Neues vom Baumhof

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der Negativ-Lauf ist gestoppt, der Kader gut gefüllt - und so geht Fußball-Oberligist TSG Sprockhövel recht optimistisch in das Heimspiel gegen den TuS Haltern.

      Aber die Sprockhöveler sind in diesem Spiel nicht unbedingt in der Favoritenrolle, obwohl sie in der vergangenen Saison noch in der Regionalliga spielten und der TuS Haltern in der Westfalenliga.
      Aufsteiger Haltern hat auch gute Chancen, den direkten Durchmarsch zu schaffen. Der Rückstand auf den zweiten Platz, der ein direkter Aufstiegsplatz ist, beträgt nur fünf Punkte. Zudem hat Haltern bisher zwei Spiele weniger absolviert als der Tabellenzweite Kaan-Marienborn.

      An der Spitze des Vereins vom See steht der ehemalige Nationalspieler Christoph Metzelder, der im Juli 2014 erstmals zum 1. Vorsitzenden gewählt wurde. Der 37-Jährige, der in seiner aktiven Zeit auch für Borussia Dortmund, Real Madrid und Schalke 04 spielte, unterstützt seinen Jugendverein schon seit vielen Jahren und wird sich sicherlich über den enormen Aufschwung freuen. Im Gegensatz zur TSG hat Haltern auch die Lizenz für die Regionalliga beantragt.

      reviersport.de/370305---ol-w-t…euem-selbstvertrauen.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Vor der Saison glaubte eigentlich fast jeder an einen Alleingang der Schalker U 23. Doch die Königsblauen blieben hinter den Erwartungen zurück. Am Mittwoch geht’s gegen die TSG

      Ihren bisher höchsten Saisonsieg feierten die Oberliga-Fußballer der TSG Sprockhövel am vergangenen Sonntag beim 6:1 gegen den FC Gütersloh. Viel Zeit zur Erholung bleibt jetzt aber nicht, denn bereits am Mittwoch steht das Nachholspiel gegen die U 23 von Schalke 04 auf dem Programm. Die Partie wird um 18.30 Uhr auf dem Rasenplatz am Parkstadion (Ernst-Kuzorra-Weg 1) angepfiffen.
      Über den hohen Sieg gegen Gütersloh hat sich Sprockhövels Trainer Andrius Balaika natürlich gefreut, allerdings ist er weit davon entfernt, dieses 6:1 überzubewerten. Man spielt halt immer so gut, wie es der Gegner zulässt. Und die Gütersloher haben am Sonntag eine ganze Menge zugelassen.

      reviersport.de/371611---ol-w-s…favoriten-schalke-ii.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Die TSG-Neulinge Luca Hauswerth und Tim Krafft hinterlassen beim 2:0-Sieg über die Bundesliga-A-Jugend von Rot-Weiß Essen einen starken Eindruck.

      Nach dem Schlusspfiff gab es sogar einen kurzen Applaus von Andrias Balaika. „Für das erste Testspiel war das in Ordnung“, sagte der Trainer des Fußball-Oberligisten TSG Sprockhövel nach dem 2:0 (2:0) über die Bundesliga-A-Jugend von Rot-Weiss Essen. Aufgefallen sind nicht nur ihm in der ersten Hälfte vor allem zwei Männer: Luca Hauswerth, der vom TuS Ennepetal zurückgekommen ist, und Tim Krafft, der 20-jährige Wittener von Fortuna Düsseldorf II.

      Dieses Duo machte in der Sprockhöveler Mittelfeld-Zentrale einen ausgezeichneten Job – defensiv wie offensiv. „Das war super in der ersten Halbzeit“, lobte auch Andrius Balaika. „Sie haben einfach und schnörkellos gespielt.“

      reviersport.de/374873---tsg-sp…feld-macht-lust-mehr.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • ie TSG Sprockhövel hat für Oberliga-Verhältnisse einen Transfer-Kracher gelandet und am Dienstag den 16. Zugang präsentiert.

      Trainer Andrius Balaika kann sich über die Rückkehr von Hasan Ülker freuen. Der 23-Jährige kehrt nach drei Jahren in der 3. Liga beim FC Hansa Rostock und einem Intermezzo in der Türkei zurück nach Sprockhövel. Ülker verließ die TSG im Sommer 2015 Richtung Rostock.

      reviersport.de/artikel/sprockhoevel-holt-drittliga-profi/
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • TSG Sprockhövel - Westfalia Rhynern

      Die TSG Sprockhövel empfängt nach zwei Siegen in Folge den SV Westfalia Rhynern – der zuletzt ebenfalls sechs Punkte aus zwei Spielen holte.

      Die TSG Sprockhövel sorgte an den beiden vergangenen Spieltagen für positive Schlagzeilen, ließ die Auftaktniederlage vergessen und steht mit sechs Punkten derzeit auf Rang vier der Oberliga Westfalen. Punktgleich mit dem SV Westfalia Rhynern, der am Sonntag, um 15 Uhr, im Stadion Am Baumhof zu Gast ist. TSG-Neuzugang Hasan Ülker wird dann wohl noch nicht spielberechtigt sein.

      Patrick Dytko fehlt TSG-Coach Andrius Balaika nach seiner Gelb-Roten Karte aus dem Spiel bei Rot-Weiss Ahlen, ansonsten sind fast alle Sprockhöveler für das Duell Vierter gegen Fünfter einsatzbereit. Denn auch hinter Neuverpflichtung Hasan Ülker steht noch ein Fragezeichen. „Ich glaube, wir werden noch etwas warten müssen“, gibt sich Andrius Balaika mit Blick auf das Spiel am Sonntag pessimistisch, den Offensivspieler schon einsetzen zu können.

      Die Partie ist ein erste Fingerzeig, wohin die Reise für die TSG in dieser Saison gehen kann. Gelingt ein Sieg gegen den Tabellennachbarn, wäre Rhynern bereits um drei Punkte distanziert und Sprockhövel hätte sich zunächst in der Spitzengruppe der Liga etabliert. Bei einer Niederlage droht der Kontakt zum Spitzenduo FC Schalke 04 U23 und TuS Haltern bereits nach vier Spieltagen abzureißen.

      reviersport.de/artikel/duell-der-teams-der-stunde/
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Die TSG Sprockhövel hat sich mit zwei neuen Spielern verstärkt.

      Enes Karaca kommt vom Bezirksligisten TuS Bövinghausen und Emre Karaca stand zuletzt beim türkischen Drittligisten Anadolu Selcukspor unter Vertrag.

      reviersport.de/artikel/zwei-ka…uer-die-tsg-sprockhoevel/
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Mit Platz sieben zur Winterpause ist Trainer Andrius Balaika zufrieden. Es wäre sicherlich noch mehr möglich gewesen. Doch es fehlt an Konstanz. Zudem holt die Mannschaft auswärts zu wenig Punkte

      „Wenn wir am Ende auf dem Platz einlaufen, auf dem wir aktuell stehen, dann sind wir allen zufrieden“, sagt Andrius Balaika, Trainer der TSG Sprockhövel, mit dem Blick auf die Oberliga-Tabelle. Die TSG verbesserte sich im letzten Meisterschaftsspiel des Jahres 2018 mit einem 3:2-Sieg gegen den Holzwickeder Sport Club noch auf Rang sieben. Das ist gut, doch es gab auch schwierige Phasen.


      reviersport.de/artikel/tsg-sprockhoevel-die-richtung-stimmt/
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Benutzer online 1

      1 Besucher