SV Mettlach

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • RE: Vereinslogo SV Mettlach

      Original von Dionysus
      Original von Rollbraten
      Guckst Du hier. :zwinkern:


      Danke, darauf bin ich wohl schon gekommen. :cool: :tongue:

      Beantwortet mir aber auch nicht die Frage, was das andere für ein Wappen ist.

      Denn das ist überall im Netz zu finden.

      Von hier?
      _________________
      Diskutiere nie mit einem Idioten---zuerst zwingt er
      dich auf sein Niveau herab und dann schlägt er dich mit seiner Erfahrung!

      9 5-3-1 :D
    • Original von Ahnungsloser
      Von hier?

      Ähm.... Und was ist das jetzt für eine Antwort? :lool:

      Zum Beispiel. :D
      Egal ob Eddie666, Williswappen, etc. überall findet man das andere...

      Aber WAS sind das für zwei Wappen. Neu und alt?
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Dionysus ()

    • Der Mettlacher Sportplatz gleicht ein wenig dem Mayener wie ich finde,aufjedenfall einer der besseren Sorte in der Oberliga!

      Wenn es heiß es könnte man noch nach dem Spiel in benachbarte freibad gehen!
      Ebenfalls ist Mettlach für Familien ein schönes Ausflugsziel,ebenfalls lohnt sich ein Besuch der saarschleife in Orscholz!
      Also Ahnungsloser nimme deine kinder mit und dann kann man hier ein schönen Familienausflug machen! :jo:
      :supporter2: Liebe kennt keine Liga!! :supporter2: Blau und Schwarz ein Leben lang!! :supporter2
    • Original von Markus vom fc

      Also Ahnungsloser nimme deine kinder mit und dann kann man hier ein schönen Familienausflug machen! :jo:

      Welche Kinder?,Sind erwachsen und faheren nicht mehr mit!
      _________________
      Diskutiere nie mit einem Idioten---zuerst zwingt er
      dich auf sein Niveau herab und dann schlägt er dich mit seiner Erfahrung!

      9 5-3-1 :D
    • Original von Ahnungsloser
      Original von Markus vom fc

      Also Ahnungsloser nimme deine kinder mit und dann kann man hier ein schönen Familienausflug machen! :jo:

      Welche Kinder?,Sind erwachsen und faheren nicht mehr mit!


      Vielleicht gibt's ja schon Enkelkinder. :zwinkern:
      "Wer abergläubisch ist, hat schon verloren."

      Benjamin Bilger, Landesliga-Trainer der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach in der Staffel 2 Württemberg.
    • Original von Bredi
      Original von Ahnungsloser
      Original von Markus vom fc

      Also Ahnungsloser nimme deine kinder mit und dann kann man hier ein schönen Familienausflug machen! :jo:

      Welche Kinder?,Sind erwachsen und faheren nicht mehr mit!


      Vielleicht gibt's ja schon Enkelkinder. :zwinkern:

      Ja aber ich wollte Fußball ansehen! :zwinkern:
      _________________
      Diskutiere nie mit einem Idioten---zuerst zwingt er
      dich auf sein Niveau herab und dann schlägt er dich mit seiner Erfahrung!

      9 5-3-1 :D
    • Original von Trier-Winnie
      Vielleicht schaue ich am Samstag auch mal vorbei (je nach dem wie der Freitag abend verläuft :saufen: ). Sind ja nur 15 km von mir bis Mettlach.


      Hmh ... wohnst Du so in der Gegend um Zerf oder Saarburg? :)

      Ich wohne in MZG, von mir aus sind es bis zum Mettlacher Stadion 5 Autominuten ... das wird wohl im November das nahste Auswärtsspiel, das ich vom FCS miterleben werde ... :-/
      Frage an F95II-Trainer Goran Vucic: "Wie stark ist Saarbrücken?"

      Seine Antwort: "Das ist für mich der Aufstigeskandidat Nummer eins, Lotte ist eher eine Überraschung. Saarbrücken hat eine Top-Mannschaft, in der eine Menge Qualität steckt. Diese Mannschaft steht zurecht dort oben."
    • Original von Patrick_FCS
      Original von Trier-Winnie
      Vielleicht schaue ich am Samstag auch mal vorbei (je nach dem wie der Freitag abend verläuft :saufen: ). Sind ja nur 15 km von mir bis Mettlach.


      Hmh ... wohnst Du so in der Gegend um Zerf oder Saarburg? :)

      Ich wohne in MZG, von mir aus sind es bis zum Mettlacher Stadion 5 Autominuten ... das wird wohl im November das nahste Auswärtsspiel, das ich vom FCS miterleben werde ... :-/


      Direkt in Saarburg. :winke:
      Von der Eintracht besessen - Sonst keine Interessen - Jannessen
    • Original von Trier-Winnie
      Original von Patrick_FCS
      Original von Trier-Winnie
      Vielleicht schaue ich am Samstag auch mal vorbei (je nach dem wie der Freitag abend verläuft :saufen: ). Sind ja nur 15 km von mir bis Mettlach.


      Hmh ... wohnst Du so in der Gegend um Zerf oder Saarburg? :)

      Ich wohne in MZG, von mir aus sind es bis zum Mettlacher Stadion 5 Autominuten ... das wird wohl im November das nahste Auswärtsspiel, das ich vom FCS miterleben werde ... :-/


      Direkt in Saarburg. :winke:

      Falls Du kommst,bittne ne PN,würde mich freuen.
      _________________
      Diskutiere nie mit einem Idioten---zuerst zwingt er
      dich auf sein Niveau herab und dann schlägt er dich mit seiner Erfahrung!

      9 5-3-1 :D
    • SVR-Coach Krämer hebt den Zeigefinger

      Fußball-Oberliga: Roßbach/Verscheid muss zum Aufsteiger Mettlach reisen

      Der Saisonstart beim Fußball-Oberligisten SV Roßbach war perfekt. Nun steht das Auswärtsspiel beim SV Mettlach an. Damit es auch dort gut läuft, soll es schon bei der Anfahrt perfekt zugehen.

      ROSSBACH. Morgen soll ein perfekter Tag werden. Darum hat Stefan Krämer, Trainer des Fußball-Oberligisten SV Roßbach/Verscheid, bereits am Wochenanfang seinen Spielern einen Denkanstoß gegeben. Heute Abend sollen ihre Gedanken dann in eine Diskussion darüber einfließen, wie künftig lange Auswärtsfahrten optimaler gestaltet werden können. Denn eine solche steht morgen auf dem Programm: Um 15.30 Uhr spielt der SVR beim Saarland-Aufsteiger SV Mettlach. Der Ort liegt in der Nähe von Merzig, knapp 200 Kilometer von Roßbach entfernt. Um 10.30 Uhr startet die Reise, an deren Ende der dritte Sieg im dritten Spiel stehen soll. "Die langen Fahrten werden unterschätzt", glaubt Krämer, "deswegen habe ich den Spielern am Montag gesagt, dass mich interessiert, was sie darüber denken. Wir wollen jeden Stein umdrehen, um noch erfolgreicher zu sein als vergangene Saison. Und da ist mir wichtig, was die Jungs, gerade die neuen, denken: Warum soll nicht ein Michael Boll aus Langenhahn, ein Nicolas Eckl und ein Raphael Bernard aus Mayen oder ein Stefan Krautscheid aus Wirges Ideen einbringen, um die Abläufe zu verbessern?" Warum Krämer darauf so viel Wert legt: "Vergangene Saison sind wir immer relativ früh vor Ort gewesen, und manchmal nicht richtig in die Spiele reingekommen. Das wollen wir ändern und das fängt bei der Anreise an." An seinen Aussagen merkt man, der Roßbacher Coach sprüht vor Energie, will es wissen. Aber das tun seine Akteure auch, wie Krämer berichtet: "Die Spieler haben mit so viel Feuer trainiert, das war schon extrem. Und obwohl sie am Ende fertig waren, sind sie gut gelaunt vom Platz - das ist eine super Grundlage."

      Erfolge heben eben die Stimmung. Aber es muss auch einen geben, der etwas anderes hebt - und zwar den Zeigefinger. Das macht in aller Regel der Trainer, auch in Roßbach. "Um weiter gute Ergebnisse zu produzieren, dürfen wir nie die Basis unserer Siege vergessen. Und das sind taktische Disziplin und Leidenschaft. Ich lasse über alles mit mir reden, aber darüber nicht. Es geht nichts von selbst, das dürfen wir nie vergessen." Dass die beiden Siege vielleicht Begehrlichkeiten im Umfeld geweckt haben, hat Krämer registriert. "Sicher wollen wir den nächsten Schritt machen. Aber nicht drei auf einmal. Das mache ich nicht mit. Man darf die Mannschaft nicht überfordern." Die Mannschaft, die weiter "nur" auf Adnan Behlulovic verzichten muss. Und die heute Abend ihre Idee von einem perfekten Spieltag darlegen soll. (mb)

      Die voraussichtliche Aufstellung des SV Roßbach: Graf - Jauernick, Hombeuel, Watzlawik, Miura, Gruber, Eckl, Bernard, Boll, Zimnol, Calianu.

      Rhein-Zeitung - Ausgabe Neuwied vom 15.08.2008, Seite 15.
      _________________
      Diskutiere nie mit einem Idioten---zuerst zwingt er
      dich auf sein Niveau herab und dann schlägt er dich mit seiner Erfahrung!

      9 5-3-1 :D
    • RE: SV Mettlach : SV Roßbach

      Original von Ahnungsloser
      1:2

      :D

      Der SV Roßbach ist für eine Nacht Tabellenführer
      Fußball-Oberliga: SVR siegt auch beim SV Mettlach und legt einen Traumstart hin - Robert Zimnol trifft in der Schlussminute
      SV Mettlach -

      SV Roßbach/V. 1:2 (0:1)

      METTLACH. Traumstart. Anders kann man den Beginn der Saison in der Fußball-Oberliga für den SV Roß-bach/Verscheid nicht bezeichnen. Nach den Erfolgen in Bad Breisig und daheim gegen Pirmasens legte der SVR am Samstag beim Saarland-Aufsteiger SV Mettlach nach. Das 2:1 (1:0) brachte die Punkte sieben bis neun ein. Dass der Erfolg durch ein Tor in der Schlussminute durch Robert Zimnol zustande kam, interessierte auf Roßbacher Seite keinen mehr. "Sicher", sagte SVR-Trainer Stefan Krämer, "wenn du in der letzten Minute gewinnst, ist das immer glücklich. Aber auf das ganze Spiel bezogen war es ein verdienter Sieg."

      Roßbach nahm nämlich nach 10- bis 15-minütiger Abtastphase das Heft in die Hand und hatte nach 26 Minuten die erste große Chance, aber Zimnols Lupfer verfehlte das Tor nur knapp. Der Lupfer-Mann war auch am 1:0 beteiligt, denn eine Kombination über ihn und Michael Boll schloss Raphael Bernard aus 30 Metern - mit seiner schwächeren linken Fuß - zur Führung ab. Mettlach hatte kaum Chancen zu verzeichnen, Roßbach stand sicher und nahm den knappen Vorsprung mit in die Kabine. Die Minuten 50 bis 70 gehörten dann vollends den Gästen: Zimnol, Boll und zweimal Alex Calianu vergaben hochkarätige Chancen. "Ich habe dann zu meinem Co-Trainer Uwe van Eckeren gesagt: Wenn wir nicht bald ein Tor machen, kippt das hier noch", wusste Krämer, was der Fußball bei verpassten Chancen bereithält. Und in der Tat: In der 71. Minute köpfte der eingewechselte und baumlange Fritz Gard das 1:1.

      "Danach stand die Partie zehn Minuten quasi still", berichtete Krämer, der wohl wie sein Gegenüber Markus Kneip mit einem Remis hätte leben können. Aber die SVR-Spieler konnten es nicht, sie nahmen noch mal Fahrt auf und nachdem Bernard in der 85. Minute eine gute Möglichkeit vergeben hatte, setzte er in der 90. Minute Zimnol derart gut in Szene, dass dieser nur noch zum Siegtreffer einzuschieben brauchte. Schluss war aber noch nicht: Erst sah der eingewechselte Roßbacher Thomas Kahler Gelb-Rot nach seinem zweiten Foulspiel (90.+1), dann entschärfte Gäste-Torwart Guido Graf noch die Ausgleichs-Chance. "Sensationell", nannte Krämer Grafs Parade. Ähnlich titulierte er die lange Busfahrt zurück in heimische Gefilde. Denn den Samstag beendete Roßbach als Tabellenführer. Gestern verdrängte Mechtersheim die Wiedtaler. Aber auch das interessierte nicht: Traumstart ist Traumstart. (mb)

      Roßbach: Graf - Jauernick, Watzlawik (78. Hempel), Hombeuel, Miura, Gruber, Eckl, Boll, Bernard, Zimnol, Calianu (75. Kahler).

      Nächste Aufgabe für Roßbach: am Samstag, 16.30 Uhr, gegen Homburg.

      Rhein-Zeitung - Ausgabe Neuwied vom 18.08.2008, Seite 28.
      _________________
      Diskutiere nie mit einem Idioten---zuerst zwingt er
      dich auf sein Niveau herab und dann schlägt er dich mit seiner Erfahrung!

      9 5-3-1 :D
    • RE: SV Mettlach : SV Roßbach

      :lool:Nachlese:
      Am Rande
      Ergänzungsspieler sein ist kein schönes Los. Schon gar nicht, wenn man in Mettlach auf der Bank
      Platz nehmen muss. Vor allem dann, wenn die pralle Nachmittagssonne die letzten Reste Flüssigkeit
      aus dem Körper des bemitleidenswerten Auswechselspielers saugt, während die verwöhnten Spieler
      der gastgebenden Mannschaft auf der gegenüberliegenden Schattenseite der Mettlacher Arena Platz
      nehmen dürfen. Das allein ist eigentlich schon Wettbewerbsverzerrung genug- die drei Punkte also am
      grünen Tisch so gut wie sicher. Unglaublicherweise tragen sich aber auch noch ganz andere Dinge zu,
      abseits des spielerischen Geschehens. Hier eine erschreckende Chronologie des vergangenen
      Auswärtsspiels aus Sicht des gepeinigten Ergänzungsspielers:
      15.30 Uhr Anstoß- praller Sonnenschein, kein Schatten in Sicht
      15.45 Uhr Wasserkiste komplett entleert, Nachschub wird herangeschafft
      15.50 Uhr Erster Ohnmachtsanfall von Spieler X, Dehydrierung, Erste Hilfe- Maßnahme eingeleitet
      16.01 Uhr Führungstor, Spieler Y stößt sich beim Jubeln den Kopf- Platzwunde.
      16.15 Uhr Halbzeitshow, Betreuer O. tunnelt Spieler Z.
      16.30 Uhr Aufwärmen hinter dem Tor
      16.31 Uhr Erste Beschwerde eines Mettlacher Rentners: „Geht doch woanders hin, ich seh nix“
      16.35 Uhr Frage eines Mettlacher Rentners: „Wie stehst´s eigentlich?“
      16.55 Uhr Ausgleich für Mettlach. Spieler V. kämpft mit den Tränen.
      17.00 Uhr Erste Einwechslung. Spieler X hat sich wieder erholt.
      17.02 Uhr Zweite Einwechslung. Spieler Z. darf auch ran.
      17.05 Uhr Gelbe Karte für Spieler Z.
      17.15 Uhr Tor! Krampf bei Spieler X, weil Torschütze zu schnell beim Jubeln.
      17.15 Uhr Gelb-Rote Karte für Spieler Z.
      17.16 Uhr Abpfiff. Was für ein Spiel…
      _________________
      Diskutiere nie mit einem Idioten---zuerst zwingt er
      dich auf sein Niveau herab und dann schlägt er dich mit seiner Erfahrung!

      9 5-3-1 :D
    • RE: SV Mettlach : SV Roßbach

      Und vermutlich hat der arme Ergänzungsspieler um 17.20 Uhr auch noch festgestellt, dass das Siegesbier warm ist... :paranoid:
      "Wer abergläubisch ist, hat schon verloren."

      Benjamin Bilger, Landesliga-Trainer der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach in der Staffel 2 Württemberg.
    • RE: SV Mettlach : SV Roßbach

      Original von Bredi
      Und vermutlich hat der arme Ergänzungsspieler um 17.20 Uhr auch noch festgestellt, dass das Siegesbier warm ist... :paranoid:

      So isses :D
      _________________
      Diskutiere nie mit einem Idioten---zuerst zwingt er
      dich auf sein Niveau herab und dann schlägt er dich mit seiner Erfahrung!

      9 5-3-1 :D
    • RE: SV Mettlach:FC Homburg

      07.09.2008 - OL Südwest: Deutlicher Auswärtssieg des FC Homburg

      [m.z.] Der FC Homburg konnte am sechsten Spieltag seinen ersten Auswärtssieg feiern. Die Mannschaft von Trainer Jens Kiefer gewann das Saarderby vor etwa 500 Zuschauer (davon über die Hälfte aus Homburg) beim SV Mettlach mit 4:1 (1:0).

      Wie schon in Hasborn ging der FCH auch in Mettlach früh in Führung, Mohammed Muftawu köpfte einen Freistoß von Lars Rheinheimer zum 0:1 ein (6.). Mit der frühen Führung im Rücken machte der FCH allerdings im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit zu wenig. FCH-Trainer Jens Kiefer war deshalb auch zu recht mit der Leistung seiner Mannschaft in der ersten Halbzeit nicht zufrieden. Mettlach hatte durch Lutz (24.) und Sauer (38.) zwei Tormöglichkeiten, gegen die ansonsten allerdings sichere Hintermannschaft des FCH.

      Mit Beginn der zweiten Halbzeit wurden die Grün-Weißen dann deutlich stärker. Zwei Minuten waren gespielt, da erzielte Torjäger Michael Petri nach Zuspiel von Lars Rheinheimer das 2:0 für den FCH. Nach einem Handspiel von Rouven Weber hatte Mettlach die Chance zum Anschlusstreffer, doch Patrick Heinz schoss diesen Handelfmeter über das Tor (57.). Mit einem sehenswerten 16 Meter Schuss erzielte Mohammed Muftawu das 3:0 für den FC Homburg (63.), was gleichzeitig die Entscheidung in diesem Spiel war. Mettlach kam zwar in der 77.Minuten durch Helmut Hürter zum 1:3 Anschlusstreffer, doch Homburg, das nun die klar bessere Mannschaft war, zeigte sich davon nicht geschockt. Nach einem Zuspiel von Lars Rheinheimer umspielte Michael Petri den Mettlacher Schlussmann Patrick Paulus, und schob die Kugel zum 1:4 Endstand in die Maschen (79.). Am Ende ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg des FC Homburg, dessen Höhenflug weiter anhält.

      Aufstellung FC Homburg (Spielerbewertung)
      Hodel (4) – Kirsch (3), Weber (2,5), Seibert (2,5), Otto (3), Holste (3), Muftawu (2), Rheinheimer (2), Turnau (3) (80. Ochs), Houllé (3) (66. Parlapoco) - Petri (2) (86. Borowski)

      Tore: 0:1 (6.) Muftawu, 0:2 (47.) Petri, 0:3 (63.) Muftawu, 1:3 (77.) Hürter, 1:4 (79.) Petri

      Zuschauer: 500
      Quelle Saarkicker.de
      _________________
      Diskutiere nie mit einem Idioten---zuerst zwingt er
      dich auf sein Niveau herab und dann schlägt er dich mit seiner Erfahrung!

      9 5-3-1 :D
    • SV1920 Mettlach-SG Bad Breisig

      Bad Breisig gelingt der erste Sieg 2:0 in der Fußball-Oberliga bei Mettlach

      Von Henning Bock
      Mit Einsatz und Leidenschaft gingen die Bad Breisiger in Mettlach zu Werke. Jan Rieder, hier bei einem Versuch, zum Abschluss zu kommen, schoss das wichtige 1:0.Bad Breisig. Bei der SG Bad Breisig ist der Knoten am 10. Spieltag der Fußball-Oberliga geplatzt. Am Freitag holte der Aufsteiger seinen ersten Saisonsieg. Beim SV Mettlach, bis dato Tabellensechster, kamen die Breisiger zu einem verdienten 2:0 (1:0)-Erfolg.

      Unsere Wochenend-Tipps
      Neun Spiele dauerte die Durststrecke der Breisiger - bis auf ein Unentschieden gegen die Spvgg. Wirges gab bis Freitag zwar Lob vom jeweiligen Gegner, aber keine Punkte. Nach dem Sieg in Mettlach war die Erleichterung bei den Spielern natürlich groß, auch Trainer Klaus Adams fiel ein Stein vom Herzen.

      Und was hatte die Mannschaft anders gemacht als in den vergangenen Begegnungen? "Gar nichts, wir haben einfach so gespielt wie sonst auch, hatten aber dieses Mal sicherlich auch das Glück auf unserer Seite", sagte Adams, der nun darauf hoffen kann, dass die kritischen Stimmen aus dem Umfeld zunächst einmal verstummen.

      Das Hauptaugenmerk von Adams lag in den vergangenen Wochen vor allem darauf, dass seine Spieler sich die Niederlagenserie nicht zu sehr Herzen nahmen. Das fruchtete dieses Mal. Trotz einer dreistündigen Busfahrt ins Saarland gingen die Breisiger mit Selbstbewusstsein, großem Einsatz und viel Leidenschaft in das Spiel.

      Entsprechend dominant trat die Mannschaft auf. Fabian Lückenbach hatte bereits in der 12. Minute mit einem Distanzschuss Pech, aber in der 23. Minute zeigte sich, wie wertvoll ein waches Auge und ein Nachsetzen im richtigen Augenblick sein kann. Jan Rieder luchste dem Mettlacher Schlussmann das Leder ab und schob zum 1:0 ein.

      In der Folge hielt Breisig gut dagegen. Nur einmal musste Schlussmann Christoph Winterhagen beherzt eingreifen, als er in der 53. Minute einen Schlenzer um den Pfosten lenkte. Fünf Minuten vor dem Ende gelang dem eingewechselten Mittelstürmer Björn Besse das 2:0.

      SG Bad Breisig: Winterhagen, Stalph, Ernst, Rombach, v. Klaas, Keskin, Strohe, Rieder (75. Besse), Florian Lückenbach, Klos, Fabian Lückenbach (88. Bermel).

      (04.10.2008)
      _________________
      Diskutiere nie mit einem Idioten---zuerst zwingt er
      dich auf sein Niveau herab und dann schlägt er dich mit seiner Erfahrung!

      9 5-3-1 :D