KFC Uerdingen 05

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Herzblut1954 schrieb:

      Das bedeutet, die Gäste stehen auf der gleichen Seite wie die Uerdinger? :denken:
      Das macht ja auch keinen Sinn, Heim- und Gästefans direkt nebeneiander. Da kann man sich ja auf die Spiele gegen Hansa, Halle, Zwickau, Jena, Karlsruhe, Kaiserslautern, Münster, Braunschweig, Osnabrück, .. richtig freuen und weiß jetzt schon, was da passieren wird... Ich denke die werden dann in die Nordkuve kommen? Oder die spielen erst in der Rückrunde gegen diese Vereine wieder in der Grotenburg?
      Und zum Artikel:
      Ich dachte, die Wellenbrecher hinter dem einen Tor stehen nicht im richtigen Abstand (....) und die Stufen hinter dem anderen Tor sind zu marode und müssten renoviert werden? Davon steht aber garnix im Artikel. Seltsam, seltsam...
    • @Rizzo:

      Die Osttribüne wird auch nicht renoviert. Es geht hier einfach nur darum die Regularien für die dritte Liga zu erfüllen. Anschließend wird die Ost-Tribüne weiterhin geschlossen sein.
      Die Kapazität wird also weiterhin bei lediglich ca. 13.000 Zuschauern liegen. Wird aber die Saison ausreichend sein, es sei denn man spielt wieder Relegation oder son kack :)
    • Es vergeht kaum ein Tag, an dem nicht über den KFC Uerdingen berichtet wird. Der Verein ist aktuell in aller Munde. Und nun kündigt der Präsident auch einen neuen Hauptsponsor an.

      Mikhail Ponomarev war auf der Meisterfeier des KFC Uerdingen in Plauder-Laune. Er gab dem Fan-Radio "Blaurot" ein Interview, welches für alle Uerdinger Fans sehr interessant sein dürfte. "Wir haben mit 10.000 bis 15.000 Fans im Hinspiel in Duisburg gerechnet. Es sind aber über 18.000 Leute gekommen. Unser Spiel war zwar nicht so gut, die Atmosphäre aber phänomenal. Wir haben dem deutschen Fußball gezeigt, dass der KFC Uerdingen wieder da ist. Aber das soll erst der Anfang gewesen sein", sagte der 44-jährige Ponomarev.

      reviersport.de/373455---kfc-ue…t-neuen-hauptsponsor.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Der KFC Uerdingen hat das Geheimnis gelüftet und einen neuen Hauptsponsor vorgestellt.

      Die Stadtwerke Krefeld werden ab sofort die Trikotbrust des KFC Uerdingen zieren. "Die 3. Fußball-Liga gibt uns die Möglichkeit, bundesweit größere Präsenz zu zeigen und Krefeld mehr auf die Deutschlandkarte zu bringen. Daher wird die SWK in der anstehenden Drittliga-Saison als Trikotsponsor des KFC Uerdingen fungieren. Wir gratulieren dem KFC zum Aufstieg in die 3. Fußball-Liga. Als Traditionsunternehmen passen wir gut in eine Liga, wo unter anderem mit Kaiserslautern, Braunschweig, Karlsruhe, Rostock, Münster und nicht zuletzt auch dem KFC zahlreiche Traditionsvereine spielen", erklärt Kerstin Abraham, SWK-Vorstand, das Sponsoring beim KFC.

      reviersport.de/373895---geheim…uen-hauptsponsor-vor.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Eigentlich läuft es beim KFC Uerdingen sehr gut in der 3. Liga. Zehn Punkte aus fünf Spielen - diese Ausbeute kann sich für einen Aufsteiger sehen lassen.

      Der KFC liegt auf Platz drei und fährt nun zum West-Schlager nach Münster. Die Uerdinger werden den Schätzungen zufolge von 1000 bis 1500 Krefeldern ins Preußenstadion begleitet. Das ist eine ordentliche Anzahl an Fans. Aber: Es ist auch ein Auswärtsspiel.

      Zu den Heimspielen kommen nach Meinung des KFC-Bosses und Investors Mikhail Ponomarev zu wenig Schlachtenbummler. "Jeder spricht über den KFC, über die Erfolgsserie, über die Euphorie, aber all das spiegelt sich in den bisherigen Zuschauerzahlen noch nicht wider. Mit den bisherigen Zuschauerzahlen sind wir nicht zufrieden", betont Ponomarev im Interview mit der "Rheinischen Post".

      reviersport.de/artikel/zu-weni…kfc-boss-ist-unzufrieden/
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Ach ja, in den letzten Saisons in der 6.Liga, 5.Liga und 4.Liga kamen oft keine 1.000 Zuschauer. Auch früher war Uerdingen nicht gerade dafür bekannt die Zuschauer in Massen anzulocken.... Warum sollte sich das geändert haben? :denken: Hat mich ja schon gewundert, dass 18.000 gegen Waldhof in Duisburg gewesen sind. Wo kamen die denn alle her so plötzlich? :glotz2: 4-5000 wäre doch ne gute Zahl für die Uerdinger.... Alles war drüber geht, sollte als Erfolg angesehen werden....
    • Mit dem 1:0-Sieg in Münster gelang dem KFC Uerdingen der dritte Auswärtssieg im dritten Spiel. Zudem spielten die Krefelder erneut zu Null. Die Belohnung: Platz zwei in der 3. Liga.

      In den Heimspielen zeigten die Krefelder defensiv zuletzt einige Schwächen auf, auswärts ist die Hintermannschaft dafür in dieser Saison umso stabiler. Die Bilanz ist makellos: 2:0 in Würzburg, 1:0 in München und 1:0 in Münster, so die bisherige Ausbeute in Liga drei.

      Am Samstag entschied sich KFC-Trainer Stefan Krämer zu einem Positionswechsel. Stefan Aigner begann in der Sturmspitze, dafür rückte Maximilian Beister auf die rechte Außenbahn. „Das hat sich im Training schon abgezeichnet. Maxi Beister hat es schon fast als Erleichterung empfunden. Es ist seine alte Position, wo er seine besten Zeiten als Fußballer hatte. Der Wechsel hat beiden sehr gut getan“, freute sich der 51-Jährige über sein gelungenes Experiment.

      reviersport.de/artikel/kfc-ist-auswaerts-eine-macht/
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • KFC-Fans müssen umziehen

      Neu

      Die Fans des KFC Uerdingen müssen sich bei den "Heimspielen" in Duisburg auf einige Änderungen einstellen.

      So weist der Verein künftig die Blöcke 6, 7 und 8 in der Ostecke der Schauinsland-Reisen-Arena als Fanblöcke aus. Bislang lag das Stimmungszentrum rund um die Ultras Krefeld in der westlichen Ecke.

      Die Dauerkarten für diese Bereiche behalten ihre Gültigkeit. Karten für Block 11 gelten ab sofort für Block 8, Karten für Block 12 für Block 7 und Karten für Block 13 für Block 6.

      Im Unterrang öffnen künftig die Sitzplatz-Blöcke D, E und F, im Oberrang die Sitzplatz-Blöcke 3, 4 sowie 5 und - je nach Aufkommen - auch 1 und 2. Dauerkarten für die Blöcke 14, 15, 16, 17, K, L, M, N und O müssen auf der Geschäftsstelle umgetauscht werden.

      Als kleines Dankeschön erhalten alle Fans, die ihre Karte vor dem Spiel am 27. Oktober umtauschen zwei Freikarten für die Partie gegen die Sportfreunde Lotte. Das Heimspiel am 27. Oktober ist die erste Partie, bei der die Änderungen greifen.

      Im Zuge der Umstrukturierung senkt der KFC zum Teil auch die Eintrittspreise. In den Fanblöcken kosten Vollzahler-Tickets nun 14 Euro. Für Sitzplätze im Oberrang werden ab sofort 20 Euro fällig, Sitzplätze im Unterrang kosten 26 Euro. An der Tageskasse nimmt der Verein weiterhin einen Euro Aufschlag.

      reviersport.de/artikel/kfc-fans-muessen-umziehen/