CFC+++News+++

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


    • Drittligist Chemnitzer FC bestreitet seine offizielle Saisoneröffnung gegen einen internationalen Top-Verein. Am 13. Juli empfängt das Team von Trainer Gerd Schädlich im heimischen Stadion an der Gellertstraße (18:30 Uhr) den Europa-League-Teilnehmer Newcastle United.

      Der englische Premier-League-Klub hat bereits fest zugesagt, dass die Mannschaft mit dem gesamten Profikader in Chemnitz anreisen wird. Hierzu zählen die beiden bundesligaerfahrenen senegalesischen Nationalspieler Demba Ba und Papiss Demba Cissé, sowie der französische Nationalspieler Hatem Ben Arfa sowie die beiden argentinischen Nationalspieler Fabricio Coloccini und Jonás Gutiérrez.


      Quelle: MDR
    • Der Chemnitzer FC hat nach den Vorkommnissen während des Pokalspieles gegen Dynamo Dresden erste Maßnahmen ergriffen. Wie der Verein mitteilte, wurde die wurde die Stadionordnung kurzfristig überarbeitet.

      Nunmehr können Zuschauern wegen ihres äußeren Erscheinungsbildes noch konsequenter des Stadions verwiesen werden. Dazu gehören Kleidung, sichtbare Tattoos und Körperschmuck mit rassistischem Hintergrund. "Wir hatten diesen Punkt bereits in der Stadionordnung, haben ihn jetzt aber noch einmal konkretisiert", sagte Pressesprecher Kühn. Der von der Polizei ermittelte Täter, der am Montag Rauchbomben gezündet haben soll, erhielt ein bundesweites Stadionverbot von drei Jahren. Es handelt sich um einen 23-jährigen Chemnitzer. Der Chemnitzer FC will nach Ablauf des Verbotes die betreffende Person mit einem Hausverbot von "maximaler Dauer" belegen. Zudem sollen die Täter nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen zivilrechtlich belangt werden, um sie in Regress zu nehmen.


      Quelle: MDR
    • Speldorfer schrieb:

      Der Chemnitzer FC hat nach den Vorkommnissen während des Pokalspieles gegen Dynamo Dresden erste Maßnahmen ergriffen. Wie der Verein mitteilte, wurde die wurde die Stadionordnung kurzfristig überarbeitet.

      Nunmehr können Zuschauern wegen ihres äußeren Erscheinungsbildes noch konsequenter des Stadions verwiesen werden. Dazu gehören Kleidung, sichtbare Tattoos und Körperschmuck mit rassistischem Hintergrund. "Wir hatten diesen Punkt bereits in der Stadionordnung, haben ihn jetzt aber noch einmal konkretisiert", sagte Pressesprecher Kühn. Der von der Polizei ermittelte Täter, der am Montag Rauchbomben gezündet haben soll, erhielt ein bundesweites Stadionverbot von drei Jahren. Es handelt sich um einen 23-jährigen Chemnitzer. Der Chemnitzer FC will nach Ablauf des Verbotes die betreffende Person mit einem Hausverbot von "maximaler Dauer" belegen. Zudem sollen die Täter nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen zivilrechtlich belangt werden, um sie in Regress zu nehmen.


      Quelle: MDR


      Naja aber ist das nicht etwas menschenverachtend?

      Ich kann doch jemand, nur weil er ein Tattoo trägt nicht aus dem Stadion ausschließen.



      Denke mal das ist Ermessenssache für die Ordner und denen wird dadurch das Leben nicht grade einfacher gemacht!
    • Chemnitzer FC Gerd Schädlich bleibt dem CFC treu

      Der Chemnitzer FC hat den Vertrag mit Trainer Gerd Schädlich um ein weiteres Jahr bis 2014 verlängert. Das gaben die Himmelblauen am Dienstag bekannt.

      Der 60-Jährige betreut die Sachsen bereits seit 2008 und führte den Klub 2011 aus der Regionalliga in die 3. Liga. Zuvor hatte Schädlich, der seit knapp 35 Jahren als Trainer arbeitet, den FSV Zwickau (1994) und Erzgebirge Aue (2003) in die 2. Bundesliga geführt. Alle Trainerstationen seiner Karriere absolvierte er in Sachsen.
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Innenverteidiger Josef Cinar verpflichtet (Wacker Burghausen) und Torwart Stefan Riederer (SpVgg Unterhaching) kommen zum CFC. Der Chemnitzer FC hat außerdem den Vertrag mit Abwehrspieler Toni Wachsmuth bis 2014 verlängert.
    • Drittligist Chemnitzer FC hat den eigentlich noch bis 2014 gültigen Vertrag mit Angreifer David Jansen einvernehmlich zum 30. Juni aufgelöst.
      Der 25-Jährige war im vergangenen Jahr zu den Sachsen gewechselt und absolvierte für die Himmelblauen 28 Spiele, dabei erzielte er zwei Tore.
      .