Bolzplatz-Randale

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Jetzt werden sogar schon Frauen geschlagen. :( :( Das hier stammt aus einem hessischen Polizeibericht.

      Tritte und Schläge beim Fußball - Seligenstadt
      (iz) Ziemlich rüde ging es am Sonntagnachmittag bei einem Fußballspiel zwischen einer Mannschaft aus Seligenstadt und einem Gast-Team aus Hanau-Steinheim zu. Offenbar war es die umstrittene Entscheidung einer Linienrichterin, die zunächst zu einer verbalen, dann aber handfesten Attacke eines Seligenstädter Spielers führte. Der 17-Jährige verpasste dem weiblichen Referee eine Ohrfeige und flog umgehend vom Platz. Der Vater der Geschlagenen, gleichzeitig Trainer der Steinheimer Fußballer, erboste sich hierüber lautstark und wurde wohl deswegen von einem weiteren Spieler der Ostkreis-Mannschaft getreten. Hierbei erlitt der 49-jährige Offenbacher ziemliche Blessuren; die sehr rüde Aktion des 33-jährigen Spielers, der ein Verwandter des vom Platz Gestellten ist, zog den Abbruch des Spieles durch den Schiedsrichter nach sich. Während dessen Assistentin nach ambulanter Behandlung ihrer Verletzung nach Hause konnte, wurde der Trainer in die örtliche Klinik gebracht. Die Polizei, die ebenfalls am Ort des Geschehens erschien, ermittelt nun wegen Körperverletzung gegen die beiden Feldspieler.
      "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
      - Du erntest, was du säst. -"

      Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bredi ()

    • Original von Bredi
      Jetzt werden sogar schon Frauen geschlagen. :( :( Das hier stammt aus einem hessischen Polizeibericht.

      Tritte und Schläge beim Fußball - Seligenstadt
      (iz) Ziemlich rüde ging es am Sonntagnachmittag bei einem Fußballspiel zwischen einer Mannschaft aus Seligenstadt und einem Gast-Team aus Hanau-Steinheim zu. Offenbar war es die umstrittene Entscheidung einer Linienrichterin, die zunächst zu einer verbalen, dann aber handfesten Attacke eines Seligenstädter Spielers führte. Der 17-Jährige verpasste dem weiblichen Referee eine Ohrfeige und flog umgehend vom Platz. Der Vater der Geschlagenen, gleichzeitig Trainer der Steinheimer Fußballer, erboste sich hierüber lautstark und wurde wohl deswegen von einem weiteren Spieler der Ostkreis-Mannschaft getreten. Hierbei erlitt der 49-jährige Offenbacher ziemliche Blessuren; die sehr rüde Aktion des 33-jährigen Spielers, der ein Verwandter des vom Platz Gestellten ist, zog den Abbruch des Spieles durch den Schiedsrichter nach sich. Während dessen Assistentin nach ambulanter Behandlung ihrer Verletzung nach Hause konnte, wurde der Trainer in die örtliche Klinik gebracht. Die Polizei, die ebenfalls am Ort des Geschehens erschien, ermittelt nun wegen Körperverletzung gegen die beiden Feldspieler.


      Die scheinen ja alle irgendwie miteinander verwandt zu sein. Unglaublich :runter:
      Die Breite an der Spitze ist dichter geworden.
    • Original von Nordlicht1900
      Original von Bredi
      Jetzt werden sogar schon Frauen geschlagen. :( :( Das hier stammt aus einem hessischen Polizeibericht.

      Tritte und Schläge beim Fußball - Seligenstadt
      (iz) Ziemlich rüde ging es am Sonntagnachmittag bei einem Fußballspiel zwischen einer Mannschaft aus Seligenstadt und einem Gast-Team aus Hanau-Steinheim zu. Offenbar war es die umstrittene Entscheidung einer Linienrichterin, die zunächst zu einer verbalen, dann aber handfesten Attacke eines Seligenstädter Spielers führte. Der 17-Jährige verpasste dem weiblichen Referee eine Ohrfeige und flog umgehend vom Platz. Der Vater der Geschlagenen, gleichzeitig Trainer der Steinheimer Fußballer, erboste sich hierüber lautstark und wurde wohl deswegen von einem weiteren Spieler der Ostkreis-Mannschaft getreten. Hierbei erlitt der 49-jährige Offenbacher ziemliche Blessuren; die sehr rüde Aktion des 33-jährigen Spielers, der ein Verwandter des vom Platz Gestellten ist, zog den Abbruch des Spieles durch den Schiedsrichter nach sich. Während dessen Assistentin nach ambulanter Behandlung ihrer Verletzung nach Hause konnte, wurde der Trainer in die örtliche Klinik gebracht. Die Polizei, die ebenfalls am Ort des Geschehens erschien, ermittelt nun wegen Körperverletzung gegen die beiden Feldspieler.


      Die scheinen ja alle irgendwie miteinander verwandt zu sein. Unglaublich :runter:


      Streit kommt halt in den besten Familien vor :lool:
      "Fang nie an aufzuhören, hör nie auf anzufangen."
    • Die meisten Leute gehen nach Bad Boll, um ihre Wehwehchen auszukurieren. Doch der Linienrichter der Landesligapartie TSV Bad Boll - SV Ebersbach hat sich dort wohl eher eins eingefangen, denn er wurde in der Nachspielzeit beim Stand von 1:0 für den Gastgeber von einem Zuschauer geschlagen, worauf der Schiri die Partie sofort abgebrochen hat.

      Mehr unter suedwest-aktiv.de/region/nwz/s…2ed39f5a55245b3fa19fc1f7e .
      "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
      - Du erntest, was du säst. -"

      Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II
    • Anscheinend stammte der Zuschauer, der den Linienrichter in Bad Boll attackiert hat, aus dem Boller Nachbarort Dürnau. Der GSV Dürnau ist ein Ligakonkurrent des TSV Bad Boll. :paranoid: Da bekannt ist, dass sich die Dürnauer und die Boller nicht gerade mögen, vermute ich, dass der Zuschauer aus Dürnau einen Boller Sieg verhindern wollte. :( :dreh:

      Ich vermute, dass die Partie wiederholt werden muss. :häh:
      "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
      - Du erntest, was du säst. -"

      Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bredi ()

    • Anscheinend war das tatsächlich ein Anhänger des GSV Dürnau, welcher dort aber noch nie negativ in Erscheinung getreten ist. :paranoid:
      "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
      - Du erntest, was du säst. -"

      Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II
    • Voll dumm das ein spiel wegen eienr zuschauer sache wiederholt wird obwohl es sich bereits in der nachspielzeit ereignet hat -.-
      Der schiri hätte genausogut einfach abpfeiffen können ...
    • Original von Darcan
      Voll dumm das ein spiel wegen eienr zuschauer sache wiederholt wird obwohl es sich bereits in der nachspielzeit ereignet hat -.-
      Der schiri hätte genausogut einfach abpfeiffen können ...


      Das habe ich zunächst auch gedacht. Doch der Trainer vom SV Ebersbach, Michael Hoskins, hat mir mitgeteilt, dass der Schiri unmittelbar vor der zum Abbruch führenden Aktion 3 Minuten Nachspielzeit angezeigt hat. Von daher konnte der das Spiel schlecht regulär beenden.
      "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
      - Du erntest, was du säst. -"

      Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II
    • Verrückt wie viel Gewalt es gibt.

      Als ich vor 2 Jahren noch in der B-Jugend (!) gekickt hab, ist in einem Pokalspiel die halbe Mannschaft von Unterrot auf den Schiri los un haben ihn übers Spielfeld gejagt.
      Nur dank dem eingreifen der Zuschauer und unserem Trainer ist zum Glück nichts schlimmes passiert.
      SV Backnang - Steinbach
      :cool:

      ____________________________________________________

    • Ich kann mich noch gut an einen Spielbericht über ein Meisterschaftsspiel zwischen zwei Mannschaften gleicher Nation erinnern, bei welchem es schwer gekracht hat.

      Die letzte Bemerkung der Schiedsrichters in seinem über die Maßen ausführlichen Spielbericht lautete: "Ich konnte durch ein Loch im Zaun entkommen."

      So traurig die ganze Sache war musste ich doch schmunzeln.
    • Da würde jetzt nur noch eine Anzeige gegen den Schiri wegen des Verdachts auf Sachbeschädigung fehlen. :link:
      "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
      - Du erntest, was du säst. -"

      Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bredi ()

    • Im Teckboten gab's auch einen hübschen Artikel über den Spielabbruch in Bad Boll. Siehe sv-ebersbach.de/Opa.pdf .

      Was so ein Opa alles anrichten kann. :opa: :paranoid:
      "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
      - Du erntest, was du säst. -"

      Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II
    • Mal wieder was Neues - diesmal aus der Kreisliga Friedrichshafen.

      Obwohl, Neues? Nein, same procedure as every weekend. :rolleyes:

      Schiedsrichter bricht das Spiel in Bürgermoos ab
      Sportlich hat es in der Fußball-Kreisliga B gestern kaum Überraschungen gegeben. Gesprächsthema Nummer eins ist der Spielabbruch in der Partie Bürgermoos gegen Weingarten in der 87.Minute. Franz Pichner erlebt man selten so aufgebracht wie gestern nach dem vorzeitigen Abpfiff der B-Liga Partie seiner Bürgermooser gegen Kosova Weingarten. "Da stehen auch Kinder auf dem Sportplatz, und dann fallen solche Beschimpfungen und man wird fast verprügelt", sagte der Bürgermooser Trainer. Tatsächlich ging es gestern hoch her auf dem Sportplatz - bis zum Polizeieinsatz. Nur die Ordnungshüter schienen die aufgebrachten Kosovaren beruhigen zu können. Die machten nach einer Roten Karte für eine Notbremse an Yuri Salischer ihrem Unmut Luft. Nach Darstellung von SCB-Trainer Franz Pichner bespuckte der vom Platz gestellte Spieler den Bürgermooser, anschließend seien einige seiner Teamkameraden auf Schiedsrichter Klaus-Werner Bühner losgegangen. Der flüchtete in seine Kabine und kam erst wieder heraus, als die Polizei angekommen war. "Ich gehe davon aus, dass dieses Spiel mit 3:0 für uns gewertet wird", sagte Franz Pichner. Das Rückspiel allerdings geben er und seine Spieler freiwillig verloren: "Wir werden in Weingarten nicht antreten", betonte Bürgermoos' Trainer.

      Schwäbische Zeitung
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Wie gestern in Dürnau zu erfahren war, darf der TSV Bad Boll die Punkte aus dem beim Stand von 1:0 abgebrochenen Spiel gegen den SV Ebersbach wohl doch behalten. In der Presse gibt's aber noch nichts dazu zu lesen und auch im DFB-Net steht weiterhin nur "Abbruch".
      "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
      - Du erntest, was du säst. -"

      Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II
    • Mir wurde gestern vom Trainer des SV Ebersbach bestätigt, dass das beim Stand von 1:0 abgebrochene Spiel in Bad Boll mit 3:0 für den Gastgeber gewertet wurde. Dieses Urteil ist mehr als überraschend, denn eigentlich hatte jeder mit einem Wiederholungsspiel gerechnet, weil der Zuschauer, der den Linienrichter geschlagen hat, nicht dem SV Ebersbach zugerechnet werden kann.
      "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
      - Du erntest, was du säst. -"

      Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bredi ()

    • Nun gab's sogar vor kurzem bei einem E-Juniorenspiel einen Spielabbruch. Die Gmünder Tagespost berichtet dazu folgendes:

      "Noch unglaublicher ist ein Vorfall bei einem E-Juniorenspiel (!) in Oberkochen. Während die acht- bis zehnjährigen Kinder des heimischen TSV und des VfR Aalen mit Feuereifer und Freude dem Ball hinterher jagten, kam es in der Halbzeitpause zu einem Spielabbruch. „Im Kabinengang kam es zu einer Schubserei zwischen Aalener und Oberkochener Betreuer. Die Stimmung war so aufgeheizt, dass ich keine Chance gesehen habe, das Spiel fortzusetzen“, schreibt der Unparteiische in seinem Bericht. Die Aggression sei vor allem vom VfR-Trainer ausgegangen. Der Fall liegt nun beim Sportgericht Kocher-Rems."

      Der VfR Aalen sollte diesen Trainer meiner Meinung nach sofort entlassen. :link:
      "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
      - Du erntest, was du säst. -"

      Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bredi ()

    • Dieses Mal hat's in Thüringen gekracht: freies-wort.de/sport/sport/thueringensportfw/art2491,1054622
      "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
      - Du erntest, was du säst. -"

      Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II
    • Original von Bredi
      Mir wurde gestern vom Trainer des SV Ebersbach bestätigt, dass das beim Stand von 1:0 abgebrochene Spiel in Bad Boll mit 3:0 für den Gastgeber gewertet wurde. Dieses Urteil ist mehr als überraschend, denn eigentlich hatte jeder mit einem Wiederholungsspiel gerechnet, weil der Zuschauer, der den Linienrichter geschlagen hat, nicht dem SV Ebersbach zugerechnet werden kann.


      Der SV Ebersbach hat Einspruch gegen die Spielwertung eingelegt. Siehe suedwest-aktiv.de/region/nwz/s…3dc8dd0efbf440251987fe8de .
      "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
      - Du erntest, was du säst. -"

      Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II
    • Original von Bredi
      Im Bezirk Kocher-Rems hat's gestern auch mal wieder gekracht. Die Kreisliga-B-Partie
      zwischen dem TSV Adelmannsfelden und TürkGücü Gmünd wurde kurz vor Schluss beim Stand von 4:4 abgebrochen und keiner will so recht schuld gewesen sein. Mehr unter gmuender-tagespost.de/regional/sport/441086/ .


      Die Partie wurde nun für beide Mannschaften als mit 0:3 verloren gewertet. :paranoid:
      "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
      - Du erntest, was du säst. -"

      Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II
    • Unglaublich zweimal in unserem Kreis völlig gegensätzliche Randale

      [URL=http://www.muensterlandzeitung.de/lokales/lokalsport/Lokalsport-Schiri-attackiert-Zuschauer-mit-Kopfstoss;art979,716690]Schiri mit Kopfstoß gegen Zuschauer Quelle: Münsterlandzeitung[/URL]

      [URL=http://www.muensterlandzeitung.de/lokales/lokalsport/Lokalsport-Brutale-Tritte-gegen-Kopf-des-Schiedsrichters-Lebenslange-Sperre;art979,708907]Lebenslange Strafe Quelle: Münsterlandzeitung[/URL]
      Die Breite an der Spitze ist dichter geworden.