Basketball-Bundesliga

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gießen verliert sein fünftes Spiel in Folge und muss dabei erneut auf den verletzten Bryant verzichten. Ich glaube mit Bryant hätte Gießen das Ding gewonnen, so beeindruckend war Bonn nicht, aber das nur am Rande. Das Reboundproblem ist mit Bryant keins, das kann man vernachlässigen - es war sichtbar wo das primäre Problem seit Wochen liegt. Ballvortrag, Point Guard Position, Defensive. Kraushaar werfe ich nicht viel vor, der zahlt das übliche Lehrgeld. Wie sehr würde Kraushaar von einem routinierten 10-Punkte-5-Assists-Playmaker profitieren, so wie er selbst in der ProB bereits einer ist. Gießen zunächst mit Problemen von der Ganzfeld-Presse von Bonn, mit der Bonn auf 7:15 zog, mit Bell auf dem Feld dann wieder der Anschluss, aber auch ein Anfänger-Foul von Bell 2,5 Sekunden vor Viertelende, als er bei einem Wurf von der Mittellinie foulte und so Bonn mit einem 19:23. Im zweiten Viertel mit fünf Dreiern auf 36:31, aber Bonn mit dem besseren Teamspiel und so mit einem 46:50 in die Pause. Zu Beginn von Viertel drei zog Bonn über das 50:61 auf 53:66 weg, mit Agva, dem als Scorer starken Bell und dem erneut überragenden Gordon aber wieder der Anschluss auf 69:74. Im letzten Viertel aber wieder zu viele Fehler - Fehlpässe, Schrittfehler und so stand es vier Minuten vor Ende 78:90, aber die Moral war da und nach sieben Agva-Punkten beim 87:92 wieder auf Schlagdistanz und mit dem Dreier von Bell wieder der Anschluss - 90:92. Vorne wurden jetzt drei Möglichkeiten vergeben und der Dreier zum 90:95 die Entscheidung.

      Oldenburg setzt seinen Lauf fort und ist mit dem siebten Sieg in Folge weiter in der Spitzengruppe. Aufsteiger Vechta kann weiter von den Play-Offs träumen. Für Göttingen die neunte Niederlage in Serie.

      Gießen - Bonn 92:99 (46:50) - Zuschauer: 3669
      Oldenburg - Bremerhaven 99:76 (41:28 ) - Zuschauer: 6000
      Jena - Vechta 76:89 (40:42) - Zuschauer: 2243
      Göttingen - Braunschweig 76:80 (42:46) - Zuschauer: 3250
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Bayreuth mit dem ersten Sieg in Bamberg seit 21 Jahren!

      Bamberg - Bayreuth 84:94 (43:43)

      1. München 13 13 0 26:0
      2. Oldenburg 13 11 2 22:4
      3. Berlin 12 10 2 20:4
      4. Bayreuth 13 9 4 18:8
      5. Bamberg 13 9 4 18:8
      6. Vechta 14 9 5 18:10
      7. Ludwigsburg 13 8 5 16:10
      8. Braunschweig 14 8 6 16:12

      9. Ulm 12 6 6 12:12
      10. Bonn 14 6 8 12:16
      11. Gießen 14 6 8 12:16
      12. Frankfurt 12 5 7 10:14
      13. Würzburg 12 4 8 8:16
      14. Göttingen 14 4 10 8:20
      15. Jena 13 3 10 6:20
      16. Mitteldeutscher BC 13 3 10 6:20

      17. Bremerhaven 14 3 11 6:22
      18. Crailsheim 13 1 12 2:24
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Formstarke Bayreuther zwingen München in die Verlängerung. Braunschweig und Crailsheim überraschen mit Siegen. Bryant bei seinem Comeback für Gießen mit 21 Punkten, 20 Rebounds und sechs Vorlagen. Überragend!

      Braunschweig - Berlin 83:79
      Vechta - Würzburg 75:65
      Frankfurt - Crailsheim 77:91
      Göttingen - Bremerhaven 85:79
      Jena - Gießen 61:81
      Bonn - Ludwigsburg 86:62
      Mitteldeutscher BC - Oldenburg 74:89
      München - Bayreuth 101:95 n.V.
      Ulm - Bamberg 91:100

      1. München 14 14 0 28:0
      2. Oldenburg 14 12 2 24:4
      3. Berlin 13 10 3 20:6
      4. Bamberg 14 10 4 20:8
      5. Vechta 15 10 5 20:10
      6. Bayreuth 14 9 5 18:10
      7. Braunschweig 15 9 6 18:12
      8. Ludwigsburg 14 8 6 16:12

      9. Bonn 15 7 8 14:16
      10. Gießen 15 7 8 14:16
      11. Ulm 13 6 7 12:14
      12. Frankfurt 13 5 8 10:16
      13. Göttingen 15 5 10 10:20
      14. Würzburg 13 4 9 8:18
      15. Jena 14 3 11 6:22
      16. Mitteldeutscher BC 14 3 11 6:22

      17. Bremerhaven 15 3 12 6:24
      18. Crailsheim 14 2 12 4:24
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Neu

      Aufsteiger RASTA Vechta mischt weiter die Basketball-Bundesliga auf. Das Überraschungsteam von Trainer Pedro Calles setzte sich beim früheren deutschen Serienmeister Brose Bamberg 85:67 (48:24) durch! Die Norddeutschen schoben sich durch den souveränen 11. Saisonsieg im 16. Spiel in der Tabelle vorbei an Bamberg zumindest vorübergehend auf den dritten Rang.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Neu

      Laut "Radio Bamberg" und "Basketball.de" hat sich Bamberg nach der dritten Bundesliga-Heimniederlage in Folge von Trainer Ainars Bagatskis getrennt.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Neu

      In Gießen wird die Defensive immer mehr zum Sorgenkind. Ich kann mich nicht erinnern, jemals in der Osthalle gesehen zu haben, dass der Gegner drei Alley oops in den ersten 15 Minuten macht. Nach drei Minuten stand es schon 0:10 für Göttingen. Stockton mit 26 Punkten und 14(!) Vorlagen hatte Gießen nie im Griff gehabt. Das kurze Momentum im dritten Viertel konnte Gießen nach einer kleinen Aufholjagd auch nicht nutzen und so am Ende ein 85:104!

      Im Kampf um Platz 2 gewinnt Berlin in Oldenburg. Im Abstiegskampf ein wichtiger Sieg für Würzburg.

      Gießen - Göttingen 85:104
      Mitteldeutscher BC - Würzburg 84:97
      Oldenburg - Berlin 84:93
      Ludwigsburg - Bayreuth 100:82
      Bremerhaven - Ulm 78:88
      München - Frankfurt 80:71

      1. München 15 15 0 30:0
      2. Oldenburg 15 12 3 24:6
      3. Berlin 14 11 3 22:6
      4. Vechta 16 11 5 22:10
      5. Bamberg 15 10 5 20:10
      6. Ludwigsburg 15 9 6 18:12
      7. Braunschweig 15 9 6 18:12
      8. Bayreuth 15 9 6 18:12

      9. Ulm 14 7 7 14:14
      10. Bonn 15 7 8 14:16
      11. Gießen 16 7 9 14:18
      12. Göttingen 16 6 10 12:20
      13. Würzburg 14 5 9 10:18
      14. Frankfurt 14 5 9 10:18
      15. Jena 14 3 11 6:22
      16. Mitteldeutscher BC 15 3 12 6:24

      17. Bremerhaven 16 3 13 6:26
      18. Crailsheim 14 2 12 4:24
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Benutzer online 1

      1 Besucher