Basketball-Bundesliga

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Play-Off-Halbfinale:

      München gewinnt Spiel 1 gegen Bamberg mit 95:72.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Halbfinale:

      Spiel 2:

      Bamberg - München 78:65

      Ausgleich zum 1:1. München im letzten Viertel nur mit sechs Punkten.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Play-Off-Halbfinale:

      Spiel 2:

      Berlin auf Finalkurs. Berlin gewinnt vor 4023 Zuschauern in Ludwigsburg mit 100:74 und führt mit 2:0.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Play-Off-Halbfinale:

      Spiel 3:

      Dickes Ausrufezeichen von München und Bamberg mit der höchsten Niederlage in seiner Play-Off-Geschichte.

      München - Bamberg 99:67, Stand: 2:1

      Sweep von Berlin und zum ersten Mal seit 2014 wieder im Finale.

      Berlin - Ludwigsburg 91:88, Stand: 3:0
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Es gibt einen neuen Meister in dieser Saison. München gewinnt Spiel 4 in Bamberg mit 83:79 und steht im Finale gegen Berlin.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Dionysus schrieb:

      ALBA Berlin hat das erste Finalspiel in München gewonnen! :thumbsup:
      Vorteil Berlin! Damit jetzt der Heimvorteil auf Seiten von Berlin. 106:95 nach Verlängerung für Berlin vor 6054 Zuschauern.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Sehe ich das richtig:
      Sport1 zeigt die ganze verschissene Playoff "Vorrunde" - fast alle 2 Tage ein Spiel, ich war positiv überrascht - aber jetzt, wo endlich das Finale ansteht, nichts mehr? :thumbdown:
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Dionysus schrieb:

      Sehe ich das richtig:
      Sport1 zeigt die ganze verschissene Playoff "Vorrunde" - fast alle 2 Tage ein Spiel, ich war positiv überrascht - aber jetzt, wo endlich das Finale ansteht, nichts mehr? :thumbdown:
      Liegt wahrscheinlich an den Rechten. Hier hat Telekom Sport das Erstrecht.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Ach verdammt, Telekom wieder...

      ps: totaler Fehlstart der Berliner. 22:40 im 2.Drittel.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dionysus ()

    • München holt sich den Heimvorteil zurück und gewinnt Spiel 2 vom Finale in Berlin mit 96:69 (44:29).
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • @Dionysus kannst dich bei mir Privat melden. Kann dir dafür meine Zugangsdaten geben, dann könntest das Spiel am Mittwoch schauen :positiv1:
      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“
    • München gewinnt Spiel 3 mit 72:66 (46:29) gegen Berlin und führt in der Final-Serie mit 2:1.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Intensives und enges Spiel 4 im Finale! In der Summe hat sich Bayern selbst geschlagen mit den schlechten Entscheidungen in der Crunchtime, da war der Titel drin. Berlin hat in Giffey jemanden gefunden, der Verantwortung übernimmt. Entscheidung am Samstag.

      Berlin - München 72:68 (29:34) - Zuschauer: 11 722, Stand: 2:2
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Heute Abend das entscheidende Spiel 5 in München!

      Und Berlin kriegt wieder nicht sehr viel auf die Reihe, schon -15 hinten Anfang des 2. Viertels.

      58:39 zur Halbzeit.... 86:61 nach dem 3. Viertel. Alles gegessen!
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dionysus ()

    • Mit dem 106:85 vor 6500 Zuschauern in Spiel 5 über Berlin für München die vierte Meisterschaft und die erste seit 2014.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Basketball-Fans müssen sich in Sachen TV-Übertragung auch in den kommenden Saisons nicht umstellen: Während die Telekom sich schon im Frühjahr die Rechte gesichert hat, sämtliche Spiele auch in den kommenden fünf Jahren übertragen zu dürfen, gab man kurz vor dem Start der neuen Saison am kommenden Wochenende auch die Einigung mit Sport1 bekannt. Auch hier läuft der neue Kontrakt fünf Jahre bis einschließlich der Saison 2022/23.

      Sport1 kann damit bis zu 47 Spiele pro Saison zeigen. In der Regel heißt das, dss ein Spiel pro Spieltag in der Hauptrunde zu sehen sein wird. Für gewöhnlich geht Sport1 sonntags ab 15 Uhr auf Sendung. Dazu kommen dann bis zu 13 Duelle der Playoffs. Dabei ist künftig sichergestellt, dass die Meister-Entscheidung in jedem Fall nicht nur Telekom-Kunden vorenthalten bleibt, Sport1 wird nämlich in jedem Fall Spiel 3 der Finalserie sowie sofern es dazu kommt die möglichen Spiele 4 und 5 zeigen. Als in der vergangenen Saison die Entscheidung erst in Spiel 5 fiel, war dieses nur bei der Telekom zu sehen.

      dwdl.de/nachrichten/68905/spor…er_basketball_bundesliga/
    • Start in die neue Saison.

      Freitag, 28. September
      Ulm - München 77:83
      Bremerhaven - Crailsheim 93:80
      Vechta - Bayreuth 67:83

      Samstag, 29. September
      Berlin - Jena 112:55
      Braunschweig - Oldenburg 64:100
      Würzburg - Bamberg 80:84
      Ludwigsburg - Frankfurt 83:76

      Titelverteidiger Bayern München ist nur mit viel Mühe, aber erfolgreich in die neue Saison gestartet. Der Top-Favorit und Double-Gewinner setzte sich mit 83:77 (46:38) bei ratiopharm Ulm durch, musste aber bis zum Schluss um den Sieg bangen. Dabei gelang den Münchnern ein glänzendes 1. Viertel. Mit 27:19 dominierte der FCB fast nach Belieben, doch Ulm kam zurück ins Spiel. Erst in der Endphase sorgte Bayern-Neuzugang Koponen mit einem Dreier zum 80:73 knapp 50 Sek.vor dem Ende für die Entscheidung.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dionysus ()

    • Alba Berlin ist ebenfalls erfolgreich gestartet. Fast 60 Punkte Differenz ist aber peinlich! :negativ:
      Gegen Science City Jena gewann der Vizemeister problemlos mit 112:55 (52:31) und bot über 40 Minuten eine überzeugende Partie. Neuzugang Rokas Giedraitis war mit 20 Punkten Top-Scorer der Berliner. Der aus Ludwigsburg verpflichtete Nationalspieler Johannes Thiemann (18 Zähler) zeigte vor 9113 Zuschauern ebenfalls eine ansprechende Leistung.

      Auch die EWE Baskets Oldenburg begannen die Spielzeit mit einem deutlichen Erfolg. Bei den Basketball Löwen Braunschweig gab es ein klares 100:64 (48:30). Der neue Spielmacher Will Cummings überragte bei den Oldenburgern mit 25 Zählern.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Berlin verpasste um sechs Punkte den höchsten Sieg seit der Datenerfassung. Seit 98/99 gab es nur drei höhere Heimsiege.

      Gießen - Mitteldeutscher BC 91:84 - Zuschauer: 3385
      Göttingen - Bonn 79:86
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Benutzer online 2

      1 Mitglied und 1 Besucher