MSV 1919 Neuruppin

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 25. Spieltag: MSV 1919 Neuruppin - SV Babelsberg 03

      Vorbericht


      Die Lage:
      Nach dem 1:0 gegen den Torgelower SV Greif scheint der Aufstieg in die Regionalliga langsam in greifbare Nähe zu rücken. Der Heimsieg gegen die defensiv, aber nicht destruktiv agierenden Vorpommern war hochverdient, auch wenn in der Offensive die Durchschlagskraft völlig fehlte. Da auch die zweite Mannschaft des FC Hansa 1:0 (in Ludwigsfelde) siegte, wird es in 14 Tagen zu einem echten Spitzenspiel im Karli kommen. Die "beste Mannschaft der Liga" Tennis Borussia unterlag derweil beim FC Schönberg nach desolater Leistung mit 0:3 und dürfte sportlich damit aus dem Rennen sein. Allerdings legte TeBe Protest gegen die Wertung des Spiels ein, da der FC Schönberg nicht ausreichend U23-Spieler aufgeboten haben soll. Es bleibt somit abzuwarten, wie am "grünen Tisch" entschieden wird. Am Tabellenende ist alles so wie immer - die Saison geht zu Ende und Motor Eberswalde startet dank Torjäger Rafet Ates seine Siegesserie. Da auch der BFC Dynamo überzeugend siegte, übernahm der MSV Neuruppin die "rote Laterne". Es bleibt aber alles noch sehr eng und auch der Vorsprung des SV Yesilyurt schmilzt langsam zusammen.

      Das Spiel:
      Der Tabellenletzte MSV 1919 Neuruppin empfängt am Sonnabend (14:00 Uhr, Volksparkstadion Neuruppin) den Spitzenreiter SV Babelsberg 03 - die Rollen sind also klar verteilt. Leichtes Spiel werden die Nulldreier vermutlich dennoch nicht haben, da der MSV um jeden Punkt für den Klassenerhalt kämpfen wird.

      Vorbericht von babelsberg03.de
    • Trainerwechsel - Wolfgang Rahn der Neue

      Weg ist der Trainer
      FUSSBALL / Lieberam hört auf

      NEURUPPIN "Mit dem heutigen Tag höre ich als Trainer des MSV Neuruppin auf!" Das verkündete MSV-Trainer Frank Lieberam gestern kurz und knapp vor dem Training der ersten Mannschaft. Aus privaten Gründen hätte er sein Amt zum Ende der Saison sowieso niedergelegt.
      ...

      Quelle: maerkischeallgemeine.de, ganzer Artikel
      ...und niemals vergessen
      EISERN UNION!
    • RE: Trainerwechsel

      Wolfgang Rahn neuer Cheftrainer ab 1. Juni

      Wolfgang Rahn trainiert ab 1. Juni die erste Männermannschaft des MSV Neuruppin. Der Verein stellte den 54-Jährigen auf einer Pressekonferenz vor. Als Trainer etablierte er sich unter anderem bei Schwarz-Rot Neustadt. Zweimal stieg er mit der Mannschaft in die Oberliga auf. In der vierten Liga trainierte er auch Motor Eberswalde.
      In Neuruppin nun soll Rahn etwas Neues aufbauen. "Zwei Jahre wird er dazu wohl brauchen", erklärte Abteilungsleiter Uwe Girbig, der vor etwa zwei Wochen zum ersten Mal mit Rahn Kontakt aufgenommen hatte. Abwohl sein
      Engagement eigentlich erst im Juni beginnt (1 Jahresvertrag mit Option auf Verlängerung), steckt der Trainer schon bis über beide Ohren in der Arbeit. Gespräche mit den aktuellen und potenziellen Spielern stehen an. "Wir werden uns von etwa 8 Spielern trennen", erklärte Girbig am Freitag.
      Bei der Formung des neuen MSV-Teams werden Rahn Jens Reckmann (Foto rechts) als Co-Trainer und Torsten Willecke (links) als Mannschaftsleiter zur Seite stehen.


      msv.de
    • 10.06.2007 14:00 Uhr
      MSV 1919 Neuruppin - FC Carl Zeiss Jena II

      17.06.2007 14:00 Uhr
      FC Carl Zeiss Jena II - MSV 1919 Neuruppin


      allerdings bleibt weiterhin die Frage, ob diese Relegation eine sportliche Bedeutung hat. Denn Neuruppin soll nicht für die nächste OL-Saison gemeldet haben.
      FV Motor Eberswalde
      ehemaliger 15 jähriger Punktelieferant der NOFV Oberliga Nord!
    • Ja gut, aber wenn sie ernsthaft nicht gemeldet haben, würde der NOFV die Spiele doch erst gar nicht ansetzen, bzw. wieder absagen. :confused:
    • Original von vloppy
      Ja gut, aber wenn sie ernsthaft nicht gemeldet haben, würde der NOFV die Spiele doch erst gar nicht ansetzen, bzw. wieder absagen. :confused:


      So kommt es nun wohl!

      Der MSV hat nich für die nächste OL-Saison gemeldet wird aber trotzdem das Relegationsspiel bestreiten!
      Beim NOFV und im Neuruppiner Vorstand sind wohl alle irre geworden...
      FV Motor Eberswalde
      ehemaliger 15 jähriger Punktelieferant der NOFV Oberliga Nord!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Motorfan ()

    • das ist eine frechheit sondersgleichen! die dieser ****club da abzieht, wider besseren wissens haben sie sich für die relegation angemeldet, obwohl sie schon vorher wussten das sie das zeug dafür nicht haben. und das ganze nur um nicht wie schöneberg in der kreisliga neu anfangen zu müssen, die leidtragenden dieses chaoses sind die würstchenstädter aus eberwalde, die hätten eigentlich in der relegation antreten müssen, nach der sachlage! :sauer2: :sauer: :evil:
      Allez les Bleus!!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Oliver ()

    • Original von tivolifan2004
      Also werden dann Schönberg, Eberswalde und Neuruppin absteigen und Jena II eh drinbleiben, egal wie das Spiel ausgeht??


      danach sieht es stark aus...

      vlt. wird unser Verein noch über den Rechtsweg was versuchen...


      aber ich hab es schon anderswo geschrieben, ich hab keine Lust nächstes Jahr mit Motor als Schießbude in der Oberliga teilzunehmen...

      dann lieber einen vernünftigen Neuanfang in der Verbandsliga


      Original von mully
      und das ganze nur um nicht wie schöneberg in der kreisliga neu anfangen zu müssen,


      Das hat damit nichts zu tun...

      im Landesverband MV ist es nun mal so, das jeder Verein in die unterste Klasse zurückgestuft wird, allerdings kann Schönberg ihre 2. Mannschaft in der Bezirksklasse als 1. Mannschaft umfungieren!

      Im Landesverband Brandenburg ist es nun so, das man bei Rückzug in der Verbandsliga starten darf. Also hätte sich Neuruppin genauso abgemeldet wie Schönberg, könnten sie auch in der Verbandsliga starten.
      FV Motor Eberswalde
      ehemaliger 15 jähriger Punktelieferant der NOFV Oberliga Nord!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Motorfan ()

    • Es ist immer noch nicht klar was für ne Bedeutung die Relegation für Jena II hat... :link:

      Während die FuWo und Thüringer Landeszeitung berichten das die Relegation wertlos ist, da Jena II egal ob sie verlieren oder gewinnen in der Liga bleiben und der MSV absteigen wird.

      Eine andere Meldung gibt es von der Bild, diese meint das falls Jena II verlieren sollt auch absteigt!!! :rolleyes: :rolleyes:


      Also nach dem sich schon der MSV Vorstand zum "Affen" gemacht hat, ist wohl nun der NOFV-Verband dran...... :sauer2:

      Mal schauen ob der Verband diese miese Situation noch klarstellt...
      FV Motor Eberswalde
      ehemaliger 15 jähriger Punktelieferant der NOFV Oberliga Nord!
    • MSV 1919 Neuruppin

      Beim MSV Neuruppin kehrt immer noch keine Ruhe ein. Jetzt ermittelt die Neuruppiner Staatsanwaltschaft wegen Dopingverdachts.... ganz nebenbei hat Jena II gegen die Wertung der Relegation auch wieder Einspruch eingelegt, was für ein Sommertheater! :no:





      Dopingverdacht beim MSV
      Staatsanwaltschaft schweigt


      In der ersten Fußball-Männermannschaft des MSV sollen in der Vergangenheit verletzte Spieler mit unerlaubten Mitteln wieder fitgemacht worden seien. Nach MAZ-Informationen hat die Neuruppiner Staatsanwaltschaft entsprechende Belege bei ihrer Durchsuchung der Stadtwerkebüros gefunden. Die Stadtwerke sind Hauptsponsor des MSV. Allerdings wollte die Staatsanwaltschaft die neuen Vorwürfe gestern nicht kommentieren....

      Quelle: maerkischeallgemeine.de/cms/beitrag/10956602/62449




      Verbotene Mittel?
      MSV-Spieler wurden aufgeputscht


      Coffeintabletten gab es vor jedem Pflichtspiel des MSV Neuruppin, täglich mussten die Spieler während Trainer Schreiers Herrschaft bis zu 30 Tabletten mit irgendwelchen Substanzen zu sich nehmen. Wer nicht mitmachte, konnte gehen.

      Christian Schreier habe demnach jedes Vierteljahr einen Karton bei einer Lübecker Firma bestellt, der Vitaminpräparate, Muskelaufbaumittel und ähnliches beinhaltete. Wert der Sendung zwischen 2500 bis 7000 Euro....

      Quelle: maerkischeallgemeine.de/cms/beitrag/10957211/61309/
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • RE: Relegation Neuruppin-Jena II


      Rückzug vom Rückzug vom ...
      MSV will freiwillig in die Verbandsliga


      Der MSV Neuruppin zieht sich freiwillig aus der Oberliga zurück. Ein entsprechender Antrag auf Einordnung in die Verbandsliga ging am Donnerstag beim Fußball-Landesverband Brandenburg ein.

      Über den Hintergrund des Antrages gibt es weder von der spielleitenden Stelle noch vom MSV Bestätigtes. Nach RA-Informationen wolle der MSV in der nächsten Woche offenbar einen Antrag auf Insolvenz stellen. Auswirkungen auf den Spielbetrieb der weiteren Mannschaften des MSV dürfte es in diesem Fall nicht geben...

      Quelle: oga.mzv.net/sport/story.php?id=22829
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Kein Startrecht für die Verbandsliga...

      Der Fußballlandesverband hat dem MSV 1919 Neuruppin kein Startrecht für die Verbandsliga Brandenburg erteilt. Demnach wird der MSV Neuruppin den Platz der 2. Mannschaft in der Landesliga Nord einnehmen.
      Die zweite Mannschaft wurde aufgelöst.
      Aus der ersten Mannschaft werden mind. 21 Spieler den Verein verlassen.
      FV Motor Eberswalde
      ehemaliger 15 jähriger Punktelieferant der NOFV Oberliga Nord!
    • Saison 2013/14


      In Punktspielen zählt keine Vorbereitung

      Nach den hervorragenden Ergebnissen in der Vorbereitung wurden die Kicker des MSV Neuruppin hoch gehandelt für das Spiel in der Fußball-Brandenburgliga in Laubsdorf, doch der Oberliga-Absteiger behielt die drei Punkte in der Heimat und gewann mit 3:1 (0:0).

      Quelle: Märkische Oderzeitung
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Testspiel gegen Werder Bremen

      Fußball-Bundesligist SV Werder Bremen ist zu Gast in Neuruppin. Trainer Viktor Skripnik eröffnete am Donnerstagabend das Kurztrainingslager vor Ort. Bei Temperaturen um 30 Grad kamen Kapitän Clemens Fritz, Torjäger Franco di Santo und Co. gehörig ins Schwitzen. "Die drei Trainingseinheiten am Tag behalten wir dennoch bei. Wir sind ja nicht zum Spaß hier." Am Sonnabend steht für die Werder-Profis das erste Testspiel gegen die Lokalmatadoren vom MSV Neuruppin (Brandenburgliga) an. Anpfiff ist um 17 Uhr im Volkspark-Stadion. Zum Spiel gibt es auf fupa.net/brandenburg/live einen Liveticker.
      moz.de/details/dg/0/1/1402886/
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Vom Pokal-Fieber infiziert
      Nur noch zwei Spiele bis zum Finale

      "Wir haben eine realistische Chance aufs Weiterkommen", sagt MSV-Trainer Henry Bloch im Vorfeld der Viertelfinalpartie im Fußball-Landespokal. Er hievt sein Team vor dem Duell am Sonnabend gegen den Liga-Konkurrenten Union Klosterfelde aus mehreren Gründen bewusst in den Favoritenstatus. Rein von der Papierform her scheint der MSV als aktueller Tabellenvierter im Vergleich mit dem Brandenburgliga-Achten im Vorteil, zumal die Neuruppiner Heimrecht genießen. Anstoß ist am Sonnabend um 13 Uhr im Volksparkstadion.

      moz.de/artikel-ansicht/dg/0/1/1617334/
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Hertha fertigt MSV mit 9:1 ab

      Bundesliga-Flair im Volksparkstadion: Hertha BSC Berlin gewann am Donnerstag das Testspiel beim brandenburgischen Sechstligisten MSV Neuruppin mit 9:1 (5:0). 1500 Zuschauer sahen hoch engagierte Hertha-Profis. MSV-Kapitän Kevin Blumenthal belohnte sein Team für einen beherzten Auftritt mit dem Ehrentreffer per Foul-Elfmeter in der 69. Minute. Zudem parierte Torwart Philipp Müller einen Elfmeter der Berliner.

      Spielberichte:
      moz.de/landkreise/ostprignitz-…n-artikel/dg/0/1/1668853/

      kicker.de/news/fussball/intlig…n-4430_hertha-bsc-29.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Benutzer online 2

      2 Besucher