Neue Reform im Europapokal

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neue Reform im Europapokal

      Der Europapokal wird ab der Saison 2009/10 reformiert

      Danach gehen künftig fünf Startplätze für die Champions League an Länder, die im Uefa-Ranking auf den Plätzen 13 bis 53 stehen. Dafür wird die Qualifikationsphase für die Top-Nationen deutlich schwieriger. Die Reform ist vom Uefa-Exekutivkomitee in Luzern verabschiedet worden und tritt ab der Saison 2009/10 in Kraft.

      Darüber hinaus wird es im Uefa-Cup statt dem bisherigen Modus (acht Fünfer-Gruppen mit nur je einem Spiel) ab 2009 zwölf Gruppen a vier Teams geben, die Hin- und Rückspiel bestreiten.



      Neuerungen kurz & knapp:

      - Champions-League-Finale jetzt samstags, nicht mehr mittwochs

      - 5 Champions-League Startplätze an die "kleinen Nationen"
      Länder auf den Plätzen 13 bis 53 spielen 3 Qualifikationsrunden für 5 CL-Plätze
      Nationen der Ränge 1 bis 15 spielen in 2 Runden weitere 5 Teilnehmer aus (keine Setzliste mehr)

      - Die besten 3 Nationen erhalten zukünftig 3 feste Startplätze, ein Team geht in die Qualifikation
      - Die nachfolgenden 3 Nationen erhalten 2 feste Startplätze, ein Klub geht in die Ausscheidung

      - Im UEFA-Pokal gibt es ab 2009 nach einigen Qualifikationsrunden 12 Gruppen a 4 Mannschaften, mit Hin- und Rückspiel.
      Die 12 Gruppenersten und -zweiten sowie die 8 Dritten aus der Champions-League spielen dann im K.o.-System weiter.

      - Der UI-Cup wird ab der Saison 2009/10 abgeschafft.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Dionysus ()

    • RE: Neue Reform im Europacup

      Noch ein ausführlicher Artikel zum Thema von der RP:


      "Kleine" erhalten Zugang zur Königsklasse

      Die Champions League verliert ihren Status als "geschlossene Gesellschaft". Die sogenannten "Kleinen" erhalten ab der Saison 2009/2010 durch einen kapitale Neuerung Zugang zum Millionen-Geschäft. Dies entschied das Exekutivkomitee der Europäischen Fußball-Union (UEFA) in Luzern. Zudem wird das Champions-League-Finale ab 2009 nicht mehr am Mittwoch, sondern samstags ausgetragen....


      kompletter Artikel unter:
      rp-online.de/public/article/ak…fussball/champions/506498
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Klingt nach noch mehr spielen, dabei jammern doch jetzt schon die meisten Vereine. Der Uefa-Cup wird erweitert, und die Champions League, hm, naja schön für die kleinen Länder, aber da herrscht doch null Chancengleichheit, was hat man dort von Partien gegen SK Hafnafjödur, Dukla Primbram oder sonstwas. :unsicher:
    • Des is schön, da sieht man endlich wieder andere Stadien und vielleicht werden die sog. "kleinen" ja unterschätzt
      :papst: Gekommen um zu bleiben. Zwangsaufsteiger Tour 08/09

      www.haching-amateure.de.vu
    • Original von Papst
      vielleicht werden die sog. "kleinen" ja unterschätzt


      Mit Sicherheit werden die unterschätzt. Aber ich spiele und verliere doch lieber gegen Ajax Amsterdam als gegen FC Bromxjc Krjabtcymp. Also ich kann diesen kleinen Mannschaften absolut nichts abgewinnen.
      Solche Geschichten schreibt nur der Fußball.
    • Gegen die kleinen Mannschaften hab ich nichts. Man sieht ja, dass selbst der große FC Bayern Probleme gegen Sporting Braga bekommen kann...aber trotzdem ist diese Reform schlecht durchdacht, weil es einfach viel zu viele Spiele sein werden. Das kann doch kein Team verkraften ! Dazu kommen dann ja noch die Quali-Spiele für die WM 2010 !

      ULTRÀ LECCE - SENZA PADRONI
    • "Facelift" für den UEFA-Cup

      Facelifting für UEFA-Cup - Rummenigge: «Das ist der richtige Weg»

      Heiß geliebt wird der UEFA-Cup schon lange nicht mehr, aber ein paar Schönheitskorrekturen sollen die kleine Schwester der Champions League attraktiver machen. Übersichtlichere Gruppen, feste Anstoßzeiten, mehr Zentralvermarktung................


      weiterlesen

      Quelle: transfermarkt.de
      _________________________________________________________

      28.09.2008, 15.50 Uhr: Die Stunde Null.

      IGNORANZ - Meine Verachtung habt ihr nicht mehr verdient. :D
    • RE: Neue Reform im Europapokal


      UEFA-Cup wird runderneuert

      Der UEFA-Cup wird ab der Saison 2009/10 in einem neuen Gewand erscheinen. Übersichtlichere Gruppen, feste Anstoßzeiten und eine Zentralvermarktung sollen den UEFA-Cup fit für die Zukunft machen. Nicht alle Vorschläge stoßen bei den Verantwortlichen der Bundesliga auf Gegenliebe...


      Quelle: Kicker, ganzer Artikel
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • RE: Neue Reform im Europapokal

      Karl-Heinz Rummenigge hat die Umbenennung des Uefa-Cups in "UEFA Europa-Liga" angeregt. Der neue Name solle in Anlehnung an die Champions League den neuen Modus widerspiegeln und verhindern, dass der Wettbewerb als zweitklassig angesehen wird.

      -> Heißt der UEFA-Cup bald UEFA Europa-Liga?


      Schwachsinnig, und wie passend, da es gerade die Bayern-Proleten immer sind, die den Uefa-Cup als zweitklassig abgewerten.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Macht ja natuerlich auch unheimlich viel Sinn, da der UEFA-Cup ja auch ne Liga ist. Der Name der Champions League ist sowieso auch totaler Schwachsinn...
      Manche Leute halten Fußball für eine Sache von Leben und Tod. Ich bin von dieser Einstellung sehr enttäuscht. Ich kann Ihnen versichern, es ist sehr viel wichtiger als das!
      (Bill Shankly, Trainerlegende des FC Liverpool)
    • Original von DarkGiant
      Macht ja natuerlich auch unheimlich viel Sinn, da der UEFA-Cup ja auch ne Liga ist. Der Name der Champions League ist sowieso auch totaler Schwachsinn...


      Die Reformen machen Stück für Stück eh alles kaputt. Es ist nur noch eine Geldbeschaffungsmaschinerie. Die Champions League war mal eine Liga der Champions, aber das ist ja schon lange vorbei und nur noch lächerlich! Und der Uefa-Cup ist durch die Gruppenspiele jetzt ja auch mehr eine Liga, finde ich dennoch völlig bescheuert!
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • RE: Neue Reform im Europapokal

      Original von Dionysus
      Schwachsinnig, und wie passend, da es gerade die Bayern-Proleten immer sind, die den Uefa-Cup als zweitklassig abgewerten.


      Proleten? :confused:

      Fakt ist das der Uefa-Cup wirklich Europacup light ist im Vergleich zur Champions League.

      Hier Chelsea, ManU, Milan, Inter, Barca, Real, Bayern, Arsenal etc. von Beginn an.

      Dort Vereine irgendwo in Europa wo man noch nichts von gehört und gesehen hat (bis sie auf Hertha BSC oder solche Gurken treffen und sie rauswerfen) :zwinkern:
    • RE: Neue Reform im Europapokal

      Original von petermy
      Original von Dionysus
      Schwachsinnig, und wie passend, da es gerade die Bayern-Proleten immer sind, die den Uefa-Cup als zweitklassig abgewerten.


      Proleten? :confused:

      Fakt ist das der Uefa-Cup wirklich Europacup light ist im Vergleich zur Champions League.

      Hier Chelsea, ManU, Milan, Inter, Barca, Real, Bayern, Arsenal etc. von Beginn an.

      Dort Vereine irgendwo in Europa wo man noch nichts von gehört und gesehen hat (bis sie auf Hertha BSC oder solche Gurken treffen und sie rauswerfen) :zwinkern:


      Bayern war letzte Saison und Milan in der kommenden Saison UEFA-Cup.
      Manche Leute halten Fußball für eine Sache von Leben und Tod. Ich bin von dieser Einstellung sehr enttäuscht. Ich kann Ihnen versichern, es ist sehr viel wichtiger als das!
      (Bill Shankly, Trainerlegende des FC Liverpool)
    • Super Sache, endlich kommt mal Struktur in den UEFA Cup rein, das war ja schrecklich, hab ich mich schon lange drüber aufgeregt.

      Und dass das CL Finale Samstags ist wundert mich sowieso warum das nicht schon lange gemacht wurde, alleine die Zuschauerzahlen Samstags gegenübner Mittwochs sagen alles.
    • RE: Neue Reform im Europapokal

      Original von DarkGiant
      Original von petermy
      Original von Dionysus
      Schwachsinnig, und wie passend, da es gerade die Bayern-Proleten immer sind, die den Uefa-Cup als zweitklassig abgewerten.


      Proleten? :confused:

      Fakt ist das der Uefa-Cup wirklich Europacup light ist im Vergleich zur Champions League.

      Hier Chelsea, ManU, Milan, Inter, Barca, Real, Bayern, Arsenal etc. von Beginn an.

      Dort Vereine irgendwo in Europa wo man noch nichts von gehört und gesehen hat (bis sie auf Hertha BSC oder solche Gurken treffen und sie rauswerfen) :zwinkern:


      Bayern war letzte Saison und Milan in der kommenden Saison UEFA-Cup.


      Da hast du zwar Recht, aber ich bin mir ziemlich sicher das das die Ausnahme ist und nicht die Regel!
    • RE: Neue Reform im Europapokal

      Original von petermy
      Fakt ist das der Uefa-Cup wirklich Europacup light ist im Vergleich zur Champions League.


      Und warum ist das so? Weil die Champions League zu einer lächerlichen Zirkusnummer verkommen ist!
      Viel zu viele Teams. Und es geht nur noch um Geld, Geld, Geld.

      Deswegen ist ja nicht alles gut so wie es ist.

      Und zum Thema zweitklassiger Uefa-Cup noch:
      Darum haben die Bayern letztes Jahr auch mal eben im Vorbeigehen den Pokal gewonnen. :zwinkern:
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dionysus ()

    • RE: Neue Reform im Europapokal

      Original von Dionysus
      Original von petermy
      Fakt ist das der Uefa-Cup wirklich Europacup light ist im Vergleich zur Champions League.


      Und warum ist das so? Weil die Champions League zu einer lächerlichen Zirkusnummer verkommen ist!
      Viel zu viele Teams. Und es geht nur noch um Geld, Geld, Geld.

      Deswegen ist ja nicht alles gut so wie es ist.

      Und zum Thema zweitklassiger Uefa-Cup noch:
      Darum haben die Bayern letztes Jahr auch mal eben im Vorbeigehen den Pokal gewonnen. :zwinkern:


      Stimmt. Selbst die Gurkentruppe aus St. PEtersburg konnte den übermächtigen FC Bayern nicht stoppen.... so ein langweiliger Pokal aber auch :lool:
      "Mei Dokter hot mir bloß no Brei genehmigt!"
      "Ja kasch da no leba?"

      "Ha scho, oimal trenk ich Schwabebrei, dann Hirschbrei und am dritta Tag Löwabrei! So goht's nocher scho!"

      Spätzleskick - Fußball in Württemberg und Hohenzollern
    • RE: Neue Reform im Europapokal

      Original von Vexillum
      Original von Dionysus
      Original von petermy
      Fakt ist das der Uefa-Cup wirklich Europacup light ist im Vergleich zur Champions League.


      Und warum ist das so? Weil die Champions League zu einer lächerlichen Zirkusnummer verkommen ist!
      Viel zu viele Teams. Und es geht nur noch um Geld, Geld, Geld.

      Deswegen ist ja nicht alles gut so wie es ist.

      Und zum Thema zweitklassiger Uefa-Cup noch:
      Darum haben die Bayern letztes Jahr auch mal eben im Vorbeigehen den Pokal gewonnen. :zwinkern:


      Stimmt. Selbst die Gurkentruppe aus St. PEtersburg konnte den übermächtigen FC Bayern nicht stoppen.... so ein langweiliger Pokal aber auch :lool:


      Was wollt ihr einem jetzt erzählen?
      Das der Uefa-Cup stärker ist als die CL weil St. petersburg die Bayern rausgeworfen hat, oder was???

      Und natürlich geht es um Geld. Um was denn auch sonst?
      Und im Zirkus ChampionsLeague spielt die Creme de la Creme im Weltfußball. Und die Jungs lassen sich nicht mit Getränkebons und freier Kost und Logis bezahlen sondern die wollen Kohle sehen. Und zwar viel Kohle. Entweder da macht man so gut es geht mit oder man geht unter. Ganz einfacher Kapitalismus!

      Bloss das die BL Clubs keine Abramowitschs und Konsorten haben und mit einem Viertel des Fernsehgelds auskommen müssen welches die italienischen, spanischen und englischen Teams bekommen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von petermy ()