die Partie wiederholt wird.Spielabbruch.jpg
      Meine Kirche ist der Fußballplatz
    • Asa schrieb:

      Salamander Kornwestheim 8o
      Heute fand u. a. das Nachbarschaftsduell TV Pflugfelden-Salamander Kornwestheim statt.
      Beide waren nicht optimal in die Saison gestartet. Bei Regenwetter bevölkerten offiziell 125 Zuschauer den Kunstrasen Kleines Feldle. Ich habe weniger gezählt und war ob der Resonanz doch etwas enttäuscht. Die beiden Sportplätze sind schließlich keine 5km Luftlinie voneinander entfernt.

      Die Pflugfelder Führung in der 14. Minute wurde in der 32. durch ein Foulelfmetertor ausgeglichen. Nachdem zuvor Pflugfelden spielbestimmend war ergab sich danach ein ausgeglichenes Spiel. In der 73. Minute fiel das 2:1 für die Gastgeber. Diese verwandelten in der 88. einen Foulelfmeter, womit das Spiel entschieden war. Der Sieg der Gastgeber war letzten Endes verdient.

      Wenn ich es auch etwas doof finde, dass man hier dauerhaft auf einem Kunstrasen ohne eine einzige Stufe oder natürliche Erhebung spielt muss ich lobend erwähnen, dass es bei jedem Spiel eine schöne Eintrittskarte mit Spielpaarung und allen weiteren nötigen Daten gibt. Da könnten sich sehr viele Vereine einen Scheibe abschneiden.
    • cmkwh schrieb:

      Asa schrieb:

      Salamander Kornwestheim 8o
      Bei Regenwetter bevölkerten offiziell 125 Zuschauer den Kunstrasen Kleines Feldle. Ich habe weniger gezählt und war ob der Resonanz doch etwas enttäuscht. Die beiden Sportplätze sind schließlich keine 5km Luftlinie voneinander entfernt.
      Das ist ja echt ein extrem enttäuschender Besuch. War selber noch nie in Pflugfelden. Aber ich komme öfters mal nach Löchgau, wo der Zuschauerzuspruch zumeist ähnlich schwach ist. Echt schade, dass sich die Begeisterung für den Amateurfußball im Kreis Ludwigsburg in so engen Grenzen hält. :(
      Meine Kirche ist der Fußballplatz
    • Bredi schrieb:

      cmkwh schrieb:

      Asa schrieb:

      Salamander Kornwestheim 8o
      Bei Regenwetter bevölkerten offiziell 125 Zuschauer den Kunstrasen Kleines Feldle. Ich habe weniger gezählt und war ob der Resonanz doch etwas enttäuscht. Die beiden Sportplätze sind schließlich keine 5km Luftlinie voneinander entfernt.
      Das ist ja echt ein extrem enttäuschender Besuch. War selber noch nie in Pflugfelden. Aber ich komme öfters mal nach Löchgau, wo der Zuschauerzuspruch zumeist ähnlich schwach ist. Echt schade, dass sich die Begeisterung für den Amateurfußball im Kreis Ludwigsburg in so engen Grenzen hält. :(
      Da gibt es womöglich einfach zu viele Angebote von höherklassigem Profi- und Amateursport in unmittelbarer Umgebung.
    • cmkwh schrieb:

      Hier ein Artikel aus der LKZ über das Derby Pflugfelden-Bietigheim und die Spiele der weiteren Kreisteams aus Kornwestheim und Löchgau:

      lkz.de/sport/fu%C3%9Fball_arti…obenauf-_arid,560749.html

      Auch bei diesem Derby in Pflugfelden mieses Wetter und 100 Zuschauer. War allerdings auch nicht dort und trage ebenfalls Schuld an der schlechten Zuschauerzahl.
      War am Sonntag in Löchgau, wo beim Spiel gegen Schwaikheim auch nur etwa 100 Zuschauer anwesend waren. Das war allerdings auch ein Wetter, bei dem man auch seinen Hund nicht vor die Haustür jagt. Da war's im Vereinsheim nach dem Spiel dann doch deutlich angenehmer. :)

      Löchgau.jpg
      Meine Kirche ist der Fußballplatz
    • Das Wetter war zum Abgewöhnen. Was die Bietigheimer trotzdem nicht daran gehindert hat in Scharen zum verkaufsoffenen Sonntag zu strömen statt mit Germania nach Pflugfelden zu fahren ;) .

      Durch Löchgau bin ich auf dem Weg nach Brackenheim auch gekommen und habe an den Kick gedacht. Auf welchem Platz haben die denn gespielt?
    • Neu

      9 Spiele sind gespielt und damit fast ein Viertel der Saison. Tatsächlich liegen drei Teams aus dem Kreis Schwäbisch Hall vorne: Satteldorf (24) drei Punkte vor Schwäbisch Hall (21) und diese zwei Punkte vor Crailsheim (19). Für die Verbandsliga würde ich mir wünschen, dass SHA und CR Satteldorf noch überholen. Vom Namen und Stadion her sind beide doch deutlich attraktiver.

      Die beiden Verbandsligaabsteiger aus Breuningsweiler und Löchgau (jeweils 13 Punkte) sortieren sich auf Platz 8 und 9 im Mittelfeld ein. Löchgau mit einem sehr schlechten Saisonstart in der Liga mit vier Niederlagen und einem Unentschieden. Seit der 0:6 Niederlage in Satteldorf wurden jedoch vier Spiele in Folge gewonnen und der Abstand zu Platz 3 ist identisch mit dem Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. Im WFV-Pokal wurden dagegen Schwaikheim, Crailsheim, Satteldorf und SIndelfingen geschlagen und der FVL steht als einer von zwei Landesligisten im Viertelfinale.

      Der andere Landesligist im Viertelfinale kommt auch aus der Staffel 1 und ist der mit gerade mal zwei Unentschieden noch sieglose TSV Pfedelbach (2). Im WFV-Pokal scheint man dort besonders motiviert, nacheinander scheiterten der Verbandsligavizemeister Hollenbach, der TSV Schornbach, Oberligist Ilshofen und der Reutlingenbezwinger aus Nagold. Vielleicht klappt es ja in der Liga auch noch, völlig aussichtlos ist die Lage (noch) nicht.

      Die anderen Vereine aus dem Kreis Ludwigsburg reihen sich leider alle hinter Löchgau ein und sind somit in der unteren Tabellenhälfte zu finden. Germania Bietigheim (12) mit Vorsprung auf Pflugfelden (8) und Kornwestheim (7). Kornwestheim mit 6 Niederlagen aus 9 Spielen auf dem ersten Abstiegsplatz, dahinter Leingarten (7), Öhringen (6) und eben Pfedelbach.

      Ich bin gespannt wie es weitergeht.