Blumenthaler SV

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @Asa: Von einem Trainingslager ist mir bisher nichts bekannt. Ich glaube eher, dass Blumenthals (Spieler-)Trainer Mitch Kniat da seine alten Kontakte nach NRW genutzt hat. Er stammt ja eigentlich aus dem Öcher Raum und hat auch in Westfalen gekickt (bei Wiedenbrück), bevor es ihn nach Bremen gezogen hat.
      Ich hab noch keine genauen Daten und Spielorte gesehen, würde mich aber sehr freuen, wenn es tatsächlich zu diesen Spielen kommt. Gütersloh könnte ja durchaus sein, dass sich die Jungs trotz Pleite irgendwie fithalten.
    • Johannes schrieb:

      @Bloomigan

      Gegen uns werdet ihr auch spielen. Am 28.1. um 16 Uhr in Alsdorf.
      @Johannes: Vorzüglich!
      Bei uns in der Lokalbeilage steht: "Bei den Aachenern, wo Michél Kniat selbst sechs Jahre spielte, ist übrigens der Bruder, Stefan Kniat, Co-Trainer". So sei der Kontakt zu dieser Mannschaft nie abgerissen. Das Datum steht hier auch so in der Zeitung, allerdings mit Anstoß 15.00 ohne Ort. Dann noch der Zusatz: "Der SV Hoengen feiert dann sein 100-jähriges Bestehen." Keine Ahnung, was das mit dem Spiel zu tun hat. Auf jeden Fall vielen Dank für den Spielort, der war hier noch nicht bekannt. Gleich mal gucken, wo Alsdorf ist... :thumbup:
      Wir spielen ja nichts so oft gegen "richtige" Fußballvereine :D

      Weitere Testspiele in der Winterpause
      20.1. SC Paderborn II (a)
      27.1. 19.00 FC Gütersloh (a)
      Nach dem Spiel in Aachen/Alsdorf ist lt. Trainer ein Mannschaftsabend in Düsseldorf geplant.
      4.2. 15.00 Vatan Spor (h) auf KR, der von mir schon mal bestaunte und gelobte Gröpelinger Albanien-Kreisel zu Besuch bei uns auf Kunstrasen
      11.2. 15.00 FSV Langwedel-Völkersen (h) auf KR, die können mit der Nordwest-Bahn anreisen

      @Spedorfer: Jo, ein oder zwei Spiele im Pott wären schon geschmeidig. Aber bin auch so ziemlich happy über das Testspielprogramm. Dafür habe ich seit kurzem meinen Behindertenausweis mit Wertmarke (freie Zugfahrt) und werde in der Rückrunde die Oberliga Westfalen unsicher machen. Marl-Hüls gegen Erkenschwick wird die Premiere. Hab schon immer feuchte Augen gekriegt, wenn ich bei Zeigler den "Auswärtschecker" auf Tour gesehen habe :)
    • Blumenthaler SV geht unter
      Bremen-Ligist muss sich SC Paderborn II deutlich beugen - 0:7

      So hatte sich Michél Kniat, der Trainer des Bremen-Ligisten Blumenthaler SV, das nicht vorgestellt. Erst erfuhr er von einer nicht gerade wunschgemäß verlaufenen Auslosung für das Viertel- und mögliche Halbfinale im Lotto-Pokal des Bremer Fußball-Verbandes (BFV), dann ging seine Mannschaft in einem Vorbereitungsspiel beim SC Paderborn II aus der Oberliga Westfalen gleich mit 0:7 (0:3) baden.
      mehr: sportbuzzer.de/artikel/blumenthaler-sv-geht-unter/
    • Zweites Testspiel gegen OL Westfalen-Mannschaft ebenfalls verloren: 0:4 in Gütersloh.
      Warum vereinbart man solche Spiele, wenn man sich nicht zutraut, dort ein halbwegs gutes Bild abzugeben? Grohn oder der OSC hätten die Bremen-Liga würdiger vertreten. Vielleicht können die sportlich Verantwortlichen die Mannschaft nicht richtig einschätzen, oder nicht richtig auf solche Vergleiche einstellen. Auf jeden Fall völlig sinnlos,
      Sportlicher Anspruch des Trainers und Möglichkeiten des Vereins passen auf Dauer nicht zusammen. Kniat hat ne Ausstiegsklausel für den Fall, dass sich ein höherklassiger Verein meldet. Hoffe, da findet sich möglichst bald einer. :hmm:
    • Bloomigan schrieb:

      Zweites Testspiel gegen OL Westfalen-Mannschaft ebenfalls verloren: 0:4 in Gütersloh.
      Warum vereinbart man solche Spiele, wenn man sich nicht zutraut, dort ein halbwegs gutes Bild abzugeben? Grohn oder der OSC hätten die Bremen-Liga würdiger vertreten. Vielleicht können die sportlich Verantwortlichen die Mannschaft nicht richtig einschätzen, oder nicht richtig auf solche Vergleiche einstellen. Auf jeden Fall völlig sinnlos,
      Sportlicher Anspruch des Trainers und Möglichkeiten des Vereins passen auf Dauer nicht zusammen. Kniat hat ne Ausstiegsklausel für den Fall, dass sich ein höherklassiger Verein meldet. Hoffe, da findet sich möglichst bald einer. :hmm:
      Die ja als Oberliga eingestufte "Bremenliga" hat bestenfalls niedersächsisches Landesliganiveau. Selbst in Testspielen gegen Bezirksligisten aus Weser-Ems zieht man oft den kürzeren.
    • doepuli schrieb:

      Die ja als Oberliga eingestufte "Bremenliga" hat bestenfalls niedersächsisches Landesliganiveau. Selbst in Testspielen gegen Bezirksligisten aus Weser-Ems zieht man oft den kürzeren.
      Die Leistungsunterschiede zwischen den einzelnen Mannschaften innerhalb der Bremen-Liga sind zu groß, um das so pauschal zu beurteilen. Das sieht man ja schon an den wöchentlichen Ergebnissen wie 12-0 etc.

      Was die Testspiele angeht, finde ich vor allem die Ergebnisse zwischen Bremen-Ligisten und Vereinen aus der Oberliga Niedersachsen interessant. Davon gab es z.B. im letzten Sommer eine Menge und die Ergebnisse gestalteten sich meistens recht ausgeglichen.

      Deine Beobachtung mit den Bezirksligisten müsstest du mal an konkreten Beispielen festmachen. Sonst redet man im luftleeren Raum.

      Bin normalerweise ein tapferer Verteidiger der Bremen-Liga, aber bei den aktuellen Ergebnissen meines BSV stehe ich da natürlich momentan auf 'nem ziemlich hoffnungslosen Posten :grollen: Mal sehen, wie ihr am nächsten Sonntag beim BSC Hastedt abschneidet :smile:
    • Testspiel vs Alemannia Aachen

      4:0 für die Alemannia gegen den BSV. :zwinker:

      fupa.net/spielberichte/alemann…menthaler-sv-4754697.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dionysus ()

    • Bloomigan schrieb:

      doepuli schrieb:

      Die ja als Oberliga eingestufte "Bremenliga" hat bestenfalls niedersächsisches Landesliganiveau. Selbst in Testspielen gegen Bezirksligisten aus Weser-Ems zieht man oft den kürzeren.
      Die Leistungsunterschiede zwischen den einzelnen Mannschaften innerhalb der Bremen-Liga sind zu groß, um das so pauschal zu beurteilen. Das sieht man ja schon an den wöchentlichen Ergebnissen wie 12-0 etc.
      Was die Testspiele angeht, finde ich vor allem die Ergebnisse zwischen Bremen-Ligisten und Vereinen aus der Oberliga Niedersachsen interessant. Davon gab es z.B. im letzten Sommer eine Menge und die Ergebnisse gestalteten sich meistens recht ausgeglichen.

      Deine Beobachtung mit den Bezirksligisten müsstest du mal an konkreten Beispielen festmachen. Sonst redet man im luftleeren Raum.

      Bin normalerweise ein tapferer Verteidiger der Bremen-Liga, aber bei den aktuellen Ergebnissen meines BSV stehe ich da natürlich momentan auf 'nem ziemlich hoffnungslosen Posten :grollen: Mal sehen, wie ihr am nächsten Sonntag beim BSC Hastedt abschneidet :smile:
      Ich habe in meiner aktiven SR-Zeit solche Spiele erlebt. Auch mein langjähriger Verein TSV Ganderkesee hatte des öfteren solche Testspiele gehabt. Es ist doch kein Zufall, dass (außer Werder) selten Bremer Clubs in der Regionalliga dabei sind. Die einstige gemeinsame Oberliga würde schon Sinn machen, um etwas mehr gefordert zu werden. So ist und bleibt die Bremenliga eine Straßenbahnliga.
    • Tja, Straßenbahnliga :augenroll: Die meisten Käffer, in denen ihr so spielt, wären froh, wenn da überhaupt mal ein Bus halten würde. Also anhand der örtlich zur Auswahl stehenden Verkehrsmittel irgendwelche Rückschlüsse auf den sportlichen Wert zu ziehen, ist ein bisschen gewagt, wenn man selber in der Treckerliga spielt. Auch wenn der Sponsor des eigenen Vereins immerhin ein Taxiunternehmen ist.

      Dass schon lange kein Bremer Verein mehr in der Regionalliga gespielt hat, liegt weniger daran, dass hier alle beim Kicken über den Ball stolpern, sondern einfach an der wirtschaftlichen Situation der Vereine. Genug gute Fußballer gibt es jedenfalls. Solltest du wissen, denn ihr habt euch hier ja immer gerne bedient. Regionalliga wird dort gespielt, wo Geld vorhanden ist. Teilweise sogar dort, wo nicht genug Geld vorhanden ist, endet dann so wie zwischenzeitlich bei Atlas.
    • Bloomigan schrieb:

      Tja, Straßenbahnliga :augenroll: Die meisten Käffer, in denen ihr so spielt, wären froh, wenn da überhaupt mal ein Bus halten würde. Also anhand der örtlich zur Auswahl stehenden Verkehrsmittel irgendwelche Rückschlüsse auf den sportlichen Wert zu ziehen, ist ein bisschen gewagt, wenn man selber in der Treckerliga spielt. Auch wenn der Sponsor des eigenen Vereins immerhin ein Taxiunternehmen ist.

      Dass schon lange kein Bremer Verein mehr in der Regionalliga gespielt hat, liegt weniger daran, dass hier alle beim Kicken über den Ball stolpern, sondern einfach an der wirtschaftlichen Situation der Vereine. Genug gute Fußballer gibt es jedenfalls. Solltest du wissen, denn ihr habt euch hier ja immer gerne bedient. Regionalliga wird dort gespielt, wo Geld vorhanden ist. Teilweise sogar dort, wo nicht genug Geld vorhanden ist, endet dann so wie zwischenzeitlich bei Atlas.
      Wenn ich die Bremenliga als "Straßenbahnliga" bezeichne, dann doch wohl aus dem Grunde, weil man in einem kleinen und überschaubarem Rahmen mit wenig Aufwand 5. Liga spielen kann. Bremen hat als Bundesland auf einer Fläche von ca. 350 qkm ca. 650.000 Einwohner. Zum Vergleich: Der Bezirk Weser Ems hat bei. ca. 15.000 qkm rund 2,5 Mio Einwohner.
      Das in Regionen wo Bundesliga gespielt wird, wenig Platz für unterklassigen Fußball ist, sieht man ja überall. Und speziell in Bremen saugt halt Werder alles auf, was zu kriegen ist. Auch was die Medien betrifft. Wobei die beiden BSV's Möglichkeiten haben dürften, sich ein wenig aus dieser Umklammerung zu lösen. Dazu bräuchte es einiger Visionäre, die sowas anpacken.
      Und solch einen Mann hat beispielsweise der SV ATLAS in Delmenhorst: der Taxiunternehmer hat sicherlich nicht soviel Kohle, um in der Stadt Profifußball zu etablieren. Aber er hat für ein Umfeld gesorgt, dass ordentlichen Amateurfußball ermöglicht. Und durch die relativ ansprechenden Zuschauerzahlen gibt es mittlerweile einen Sponsorenpool, der den Verein auch finanziell in eine gute Situation gebracht hat. Das alles ist aber das Ergebnis von harter Arbeit.
      Im Ergebnis bleibe ich aber bei meiner Meinung, dass die Bremer gut beraten wären, wenn Vereine wie Blumenthal und Bremer SV in einer gemeinsamen Oberliga Niedersachsen/Bremen den sportlichen Wettkampf suchen würden. Denn nur wenn man Woche für Woche gefordert wird, kann man für Publikum und Sponsoren interessant sein.
    • Westfalen-Trio :thumbsup:
      Westfalen-Trio zu stark für Blumenthaler SV
      Nach Paderborn-Pleite nun 0:4 gegen Gütersloh und Aachen

      Eine Woche nach der von Trainer Michél Kniat als Ausrutscher bezeichneten 0:7-Testspielpleite beim SC Paderborn II zeigte Bremen-Ligist Blumenthaler SV beim zweiten Trip nach Nordrhein-Westfalen eine Leistungssteigerung. Allerdings gab es auch gegen den Westfalen-Oberligisten FC Gütersloh und den
      West-Regionalligisten Alemannia Aachen Niederlagen zu notieren – jeweils mit 0:4.
      Anzeige Als sich der Blumenthaler Tross am Freitag um 15 Uhr mit drei Neunsitzern auf den Weg machte, war Narciso Lubaca nicht mit am Bord. Der Offensivmann vom BSV Rehden, der einen neuen Verein sucht und bei den Blumenthalern als Testspieler gegen Paderborn mitwirkte, stellte sich anderweitig vor. „So weit ich weiß, hat er sich bei TB Uphusen und dem VfL Oldenburg vorgestellt“, erläuterte Michél Kniat und macht sich keine großen Hoffnungen, dass es mit der anvisierten Verpflichtung des 27-Jährigen klappt.
      mehr: sportbuzzer.de/artikel/westfal…tark-fur-blumenthaler-sv/
    • Speldorfer schrieb:

      Wissen das die Aachener, dass sie Westfalen sind? :lachen:
      Mehr so extreme Südwestwestfalen. Aber für die meisten hier ist alles in NRW Ruhrpott und Rheinländer Westfalen. Diese Ignoranz macht mich auch etwas fassungslos. Wobei Leute aus Münster und Bochum bzw. Köln und Essen wahrscheinlich weniger verbindet, als die Ruhrpottler untereinander. :hmm:
    • doepuli schrieb:

      Bloomigan schrieb:

      Tja, Straßenbahnliga :augenroll: Die meisten Käffer, in denen ihr so spielt, wären froh, wenn da überhaupt mal ein Bus halten würde. Also anhand der örtlich zur Auswahl stehenden Verkehrsmittel irgendwelche Rückschlüsse auf den sportlichen Wert zu ziehen, ist ein bisschen gewagt, wenn man selber in der Treckerliga spielt. Auch wenn der Sponsor des eigenen Vereins immerhin ein Taxiunternehmen ist.

      Dass schon lange kein Bremer Verein mehr in der Regionalliga gespielt hat, liegt weniger daran, dass hier alle beim Kicken über den Ball stolpern, sondern einfach an der wirtschaftlichen Situation der Vereine. Genug gute Fußballer gibt es jedenfalls. Solltest du wissen, denn ihr habt euch hier ja immer gerne bedient. Regionalliga wird dort gespielt, wo Geld vorhanden ist. Teilweise sogar dort, wo nicht genug Geld vorhanden ist, endet dann so wie zwischenzeitlich bei Atlas.
      Wenn ich die Bremenliga als "Straßenbahnliga" bezeichne, dann doch wohl aus dem Grunde, weil man in einem kleinen und überschaubarem Rahmen mit wenig Aufwand 5. Liga spielen kann. Bremen hat als Bundesland auf einer Fläche von ca. 350 qkm ca. 650.000 Einwohner. Zum Vergleich: Der Bezirk Weser Ems hat bei. ca. 15.000 qkm rund 2,5 Mio Einwohner.Das in Regionen wo Bundesliga gespielt wird, wenig Platz für unterklassigen Fußball ist, sieht man ja überall. Und speziell in Bremen saugt halt Werder alles auf, was zu kriegen ist. Auch was die Medien betrifft. Wobei die beiden BSV's Möglichkeiten haben dürften, sich ein wenig aus dieser Umklammerung zu lösen. Dazu bräuchte es einiger Visionäre, die sowas anpacken.
      Und solch einen Mann hat beispielsweise der SV ATLAS in Delmenhorst: der Taxiunternehmer hat sicherlich nicht soviel Kohle, um in der Stadt Profifußball zu etablieren. Aber er hat für ein Umfeld gesorgt, dass ordentlichen Amateurfußball ermöglicht. Und durch die relativ ansprechenden Zuschauerzahlen gibt es mittlerweile einen Sponsorenpool, der den Verein auch finanziell in eine gute Situation gebracht hat. Das alles ist aber das Ergebnis von harter Arbeit.
      Im Ergebnis bleibe ich aber bei meiner Meinung, dass die Bremer gut beraten wären, wenn Vereine wie Blumenthal und Bremer SV in einer gemeinsamen Oberliga Niedersachsen/Bremen den sportlichen Wettkampf suchen würden. Denn nur wenn man Woche für Woche gefordert wird, kann man für Publikum und Sponsoren interessant sein.
      Nur mal so als aktuelles Beispiel: gestern verlor der Tabellenfünfte der Bremenliga Oberneuland gegen den 5. der BZL Weser-Ems 2, den VfL Stenum daheim mit 1:4.