Rot-Weiss Essen: News

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mit sieben Toren in sechs Spielen ist RWE-Stürmer Marcel Platzek stark in die Vorbereitung gestartet. Er hofft aber vor allem, endlich mal verletzungsfrei durch die Saison zu kommen.

      Marcel Platzek galt bisher nicht als verletzungsanfällig. Auch wenn er immer wieder mal kürzer treten musste, fehlte er nie länger als zwei Spiele am Stück. In der vergangenen Spielzeit traf es ihn dann aber brutal. Ein Haarriss im Mittelfuß und ein Innenbandriss zwangen ihn zu insgesamt über drei Monaten Pause. Der ohnehin vom Verletzungspech verfolgte RWE-Sturm wurde weiter ausgedünnt.

      Gerade nach seinem Innenbandriss in der Rückrunde hätten ihn auch Selbstzweifel geplagt. „Als ich wieder zurück war, wollte ich der Mannschaft natürlich helfen. Das ist mir leider nicht so gelungen, weil ich an Kondition und Spritzigkeit noch einiges nachzuholen hatte“, erklärte Platzek. „Ich war da zum ersten Mal so richtig verletzt. Das habe ich schon unterschätzt", räumte er ein.

      reviersport.de/artikel/rwe-stu…dlich-wieder-fit-bleiben/
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Seit Juni ist Christian Titz (48) Trainer von Traditionsverein Rot-Weiss Essen. Seitdem läuft der Neuanfang. Spielidee und Erwartungen der Fans sollen zusammenpassen.

      Für Rot-Weiss Essen startet in rund zwei Wochen die neue Saison in der Regionalliga-West. Dann steht im Eröffnungsspiel auch gleich das erste attraktive Derby an. Die Zweitvertretung von Borussia Dortmund kommt an die Hafenstraße (26. Juli, 19.30 Uhr). Bis dahin wartet auf Trainer Christian Titz noch eine Menge Arbeit. Mit einem stark veränderten Team wagt er den Neuanfang.

      „Hier fangen wir komplett neu an: mit einer neuen Spielidee und einem veränderten Staff“, erklärte der ehemalige Bundesliga-Trainer im Kicker-Interview. Der Kader steht zum größten Teil schon fest. Lediglich ein bis zwei neue Akteure sollen noch zu den Rot-Weissen stoßen. „Grundsätzlich halten wir Ausschau nach einem Spieler, der in der Innenverteidigung und auf der Sechs spielen kann“, sagte Titz dem Kicker. Druck bestehe aber nicht, noch unbedingt einen solchen Spieler zu verpflichten. Das Transferfenster ist noch bis zum 2. September geöffnet.

      reviersport.de/artikel/titz-su…idiger-und-einen-sechser/
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Wir sind tief betroffen von der Nachricht über den Tod von Günter Barchfeld. Der frühere Nachbar von Georg Melches, Mannschaftsbetreuer im 94er Finale und fleißige Trainingskiebitz war mit seinen 70 Jahren Mitgliedschaft der Treuste unter den Treuen. Ausgerechnet am heutigen 19.07. schied Günter aus dem Leben.

      Unsere Gedanken sind bei den Angehörigen des Verstorbenen.

      Wir werden dich sehr vermissen, Günter!


      Ausgerechnet heute am 1907 :weinen1:
      Er hat sich bestimmt sehr auf Morgen gefreut :weinen1:

      Machs gut Günter. RIP
      Wer Fan war, war nie Fan
    • Rot-Weiss Essen hat am Samstag, pünktlich zur Saisoneröffnungsfeier, sein neues Trikot vorgestellt.


      Wo sind wir zuhause?“, fragt Frank ‚Mono‘ Malz rhetorisch in seinem Song „Du mein RWE“, der regelmäßig bei Heimspielen von Rot-Weiss Essen erklingt. Die Antwort ist ebenso bekannt wie eindeutig: An der Hafenstraße.

      Stellvertretend für das rot-weisse Zuhause ziert die WAZ-Westtribüne das Heimtrikot der Saison 2019/2020. „Die Hafenstraße 97a wird erst durch unsere Fans zum Zuhause von Rot-Weiss Essen. Diese Stimmung, diese Emotionen, dieses Brodeln: All das wird von unseren Anhängern in unser Stadion hineingetragen und macht es erst zu dem Ort, den wir so sehr lieben. Daher haben wir uns entschlossen, das neue Heimtrikot unseren Fans zu widmen“, so RWE-Vorstand Marcus Uhlig.

      reviersport.de/artikel/das-neu…st-ab-sofort-erhaeltlich/
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Lewis Holtby hat RWE verlassen

      Rot-Weiss Essen hatte in den letzten drei Wochen einen prominenten Spieler zu Gast, der sich beim Viertligisten fit hielt. Mittlerweile hat sich der ehemalige Bundesligaspieler verabschiedet.

      Die Rede ist von Lewis Holtby (28). Der ehemalige Schalker und Hamburger Profi hatte sich seit dem 23. Juli 2019 beim Regionalliga-West-Tabellenführer fit gehalten. Am Freitag verabschiedete sich Holtby von der rot-weissen Mannschaft.

      "Lewis hat sich hier in den drei Wochen tadellos verhalten. Er bringt eine sehr hohe Sozialkompetenz mit und kommt bei den Mitmenschen einfach gut an. Lewis war vom ersten Tag gefühlt ein echtes Teammitglied. Er kennt meine Spielphilosophie und meine Denkweise über Fußball. Da konnte er den Jungs durchaus wertvolle Tipps geben und war stets ein gefragter Ansprechpartner. Ich wünsche ihm, dass er nun einen guten Profiklub findet und glücklich wird", erklärt Christian Titz auf RevierSport-Nachfrage.

      reviersport.de/artikel/lewis-holtby-hat-rwe-verlassen/
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • RWE-Trainer denkt über weitere Zugänge nach

      Vier Spiele, drei Siege, ein Remis: Rot-Weiss Essen ist Tabellenführer der Regionalliga West. Es läuft an der Hafenstraße. Der Trainer denkt dennoch über Veränderungen nach.

      Dennis Grote (Chemnitzer FC), Marco Kehl-Gomez (1. FC Saarbrücken), Alexander Hahn (FC Homburg), Jan-Lucas Dorow (Wormatia Worms), Felix Herzenbruch (SC Paderborn), Joshua Endres (Fortuna Düsseldorf II), Jakob Golz (Hamburger SV II), Ayodele Max Adetula (Eintracht Braunschweig II), Oguzhan Kefkir (KFC Uerdingen), Hedon Selishta (FC Bayern Alzenau), Amara Condé und Jan Neuwirt (beide VfL Wolfsburg U23), Hamdi Dahmani (Fortuna Köln), David Sauerland (Eintracht Braunschweig) - das sind die 14 Zugänge, die Rot-Weiss Essen zur laufenden Saison verpflichtete. Gut möglich, dass RWE trotzdem noch etwas auf dem Transfermarkt tut.

      reviersport.de/artikel/rwe-tra…er-weitere-zugaenge-nach/
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • reviersport.de/artikel/video-f…-fuer-rwe-fans-eroeffnet/

      Toll. Ganz toll. Alles super. Alles mega. Nur: Es fehlen die letzten Ruhestätten für die besten Freunde der Rot-Weiss-Fans, also "RWE-Friedhof der Hunde von RWE-Fans", "RWE-Friedhof der Katzen von RWE-Fans", "RWE-Friedhof der Wellensittiche von RWE-Fans", "RWE-Friedhof der Kanarienvögel von RWE-Fans", "RWE-Friedhof der Küchenschaben von RWE-Fans" und natürlich der "RWE-Friedhof der Kuscheltiere von RWE-Fans".


      Mit dem Abschied des - in wirtschaftlicher Hinsicht zweifellos verdienstvollen - Herrn Welling hätte man das "Ende der Nähe zum Boulevard" (inkl. peinlicher PR-Aktionen) erhoffen können - leider weit gefehlt... :papst:
      - Alles wird eventuell gut -
    • LesPaul schrieb:

      reviersport.de/artikel/video-f…-fuer-rwe-fans-eroeffnet/

      Toll. Ganz toll. Alles super. Alles mega. Nur: Es fehlen die letzten Ruhestätten für die besten Freunde der Rot-Weiss-Fans, also "RWE-Friedhof der Hunde von RWE-Fans", "RWE-Friedhof der Katzen von RWE-Fans", "RWE-Friedhof der Wellensittiche von RWE-Fans", "RWE-Friedhof der Kanarienvögel von RWE-Fans", "RWE-Friedhof der Küchenschaben von RWE-Fans" und natürlich der "RWE-Friedhof der Kuscheltiere von RWE-Fans".
      ...
      Ganz unabhängig von RWE, kann ich deine Polemik bei dieser Thematik nicht nachvollziehen. Auch bei uns wird seit vielen Jahren über ein ähnliches Projekt (bzw. in letzter Zeit eher über einer Friedwald) für Unioner nachgedacht. Es scheiterte wohl bisher an einer geeigneten Fläche. Die Initiative dazu ging bei uns dabei auch gar nicht vom Verein, sondern von diversen Faninitiativen aus. Ich finde dies auch gar nicht so verkehrt. Ist halt eine Frage des persönlichen Grades der Vereinsidentifizierung.
      ...und niemals vergessen
      EISERN UNION!
    • Rot-Weiss Essen hat einen tollen Start in die Regionalliga-Saison hingelegt. Einen wesentlichen Anteil an den 13 von möglichen 15 Punkten hat auch Oguzhan Kefkir.

      Der 28-jährige Flügelflitzer erzielte bereits vier Treffer in den ersten fünf Ligaspielen. Gegen Homberg schnürte er einen Doppelpack, traf gegen Rödinghausen zum Ausgleich und erzielte die Führung gegen Wattenscheid. Für den Jungen aus Wuppertal läuft es in Essen wie geschmiert.

      Kefkir kam im Sommer vom KFC Uerdingen und weiß genau, welche Ambitionen RWE hat. Essen will hoch. Wie das geht, weiß der ehemalige Bochumer sehr gut. Mit Uerdingen stieg Kefkir nämlich aus der Regionalliga in die 3. Liga auf. Im Gespräch mit RevierSport verrät Kefkir, der in diesem Sommer heiratete, warum ihn die aktuelle Essener Situation an die der Uerdinger in der Aufstiegssaison erinnert.

      reviersport.de/artikel/kefkirs…-dem-rwe-virus-infiziert/
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Heinz-Dieter Hasebrink

      Das Essener Urgestein Heinz-Dieter Hasebrink feiert heute seinen 78. Geburtstag. Gestern vor nunmehr 53 Jahren machte er sich selbst das schönste Geburtstagsgeschenk selbst schon vorweg: er erzielte beim 4:1-Heimsieg gegen S04 den ersten Bundesligatreffer für RWE.

      "Hase" lebt heute in Delmenhorst, wo er zum Abschluss seiner Karriere noch sehr erfolgreich für den SV ATLAS wirkte und die Mannschaft in die damalige Amateuroberliga Nord führte.

      Als ich ihn das letzte Mal vor ca. vier Monaten im Stadion traf, antwortete er auf die Frage, wie es ihm gehen würde, im feinsten Ruhrpott-Slang: "habe Rüüücken..."

      P1040388 (2).JPG
      :jaaa: Zwei die nichts wissen, wissen auch nicht mehr als einer, der auch nichts weiß :jaaa:
    • Dank Mega-Konkurrenzkampf - RWE toppt letztjährigen Start

      Beim 3:0-Derbysieg in Oberhausen hat Essens Trainer Christian Titz mal wieder das richtige Näschen für die Einwechslungen bewiesen. Der Konkurrenzkampf im RWE-Kader macht es möglich.

      16 Punkte aus sechs Spielen. Rot-Weiss Essen hat in dieser Saison den Mega-Start des vergangenen Jahres sogar übertroffen. Auch wenn die Bergeborbecker nicht von ganz oben grüßen, weil Rödinghausen ein besseres Torverhältnis hat, herrscht an der Hafenstraße riesige Euphorie. Das hat viele Gründe. Einer davon sind die Entscheidungen von Trainer Christian Titz, der nun schon mehrfach das richtige Näschen für Einwechslungen bewiesen hat.

      reviersport.de/artikel/dank-me…ppt-letztjaehrigen-start/
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Bei Rot-Weiss Essen läuft es aktuell wie geschmiert. Das kann auch Kevin Grund von sich behaupten. Denn der dienstälteste Essener ist aus der Erfolgsmannschaft von Christian Titz nicht wegzudenken.

      Im Sommer 2011 wechselte Grund vom MSV Duisburg zu Rot-Weiss Essen. Der mittlerweile verheiratete zweifache Familienvater ist immer noch bei RWE. Grund befindet sich in seinem neunten rot-weissen Jahr und ist damit der dienstälteste Spieler im aktuellen Kader.

      Noch mehr: Grund ist auf dem Weg sich in die Geschichtsbücher von RWE zu spielen. Die Torwart-Legende Fritz Herkenrath bestritt nämlich 276 Pflichtspiele für Rot-Weiss und liegt aktuell auf Platz 10 der RWE-Rekordspieler. Grund steht bei 266 Einsätzen für die Bergeborbecker. Noch elf Begegnungen und Grund würde Herkenrath überholen.

      reviersport.de/artikel/bei-rwe…beikommen-an-kevin-grund/
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Acht Pflichtspiele, sechs Tore: Für Oguzhan Kefkir läuft es bei Rot-Weiss Essen aktuell wie in einem Traum. Es scheint alles zu klappen.

      Dabei fing der Sommer 2019 gar nicht gut für den 28-jährigen Wuppertaler an. Zum Ende der Drittliga-Saison 2018/2019 wusste der 28-Jährige nicht so recht wie es weitergehen wird. Denn vom KFC Uerdingn erhielt er kein neues Vertragsangebot. Kefkir zeigte sich enttäuscht und suchte nach Alternativen.

      "In Uerdingen wurde mein Vertrag nicht verlängert und ich musste mich nach einem neuen Verein umschauen. Als das Interesse von RWE kam, war ich sofort begeistert. Den Verein und die Stadt kannte ich als Wuppertaler gut. Der Weg aus meiner Heimatstadt nach Essen ist nicht weit. Nachdem dann auch die Gespräche mit den Vereinsverantwortlichen klasse liefen, war für mich klar: Ich will zu RWE wechseln", erzählt der aktuell beste RWE-Torjäger im Gespräch mit "Fussball.de".

      reviersport.de/artikel/die-rwe-fans-sind-unglaublich/
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Terminänderung: RWE spielt gegen Köln unter Flutlicht

      Das Heimspiel des 13. Spieltags der Regionalliga West zwischen Rot-Weiss Essen und Fortuna Köln wird verlegt. Die Partie tragen beide Traditionsvereine bereits am Freitag, den 11. Oktober um 19.30 Uhr unter Flutlicht an der Hafenstraße aus.

      Ursprünglich war das Spiel für Samstag, 12. Oktober (14 Uhr) angesetzt.

      reviersport.de/artikel/termina…en-koeln-unter-flutlicht/
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!