Westfalia News

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wintervorbereitung

      Westfalia Herne muss drei Spiele in fünf Tagen absagen

      Binnen fünf Tagen sind drei Testspiele von Oberligist Westfalia Herne ins Wasser gefallen. Oder besser: Dem Schnee, dem Frost und dem Matsch zum Opfer gefallen. Die Freundschaftsspiele gegen Ratingen, Hohenlimburg und den Bremer SV mussten abgesagt werden.

      Damit die Mannschaft vor dem Oberligastart am kommenden Wochenende dennoch etwas Spielpraxis sammeln kann, hat der Verein kurzfristig ein Freundschaftsspiel mit dem TuS 05 Sinsen vereinbart. Die Partie gegen den Tabellenführer aus der Westfalenliga soll am Dienstag (5.2.) um 19.30 Uhr in der real-Arena angepfiffen werden.

      reviersport.de/artikel/westfal…e-in-fuenf-tagen-absagen/
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Drei junge Spieler werden Westfalia Herne zur kommenden Saison verstärken. Zwei davon bringen Erfahrung aus der Jugend-Bundesliga mit.

      In der abgelaufenen Saison war Westfalia Herne zwar lange Zeit vom Abstieg bedroht. Am Ende schloss der Westfalen-Oberligist aber auf Platz acht ab - eine Rekordplatzierung für den Verein. Nun haben die Spieler bis zum Trainingsauftakt Anfang Juli frei. Das gilt allerdings nicht für die Verantwortlichen und den Sportlichen Leiter Tim Eibold. Der bastelt kräftig am Kader für das kommende Jahr. Und zwar durchaus mit Erfolg, wie die vergangenen Tage zeigen. Da hat die Westfalia die Verpflichtung von drei Nachwuchsspielern präsentiert.

      reviersport.de/artikel/westfal…krallt-sich-drei-talente/
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Westfalia Herne steckt sich hohe Ziele

      Der SC Westfalia Herne geht mit einem blutjungen Kader in die neue Oberligasaison. Gemixt mit einem intensiven Vorbereitungsprogramm soll das in diesem Jahr der Schlüssel zum Erfolg sein.

      „Wir wollen gern oben mit dabei sein und nach Möglichkeit einen der beiden ersten Plätze ergattern“, betont Trainer Christian Knappmann gegenüber der WAZ. Sich hohe Ziele zu stecken, ist für den 38-Jährigen kein Zeichen von Hochmut. „Für mich ist das eher sympathisch“, erklärt er, „ich glaube nicht, dass man bereits erfolgreich ist, wenn man alle Ziele erreicht. Vielleicht hat man die Ziele nur zu niedrig gesetzt.“

      reviersport.de/artikel/westfal…e-steckt-sich-hohe-ziele/
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Aus dem U19-Team von Norbert Elgert holt die Westfalia Herne Verstärkung für die Torwartposition. Damit haben die Herner nun drei junge Schlussmänner unter Vertrag.

      Die Westfalia Herne hält in der aktuellen Transferperiode an ihrem Credo: jung und gut ausgebildet fest. Der Westfalen-Oberligist hat bereits zahlreiche Spieler aus der A-Junioren Bundesliga West verpflichtet. Am Samstag hat Herne einen neuen Torhüter präsentiert - kein Wunder, dass auch der aus dem Nachwuchsleistungszentrum eines Bundesligisten kommt.

      reviersport.de/artikel/westfal…-schalker-torwart-talent/
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Mega-Blamage für Westfalia Herne im Kreispokal

      Beim SV Schermbeck startet Westfalia Herne am Sonntag (15 Uhr) in die neue Oberliga-Saison. Die Generalprobe am Donnerstagabend ging gehörig schief: Die Mannschaft von Christian Knappmann blamierte sich im Herner Kreispokal.

      Als Schiedsrichter Vladyslav Samsonov die Partie an der Wiescherstraße abpfiff, kannte der Jubel beim SC Constantin Herne keine Grenzen mehr. Die Spieler sackten teilweise gar zu Boden - war es doch kaum zu glauben, was sich in den 90 Minuten zuvor abspielte. Die "Connies" aus der Kreisliga B entnervten den haushohen Favoriten auf ihrem heimischen Ascheplatz und bezwangen Oberligist Westfalia mit 1:0.

      reviersport.de/artikel/mega-bl…alia-herne-im-kreispokal/
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Westfalia Herne schüttelt die bösen Erinnerungen ab

      Zuerst sah es so aus, als müsste sich Westfalia Herne wieder mit einer katastrophalen Hinrunde in der Oberliga Westfalen anfreunden. Doch die Anzeichen stehen auf Besserung.

      Licht und Schatten. Das beschreibt die vergangene Saison von Westfalia Herne wohl am besten. In der Hinrunde mit 15 Punkten im Tabellenkeller, die Rückrunde furios mit doppelt so vielen Zählern. Am Ende mit Platz acht die beste Platzierung seit knapp zehn Jahren. Eine Saison, an die sich wohl viele Westfalia-Fans noch lange, nicht nur im Guten, erinnern werden. Beinahe sah es so aus, als würde die Westfalia das Schauspiel wiederholen. Das frühe Aus im Kreis- und Westfalenpokal mal ausgeklammert, starteten die Herner alles andere als optimal in die neue Saison. Aus den ersten fünf Spielen holte die Westfalia nur zwei Punkte und stand somit folgerichtig auf einem Abstiegsplatz. Das erinnerte somit stark an die vergangene Saison...

      reviersport.de/artikel/westfal…e-boesen-erinnerungen-ab/
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Westfalia Herne gewinnt sein drittes Spiel in Folge

      Westfalia Herne gewinnt auswärts mit 3:0 gegen die TSG Sprockhövel. Der Gastgeber beißt sich am guten Defensivverbund die Zähne aus.

      Es war ein Spiel mit zwei unterschiedlichen Halbzeiten, deren Sieger aber jeweils Westfalia Herne war. Durch das 3:0 (1:0) bei der TSG Sprockhövel schafft die Westfalia den dritten Sieg in Folge und macht somit den verkorksten Saisonstart so langsam vergessen.

      In der ersten Halbzeit war für die Angreifer der TSG kaum Land zu sehen. Zu dicht und sicher standen die Verteidiger von Westfalia Herne. Das hohe Anlaufen, besonders bei Abstößen, stellte das TSG-Aufbauspiel vor schier unlösbare Probleme. Teilweise standen beim Abstoß für Sprockhövel-Torwart Azmir Alisic mehr Westfalia-Stürmer bereit als Anspielstationen.

      reviersport.de/artikel/westfal…n-drittes-spiel-in-folge/
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Spieler von Westfalia Herne warten auf ihr Gehalt

      Vier Siege in den letzten sechs Spielen: Betrachtet man die Ergebnisse von Westfalia Herne in der Oberliga Westfalen, so würde man nicht direkt vermuten, dass es hinter den Kulissen brodelt. Die Spieler warten seit geraumer Zeit auf ihre Gehälter...

      „In der nächsten Woche, am Freitag, den 15., fehlt uns dann schon das dritte Gehalt", betont Westfalia-Kapitän Maurice Temme gegenüber der WAZ. Versprechungen ihres Vorsitzenden Uwe Heinecke, dass die Gehälter in Kürze ausgezahlt werden sollen, haben er und seine Mannschaftskameraden schon öfter gehört: „Das Geld kommt ja nicht.“

      reviersport.de/artikel/spieler…ne-warten-auf-ihr-gehalt/
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Keine Lust mehr: Stürmer verlässt Westfalia Herne

      Neu

      Beim Oberligisten Westfalia Herne warten die Spieler seit drei Monaten auf ihre Gehälter. Ein Stürmer hat keine Lust mehr und verlässt den Verein. Er wartet nur noch auf die schriftliche Bestätigung sowie die Freigabe der Herner.

      Es handelt sich um Bilal Abdallah. Der 23-Jährige war zur Saison 2018/2019 zum Schloss Strünkede gewechselt und spielte mit Herne eine gute Serie. In 24 Begegnungen schoss Abdallah neun Tore und bereitete weitere zwölf Treffer vor. In der aktuellen Saison lief es für den ehemaligen Torjäger des ETB Schwarz-Weiß Essen nicht mehr so gut. Er kam, auch aufgrund von einer hartnäckigen Zerrung, nur auf sechs Einsätze. Nun verlässt er den Verein. Im Gespräch mit RevierSport erklärt er, warum er keine Lust mehr auf die in finanzielle in Not geratene Westfalia hat.

      reviersport.de/artikel/keine-l…erlaesst-westfalia-herne/
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Benutzer online 1

      1 Besucher