VfL Bochum 1848

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kuntz und Koller basteln an der Elf

      Den VfL Bochum langfristig in der Bundesliga etablieren. Dieses große Ziel hat sich Bochums neuer Manager Stefan Kuntz auf die Fahnen geschrieben, vorläufig bis Ende 2008. So lange läuft sein Vertrag.
      Will den Ball eigentlich noch flach halten: Bochums neuer Manager Stefan Kuntz.
      "Das Revier ist hier, dieser Slogan passt auch auf meine Person bezogen", sagte der 43-Jährige bei der Vorstellung am vergangenen Montag. Zweimal kam er als Spieler nach Bochum, jetzt als Vorstand Sport, wie die offizielle Amtsbezeichnung lautet.

      Mit Trainer Marcel Koller hat Kuntz schon einmal die Köpfe zusammengesteckt: Vorrangiges Ziel ist der Aufbau eines strukturierten Scouting-Systems, gemeinsam basteln sie auch an einer neuen Bundesliga-Elf. Wie viele Neue - man rechnet mit vier oder fünf Spielern - mit Hilfe von Kuntz geholt werden sollen, hat er nicht verraten. Schließlich wolle er in der Mannschaft, die "lebt und eine funktionierende Hierarchie hat", keine unnötige Unruhe auslösen.

      Vielleicht wurde auch deshalb bei Kuntz’ Vorstellung noch nicht die nahezu perfekte Verpflichtung von Christoph Dabrowski von Hannover 96 bekannt gegeben. Denn noch ist der Aufstieg nicht in trockenen Tüchern, deshalb sollen am Freitag gegen Siegen die nächsten drei Punkte her, um dem Ziel ein weiteres Stück näher zu kommen. Im Saisonendspurt kann Marcel Koller auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. Nur Torwart Rein van Duijnhoven, der in dieser Woche schon wieder mittrainierte, ist noch nicht so weit. Koller: "Wir haben noch zwei fitte Torhüter. Außerdem sehe ich nach dem 3:1 in Paderborn keinen Grund, die Mannschaft zu ändern", ist der Coach deshalb wenig beunruhigt.

      Quelle: kicker.de
    • Jaja daschvid du neu Schweizer :rofl2:

      Finde die Entscheidung aber auch richtig!
      SV Backnang - Steinbach
      :cool:

      ____________________________________________________

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Plattenwaldpower ()

    • 2:0 gegen Hannover: Bochum verlässt Abstiegsplätze

      Bochum (dpa) - Der VfL Bochum hat im Kampf um den Klassenverbleib neue Hoffnung geschöpft und die Abstiegsplätze der Fußball-Bundesliga verlassen. Die Mannschaft von Trainer Marcel Koller feierte einen 2:0 (2:0)-Erfolg gegen Hannover 96.

      Damit verbesserten sich die Bochumer nach dem zweiten Heimsieg in Serie vom 17. auf den 14.

      weltfussball.de
    • VfL siegreich im Test gegen Galatasaray

      Der VfL Bochum hat im vierten Testspiel den dritten Sieg gefeiert. Gegen Istanbul konnte ein 2:1-Sieg eingefahren werden, nachdem man mit 0:1 in Rückstand geriet. Den Ausgleich markierte Maltritz, den Siegtreffer kurz vor Ende konnte der eingewechselte Bechmann erzielen. In einer ausgeglichenen Partie waren viele Unterbrechungen zu verzeichnen, dafür wenig schöne Kombinationen.

      Bochum: Lastuvka - Concha, Yahia, Maltritz, Meichelbeck - Ilicevic, Dabrowski, Zdebel (86. Drsek), Pfertzel (61. Grote) - Sestak, Epalle (78. Bechmann).

      Galatasaray: Ercetin (46. Usak) - Tomas, Öztorun (46. Karaer), Song, Cetin - Linderothh, Akman (65. Kabze), Sarioglu, Yaman - Ates (59. Turan), Karan

      Tore: 0:1 Akman (24.), 1:1 Maltritz (43.), 2:1 Bechmann (81.)

      Zuschauer: 17.067

      vfl-bochum.de/vfl2006/home/index.htm
    • Dann hoffe ich mal das das 5:3 gegen Wolfsburg dem VfL Schwung gibt und sie den Anschluss an Mittelfeld heute abend mit einem Dreier in Duisburg schaffen :)

      :velbert: :blauweiss: :velbert:

      Werd mich mal heut abend in die Karre schwingen :auswaerts: um den VfL anzufeuern. :jo:
    • Ich denk wenn Kuranyi diesen Trend weiter behält schiebt Schalke wieder an die Spitze oder lässt zumindest den Abstand nicht größer werden aber es wäre doch eine nette Idee wenn Bochum dort gwinnt , das brächte auch wieder Spannung im Abstiegskampf ...
      Mia 5an Mia 2013 - 2014 - 2015 - 2016 - 2017 :jaaa: :cool: :prost1: :meister: :thumbsup:
    • Original von Bayern"Kahn"München
      Ich denk wenn Kuranyi diesen Trend weiter behält schiebt Schalke wieder an die Spitze oder lässt zumindest den Abstand nicht größer werden aber es wäre doch eine nette Idee wenn Bochum dort gwinnt , das brächte auch wieder Spannung im Abstiegskampf ...


      Wieso Abstiegskampf?? Meinste Schalke rutscht noch so weit runter :D
      Der VfL ist durch die 3 Siege am Stück im gesicherten Mittelfeld - weit vor den Zecken :jo: -
      Und Mister Nutella alias Kevin Kuranyi - da ist der Sestak besser!
      Vor 4 Jahren war ich beim 2-0 des VfL in der Gelsenkirchener Turnhalle :soccerlove:
      Warum sollte es nicht wieder so laufen. Natürlich ist Schalke Favorit, aber schaun mer mal :zwinkern:

      :velbert: :velbert: :velbert:
    • VfL Bochum - Borussia Dortmund

      Auf geht´s VfL.
      Am kommenden Samstag im Ruhrstadion ein Sieg gegen den BVB!
      Das würde auch mal diesen ganzen Mist um Stefan Kuntz in den Hintergrund rücken.

      Der VfL gewinnt mit 3:1 Toren (Auer, Sestak, Miciel - Zecke) :soccerlove:

      Sooooo gehen die Bochumer!!

      :velbert: :velbert: :velbert:

    • Hashemian hat für zwei Jahre unterschrieben

      Die Sturmrückkehr von Vahid Hashemian zum VfL Bochum ist perfekt.

      Der "Hubschrauber", der sich diesen Spitznamen dank seiner unnachahmlichen Kopfballstärke erworben hat, unterschrieb beim VfL einen Zweijahresvertrag. Und ganz Bochum hat nur gute Erinnerungen an den Iraner, der in seiner Bundesligazeit für den VfL in 66 Partien 26 Mal traf. Es folgten die Stationen Bayern München und zuletzt Hannover 96. Doch richtig glücklich wurde Hashemian nicht, daher die logische Rückkehr nach Bochum. Hier soll er zusammen mit Stanislav Sestak ein treffsicheres Angriffsduo bilden.



      reviersport.de

    • Bochum: Strafe nach Krawallen in Bielefeld

      VfL: Osttribüne bleibt leer

      Das DFB-Sportgericht hat auf die Krawalle beim Spiel zwischen Arminia Bielefeld und dem VfL Bochum (2:0) vom vergangenen Samstag reagiert. Nachdem Gästeanhänger einen Ordner schwer verletzt hatten, bleibt die Osttribüne der VfL-Fans im letzten Saison-Heimspiel am 17. Mai gegen Hansa Rostock gesperrt.

      Der 34-jährige Ordner hatte bei den Ausschreitungen einen Schädel- und beidseitigen Kieferbruch erlitten, nachdem er versuchte, gegen Feuerwerkskörper zündende Bochumer Fans vorzugehen. Zwei Hooligans brachten ihm die schweren Verletzungen bei, inzwischen ist das Opfer außer Lebensgefahr.

      Eine Geldstrafe wurde gegen den VfL nicht ausgesprochen, nachdem sich der Revierklub bereits vorab bereiterklärt hatte, einen Betrag von 30.000 Euro an den Verletzten und dessen Angehörige zu zahlen. Die Arminia muss wegen eines nicht ausreichenden Ordnungsdienstes 20.000 Euro berappen. Beide Urteile sind rechtskräftig...


      Weiterlesen