FCA - Kickers 2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Kickers kommen nach Walldorf

      Die Kickers kommen nach Walldorf
      fc-astoria.de/index.php?content=6&artikel=1382
      12.03.2009 - 00:32

      Am Samstag trifft der FC-Astoria Walldorf auf die Nachwuchself der Stuttgarter Kickers. Anpfiff ist um 15 Uhr im FC-Astoria Stadion.

      Die Partie gegen Au/Iller musste aufgrund des schlechten Wetters letzten Samstag abgesagt werden. Das kurzfristig entstandene Testspiel gegen den Verbandsligisten FC 07 Heidelsheim konnte klar mit 4:1 gewonnen werden. Walldorf steht voll im Saft und hat auch keine Ausfälle zu bemängeln.

      Einzig und allein das Spiel gegen Freiberg nagt noch etwas an den Spielern des FCA. Das 0:2 vor zwei Wochen hätte nicht sein müssen, zumal man vorher Gegner wie die SG Sonnenhof/Großaspach und die TSG Balingen schlagen konnte. Doch die Vergangenheit sollte nicht mehr interessieren, denn das Ziel ist klar: Am Ende der Saison soll man sich unter den ersten Fünf der Tabelle wiederfinden können. Momentan trennen den FC-Astoria von diesem Ziel gerade einmal fünf Punkte bei einem Spiel weniger als der SGV Freiberg, der im Moment auf dem fünften Rang steht.

      Am Samstag trifft man nun auf die Stuttgarter Kickers II. Im Hinspiel konnte der FCA als Sieger vom Platz gehen. Durch Tore von Heiko Throm - der sich nach langer Verletzung wieder im Training befindet - und Steffen Krohne - welcher im Winter zu seinem alten Verein nach Weinheim zurückkehrte - gewannen die Astorstädter mit 2:1. Ein Sieg sollte auch am Samstag herausspringen, will man doch sein gestecktes Ziel auch erreichen.

      Die U23 der Kickers aus Stuttgart steht im Moment auf dem 12. Tabellenplatz. Mit mageren drei Punkten Vorsprung auf einen Abstiegsplatz sind die Schwaben mitten im Kampf um den Klassenerhalt. Auch warten sie seit Ende November 2008 auf einen Sieg in der Oberliga Baden-Württemberg. Die Stuttgarter wollen etwas Zählbares aus Walldorf mitnehmen, um sich von der Gefahrenzone .ein wenig abzusetzen. Dabei hoffen sie auf ihre beiden Toptorschützen Ivanusa und Tunjic, die 16 der 34 geschossenen Tore der Kickers erzielten.

      Anpfiff der Partie ist um 15.00 Uhr im FC-Astoria Stadion. Wir freuen uns auf Ihr kommen!
    • FC Ast.Walldorf - Stgt.Kickers II(1:4)

      Manchmal verstehts man nicht. Nach so überzeugenden Partien Ende letzen Jahres nun wieder gebolz wie zu Anfang der Runde.

      In den ersten Mintun dachte man es wird ein 0:0 Spiel. Dann eine Halbchance und eine 100%ige für den FCA und im Gegenzug das 0:1 von Mijo Tunjic,M. (24.) wobei der passende Mitspieler schon ä weng abseitverdächitig stand. Naja, OK dachte man, kann ja passieren... das dann nur eben 2 min später aus nahezu ähnlicher Position das 0:2 ebenfalls von Mijo Tunjic,M. viel gab einem schon zu denken.
      Bis zur HZ geschah dann nix mehr.
      Am Anfang der 2ten HZ der FCA wie verwandelt. Da gabs Chancen im Minutentakt. Einige wurden auch von dem netten Linienrichter, der gnädiger Weise das Abseits zum 0:1 nicht sah, vereiltelt. Naja......
      Chancen waren trotzdem genug da.
      Dann zurecht eine Rote gegen Phillip Ehmig, den Elenbogencheck hat wohl jeder gesehn (ich auch).
      Trotzdem spielte der FCA weiter auf ein Tor und erzielte dann mehr als verdient das 1:2 durch Rufus Froschauer (58.).
      Was soll man sagen, die Jungs haben alles versucht und Kontor kann man bei diesem anrennen nicht verhindern, so viel dann auch kurz vor Schluss das 1:3 Michele Rizzi (88.) (wiederum Abseitsverdächtig). Der Schlussstrich zum 1:4 Maikel Boric in der 91.ten war dann auch schon egal.

      Scheint so das die Spieler wohl erst wieder 2 Monate brauchen bis Sie in fahrt kommen. Denke auch das die lenkende Hand, unser Kapitän Sachar Theres, der leider verletzt war, schmerzlich vermisst wurde.
      Kann ja nur besser werden......
    • FC-Astoria Walldorf - Stuttgarter Kickers II 1:4

      FC-Astoria Walldorf - Stuttgarter Kickers II 1:4
      fc-astoria.de/index.php?content=6&artikel=1383

      14.03.2009 - 16:52

      Der FC-Astoria verliert auch das zweite Heimspiel klar mit 1:4 gegen die Stutt. Kickers II. Dabei hatte der FCA gegen Ende mehr Spielanteile, konnte aber keinen Profit daraus schlagen.

      Wieder nichts! Dieser kleine Satz könnte den FCA-Spielern nach der Partie gegen die Stuttgarter Kickers II durch den Kopf gegangen sein. Und wieder steht man mit leeren Händen da, obwohl die Ambitionen dieser Mannschaft auf einem ganz anderen Level sein müssten.

      Die herbe Schlappe zu Hause gegen die "Kleinen" der Kickers aus Stuttgart tut ganz besonders weh. Die klar gesteckten Ziele rücken im Moment in die Ferne anstatt das man sich ihnen nähert. Der Sieg lag auch nicht so fern. Hätte Julian Jaizay in der 19. Spielminute das "Ding" einfach reingemacht wäre der Spielverlauf vielleicht ein ganz anderer gewesen. Einfach reingemacht und der Verlauf vielleicht ein ganz anderer gewesen, haben sich wahrscheinich alle gedacht. Jedoch parierte der Schlussmann der Kickers den Schuss aus fünf Metern glänzend und einzig und allein die Niederlage auf Grund dieser Situation auszumachen wäre zu einfach. Man hatte den Eindruck, dass die Kickers immer einen Schritt schneller waren und die Männer enger deckten als die Walldorfer.

      Nach 26 Minuten stand es dann 0:2 aus Sicht des FCA. Zweimal konnte der gefährliche und immer für Unruhe sorgende Mijo Tunjic für seine Mannschaft treffen. Beide Tore waren herrlich anzuschauen, nicht weil jeweils Tunjic abschloss, sondern weil beide Treffer aus schönem Kombinationsspiel der Kickers entstanden (24./26.). Den Eindruck erweckte es jedoch nicht, dass die Kickers zu diesem Zeitpunkt überlegen waren oder die besseren Chancen hatten. Walldorf spielte weiter munter nach vorne und Jaizay, der heute die einzige Spitze des FCA war, kam nach schöner Flanke von Hofmann zu seiner nächsten Tormöglichkeit. Jedoch war der Kopfball schwer zu verwerten und ging knapp am Tor vorbei (30.).

      Früh aus der Pause zurückgekehrt war den Walldorfern anzumerken, dass sie das Spiel noch drehen wollten und die zweite Heimniederlage im Jahr 2009 abzuwenden versuchten. Aber dann passierte genau das, was hätte nicht passieren sollen. Philipp Ehmig sah nach einer Tätigkeit die rote Karte und musste den Platz frühzeitig verlassen (54.). Ein herber Rückschlag, der den Stuttgartern natürlich in die Karten spielte. Roland Dickgiesser war jetzt gezwungen seine Abwehrkette aufzulösen und nur noch mit drei Spieler vor Thomas Hillenbrand zu aggieren.

      Viele hatten nach der roten Karte nun einen Einbruch des FC-Astoria vermutet, aber Walldorf spielte nach dem Platzverweis seinen besten Fußball in dieser Partie. Mit mehr Agressivität ging man in die Zweikämpfe und versuchte über die eingewechselten Kaufmann, Froschauer und Weber den Druck auf die Stuttgarter weiter auszubauen. Froschauer war es dann auch, der die gute Flanke von der linken Seite zum 1:2 verwerten konnte (68.). Und es war noch genug Zeit um den Rückstand aufzuholen und vielleicht in einen Vorsprung umzumünzen. Gute Möglichkeiten ergaben sich aber zu wenig um die Kickers in größere Gefahr zu bringen.

      Die Stuttgarter verstanden es hinten sicher zu stehen und durch Konter immer wieder für Entlastung in den eigenen Abwehrreihen zu sorgen. Und so kam es wie es kommen musste. Nach zwei Kontern in den letzten Spielminuten machten die Kickers den Sack zu. Michele Rizzi und der eingewechselte Maikel Boric trafen zum 4:1 für die Kickers und trugen zu einem wichtigen Sieg für die Stuttgarter bei.

      In Gedenken an die Ofper des Amoklaufs in Winnenden, wurde zu Spielbeginn eine Schweigeminute eingelegt.

      FC-Astoria: Hillenbrand - Söder, Löbich, Daub, Hofmann - Hiller (56. Weber), Weimer, Kretz (46. Kaufmann), Ehmig, Stenzel (46. Froschauer) - Jaizay

      Stutt. Kickers II: Rodrigues - Olveira, Kärcher, Dittrich, Härter - Reiß, Jung (58. Abruscia), Rizzi, Ivanusa (90. Müller) - Schürg (84. Boric), Tunjic

      Schiedsrichter: Michael Geggus (Weingarten)

      Torfolge: 0:1 Tunjic (24.), 0:2 Tunjic (26.), 1:2 Froschauer (68.), 1:3 Rizzi (88.), 1:4 Boric (90.)

      Karten: Gelb: Löbich (38.), Kaufmann (83.); Rot: Ehmig (54.)

      Zuschauer: 250
    • Benutzer online 1

      1 Besucher