Allgemeiner Handball-Thread

    • Die U 21 steht nach einem 27:21 (14:11) über Tunesien im WM-Halbfinale.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Aus der Traum von der Goldmedaille:

      DHB-Junioren scheitern im Halbfinale

      Wie vor zwei Jahren in Brasilien kämpfen die deutschen Junioren auch bei der U21-Weltmeisterschaft in Algerien um die Bronzemedaille: Am Samstagabend verlor das Team von Erik Wudtke das Halbfinale gegen Europameister Spanien mit 21:26 (11:12). Damit misslang die Revanche für die 29:30-Niederlage vor einem Jahr im Finale der U20-EM in Dänemark. Im achten WM-Spiel war es die erste Niederlage für das deutsche Team, das im Spiel um Platz drei am Sonntag (16.30 Uhr) auf den entthronten U21-Weltmeister Frankreich trifft. Spanien spielt derweil im Finale (19 Uhr) gegen Dänemark um den Titel.

      dhb.de/detailansicht/datum/201…-verpassen-wm-finale.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Bei der U 19-WM zum Auftakt zwei Siege - 39:22 gegen Chile und 37:19 gegen Algerien. Im Tor bei beiden Spielen Till Klimpke von der HSG Wetzlar.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Nach dem 34:18 über Japan steht die U 19 vorzeitig im WM-Achtelfinale.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Bei der U-19-WM gab es im Achtelfinale das Aus für Deutschland - 24:28-Niederlage gegen Dänemark.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Dafür haben die deutschen U-17 Mädels das EM-Finale erreicht. :brd01:

      Tolle Vorrunde gespielt und im Halbfinale wurde gestern Frankreich 27:21 geschlagen!

      Finale morgen um 17:30 Uhr gegen Norwegen!
      ehftv.com/de/livestream/ehf-u17-euro-women-final
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dionysus ()

    • Die U 17 der Frauen hat das Finale gegen Norwegen mit 23:18 (9:12) gewonnen und damit die erste Medaille seit 2001.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Klub-WM: Füchse im Halbfinale

      Die Füchse Berlin haben beim IHF Super Globe in Doha das Halbfinale erreicht. Im Viertelfinale hatte der Titelverteidiger gegen Esporte Clube Pinheiros aus Brasilien beim 33:31 (16:14)-Erfolg allerdings mehr Mühe als erwartet. Die Berliner fanden nur schwer in die Partie und liefen meist einem Rückstand hinterher. Vor allem im Angriff scheiterten die Füchse mit einfachen Würfen immer wieder am gegnerischen Keeper Marcos Paulo dos Santos.

      Am Samstag wartete im Halbfinale Gastgeber Al-Sadd aus Katar. Die Füchse hatten deutlich weniger Probleme und siegten 30:23 (16:13). Im Finale trifft Berlin am Montag auf den spanischen Rekordmeister FC Barcelona (16.00 Uhr MESZ). Die Katalanen hatten ihr Halbfinale 32:29 gegen Vardar Skopje gewonnen. Berlin könnte damit den Klub-WM-Titel zum 3.Mal am Stück holen. Neben dem Prestige geht es um eine Menge Geld: Der Sieger erhält 400.000 Dollar.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dionysus ()

    • Tim Stefan hat seinen Vertrag in Hüttenberg bis 2019 verlängert. 2016 wechselte Stefan von Henstedt/Ulzburg zum TVH und mit 92 Toren in der letzten Zweitliga-Saison.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Nach der Trennung von Magnus Andersson wird Rolf Brack neuer Trainer bei FA Göppingen.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Was für ein Paukenschlag! Wie aus heiterem Himmel verlässt Aufstiegstrainer Adalsteinn Eyjolfsson den TV Hüttenberg um sich dem HC Erlangen anzuschließen. Damit wird der Traditionsverein von der brutalen Härte in der Bundesliga getroffen. Das Angebot von Erlangen bleibt aber äußerst fragwürdig. Hüttenberg wird nach einem starken Start vor Augen geführt, dass die finanziellen Möglichkeiten schon jetzt beschränkt sind, um einen Eyjolfsson halten zu können. Schon 2011 musste der Aufstieg in die Bundesliga mit dem Verlust von Trainer Jan Gorr sowie von wichtigen Spielern am Ende der Saison teuer bezahlt werden.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Emir Kurtagic wird neuer Trainer in Hüttenberg. Vertrag ligaunabhängig bis 2019. Kurtagic war von Dezember 2011 bis März 2017 Trainer in Gummersbach.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Simon Ernst wechselt zur neuen Saison von Gummersbach nach Berlin.

      Die Müller-Zwillinge haben in Melsungen vorzeitig bis 2020 verlängert. Erster Neuzugang bei der MT für 18/19 ist Rückraumspieler Simon Birkefeldt von TTH Holstebro.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Länderspiel-Wochenende der Männer und Frauen:

      Deutschland - Spanien 24:26 (10:12)
      Der Jubiläums-Schampus steht kalt, sportlich ist bei den Europameistern aber noch Luft nach oben: Zum Auftakt der Feierlichkeiten anlässlich des 100-jährigen Bestehens des Handballs hat die deutsche Nationalmannschaft einen Dämpfer kassiert. Gegen Spanien setzte es in Magdeburg in der Neuauflage des EM-Finals von 2016 eine 24:26 (10:12)-Niederlage. Der Start in die EM-Vorbereitung ist damit schon einmal verpatzt. Doch bereits am Sonntag (14.30 Uhr/ARD) hat die DHB-Auswahl die Chance auf die Revanche.

      Deutschland - Niederlande 23:18 (11:9)
      Die deutschen Handball-Frauen sind fünf Wochen vor der Heim-WM bereits auf Betriebstemperatur. Gegen den Vizeweltmeister Niederlande gewann das Team des scheidenden Bundestrainers Michael Biegler am Samstag in Magdeburg eindrucksvoll mit 23:18 (11:9). Überragende Akteurin auf dem Parkett war Außenspielerin Angie Geschke mit sieben Toren. Bereits am Sonntag steht in Berlin ein weiterer Test gegen die Niederländerinnen auf dem Programm.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Die deutschen Handballer haben das zweite Test-Länderspiel gegen Spanien mit 28:24 (16:9) gewonnen. Die Mannschaft von Bundestrainer Christian Prokop nahm damit am Sonntag in Berlin erfolgreich Revanche für die 24:26-Niederlage am Vortag und tankte elf Wochen vor der Europameisterschaft weiteres Selbstvertrauen. Neben dem überragenden Torwart Silvio Heinevetter überzeugte vor allem Kapitän Uwe Gensheimer als bester Schütze mit acht Toren.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Gummersbach hat sich von Trainer Dirk Beuchler getrennt. Nachfolger wird der bisherige U-23-Trainer Denis Bahtijarevic.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Stuttgart hat den Vertrag mit Rechtsaußen Bobby Schagen bis 2019 verlängert. Schagen ist mit bislang 60 Toren bester Torschütze beim TVB.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Neu

      Stipe Manalinic von RK Zagreb nach Berlin. Damit wird ein Abgang in der WM-Pause von Nenadic nach Veszprem immer wahrscheinlicher.

      Zur kommenden Saison kommt Magnus Landin von KIF Kolding nach Kiel. Landin wurde 2013 mit Dänemark U-19-Weltmeister.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Benutzer online 1

      1 Besucher