Rot-Weiss Essen: News

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Wenige Tage vor dem Restrundenstart gegen Herkenrath hat Essens Sportdirektor Jürgen Lucas seinen Rücktritt bekanntgegeben. Das sind die Hintergründe.



      Es dürfte eine der schwierigsten Entscheidungen im Leben von Jürgen Lucas (49) gewesen sein. Vor gut zweieinhalb Jahren hatte der Essener den Job als Sportdirektor „seines“ Vereins Rot-Weiss Essen übernommen. Am Saisonende ist Schluss. RevierSport berichtete von dieser Entscheidung exklusiv.

      Vor der Trainingseinheit am Montagvormittag hat Lucas der Mannschaft und dem Trainerteam um Karsten Neitzel seinen Rücktritt zum Saisonende mitgeteilt. Sein Vertrag an der Hafenstraße lief ursprünglich noch ein Jahr länger.

      reviersport.de/artikel/die-hin…ende-des-lucas-abschieds/
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • RWE-Fans mit Initiative gegen Ausgliederung

      Neu

      Um einem möglichen Einstieg von Investoren bei Rot-Weiss Essen entgegenzuwirken und damit die Struktur des eingetragenen Vereins zu erhalten, hat sich nun die Initiative "Essen unVerkäuflich" gegründet. Das berichtet Faszination Fankurve.

      Laut Faszination Fankurve hätten die Mitglieder von Rot-Weiss Essen dafür gestimmt, dass eine Ausgliederung grundsätzlich legitim ist. Allerdings müssen sie einem solchen Konzept final zustimmen. "Essen unVerkäuflich" ist somit ein Zusammenschluss von Fans, die sich kritisch mit der Ausgliederung auseinandersetzen, erklärt die Internetseite.

      Angst vor verrücktem Investor und Identitätsverlust

      In einer Stellungnahme, die auf der Website der Initiative nachzulesen ist, erklären die Organisatoren das Ziel von "Essen unVerkäuflich" wie folgt: "Essen unVerkäuflich ist ein Zusammenschluss aktiver Mitglieder und Fans. Wir wollen für den Erhalt der aktuellen Strukturen unseres Vereins kämpfen. Wir wollen nicht zulassen, dass unser Verein auch nur ein Stück seiner Identität verliert oder gar von irgendeinem verrückten Oligarchen übernommen wird. Insoweit beobachten wir mit großer Besorgnis, was sich aktuell in unserem Verein abzeichnet."

      reviersport.de/artikel/rwe-fan…tive-gegen-ausgliederung/
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Neu

      Rot-Weiss Essen freut sich, Karstadt Sports wieder als Partner an der Hafenstraße begrüßen zu dürfen.

      Das Essener Unternehmen, welches zu den führenden Händlern für Sportbekleidung, Sportartikel und Sportschuhe in Deutschland zählt, unterschreibt einen Kooperationsvertrag mit einer Laufzeit von zwei Jahren.

      Alle Beteiligten – der Verein, Karstadt Sports sowie Rot-Weiss Essen-Fans – partizipieren von der tollen Kooperation. Mitglieder und Dauerkarteninhaber von Rot-Weiss Essen erhalten auf das Sortiment bei Karstadt Sports einen Sonderrabatt. Gleichzeitig profitiert Rot-Weiss Essen von den Einkäufen seiner Fans bei Karstadt Sports, denn einen Teil der von Rot-Weiss Essen-Fans erzielten Jahresumsätze überweist Karstadt Sports an den Verein zurück.

      Hierzu Marcus Uhlig, Vorstand von Rot-Weiss Essen: „Es freut uns sehr, dass wir Karstadt Sports wieder als Partner gewinnen konnten. Die Kooperation stellt eine klassische Win-Win-Win Situation dar, denn sowohl wir als Verein und unsere Fans als auch unser Partner Karstadt Sports profitieren gemeinsam von der Zusammenarbeit.“

      Auch Holger Schmidt, Head of CRM Marketing bei Karstadt Sports, ist von dem positiven Effekt der Partnerschaft überzeugt: „Natürlich wissen wir um die Strahlkraft von Rot-Weiss Essen in der gesamten Region und so ist es für Karstadt Sports als Essener Unternehmen nur konsequent, sich bei Rot-Weiss Essen zu engagieren.“

      reviersport.de/artikel/rwe-holt-sponsorenpartner-zurueck/
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Benutzer online 1

      1 Besucher