MSV 1919 Neuruppin

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vorbereitungsspiel gegen Bundesligist Energie Cottbus

      Bereits in der Vorbereitungszeit steht auf dem Programm der MSV-Elf ein Leckerbissen. Am 23. Juli begrüßen die Fontanestädter das Bundesliga-Team vom FC Energie Cottbus im Volksparkstadion. Angepfiffen wird die Partie um 17 Uhr. Die Karten kosten voraussichtlich 6 Euro für Erwachsene und 3 Euro ermäßigt. Wann und wo der Kartenvorverkauf beginnt, wird in der kommenden Woche bekannt gegeben.

      Auch Ben-Hatira wechselt

      Nach Salvatore Rogoli und Jan Mutschler hat nun auch MSV-Stürmer Aymen Ben-Hatira erklärt, dass er den MSV Neuruppin verlassen wird und zur kommenden Saison nicht mehr für die Elf der Fontanestadt spielt. Zu welchem Verein Ben-Hatira geht, ist noch offen...

      --
      Vereinsseite: MSV Neuruppin
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Neuruppins Ziel ist Platz eins bis fünf

      Schreier: "Gute Spieler bekommen"

      Danny Moses trainierte am Montag sicherheitshalber schon einmal mit, der 23-Jährige posiert nun auch auf dem neuen Mannschaftsfoto. Mit vier festen Neuzugängen (Krüger, Balke, Weber, Dittrich) und eben Moses (zuletzt Dresden-Nord) startete der MSV in die Vorbereitung. Was die Verpflichtung von Moses betrifft, versprühen die Verantwortlichen Optimismus. Was den Sturmersatz mit Balke und Krüger für Rogoli und Ben-Hatira betrifft, ebenso.

      Auch wenn die Unioner Euphorie schon bis nach Neuruppin übergeschwappt ist und der Wiederaufstieg irgendwie schon in trockenen Tüchern scheint, setzte sich der MSV das Saisonziel: Platz eins bis fünf. Viszepräsident Dietmar Lenz: "Wenn du einmal den Landespokal geholt hast, dann willst du das wieder schaffen." Und er erhofft sich eine noch größere Akzeptanz der Zuschauer.

      Trainer Christian Schreier ist froh, "dass wir so gute Spieler bekommen haben". Allerdings muss das noch nicht das Ende der Aktivitäten bedeuten. Denn sollte Ugurtan Cepni bei Denizlispor unterschreiben, suchen die Neuruppiner nach einem neuen Linksfuß. Mit Jan Mutschler und Salvatore Rogoli hatten diesbezüglich bereits zwei Akteure den Verein verlassen. Kader-Neuling Stefan Krüger aus dem eigenen Nachwuchs kann wegen einer Bänderdehnung im Knöchel momentan nicht trainieren.

      --
      Quelle: www.kicker.de
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Erhan Aydin hat den MSV Neuruppin verlassen. Der 24-Jährige Stürmer spielte eineinhalb Jahre für den MSV-Neuruppin. Wohin der Türke wechseln wird, wollte er nicht verraten.


      In der Vorbereitung wurden im übrigen folgende Testspiele vereinbart:

      9.7. Malchow - MSV Neuruppin (12.30 Uhr)
      13.7. MSV Neuruppin - Reinickendorfer Füchse (18 Uhr)
      21.7. Sachsenhausen - MSV Neuruppin (18.30 Uhr)
      23.7. MSV Neuruppin - Energie Cottbus (17 Uhr)
      27.7. Köpeniscker SV - MSV Neuruppin (19 Uhr)
      30.7. VfL Wolfsburg - MSV Neuruppin (14 Uhr)
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • DFB-Pokalspiel gegen Bayern München

      Ganz Neuruppin stand Kopf, als im ZDF-Sportstudio die Auslosung der 1. DFB Pokal Hauptrunde vorbei war, und für den MSV das Traumlos FC Bayern München gezogen wurde. Die Elf von Felix Magath kommt am 20./21. August zur ersten DFB-Pokalrunde nach Neuruppin. Schon in den ersten Interviews erklärte MSV-Vizepräsident Dietmar Lenz, man wolle alles daran setzen, das DFB-Pokalspiel gegen den FC Bayern München im heimischen Volksparkstadion austragen zu können. Die Entscheidung, ob in Neuruppin gespielt werden kann, trifft allerdings der DFB.

      Vermessungen duch Bühnenbauer im Volksparkstadion ergaben jetzt zumindest, dass sich 8.000 zusätzliche Plätze schaffen lassen. Damit könnten 14.000 Zuschauer das Spiel des MSV Neuruppin gegen den deutschen Rekordmeister miterleben. Beim Verein laufen die Vorbereitungen für dieses Highlight auf Hochtouren. Der Kartenvorverkauf wird voraussichtlich erst in den nächsten Wochen in Neuruppin anlaufen. Bis dahin werden der genaue Spieltag, die Anstoßzeit und auch die Preise für die Eintrittskarten feststehen.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

    • MSV-Lazarett - Verletzungssorgen


      Abseits der Planungen für das Pokalspiel gegen den FC Bayern München hat MSV-Trainer Christian Schreier sich mit Alltagsproblemen herumzuschlagen. Markus Zschiesche und Martin Neubert sind nach ihren Testspiel-Verletzungen noch nicht wieder fit. Ein Muskelfaseriss wird Kapitän Neubert wohl noch länger außer Gefecht setzen. Markus Zschiesche laboriert an einer Oberschenkelzerrung, Steffen Seering hat sich beim Training einen Bruch des Sprunggelenkes zugezogen. Eine mehrwöchige Genesungszeit muss auch Neuzugang Stefan Krüger einplanen. Der Youngster erlitt an einem Haariss im Schienbein.

      Julian Geils wechselt

      Darüberhinaus wechselt zwei Wochen vor dem Saisonstart Julian Geils vom Oberligaaufsteiger Brinkumer SV (Bremen) zum MSV Neuruppin. Der Mittelfeldspieler wurde am 20.Juli 22 Jahre alt, und ist der Sohn von Karlheinz Geils, einem früheren Bundesligaprofi, der in den 70er und 80er Jahren unter anderem für Werder Bremen, Arminia Bielefeld, Köln und Hannover 96 spielte.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Gegen Energie 0:2 verloren

      Am Samstag nachmittag stand das Testspiel gegen den Zweitligisten FC Energie Cottbus an, das mit 0:2 für den MSV Neuruppin verloren ging. Trotz der Niederlage konnte MSV-Trainer Christian Schreier dem Spiel viel Positives abgewinnen. "Die Mannschaft hat gut umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben, der zwei Klassen höher spielende Gast vermochte kaum, die Vierer Abwehrkette zu überwinden." Die Tore für Cottbus erzielten Mc Kenna und Kenan Sahin.

      Die 620 Zuschauer sahen im Volksparkstadion eine neu zusammengewürfelte Elf. Mit Pawel Prymula und Ellen Milak liefen zwei Probespieler in der zweiten Halbzeit auf. Aus dem Stamm mussten gleich eine ganze Reihe von Spielern verletzungsbedingt pausieren: Aleksandar Simic, Markus Zschiesche, Martin Neubert, Steffen Seering, Stefan Krüger, Andreas Biermann, Marian Unger.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • MSV zieht ins Olympiastadion nach Berlin!

      Also ist die Entscheidung jetzt doch gefallen: Das DFB Pokalspiel MSV Neuruppin gegen den FC Bayern München wird am 21. August um 17 Uhr im Berliner Olympiastadion ausgetragen. Es gab zwar intensive Bemühungen, das Spiel im Neuruppiner Volksparkstadion auszutragen, allerdings wären die Umbauten wohl zu kostspielig. Auch der DFB riet dem MSV zum Umzug. "Allein die Sitzplatztribünen würden uns über 100.000 Euro kosten", erklärte MSV Vizepräsident Dietmar Lenz am Freitagnachmittag in einer Pressekonferenz. Zudem müssten Zäune gebaut und Zelte für Presse und VIP gebaut werden. „Wenn wir schon nicht zu Hause spielen können, wollen wir doch unserem Publikum doch wenigestens eine tolle Stadionatmosphäre bieten. Und da ist das Olympiastadion ein Volltreffer“, so Lenz.

      Also neues Ziel: Berlin, Olympiastadion! :)
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Und die Preise sind schon fast Champions League reif:

      Sitzplatz Kategorie A: 35,00 Euro zzgl. VVk-Gebühr (3,50 Euro)
      Sitzplatz Kategorie B: 25,00 Euro zzgl. VVk-Gebühr (2,50 Euro)
      Sitzplatz ermäßigt: 12,00 Euro zzgl. VVk-Gebühr (1,20 Euro)
      (gilt für Kinder bis 10 Jahre & Schwerbeschädigte)

      Selbst 11-Jährige müssten demnach 25 (!!!) Euro bezahlen. Dürfte besonders für 'ne Familie mit 2 Kindern von sagen wir 13 und 14 Jahren teuer werden - ich glaube kaum das die für'n Fußballspiel 100 Euro + Anfahrtskosten bezahlen werden. :dreh: :runter:
      La Ultima 2004 - Vielen Dank für die letzten 25 Jahre!
    • Original von Magdeburger
      Und die Preise sind schon fast Champions League reif:

      Sitzplatz Kategorie A: 35,00 Euro zzgl. VVk-Gebühr (3,50 Euro)
      Sitzplatz Kategorie B: 25,00 Euro zzgl. VVk-Gebühr (2,50 Euro)
      Sitzplatz ermäßigt: 12,00 Euro zzgl. VVk-Gebühr (1,20 Euro)
      (gilt für Kinder bis 10 Jahre & Schwerbeschädigte)



      Stimmt, finde ich für ne Familie auch ganz schön happig - aber wenn der FC Bayern München kommt, scheint jeder davon profitieren zu wollen. Dabei steht auf der Vereinsseite ja sogar, dass die Grundpreise für die Eintrittskarten, die bereits für Neuruppin als Austragungsort festgelegt waren, auch für das Spiel im Olympiastadion erhalten bleiben, sind angeblich also nicht einmal teurer geworden!

      Die Karten in der Fankurve des Olympiastadions kosten allgemein übrigens nur 10 Euro.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dionysus ()

    • Allerdings will der MSV Neuruppin für seine Fußballfans kostenfreie Shuttlebusse einsetzen, um erstmal nach Berlin zu kommen. Bislang sind 25 eigens gecharterte Shuttle geplant, der Verein will vielleicht auch einen Sonderzug einsetzen.

      Am Samstag läuft der Kartenvorverkauf für das Pokalspiel an. Abgesehen von den MSV Fans vor Ort können Interessierte die Bestellungen auch über das Internet abgeben, per E-Mail an den MSV schreiben. Karten gibt es außerdem auch bei Hertha BSC, in den Fan-Shops und an der Geschäftsstelle.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Also mir ist das zu weit, da warte ich lieber bis die Bayern mal wieder bei uns spielen!
      Dann bin ich vermutlich 99 oder so... :D

      DFB-Pokal 83/84 Viertelfinale: 1. FC Bocholt - Bayern München 1:2 :)
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dionysus ()

    • Ich frage mich, ob die Neuruppiner im Olympiastadion mal eben so aus Gefälligkeit spielen dürfen oder was das die wohl kostet? Und ob sich das im Endeffekt rechnet... die hoffen wohl auf 20.000 Zuschauer, dafür nach Berlin? :unsicher: Aber vielleicht werden es ja doch viel mehr...
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Neuruppin Fans werden wohl eher RAR sein und Bayern Fans, für so eine weite Strecke werden wohl auch kaum mehr als ein paar tausend kommen. Dann müssten aus Berlin und Umland sich viele dazu entschließen das sie zu dem Spiel kommen damit das Stadion einigermaßen gefüllt ist, naja ob das klappt :confused:
    • Das Problem ist die zahlreiche Konkurrenz an dem Tag. Viele Hopper werden nicht dahin, denn gleichzeitig findet das Sachsen-Derby zwischen Chemie und Dynamo statt - dort werden wohl mehr sein. Außerdem spielt in Berlin TeBe gegen Bochum. Und außerdem findet auch noch am selben Tag das Berliner Oberligaderby in der Alten Försterei zwischen Union und den Befis statt.

      Mein Tipp: Neuruppin wird mit dem Spiel im Olympiastadion gehörig auf die Schnauze fallen. Übrigens soll Neuruppin wohl nur den Unterrang gemietet haben.
      La Ultima 2004 - Vielen Dank für die letzten 25 Jahre!
    • Jau, der MSV Neuruppin hat nur den Unterrang gemietet, da finden aber immerhin bis zu 35.000 Zuschauer Platz. Der Vorverkauf hat in dieser Woche begonnen. Das Berliner Oberligaderby in der Alten Försterei zwischen Union und dem BFC wird sicher heiß, für die Polizei gilt jetzt schon Ausnahmezustand.

      Union rechnet wohl mit 8.000 Zuschauern im Stadion, die Hälfte Dynamos... das kann ja was geben.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Benutzer online 1

      1 Besucher