[SVB 03] Neuigkeiten [Presse]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kinderbetreuung auch beim Spiel gegen Emden

      Da das Experiment "Kinderbetreuung" beim Spiel gegen Düsseldorf so gut angenommen wurde, haben wir uns entschlossen, die Väter und Mütter auch beim Bejubeln des Sieges über die Kickers aus Emden etwas zu "entlasten".
      Es wird erneut ein vom Team des S13 betreuten Stand geben, an welchem allerlei Basteleien, Malereien sowie Naschereien warten und diesmal auch etwas warmer Tee bereit steht. Was es dieses mal zu basteln gibt, wird an dieser Stelle aber noch nicht verraten.


      Sehr sehr gut wurde von den kleinen ja ordentlich angenommen!!!!
    • Weihnachtsgeschenke vom SVB

      Wer der Familie, Freunden oder Kollegen mit Babelsberg 03 - Fanartikeln zum Weihnachtsfest eine Freude machen möchte, der sollte möglichst bald im ..:: Online-Shop ::.. bestellen. Das Shop-Team bemüht sich vor den Feiertagen um schnellstmögliche Abwicklung der Bestellungen. Überweisungen sollten vorzugsweise online erfolgen.

      Ganz ohne Stress und ohne Versandkosten kann man sich kurz vor den Feiertagen am Donnerstag, 20.12.2007, in der Zeit von 16 bis 21 Uhr am Fanartikel-Container im Karl-Liebknecht-Stadion mit Präsenten aus dem Babelsberg 03 - Fanartikel-Sortiment für Groß und Klein und Jung und Alt eindecken. Dazu gibt es wieder weihnachtliche Musik und leckeren Glühwein.


      babelsberg03.de
    • Arbeitsnachweis der Spieler von pnn.de

      Kleines Wunder nötig

      Babelsbergs Trainer Dietmar Demuth ist ernüchtert

      Von Mark Kühn


      Dietmar Demuth schaute drein, als würde er jeden Moment in die Luft gehen. Die Darbietungen seines SV Babelsberg 03 bei der 0:1-Niederlage bei den Amateuren Borussia Dortmunds waren----Lesen bei pnn.de----
    • Die Woche bei Nulldrei

      3. KW (14.01. bis 20.01.2008)

      Montag: 08:00 Uhr -> Training, Fitnessstudio Satori; 14.00 Uhr Training, Stadion
      Dienstag: 9:30 Uhr & 14.00 Uhr -> Training, Stadion
      Mittwoch: 08:00 Uhr -> Training, Fitnessstudio Satori; 14.00 Uhr Training, Fortuna-Sportplatz
      Donnerstag: 09.30 Uhr & 14:00 Uhr -> Training, Stadion
      Freitag: 08:00 Uhr -> Training, Fitnessstudio Satori; 13.30 Uhr Training, Stadion;
      18.00 Uhr Hallenmasters in Neuruppin
      Samstag: 13.00 Uhr -> Testspiel bei Budissa Bautzen
      Sonntag: Frei
    • Trainingslager "online"

      Am morgigen Sonntagmorgen startet die Regionalligamannschaft ins Trainingslager. Abgestiegen wird im Hotel Titanic in Lara bei Antalya (Türkei).

      Bei besten äußeren Bedingungen wird Cheftrainer Dietmar Demuth mit seinem Co Jens Härtel und Torwarttrainer Sebastian Rauch den mitreisenden 20 Spielern, u. a. in 3 Testspielen, den notwendigen spielerischen Feinschliff für die Aufholjagd in der Regionalliga geben.

      03-Online berichtet, wie bereits im vorigen Jahr, täglich aktuell in Wort und Bild direkt vom Geschehen.

      03.de
    • 31.01.2008 :: Das war ein Wahrsager!

      Am Vormittag ging es zu einer lockeren Einheit auf Platz 1 der Trainingsanlage. Geübt wurden hauptsächlich Spielformen, damit dies in Fleisch und Blut übergeht. Zum Abschluss gab es dann die unvermeidlichen Koordinations- und Schnelligkeitsübungen.

      Für den Nachmittag stand dann das Spiel gegen Yonsei University (Korea) auf der benachbarten Hotelanlage an. Beide Mannschaften traten zu Beginn im 4-2-3-1-System an. Die Blauen, heute wiederum in rot, begannen verhalten abwartend, der koreanische Gegner dagegen wie die Feuerwehr. Die Aggressivität, aber auch die Schnelligkeit und Wendigkeit der Koreaner beeindruckte Babelsbergs Equipe sichtlich. So kam es, wie es in solchen Fällen so oft kommt. In Minute 20 verliert Bastian Zenk einen sicher geglaubten Ball in der eigenen Hälfte. Den daraus resultierenden Konter schließt Cho Chan-Ho halblinks aus 14 m mit einem Schuss an den langen Innenpfosten zur 1:0-Führung ab. Wenn Gökhan Ahmetcik in Minute 25 den Querpass von Patrick Moritz mit dem Kopf genommen hätte, wäre es wohl der Ausgleich gewesen. Da er aber den Fuß nahm, ging der Ball am Tor vorbei. Nur 2 Minuten später wird Christian Dreier im Strafraum rüde gefoult, jedoch ertönte der Pfiff des Schiedsrichters nicht zum Elfmeter, sondern zum Abstoss für Yonsei. Nach genau einer halben Stunde taucht Dreier wiederum allein im gegnerischen Strafraum auf, wird jedoch vom Torwart zu Fall gebracht. Auch hier gab es vom völlig überforderten türkischen Schiedsrichter keinen Strafstoß.


      Spielstatistik:

      Yonsei University (Korea) – SV Babelsberg 03 3:2 (2:0)

      SV Babelsberg 03: Busch – Neumann, Vukadin, Laars (ab 46. Mauersberger), Rudolph (ab 60. Hartwig) – Zenk (ab 60. Frahn), Prochnow – Lukac, Moritz (ab 46. Stiefel), Ahmetcik (ab 73. Mutschler) – Dreier (ab 53. Ben-Hatira)

      Tore: 1:0 Cho Chan-Ho (20.), 2:0 Nam Jun-Tae (42.), 3:0 Kim Dong-Hee(79.), 3:1 Frahn (80. Handelfmeter), 3:2 Mutschler (86.)

      Gelbe Karte/n für 03: Dreier, Frahn, Mutschler, Prochnow (alle wegen Foulspiel)

      babelsberg03.de/teams/index.php
    • Was gibt’s denn am Sonntag zu Essen?

      Zum ersten Heimspiel nach der Winterpause kredenzt uns die Crew von der Plantagenklause, neben den gewohnten Leckereien, eine fleischlose Gemüsepfanne. Wieder mal ein Grund, die heimische Herdplatte zu verschonen und dafür mit der ganzen Familie im Stadion zu speisen.

      Zum Nachtisch gibt es Eis. Ja, in der Nähe des neuen FamilienBlocks „A“ wird aus einem mobilen Vehikel Eis an alle Leckermäuler verkauft. Das Schöne ist, dass man mit dem Eiserwerb auch noch eine gute Tat vollbringt, denn Langnese unterstützt den genannten Familienblock finanziell.

      babelsberg03.de

      Na da bin ick aber mal gespannt!
    • Halbgare Bratwurst
      Nobel geht die Welt zugrunde: Der SV Babelsberg besuchte Düsseldorf – und weitere Spezialitäten aus der Regionalliga Nord
      Von Arndt Sändig


      Zum letzten Auswärtsspiel der Saison hatte sich der SV Babelsberg etwas Besonderes ausgedacht. Sponsor Air Berlin flog nicht nur die Mannschaft, sondern auch den gesamten ehernamtlich getragenen Verein nach Düsseldorf. Der bereits abgestiegene Noch-Drittligist aus Potsdam weiß seine vielen Mitstreiter, ohne die der Verein nicht funktionieren würde, offenbar zu schätzen. Welche Währung haben die eigentlich in Düsseldorf?, fragte sich so mancher Babelsberger vor der Wechselstube am Flughafen Berlin-Tegel.

      »Hurra, das ganze Dorf ist da!« hieß es dann in der sterilen LTU-Arena vor insgesamt 12000 Zuschauern. Der Gastgeber aus Düsseldorf bot halbgare Bratwurst und das Bier zu drei Euro fünfzig feil. »Einfach nur Fußball« hatte der Aufdruck auf der Eintrittskarte noch gelogen. Die Toten Hosen – früher Großsponsor bei Fortuna – hätten sich im Grabe umgedreht.

      Sportlich gab es für den SV Babelsberg nicht viel zu holen. Parierte Torhüter Busch in der Anfangsphase noch einen Elfmeter von Lawarée, schenkte ihm der selbige später zweimal per Kopf ein. Die Druckphase der Babelsberger brachte die nervösen Düsseldorfer nur kurz in Bedrängnis. Die Potsdamer bezahlten die für sie sportlich bedeutungslose Partie mit einer gebrochenen Nase (Laars) und einer ausgekugelten Schulter (Lukac). Den internen Vergleich mit Düsseldorf entschied der Kiezverein jedoch für sich, hatte Babelsberg das Hinspiel doch mit 3:0 gewonnen.

      jungewelt.de/2008/05-26/047.php

      :rofl2:
    • Freibier zum Pokalerfolg im Lindenpark

      Wer am Samstag beim Landespokalfinale in Finkenkrug live dabei ist, ist nicht nur mittendrin, sondern auch zum Freibier eingeladen. Die dazu gehörige "Pokalfeier" findet im Lindenpark statt. (Stahnsdorfer Straße 76-78, in Babelsberg) Auf einer großen Leinwand hat dann der Pokalsiegerfan auch noch die Möglichkeit das EM-Spiel, Russland vs. Griechenland zu sehen. Zwei Fässer REX Pils hat uns die Radeberger Gruppe, in Vertretung von Herrn Idler, für diese Feierlichkeiten zur Verfügung gestellt. Also, zwei Kriterien müssen erfüllt sein um an das Freibier zu kommen: 1.) der Pokalsieg muss her, 2.) Mann oder Frau müssen beim Spiel gewesen sein um sich im Lindenpark mit der Eintrittskarte ausweisen zu können.
      Natürlich ist auch der Nulldreier eingeladen, welcher nicht beim Pokalfinale war, (kaum vorstellbar) muss aber zur Strafe sein Bier selbst bezahlen.

      Na dann, Prost!

      babelsberg03.de


    • Sommerfest zum Saisonauftakt

      Am 05.07. soll es dann steigen, das erste Nulldrei-Sommerfest. Und die Liste der Höhepunkte wird nach und nach immer länger. Mittlerweile reicht sie von Spielen der Jugendmannschaften auf dem heiligen Rasen, über Kinderbetreuung, Fussballquiz, einem Spiel zweier Traditionsteams, Torschussgeschwindigkeitsmessungen, der Ermittlung des Flankengotts bis hin zur Vorstellung unserer Mannschaft für die kommende Saison. Diese tritt dann auch gleich im ersten Testspiel gegen die Auswahl des Kreises Havelland-Mitte an. Den Abschluss bildet dann Hubert Schabulke und seine Band, den meisten bekannt durch seinen Song "Babelsberch 14482".

      Wir hoffen auf zahlreiches Erscheinen und viel Spaß.

      www.babelsberg03.de
    • Demuth: Sorgen in der Offensive

      Auch der Sieg im Landespokal (1:0 gegen Oberliga-Aufsteiger SV Falkensee-Finkenkrug) konnte die Rand-Berliner nicht über eine schwache Saison hinwegtrösten. Rang 15 und vor allem die Auftritte im heimischen Karl-Liebknecht Stadion lagen weit unter den Erwartungen. "Wir haben mit den Spielern Tacheles geredet", so Trai ner Dietmar Demuth (53). "Kaum einer hat seine Leistung kritisch hinterfragt. Viele junge Burschen träumen von der 2. oder 3. Liga, haben aber noch nicht einmal in Babelsberg einen Stammplatz sicher." Für die neue Saison – Trainingsauftakt ist am 5. Juli – ist der Verein schon recht weit in den Pla nungen.

      ganzer Artikel
      Quelle: Kicker
    • Nunja, die neuen Verpflichtungen sprechen zum Glück eine andere Sprache, wir haben uns gezielt und dazu auch noch stark verbessert was die Verpflichtungen angeht.

      Wenn es passt sollten wir oben mitspielen, ma gucken wie die Vorbereitung mit den neuen läuft.
    • Kein Abend der Wiederholungstäter

      Fußball-Regionalligist Babelsberg 03 scheint für neues Team die richtige Mischung gefunden zu haben


      Die entscheidende Erkenntnis des Freitagabends schien Dietmar Demuth auch am Tag danach noch in einen Zustand grundlegender Genugtuung versetzt zu haben. Das Testspiel gegen den Drittligisten Dynamo Dresden verloren die von ihm trainierten Regionalliga-Fußballer des SV Babelsberg 03 zwar mit 0:1 (PNN berichteten). Der personell stark veränderte Gastgeber dieser Partie präsentierte sich jedoch keinesfalls wie in vielen Spielen der Vorsaison wie eine Ansammlung von überforderten Schattenmännern.

      Erinnert sei noch einmal an das knapp zwei Monate zurück liegende 1:4 gegen Rot-Weiß Oberhausen. Schlechter Fußball und schlechte Stimmung im Verein kulminierten in diesem Spiel. Der Verein, dessen damaliges Personal ob seiner über Monate anhaltenden sportlichen Ziellosigkeit desillusioniert und lustlos wirkte, hat die Zeit seither intensiv genutzt. Demuth jedenfalls machte, als vorgestern das Lockerungstraining nach dem Dresden-Spiel beendet war, einen ausgesprochen entspannten Eindruck


      Aus der aktuellen PNN-Ausgabe 14-07-08
    • Außnahmsweise kein VVK für das Spiel gegen den VfB Lübeck

      Wir bitten um Entschuldigung, jedoch haben die Vorbereitungen für das DFB-Pokalspiel gegen Mainz soviele Kapazitäten in Anspruch genommen, dass leider kein Vorverkauf für das kommende Ligaspiel gegen den VfB Lübeck organisiert werden konnte.

      Tickets für das Match gegen Magdeburg wird es dann wieder vorab an allen bekannten ..::Vorverkaufsstellen::.. geben.

      babelsberg03.de

      Nach zwei Stunden erster Erfolg für Jörn Andersen
      05-Trainer nach Pokalsieg: "Wir müssen uns deutlich verbessern"


      allgemeine-zeitung.de/sport/ve…t.php3?artikel_id=3387101

      DFB-Pokal
      Schwacher Auftritt der Mainzer
      Von Matthias Wolf




      Mainz obenauf: Florian Heller überspringt zwei Babelsberger
      09. August 2008 Ein hübsches Bild hatten sie beim SV Babelsberg für die Ankündigungsplakate gewählt: Das Sandmännchen, ein Produkt der Filmstadt, die in dem Potsdamer Stadtteil beheimatet ist, streut dem Mainzelmännchen Traumsand in die Augen. Nun, derartige Tricks hatte der Regionalligaklub vor 3400 Zuschauern gar nicht nötig im DFB-Pokal. Bissig und ballsicher machten die tapferen Viertligaspieler Mainz lange Zeit das Leben schwer


      Die FAZ schreibt:

    • Kilicaslan soll den Angriff beleben

      Mit Rang drei setzte Babelsbergs neu formiertes Team mit zwölf Zugängen ein Ausrufezeichen. Doch Dietmar Demuth will mehr. "Platz zwei und besser", gibt der 54-Jährige als Ziel aus, was nur Aufstieg heißen kann. Mit dem Ex-Spielmacher des Chemnitzer FC, Anton Müller (25), und Angreifer Erkan Kilicaslan vom FC Oberneuland (24, acht Tore) wurden erste Verstärkungen für die Schwachpunkte Kreativzone und Angriff verpflichtet.


      weiterlesen
    • Babelsberg: Sieg bei Hansa II


      Daniel Frahns elfter Streich

      Der SV Babelsberg 03 wurde seiner Favoritenrolle gerecht und fügte der Reserve von Hansa Rostock die sechste Niederlage in Folge zu. Dagegen konnten die etwa 150 mitgereisten Anhänger Babelsbergs mit dem 2:0 den fünften Sieg der Filmstädter hintereinander bejubeln.


      Kicker

      In 5 Spielen 11 Tore jetzt glaub ich, der Junge ist back. :soccerlove:
    • SV Babelsberg 03 - Hannover 96 II 1:0 (0:0)

      Wieder ein Last-Minute-Tor
      Babelsberg 03 hat beim 1:0 gegen Hannover erneut das Glück auf seiner Seite


      Wer in diesen Herbsttagen die Heimspiele des Fußball-Regionalligisten SV Babelsberg 03 vor dem Abpfiff verlässt, verpasst das Beste. So auch gegen Hannover 96 II. Nach einem Freistoß von Anton Müller köpfte der eingewechselte Sven Hartwig vor 1550 Zuschauern das Leder in der Schlussminute zum 1:0 (0:0)-Endstand ein. Last-Minute-Tore hatte es für die Kiez-Kicker bereits gegen Türkiyemspor (3:2) und Plauen (1:0) gegeben. "Hier wird für das Eintrittsgeld volle 90 Minuten lang was geboten", flachste Babelsbergs Trainer Dietmar Demuth, der mit der Hereinnahme von Hartwig erneut ein goldenes Händchen bewies.

      Quelle: Märkische Allgemeine
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)