TeBe +++ News +++

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • TeBe +++ News +++

      Verstärkung für die Defensive

      Mit Nenad Vuckovic konnte sich das Oberligateam noch einmal mit einem erfahrenen Spieler verstärken. Der defensive Mittelfeldspieler (Jahrgang 1976) war zuletzt beim kroatischen Erstligisten Hajduk Split aktiv.

      Trainer Theo Gries: "Mir gefallen an Vuckovic nicht nur seine körperliche Durchsetzungsfähigkeit und die spielerischen Fähigkeiten, sondern auch die Bereitschaft und Fähigkeit, auf verschiedenen Posititonen zu spielen."

      Dank guter Arbeit der Geschäftsstelle konnte Vuckovic innerhalb von nur drei Tagen Aufenthaltsgenehmigung, Arbeitserlaubnis und Spielerlaubnis erhalten, und war bereits beim ersten Spiel gegen den Ludwigsfelder FC dabei.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Testspielerfolg

      Tennis Borussia Berlin hat am Wochenende ein Testspiel gegen Tasmania 73 mit 4:1 Toren gewonnen. Für den Verbandsligisten Tasmania war es innerhalb weniger Tage die zweite Testspielniederlage gegen einen Oberligisten (gegen Yesilyurt 1:7). Für die Lila-Weißen trafen Christian Ritter, Kadir Yilmaz, Christian Kollmorgen und Michael Fuß, ehe den Tasmanen in der 77. Minute der Ehrentreffer gelang. Die eigentlich für dieses Wochenende geplante Oberliga-Partie zwischen Hansa Rostock II und TeBe wird am 21. September ausgetragen.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Coach Raickovic gibt Fuß den Spaß zurück

      Die Notlösung wird bei Tennis Borussia zum Volltreffer

      Mit drei Siegen hat sich TeBe von einem Abstiegsplatz auf den zehnten Rang gehievt. Der Aufschwung hat zwei Namen: Dejan Raickovic und Michael Fuß. Die Notlösung Raickovic auf dem Trainerposten entpuppt sich als Volltreffer. Der 38-Jährige wird auch im neuen Jahr an der Linie dirigieren: "Beide Seiten sind zufrieden, und ich habe Blut geleckt am Trainerjob", so der B-Scheininhaber.

      Blut geleckt an Toren hatte Michael Fuß schon immer, doch erst unter Raickovic scheint der Goalgetter seiner dritten Torjägerkrone in Folge nach 2004 (31 Tore) und 2005 (28 Tore) zuzusteuern. Neun Treffer gelangen dem 28-Jährigen in den jüngsten drei Partien, womit er sich auf den zweiten Platz der Torjägerliste katapultiert hat. Fuß hatte mit Ex-Trainer Theo Gries nicht das beste Verhältnis. "Unter Dejan habe ich wieder Spaß am Fußball", so der Angreifer.

      --
      Quelle: www.kicker.de
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • RE: TeBe +++ News +++

      Raickovic bleibt Trainer

      Dejan Raickovic wird die Mannschaft des Oberligisten Tennis Borussia auch in der Rückrunde betreuen. "Dejans Vertrag als Interimstrainer läuft am kommenden Sonnabend aus. Er wird dann einen Anschlussvertrag erhalten“, so TeBe-Präsident Peter Antony. Anfang November hatte der 38-jährige Ex-Profi, der einst 208 Zweitligaspiele für Hannover 96, den FC Carl Zeiss Jena, TeBe sowie Rot-Weiß Oberhausen absolvierte, das Team übernommen und holte aus vier Spielen neun Punkte. Damit konnten die Charlottenburger noch vor Beginn der Winterpause die Abstiegszone verlassen.

      (nordostfussball.de)
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Stürmer wechselt vom BAK zum Ligarivalen

      Sascha Kadow schließt sich TeBe an

      Tennis Borussia verstärkt sich mit Angreifer Sascha Kadow für die Rückrunde in der Oberliga-Staffel NOFV-Nord. Der 26-jährige Stürmer kommt von Ligarivalen Berliner AK 07. TeBe belegt nach der Vorrunde den 10. Tabellenplatz und liegt damit genau einen Rang und mit 18 Zählern einen Punkt vor dem BAK.

      (Kicker.de)
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • RE: TeBe +++ News +++

      Kommen und Gehen bei TeBe

      Tennis Borussia Berlin, derzeit nur vier Punkte von einem Abstiegsplatz entfernter Oberligist, tauscht kräftig sein Personal aus. Ibrahim Cil, Kai Hanke, René Rimkus, Christian Ritter und Kadir Yilmaz wurden bereits entlassen. Auch Ronny Ermel spielt nicht mehr in der 1. Mannschaft; ein Vereinswechsel ist möglich. Nun meldete der Verein die ersten Neuzugänge. Stürmer Sascha Kadow kommt vom Ligakonkurrenten Berliner AK. Der Argentinier Paulo Cesar Perez soll die Abwehr verstärken und ist ein richtiger Weltenbummler, war er doch schon in Brasilien, Spanien, Polen und Griechenland aktiv. Vom KFC Uerdingen wechselt Stanko Galic an die Spree und von der SpVgg Greuther Fürth Christian Schalle, seines Zeichens Abwehrspieler. Desweiteren verpflichteten die Berliner den im schottischen Greenock geborenen Ryan Thomson, der bereits in der Saison 2004/05 für Rot-Weiß Essen stürmte und anschließend nach Kanada wechselte.

      (Berliner Morgenpost)
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Ibrahim Bolu verpflichtet

      Tennis Borussia hat für den zum LFC 1892 Berlin gewechselten René Rimkus mit Ibrahim Bolu ein weiteren Keeper verpflichtet. Der 30-Jährige stand bereits in der vergangenen Saison bei den Veilchen unter Vertrag, verließ dann aber in der Sommerpause den Verein. Zudem gab es die ersten beiden Testspielsiege des Jahres.


      Energie Cottbus II - Tennis Borussia 1:3 (0:0)

      Am Mittwochnachmittag besiegte Tennis Borussia in der Lausitz den Süd-Oberligisten FC Energie Cottbus II mit 3:1 (0:0). Auf dem schneebedeckten Rasen entwickelte sich ein arbeitsaufwändiges Spiel, bei dem sich die Veilchen auch konditionell überlegen zeigten. Die Treffer für TeBe erzielten Petrowsky, Lemcke sowie Fuß.

      FSV 63 Luckenwalde - Tennis Borussia 1:3 (0:0)

      Am Samstagnachmittag siegte das Oberligateam von Tennis Borussia beim brandenburgischen Verbandsligisten FSV 63 Luckenwalde mit 3:1 (0:0). In der Höhe verdient, entschieden die Charlottenburger mit ordentlichem Spiel die Partie für sich, wobei Trainer Raickovic zur Halbzeit auf sieben Positionen wechseln ließ. Die Treffer für TeBe erzielten Lemcke (2) und Schmidt.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Heute nachmittag unterlag unser Team dem Verbandsligisten Lichtenberg 47 in einem Testspiel mit 0:2 (0:0).

      Die Gastgeber gingen auf dem kleinen, gefrorenen Kunstrasenplatz mit der besseren Einstellung ins Spiel und entschieden damit die Partie auch verdient für sich. TeBe hatte allerdings zur Halbzeit gleich zehn Spiel ausgewechselt und dadurch seinen Rhythmus eingebüßt.

      Quelle: tebe.de
    • RE: TeBe +++ News +++

      Maschke denkt schon an das nächste Jahr - Aufstieg wird angepeilt

      "Wir bereiten uns mit der Rückrunde auf die nächste Saison vor", erklärt der Sportliche Leiter Ronald Maschke. "Wir können sehen, wo wir personell nachlegen müssen, um im nächsten Jahr den Aufstieg anzupeilen. Dafür müssen sich die Akteure durch Leistung bewerben." Einer dieser Protagonisten ist Jens Eckl, der im Sommer aus Mayen kam. Verpflichtet wurde der 27-Jährige als Mittelfeldspieler, doch seit nunmehr fünf Partien findet sich der Linksfuß in der defensiven Dreierkette wieder. Wie das? "So genau weiß ich das auch nicht. Während eines Testspiels bin ich nach hinten gerückt und seitdem auf dieser Position. Sie macht mir Spaß", so Eckl. Fünf Siege in fünf Spielen sind eine gute Bewerbung, dass der am Saisonende auslaufende Vertrag verlängert wird. "Ich hoffe, die Serie hält noch an, denn ich würde gern bleiben", so der gebürtige Bonner.

      (Quelle: Kicker.de)
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • TeBe verhandelt mit DFB! Gibt's 'nen Geldregen?

      TeBe startet am Freitag (19.30 Uhr, Mommsenstadion) gegen Türkiyemspor in die Oberliga-Rückrunde. Dienstag wartet in Hamburg ein härterer Gegner auf die Borussen.
      B.Z. erfuhr: TeBe-Vorstand Peter Antony und Klub-Anwalt Dr. Michael Müller treffen sich in der "Öra" (Öffentliche Rechtsauskunft- und Vergleichsstelle) der Hansestadt mit DFB-Vertretern. Ein heikler Termin, es geht um viel Geld... Grund: TeBe fordert vom DFB finanzielle Entschädigung für zwei Streitfälle nach dem Lizenzentzug für den damaligen Berliner Zweitligisten im Jahr 2000:
      ...
      Quelle: bz-berlin.de, ganzer Artikel

      bin kein jurist aber das ganze ist fast 7 jahre her und irgendwie eigenartig das tebe erst jetzt beim dfb vorspricht (wobei sie es derzeit wohl gut gebrauchen können)...
      ...und niemals vergessen
      EISERN UNION!
    • Große Entäuschung gegen den BFC
      BFC Dynamo - Tennis Borussia 2:1 (1:0)

      Mangel an Leidenschaft kostete unser Team heute einen bessere Ausgangsposition im Aufstiegskampf gegen den SV Babelsberg, denn beim nur kämpferisch überzeugenden BFC Dynamo unterlagen die Veilchen letztlich verdient mit 1:2.


      tebe.de
    • Führungswechsel steht an

      Am gestrigen Donnerstag traten Peter Antony als Vorstandsvorsitzender und Dr. Sebastian Schütz als Vorsitzender des Aufsichtsrats von ihren Ämtern zurück.
      Die Mannschaft wurde umgehend über diese Schritte informiert und versprach dem verbleibenden Vorstand und Aufsichtsrat, sich auch künftig engagiert für die Ziele des Vereins einzusetzen.


      tebe.de
    • TeBe kauft Mommsenstadion!

      Nach langen Verhandlungen mit dem Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf ist dem Verein mitten in der Saison ein sensationeller Coup gelungen. Zum symbolischen Preis von einem Euro wird TeBe ab sofort neuer Eigentümer des seit über 60 Jahren für Heimspiele genutzen Mommsenstadions.
      Ob die Arena ihren Namen behält oder man die Namensrechte an einen Sponsor abgibt, ist noch offen. In den Sommermonaten sollen umfangreiche Sanierungsmaßnahmen durchgeführt werden.


      Auch auf tebe.de gabs ein Aprilscherz!!! :rofl2: :rofl2: :rofl2:
    • Außerordentliche Mitgliederversammlung terminiert
      Liebe Mitglieder von Tennis Borussia!


      Nach dem Rücktritt unseres Aufsichtsratsvorsitzenden Dr. Schütz besteht der Aufsichtsrat unseres Vereins nur noch aus zwei Mitgliedern. Daher ist nach unserer Satzung eine außerordentliche MV zur Nachwahl oder Neuwahl für den Aufsichtsrat notwendig. mehr

      tebe.de
    • Frust beim Turnvater

      Berlin Ankaraspor - Tennis Borussia 5:2


      Das Friedrich-Ludwig-Jahnstadion bleibt in dieser Saison ein unglücklicher Ort für TeBe: Drittes Spiel - dritte Niederlage. Dass diese beim BAK aber so blamabel ausfallen sollte, war zu Beginn der Partie keinesfalls zu ahnen.

      Bereits nach sieben Minute brachte Michael Fuß die Veilchen nämlich mit einem platzierten Schuß ins linke untere Eck in Führung. Beide Teams gingen zu diesem Zeitpunkt engagiert zu Werke, TeBe zeigt eingangs sogar den besseren Spielaufbau. Ebenfalls gemein hatten beide Mannschaften aber auch die desorientierte Abwehr. Die ließ auf Veilchenseite denn auch bereits in der 13. Minute den Ausgleich durch den freistehenden Ibo Türkkan zu. Fuß, Lemcke und Savran setzen dann entschieden nach und hätten in Folge durchaus die TeBe-Führung erzielen können, während der BAK sich zur Mitte der ersten Halbzeit lediglich auf gefährliche Konter von Türkkan und Arslan verlegte. Fast ein wenig überraschend fiel dann in der Nachspielzeit die BAK-Führung, indem Diop eine Hampf-Abpraller über die Linie stocherte.

      tebe.de
      Bericht komplett
    • Mangelhafte Chancenverwertung führt zu unglücklicher Niederlage
      TeBe - 1.FC Lok Leipzig 0:1 (0:0)


      Als Tabellenführer gingen die Veilchenladies in den 5. Spieltag. Dort traf man auf die ebenfalls aufstiegsambitionierte, aber wesentlich schlechter in die Saison gestartete Mannschaft vom 1.FC Lok Leipzig. TeBe wurde seiner Favoritenrolle jedoch nicht gerecht.

      Die Borussinen hatten den Gegner in der Defensive im Griff und erspielten sich auch in der Offensive mehr Torchancen, jedoch übten sie in keiner Phase des Spiels wirklich Druck auf die Gäste aus. Zudem wurden selbst beste Möglichkeiten fahrlässig vergeben, während Leipzig mit einer abgerutschten Flanke den glücklichen Siegtreffer erzielte. Aulrich markierte in der 77. Minute das goldene Tor.


      tebe.de
    • Auch beim LFC hält die Serie
      Lichterfelder FC – TeBe 1:6 (1:2)


      Im Kampf um den Anschluss zur Tabellenspitze blieb unser Oberligateam auch beim Auswärtsspiel in Lichterfelde erfolgreich. Mit 6:1 schlug man die Gastgeber auch in dieser Höhe vollauf verdient.


      Wie zuletzt sehr oft kam das Veilchenteam hervorragend eingestellt auf den Platz. Bereits der erste Angriff in der dritten Minute brachte nach schöner Savran-Flanke den Führungstreffer durch Michael Fuß. Anschließend war Halil Savran selbst zum 2:0 erfolgreich (15.). Nach einer halben Stunde nahm TeBe dann etwas das Tempo aus der Partie und den zu diesem Zeitpunkt noch kombinationssicheren Gastgebern gelang durch einen verdeckten Schuss von Simic der Anschlusstreffer (35.). tebe.de/artikel1605.html
    • In der letzten Minute ausgekontert
      1:2-Niederlage in Rathenow


      Mit einer ärgerlichen Niederlage verabschieden sich die Veilchen in die Winterpause. Zwar waren die Lila-Weißen unmittelbar nach dem Seitenwechsel durch eine schöne Einzelaktion Ergirdis in Führung gegangen, doch bereits wenige Minuten später konnten die Hausherren wieder ausgleichen. In der dritten Minute der Nachspielzeit schließlich machte Kalan mit seinem Kontertor den Sieg der Optiker perfekt.

      Artikel lesen bei tebe.de
    • Tennis Borussia trauert um Günter Hulsch


      Tennis Borussia trauert um seinen langjährigen engagierten Mitstreiter Günter Hulsch, der am vergangenen Wochenende im Alter von nur 59 Jahren unerwartet verstarb. Günter Hulsch war zwischen 1998 und 2004 für TeBe in zahlreichen Tätigkeitsfeldern aktiv, u.a. als Presse- und Stadionsprecher. Während seiner Amtszeit als Manager der Frauenmannschaft gelang den Veilchenladies 2002 der Aufstieg in die 1. Bundesliga. Nach seiner Zeit bei Tennis Borussia war Hulsch u.a. noch für die Frauenabteilung des FSV Frankfurt tätig.

      tebe.de

      Mein aufrichtiges Beileid!!!! :no:
    • Zwei Terminänderungen in der Rückrunde

      Bei der Staffeltagung der NOFV-Oberliga Nord am 25.01.08 ergaben sich zwei Veränderungen bei den Spielen mit TeBe-Beteiligung.
      So findet das Heimspiel gegen Hansa Rostock nicht am 04.05., sondern bereits am Freitag, den 02.05. statt. Anstoß im Mommsenstadion wird um 19:00 Uhr sein.
      Am darauffolgenden Wochenende reist unsere Mannschaft zum Greifswalder SV. Auch hier verständigte man sich auf eine Vorverlegung auf den Freitag. Neuer Spieltermin ist also der 09.05., Anstoß um 19:30 Uhr. mehr


      laut tebe.de
    • Benutzer online 6

      6 Besucher