KFC Uerdingen 05

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Uerdingen in der Oberliga angekommen

      Die Lizenz wurde also erteilt, jetzt fehlt nur noch ein richtiger Kader.

      Beim Trainingsauftakt des KFC waren ja nur wenige Spieler mit Vertrag anwesend, allerdings viele Interessierte, die sich anbieten wollten. Unter den Gastspielern waren einige Kandidaten, die sich Hoffnung auf eine Arbeitsstelle beim KFC machen können. Dazu zählen Stephan Schulz-Winge (Borussia Mönchengladbach Amateure), Andy Habl, der bereits einmal beim KFC spielte, Stefan Kuchem (Düren), Yves Ngongang (Düren), Patrick Ziegler (Turu Düsseldorf) und Thomas Galewski (Fortuna Köln).

      Weitere Kandidaten sind Torhüter Peter Martin, der ebenfalls einmal beim KFC unter Vertrag war und morgen zum Training kommt, sowie Gordon Addai, Sinan Zengin und Osey Opoku. Trainer Wolfgang Maes steht vor der nicht einfachen Aufgabe, aus dem Gros der Gastspieler, die auch in den kommenden Tagen sich noch vorstellen werden, die geeigneten Kandidaten für ein homogenes Mannschaftsgefühl herauszupicken. Fähige Aspiranten sind genügend auf dem Markt. Rund 1000 Fußballer sind momentan noch ohne Arbeitsstelle.

      Im Bemühen um einen lukrativen Gegner für ein Benefizspiel hat der KFC einen ersten Erfolg zu vermelden. Bundesligist MSV Duisburg sagte zu, im Herbst zu einem Spiel in der Grotenburg aufzulaufen.

      (laut Westdeutscher Zeitung)
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • RE: Uerdingen in der Oberliga angekommen

      Sauber ! =)

      Es geht zwar immer weiter bergab mit dem KFC, zumindest aber ist der Sturz ins bodenlose (mal wieder) abgewendet worden.
      Wie es sportlich weitergeht bleibt abzuwarten. Ich denke schon, dass man eine oberligataugliche Truppe zusammen bekommt.

      An einen Wiederaufstieg ist aber realistisch erst in ein paar Jahren zu denken. Das Finanzielle sollte nun erstmal Vorrang haben.

      Dass ausgerechnet der MSV zu einem Benefizspiel aufläuft freut mich natürlich besonders. Der KFC hat eine Menge Sympathisanten beim MSV. Ich hoffe mal, dass das auch ohne Ilja Gruev so bleibt.
    • Interview mit KFC-Trainer Wolfgang Maes


      "Mein Herz hängt an dem Verein"

      Nachdem die Lizenz in trockenen Tüchern ist, herrscht beim KFC Uerdingen endlich Planungssicherheit. Auf Trainer Wolfgang Maes kommt jetzt eine Menge Arbeit zu.

      kicker: Das Warten hat ein Ende. Erleichtert?

      Maes: Natürlich, nach den Wochen mit allen Nackenschlägen. Es freut mich vor allem für die Verantwortlichen und den Insolvenzverwalter. Jeder hatte den Verein schon abgeschrieben.

      kicker: Wie sieht zur Zeit Ihre Arbeit aus?

      Maes: Mit Paßlack, Wersching, Anagnostou und Yesil sind mir nur vier Spieler vom Vorjahr geblieben. Insgesamt stehen acht unter Vertrag. Jetzt heißt es Neuaufbau. Wir arbeiten Tag und Nacht, um eine schlagkräftige Truppe zu bekommen. Mein Co-Trainer Dieter Hußmanns leitet mit dem Stamm die Laufeinheiten. Ich sichte derzeit einige Spieler, die bei uns trainieren.

      kicker: Welche Rolle kann der KFC in der Oberliga spielen?

      Maes: Wenn ich Spieler bekomme, die ich gerne haben möchte, haben wir zumindest für die erste Elf einen qualitativ guten Kader. Natürlich müssen wir angesichts unseres Etats auch auf die Jugend setzen. Aber ich arbeite auch gerne mit jungen Spielern.

      kicker: Ihr Vertrag galt nur für die Regionalliga.

      Maes: Stimmt. Es findet noch ein Gespräch statt. Ich habe aber schon mein Interesse signalisiert. Ich bin so lange in Krefeld. Mein Herz hängt an dem Verein.

      kicker: Was erwarten Sie für die Zukunft?

      Maes: Wir können in dieser Spielzeit ein neues Fundament schaffen. Der Klub hat die Möglichkeit sich zu entschulden. Wenn uns auch sportlich etwas gelingt, kann der KFC auf jeden Fall wieder bessere Zeiten erleben.

      Interview: Uwe Worringer


      Quelle: www.kicker.de

      ---

      Ich denke mal, den letzten Satz von Wolfgang Maes kann man so bestätigen. Für den KFC Uerdingen geht es jetzt erstmal darum, ein neues Fundament für die Zukunft zu schaffen und sich zu entschulden. Sportlich glaube ich nicht daran, dass sie den sofortigen Wiederaufstieg schaffen.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Testspiele / Vorbereitung

      Testspiele 2005/06 vom KFC Uerdingen 05

      Folgende Termine stehen bislang fest:

      10. Juli beim VfR Rasensport Krefeld,
      12. Juli beim VfB Uerdingen,

      15. - 17. Juli Turnier in Düren,
      mit dem GFC Düren, Bor. Freialdenhoven und RW Oberhausen II.

      20. Juli beim VfR Fischeln.
      23. Juli gegen die SG Wattenscheid 09.

      Im September/Oktober ist ein Testspiel gegen Bundesligaaufsteiger MSV Duisburg geplant
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Zugänge beim KFC!

      Nachdem bis zuletzt nur 8 Spieler unter Vertrag standen, kann der KFC Uerdingen drei Neuverpflichtungen vermelden. Stephan Schulz-Winge, Patrick Ziegler und Stephan Heller werden in der neuen Saison das blau-rote Trikot der Krefelder überstreifen.


      Mit dem 30-jährigen Stephan Schulz-Winge kommt ein echter Führungsspieler zum KFC. Der Mann für die Innenverteidigung bringt Bundesligaerfahrung mit und bricht damit nach rund 14 Jahren bei Borussia Mönchengladbach seine Zelte ab. Mit dem Abgang des 30 Jährigen Verteidigers verliert Gladbachs Amateurtrainer Horst Wohlers seinen wichtigsten Führungsspieler.

      Des Weiteren zählt Patrick Ziegler zum neuen Kader der Uerdinger. Der 20-jährige kommt aus der Jugend von Fortuna Düsseldorf und spielte zuletzt bei TuRu Düsseldorf, einem derzeitigen Ligakonkurrenten. Ziegler gilt als Allrounder in der Offensive, der sowohl im offensiven Mittelfeld als auch im Sturm eingesetzt werden kann.

      Dritter im Bunde der Neuen heißt Stephan Heller. Der fast 1,90 Meter große Recke ist von KFC-Teamchef Wolfgang Maes für die Defensive vorgesehen. Heller kommt ursprünglich ebenfalls aus der Jugend von Fortuna Düsseldorf und spielte zuletzt bei Union Solingen.

      www.kfc-online.de
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • KFC siegt im ersten Testspiel
      7:1 gegen VfR Krefeld

      Am Wochenende konnte sich der KFC Uerdingen in seinem ersten Testspiel im Krefelder Kaiser Wilhelm-Park mit 7:1 (5:1) gegen den VfR Rasensport Krefeld durchsetzen.

      Die Tore vor der Pause erzielten Hahn, Heller, Passlack, Windges und Ebersbach. Zur zweiten Halbzeit wechselte Trainer Maes komplett aus. Spielten in der ersten Halbzeit vornehmlich Spieler mit einem Vertrag, so konnten sich in der zweiten Halbzeit hautsächlich Spieler beweisen, die auf einen Kontrakt beim KFC hoffen. Habl und Galewski erzielten danach die Tore für den KFC.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • 4-1 Sieg und Neuverpflichtung

      Beim zweiten Test in der Vorbereitung gab es einen 4-1 Sieg beim Gastgeber VfB Uerdingen. Am Rande des Spiels gab die Sportliche Führung eine weitere Neuverpflichtung bekannt. Sinan Zengin ist ab sofort im Kader von Teamchef Wolfgang Maes.
      Wie schon beim Spiel gegen Rasensport am letzten Sonntag, tauschte Wolfgang Maes zur Halbzeit die Mannschaft komplett aus. In der ersten Runde spielten erneut der zum Großteil feststehende Kader. Halbzeit Zwei wurde von möglichen Kandidaten absolviert, verstärkt durch Mehmet Yesil und Frank Opitz. Bei klarer Feldüberlegenheit des KFC in den ersten 45 Minuten gingen die Gastgeber überraschend durch einen schönen Fernschuss von Tim Drescher in der 18. Minute in Führung. Danach steigerte der KFC den Druck und kam folgerichtig zu seinen ersten Treffern. Stanko Galic wuchtete den Ball aus kurzer Entfernung in Spielminute 32 zum Ausgleich in die Maschen des VfB-Gehäuses. Dann kam die Zeit des neuen Elfmeterkönig Oliver Ebersbach. Mit zwei Foulelfmetern erzielte er die Halbzeitführung zum 3-1 (38. und 45.). Nach der Pause lief es dann nicht mehr ganz so rund für die Grotenburger. Nur Frank Opitz konnte sich noch als Torschütze an diesem Abend vor circa 350 Zuschauern mit seinem Treffer in der 67. Minute eintragen. Nach dem Spiel gab die Sportliche Führung die Vertragsunterzeichnung mit Sinan Zengin bekannt. Zengin ist 19 Jahre alt und kommt aus der A-Jugend von Fortuna Düsseldorf. KFC-Online sagt herzlich Willkommen beim KFC.

      kfc-online.de
      ------------------------------------------KFC Uerdingen 05------------------------------------------
    • Saisoneröffnung 2005/06

      Am Freitag, den 29.Juli 2005, findet ab 17:00 Uhr im Grotenburg-Stadion die Eröffnungsfeier zur Saison 2005/06 statt.
      Bevor um 19:00 Uhr die 1. Mannschaft des KFC Uerdingen 05 gegen eine Krefelder Stadtauswahl antritt, wird die C-Jugend des KFC ebenfalls ein Spiel gegen eine Auswahl von Krefelder Jugend-Spielern bestreiten. Der KFC Uerdingen hofft, dass viele Krefelder zur Präsentation der Oberliga-Mannschaft 2005/06 kommen werden um bei einem kleinen Rahmenprogramm den Start in die neue Saison zu feiern.

      kfc-online.de
      ------------------------------------------KFC Uerdingen 05------------------------------------------
    • Drei neue im KFC-Trikot

      Weitere drei Neuverpflichtungen kann der KFC vermelden. Christian Knappmann, Luiciano Mangiapane und Stanko Galic tragen in der kommenden Saison das Trikot der Krefelder.

      Vom TuS Koblenz kommt der 24-jährige Christian Knappmann. Der Regionalliga-erfahrene Stürmer spielte schon für Kickers Offenbach, den VfR Neummünster und zuletzt beim TuS Koblenz. Des weiteren unterschrieb Luiciano Mangiapane beim KFC. Der 23-jährige Italiener lief zuletzt bei Fortuna Köln auf und ist für die Mittelfeldposition vorgesehen. Dritter im Bunde der Neuen heißt Stanko Galic. Als defensiver Mittelfeldmann zeigt er auch Torjägerqualitäten. Gegen den VfB Uerdingen und beim Vorbereitungsturnier in Düren konnte der 23-jährige Bosnier sich als Torschütze eintragen. Galic kommt von FV Donaueschingen, wo er zu den erfolgreichsten Torschützen des Landesligisten zählte.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Das erste Meisterschaftsspiel der Saison 2005/06 wird vom KFC Uerdingen ausgetragen, und zwar am Freitag, den 05. August 2005, um 19:30 Uhr im Grotenburg-Stadion gegen den GFC Düren.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)