VfB Marburg

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • VfB Marburg - Eintracht Wetzlar 5:2

      Autsch, jetzt erst gesehen.

      Das war natürlich ne heftige Klatsche gegen das Schlusslicht. Damit hat die Eintracht gegen die absoluten Prügelknaben der Liga nicht einen Sieg errungen, das Hinspiel ging ja bereits 1:1 aus. Dann zuletzt auch noch das 0:5 gegen Vellmar, Wetzlar in der Krise...?
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • In einem Testspiel hat der VfB Marburg mit 2:3 beim FC Ederbergland (Verbandsliga Mitte) verloren.

      Tore VfB: Ternava, Arsenio.

      Tore FCE: Ellerich (2), Karge.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • 3:5 Niederlage im Testspiel für den VfB gegen die SF/BG Marburg.

      VfB - Ternava (2), Lübben.

      SF/BG - Jauernick (2), Jung, Gries, Siepmann.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Autsch!
      Ich will ja ein Testspielresultat nicht zu hoch bewerten, aber.. Der Abstieg des VfB Marburg ist ja wohl sowas von sicher...
      - "Gegen wen spielen wir denn am Sonntag?"
      - "Wir sind spielfrei"
      - "Gut. Das heißt wir verlieren nicht"
    • NieMehrZehnteLiga schrieb:

      Autsch!
      Ich will ja ein Testspielresultat nicht zu hoch bewerten, aber.. Der Abstieg des VfB Marburg ist ja wohl sowas von sicher...
      Ohne jetzt auf die Testspiele einzugehen. Seit den Abgängen von Z.Saighani und Haas steht Marburg für mich als Absteiger fest. Auch wenn es in diesem Jahr nur 2 Absteiger aus der Hessenliga geben könnte.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Kader 2011/12:

      Christoph Weidenhausen (FSV Cappel) und Denis Müller (SG Niederweimar/Haddamshausen) werden Marburg zur neuen Saison verlassen.

      Laut VfB-Chef Dietrich Möller soll es aber bei einem Abstieg keinen Ausverkauf an der Gisselberger Straße geben.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Quo Vadis VfB ?

      Die Zukunft des VfB Marburg ist auch nach dem Gespräch zwischen Marburgs Oberbürgermeister Egon Vaupel und dem VfB-Vorsitzenden Dietrich Möller nicht geklärt . Der VfB Marburg hat Schulden in Höhe von rund 800.000 Euro. Dabei wurden schon ein Großteil des Vereinseigentums verkauft - Das Sportlerheim wurde verpachtet und über diesem wurde Räume zu Wohnungen hergerichtet und vermietet.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Dennis Katz geht zur SG Niederweimar/Hadamshausen.

      Anton Jencik geht zu Eintracht Stadtallendorf.

      Tim Schellhaas geht zur TSG Wieseck.

      Carlos Arsenio (Ziel unbekannt).

      Kristopher Theophel (Karriereende).

      Martin Stengel und Christian Keifler kommen beide vom TSV Michelbach (Gruppenliga).

      David Simmons kommt vom FV Breidenbach.

      Enes Özsoy kommt vom FSV Schröck.

      Roberto Pozzi kommt vom FC Oberwalgern.

      Lukas Tschöpke (bisher vereinslos).

      Tim Acker, Abdu Karoma, Max Schüssler und Michael Xenokanakis (alle eigene Jugend).
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Mirko Gut hat sein Traineramt beim VfB Marburg zur Verfügung gestellt.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Ein Schritt der absolut nachvollziehbar ist.. Und irgendwie lag es in der Luft..
      Es sieht so aus als ginge es mit dem VfB Marburg immer weiter bergab. Gerade erst aus der Hessenliga abgestiegen wird man sich, wenn nicht ein Wunder geschieht, in der nächsten Saison wohl in der Gruppenliga wiederfinden
      - "Gegen wen spielen wir denn am Sonntag?"
      - "Wir sind spielfrei"
      - "Gut. Das heißt wir verlieren nicht"
    • Waldgirmes schrieb:

      Die Zukunft des VfB Marburg ist auch nach dem Gespräch zwischen Marburgs Oberbürgermeister Egon Vaupel und dem VfB-Vorsitzenden Dietrich Möller nicht geklärt . Der VfB Marburg hat Schulden in Höhe von rund 800.000 Euro. Dabei wurden schon ein Großteil des Vereinseigentums verkauft - Das Sportlerheim wurde verpachtet und über diesem wurde Räume zu Wohnungen hergerichtet und vermietet.


      wie schafft man es als amateurverein solche schulden anzuhäufen ?
    • Wacker-Wiggerl schrieb:

      Waldgirmes schrieb:

      Die Zukunft des VfB Marburg ist auch nach dem Gespräch zwischen Marburgs Oberbürgermeister Egon Vaupel und dem VfB-Vorsitzenden Dietrich Möller nicht geklärt . Der VfB Marburg hat Schulden in Höhe von rund 800.000 Euro. Dabei wurden schon ein Großteil des Vereinseigentums verkauft - Das Sportlerheim wurde verpachtet und über diesem wurde Räume zu Wohnungen hergerichtet und vermietet.


      wie schafft man es als amateurverein solche schulden anzuhäufen ?


      Auf jeden Fall wurden diese Zahlen jetzt schon öfters in der Presse genannt und auch die Vermietung und Verpachtung von Vereinseigentum ist Fakt. Davor sollen die Schulden sogar noch höher gewesen sein. Wie ist zu diesem Schuldenstand gekommen ist, kann ich dir nicht sagen. Ich sehe aber bei einem Abstieg für den VfB sehr schwarz, denn an ehrenamtlichen Helfern fehlt es in Marburg an allen Ecken. Dies hat auch ja auch schon Gut bei seinem Abgang als Grund für sein Aufhören genannt.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Der VfB Marburg verhandelt mit Hartmut Huber als Trainer-Nachfolger für Mirko Gut. Huber ist Trainer bei Eintracht Stadtallendorf II in der Gruppenliga GI/MR. Huber wäre der elfte VfB-Trainer seit 2001.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Waldgirmes schrieb:

      Der VfB Marburg verhandelt mit Hartmut Huber als Trainer-Nachfolger für Mirko Gut. Huber ist Trainer bei Eintracht Stadtallendorf II in der Gruppenliga GI/MR. Huber wäre der elfte VfB-Trainer seit 2001.

      Hartmut Huber ist neuer Trainer in Marburg. Die Zusammenarbeit ist unabhängig von der Ligazugehörigkeit für mindestens 1 1/2 Jahre vereinbart. Laut "WNZ" sollen sich aber Ende 2011 fünf Leistungsträger beim VfB abgemeldet haben. Diese sollen jetzt zum Bleiben bewegt werden.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • "Junior" Hull geht zum FSV Buchenau in die Gruppenliga.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Cevair Kilercioglu (FSV Schröck), Ibrahim El Emrani (DJK BW Friesdorf), Erik Baltrusch (TSV Graal-Müritz), Benjamin Schacht (Malchower SV), Canar Akci (FSG Südkreis) und Andrei Sitolenko (Dinamo Dordoi) kommen zum VfB.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Der VfB Marburg und sein Trainer Hartmut Huber gehen zum 01.07 getrennte Wege. Nachfolger von Huber an der Gisselberger Straße soll der bisherige "Co" Felix Öchsner werden.
    • Den VfB Marburg drücken zum Stichtag 01.01.2012 750.000 Euro Schulden. Hauptgläubiger ist der Vorsitzende Dietrich Möller, der 450 000 Euro an zinslosen Darlehen gewährte. Auf der MV wurde ein Sanierungskonzept beschlossen. Grundlage ist ein Angebot vom Magistrat der Stadt Marburg, das Vereinsgelände für 460 000 Euro zu übernehmen. Damit sollen die Bankschulden in Höhe von 267 000 Euro getilgt werden. An Möller sollen 157 000 Euro zurückgezahlt werden. Auf 100 000 Euro würde Möller verzichten und der Rest in den nächsten 19 Jahren in Raten von je 10 000 Euro beglichen werden. (WNZ)
    • Samet Sakarya, aktuell Spielertrainer beim Kreisoberligisten Türk Breidenbach wechselt zur kommenden Saison 2014/2015 zum VfB Marburg.
      - "Gegen wen spielen wir denn am Sonntag?"
      - "Wir sind spielfrei"
      - "Gut. Das heißt wir verlieren nicht"