VfL Bochum 1848

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


    • Freier kehrt nach Bochum zurück

      "Der VfL ist mein Heimatverein"

      Slawo Freier kehrt zur Saison 2008/09 zum VfL Bochum zurück.

      Der 28-jährige Mittelfeldspieler kommt von Bayer 04 Leverkusen und unterzeichnet einen Fünfjahresvertrag, der sowohl für die erste, als auch für die zweite Bundesliga gültig ist.

      Freier absolvierte bisher 192 Bundesligaspiele, in denen er 26 Treffer erzielte. Für den VfL war er in insgesamt 81 Spielen in der ersten Liga aktiv und erzielte neun Tore. Für die deutsche Nationalmannschaft war er bisher 19 Mal im Einsatz und erzielte einen Treffer...


      Quelle:Reviersport, Ganzer Artikel
    • Vorbereitung des VfL Bochum 08/09:

      Trainingsauftakt: 26. Juni

      Testspiele:

      05. Juli Anorthosis Famagusta (18 Uhr)
      11. Juli Besiktas (19:30 Uhr)
      15. Juli CFR 1907 Cluj/Rumänien (18:30 Uhr)
      20. Juli geplant: FC Porto (18 Uhr)
      23. Juli OFI Kreta (19 Uhr)
      26. Juli FC Valencia (18:30 Uhr)
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • VfL Bochum nimmt türkischen Stürmer Kaloglu unter Vertrag

      VfL Bochum nimmt türkischen Stürmer Kaloglu unter Vertrag
      Der türkische Fußball-Profi Sinan Kaloglu soll den Angriff des Bundesligisten VfL Bochum verstärken. Wie der Club am Freitag bekanntgab, bekommt der 27-Jährige einen Vertrag bis 30. Juni 2010. Kaloglu kommt vom Erstligisten Bursaspor ablösefrei nach Bochum. In der vergangenen Saison erzielte er bei 20 Einsätzen fünf Treffer. Insgesamt bestritt Kaloglu 159 Spiele in der ersten türkischen Liga (43 Tore). Mit Besiktas Istanbul spielte er in der Saison 2003/2004 in der Champions League.


      transfermarkt.de
    • Vfl Bochum Testspiele

      Mit deutlich verstärktem Kader geht der VfL Bochum in die Saison 2008/09.

      Spieler wie Keeper Fernandes, Ex-Nationalspieler Slawo Freier, Hubschrauber Vahid Hashemian, dem österreichischen Nationalspieler Christian Fuchs und Sinan Kaloglu werden der Mannschaft weitere Qualität zuführen.

      Hammermässig für Bochumer Verhältnisse auch die internationalen Spitzenclubs die sich im österreichischen Trainingslager bzw. im heimischen Ruhrstadion die Klinke in die Hand geben.

      Besiktas Istanbul
      CFR Cluj (amtierender rumänischer Meister)
      FC Porto
      CF Valencia

      Ich freu mich auf die neue Saison und bin mir sicher das der VfL nichts mit dem Abstieg zu tun haben wird.
      Insgeheim schielt man sogar auf die Ränge 5 - 9. :jo:
    • RE: Vfl Bochum Testspiele

      Testspiel gegen Anorthosis Famagusta

      Nur acht Tage nach dem Trainingsauftakt wird der VfL bereits das erste Testspiel der neuen Saison bestreiten. Am Samstag, 5. Juli 2008, trifft die Mannschaft um 18 Uhr im Stadion im Sportpark Wanne-Süd auf den aktuellen zypriotischen Meister Anorthosis Famagusta. Die Zyprier blicken auf 13 Meistertitel und elf Pokalsiege zurück, in diesem Jahr schafften sie das Double.

      vfl-bochum.de
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • RE: Vfl Bochum Testspiele

      Am Stadion Wanne-Süd lag es sicherlich nicht, dass Fußball-Bundesligist VfL Bochum am Samstag sein erstes Testpiel gegen den zypriotischen Meister und Pokalgewinner Anorthosis Famagusta mit 1:2 (0:1) verlor. 2.000 Zuschauer sorgten in der Heimspielstätte des DSC Wanne-Eickel für eine gute Stimmung...
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • RE: Vfl Bochum Testspiele

      Die bisherigen Testspiele im Überblick:

      VfL Bochum - Anorthosis Famagusta 1:2

      VfL Bochum - Besiktas Istanbul 2:3

      VfL Bochum - CFR 1907 Cluj 1:3

      VfL Bochum - FC Porto 1:1

      VfL Bochum - OFI Kreta 0:0

      VfL Bochum - FC Valencia (26.07.)

      Yokohama Marinos - VfL Bochum (31.07.)
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Sieg gegen De Graafschap Doetinchem

      Am vergangenen Donnerstag, 4. September, gewann der VfL Bochum ein Testspiel gegen den holländischen Erstligisten De Graafschap Doetinchem mit 2:1 (1:0). Slawo Freier sorgte bereits in der dritten Minute für die Führung, die Geert den Ouden nach 76 Minuten egalisieren konnte. U23-Spieler Roman Prokoph erzielte kurz nach seiner Einwechslung per Kopf den Siegtreffer (82.).

      vfl-bochum.de
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Thomas Zdebel nur noch in der Zweiten

      Mit Start der Vorbereitung auf die Rückrunde in der 1. Bundesliga hat sich beim VfL Bochum 1848 eine Veränderung ergeben.

      Der bsiherige Kapitän Thomas Zdebel trainiert ab sofort und bis auf weiteres mit der Zweiten Mannschaft des Vereins.

      Cheftrainer Marcel Koller: „Wir haben diesen Entschluss unter Berücksichtigung aller Umstände getroffen, um den Klassenerhalt in dieser Saison zu erreichen.“ Er genießt dabei die volle Rückendeckung des Vorstands. „Natürlich unterstützen wir diese Entscheidung“, betont Thomas Ernst, Mitglied des Vorstands.

      Die Zweite Mannschaft des VfL Bochum 1848 spielt in der laufenden Saison in der Regionalliga West. Das Team von Cheftrainer Nico Michaty beginnt mit der Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte am kommenden Donnerstag, 8. Januar.


      reviersport.de
    • Original von Speldorfer
      Thomas Zdebel nur noch in der Zweiten

      Mit Start der Vorbereitung auf die Rückrunde in der 1. Bundesliga hat sich beim VfL Bochum 1848 eine Veränderung ergeben.

      Der bsiherige Kapitän Thomas Zdebel trainiert ab sofort und bis auf weiteres mit der Zweiten Mannschaft des Vereins.

      Cheftrainer Marcel Koller: „Wir haben diesen Entschluss unter Berücksichtigung aller Umstände getroffen, um den Klassenerhalt in dieser Saison zu erreichen.“ Er genießt dabei die volle Rückendeckung des Vorstands. „Natürlich unterstützen wir diese Entscheidung“, betont Thomas Ernst, Mitglied des Vorstands.

      Die Zweite Mannschaft des VfL Bochum 1848 spielt in der laufenden Saison in der Regionalliga West. Das Team von Cheftrainer Nico Michaty beginnt mit der Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte am kommenden Donnerstag, 8. Januar.


      reviersport.de


      Weiter so, VfL! :traurig2:

      Mit Siebenmeilenstiefeln der 2. Liga entgegen.
      Den besten Mann, Thomas Zdebel, Leitfigur, Kapitän und Kämpfer, wirft man raus weil er sich gegen den 11 Punkte Koller gewandt hat. Der dicke Altegoer und sein Hansel Thomas Ernst unterstützen den Schweizer bis zuletzt...
      Dafür will man nen 34jährigen Ausgemusterten der Zecken kaufen...
      Und ein Freier bekommt den Persilschein, obwohl er nix bringt.
      Hoffe, daß beim ersten Heimspiel gegen Karlsruhe die Ostkurve leer bleibt.
      Scheiß Koller!
      Scheiß Ernst!
      Scheiß Dicker!
    • Klimowicz neue Bochumer Sturmhoffnung

      Ablöse deutlich unter 400.000 Euro

      Wie RevierSport bereits exklusiv gemeldet hat, ist der Wechsel von Diego Klimowicz von Borussia Dortmund zum VfL Bochun perfekt.

      Nun wurden auch die fehlenden Unterschriften nachgeholt. Zunächst unterzog sich der Angreifer am Sonntagmorgen der sportlichen Untersuchung bei VfL-Vereinsarzt Dr. Karl-Heinz Bauer, dann setzte Diego Fernando Klimowicz seine Unterschrift unter einen Eineinhalb-Jahres-Vertrag. Bereits am Neujahrstag hatten sich der abgebende BVB und der VfL über die Modalitäten geeinigt. Klimowicz besaß noch einen Vertrag bis zum 30. Juni in Dortmund. Nach Informationen überweist der VfL eine Ablösesumme, die deutlich unter 400.000 Euro liegt.

      Nach dem Vorrunden-Aufeinandertreffen in der Dortmunder Westfalenhalle (4:3 für den BVB) zogen sich vom BVB Joachim Watzke, Michael Zorc und Astrid Keppmann sowie Ansgar Schwenken und Thomas Ernst für den VfL für nicht einmal zehn Minuten zurück und klärten die letzten Modalitäten. Um 14.53 Uhr war Diego Klimowicz der neue Hoffnungsträger des VfL Bochum. VfL-Vorstand Ansgar Schwenken: "Es waren sehr nachbarschaftliche, faire Gespräche. Wir sind froh, dass der Transfer geklappt hat." Ob der VfL neben Diego Klimowicz noch einen weiteren Transfer stemmen kann, hängt nun davon ab, ob Thomas Zdebel, Danny Fuchs oder noch ein anderer Spieler den Klub verlässt.

      Günther Pohl
      reviersport.de
    • Der VfL Bochum hat den Vertrag mit Christoph Dabrowski um drei Jahre verlängert.
      Der 30-Jährige unterschrieb bis zum 30. Juni 2012 läuft. Der Kontrakt gilt sowohl für die erste als auch für die zweite Liga.

      Der Mittelfeldspieler kam im Juli 2006 von Hannover 96 zur Castroper Straße. Er absolvierte bisher 232 Bundesligaspiele (78 davon für den VfL) und erzielte 20 Tore (13 für den VfL). „Dabro ist aus der Mannschaft kaum wegzudenken. Er geht stets mit gutem Beispiel voran – sowohl auf als auch neben dem Platz. Und er identifiziert er sich zu 100 Prozent mit unserem VfL. Wir sind sehr froh, dass wir die erfolgreiche Zusammenarbeit fortsetzen", kommentierte Vorstandsmitglied Thomas Ernst die Einigung.

      Auch Christoph Dabrowski zeigte sich erfreut über die Verlängerung: „Ich fühle mich beim VfL sehr wohl und habe schon immer gesagt, dass ich mir gut vorstellen kann, hier sehr lange zu bleiben, vielleicht sogar irgendwann einmal meine Karriere zu beenden. Davon bin ich aktuell jedoch noch weit entfernt. Jetzt wollen wir erst einmal alles daran setzen, dass wir auch im nächsten Jahr erstklassig sind.“


      reviersport.de
    • Ein richtiges Zeichen zum richtigen Zeitpunkt gesetzt, diese Verlängerung mit Dabro - sollte Altegoer Schützling Gustel Ernst doch was drauf haben??? :tongue:

      Heute ist ein Sieg gegen Cottbus Pflicht!

      Auf gehts VfL!!! :velbert: :schal2: :velbert:
    • Hiobsbotschaft für den abstiegsbedrohten Bundesligisten VfL Bochum

      Linksverteidiger Christian Fuchs verletzte sich am Dienstag im Training der österreichischen Nationalmannschaft am rechten Knie. Bestätigt sich die erste Diagnose des österreichischen Mannschaftsarztes Dr. Ernst Schopp auf Kreuzbandriss, droht der Ausfall von Fuchs bis Saisonende. Endgültige Klarheit soll eine Magnetresonanz-Tomographie bringen.

      reviersport.de