Liga ohne Zukunft??

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Original von LesPaul
      Original von a224
      Dass das nicht funktionieren wird, ist klar. Sowas müsste man schon außerhalb des DFB machen...

      Frag mal hier im Forum nach einem Konsens hinsichtllich der 16 oder 18 "Traditionsvereine" - das wird nichts.


      So schön das klingen mag, aber das ist ne Schnappsidee.
      "Der alteingesessene Supporter bezieht seine identität als Fan aus der lebenslangen bindung an den Fußball und seinen Klub. Nichts kann diese Zuneigung erschüttern, keine Niederlage, kein Abstieg, keine Ehekrise."

      "Mit Wormatia haben wir uns Zielsicher den Verein ausgesucht, der sich offensichtlich vorgenommen hat, das Spannungsverhältnis zwischen Enttäuschung, Versagen sowie Rettung und Glück in letzter Sekunde im endlosen Dauerbetrieb zu testen."
    • Original von a224
      Es läuft wohl tatsächlich darauf hinaus, dass es mehr vierte Ligen werden sollen. Dazu sollen aus den U23-Mannschaften eventuell U21-Mannschaften werden: lzsport.de/index.php/hintergru…ionalliga-reform-in-sicht

      Ich halte von dem hier angeführten Vorschlag ehrlich gesagt überhaupt nichts !!!!!

      Sechsmal vierte Liga heißt für die teilnehmenden Vereine wahrscheinlich, dass sogar das "Gnadenbrot" an 90.000 Euro Fernsehgeldern pro Saison noch geringer wird.

      Zudem wird bei sechs Tabellenführern am Ende der Runde nie und nimmer ein Direktaufstieg möglich sein. Es reicht also noch nichtmal eine perfekte Saison zu erwischen, um in Liga drei zu kommen. Nein, man darf sich dann auch noch durch eine Aufstiegsrelegation hangeln.

      Absolut zum Kotzen !!!!!

      Das aus U23 dann U21-Teams werden sollen ist ein mehr als lächerliches "Zugeständnis" der Proficlubs die durch die "Sechsgleisigkeit" wahrscheinlich locker auch mit U21-Teams viertklassig bleiben können.

      Reserveteams raus ist die einzig richtige Lösung !!!!!
      Waldhof Mannheim - Alles andere ist nur Fußball
    • Original von Tom
      an 90.000 Euro Fernsehgeldern pro Saison noch geringer wird.


      Das ist in der Tat ein großes Problem, da ja in den neuen Ligen die Landesverbände wieder die Leitung übernehmen sollen und wahrscheinlich für jede Liga auch noch Fernsehverträge aushandeln werden. Unter Umständen fällt das Fernsehgeld für die Regionalligen, in denen es besonders wenig Interesse der öffentlich-rechtlichen Sender gibt fast ganz weg (z.B. der Norden mit dem NDR), während andere eventuell sogar mehr bekämen und damit Vorteile in einer Relegation hätten.

      @Weylin: Ich denke mal, dass jede Regionalliga zweigeteilt werden soll. Wie das im Süden aussehen würde, kann ich mir aber auch nicht vorstellen.
    • Regionalliga Hamburg/Schleswig-Holstein (OL Hamburg, OL SH)
      Regionalliga Niedersachsen/Bremen (OL Niedersachsen/OL Bremen)
      Regionalliga Nordost (NOFV) (OL NOFV-Nord/NOFV-Süd)
      Regionalliga West (NRW)
      Regionalliga Mitte (Rheinland-Pfalz, Hessen, Saarland)
      Regionalliga Süd (BaWü, Bayern)

      So würde ich mir das vorstellen.

      In NRW wäre es dann sinnvoll, die NRW-Liga wieder in Nordrhein und Westfalen aufzuteilen.
    • Original von tivolifan2004
      Regionalliga Hamburg/Schleswig-Holstein (OL Hamburg, OL SH)
      Regionalliga Niedersachsen/Bremen (OL Niedersachsen/OL Bremen)


      Denke, dass eine RL Nord viel wahrscheinlicher ist, zumindest nach der Aussage Stebanis im Artikel.
    • Hier noch was ausführlicheres: sport-nord.de/news/index.php?n…de0f797c26f369a002cdd45b4

      Es soll wohl noch zusätzlich eine U21-Liga geben - auf vierter Stufe, was die Schwierigkeiten jedoch in die OL verschieben wird (auch wenn Drittligareserven in den RL spielen dürften). Aufstiegsmodus wäre natürlich sinnvoll: 6 "normale" Meister, 1 U21-Meister und der 17. der 3. Liga. Und auf die Einteilung von zwei RL im Süden bin ich mal gespannt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von a224 ()

    • Das sind alles nicht gerade die besten Vorschläge. Warum soll noch ne zusätzliche Aufsteigsrunde gespielt werden ? Das ist doch völliger Quatsch was die sich da ausgedacht haben.
      In meinen Augen gibt es nur eine richtige Möglichkeit und die wäre eine extra Liga für Zweitvertretungen zu gründen. Da kann es dann von mir aus auch einen richtigen Pokal/Schale oder so was geben.

      Ich bin für 4 Regionalligen:
      RL Nord (Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen)
      RL Ost (Meck-Pomm, Brandenburg, Berlin, Sachsen, Sachsen-Anhalt)
      RL West (NRW, Rheinland-Pfalz, Saarland)
      RL Süd (B-Württemberg, Bayern, Thüringen)

      jeweils die Ersten sollten dann aufsteigen (also 4 Absteiger in Liga 3).

      Und ich bin dafür das es für die kleineren Vereine leichter seien sollte an die Lizenz zu kommen.
      Vereine wie TuS Heeslingen oder SC Waldgirmes spielen in ihren Oberligen seit Jahren oben mit, haben aber keine Chance auf den Aufstieg, weil sie den finanziell nicht stemmen können (wobei es da auch um Spielergehälter geht, aber das ist ne andere Sache).

      Es ist ziemlich schade was mit der guten alten Regionalliga passiert ist.
      Da muss wirklich was gemacht werden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jannefieke ()

    • Wie wärs damit: 4 Regionalligen (Nord,Süd,West,U21 Liga)

      Die Meister aus Nord,Süd,West steigen direkt aus,die vizemeister,der Gewinner der U21 Liga,und der 4.letzte der dritten liga spielen ne aufstiegsrunde

      II Mannschaften gibts natürlich nur in der u21 liga
      das leiden an der arbeit wird nur noch durch das leiden an der arbeitslosigkeit übertroffen

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Randalf ()

    • Original von a224
      Hier noch was ausführlicheres: sport-nord.de/news/index.php?n…de0f797c26f369a002cdd45b4

      Es soll wohl noch zusätzlich eine U21-Liga geben - auf vierter Stufe, was die Schwierigkeiten jedoch in die OL verschieben wird (auch wenn Drittligareserven in den RL spielen dürften). Aufstiegsmodus wäre natürlich sinnvoll: 6 "normale" Meister, 1 U21-Meister und der 17. der 3. Liga. Und auf die Einteilung von zwei RL im Süden bin ich mal gespannt.


      Grundsätzlich finde ich, dass man hier verschiedene Interessen - ein Optimum wird es nun mal nicht geben - ganz gut miteinander abwägt.
      Ich ärger mich höchstens, dass man vermutlich nicht zu einem proportinalen Ausgleich kommt. Wenn man West in 2 Bereiche teilt gehe ich zu 99 Prozent davon aus, dass die Regionalverbandsbereiche West und Südwest angesprochen sind. Dabei hätte Südwest wieder mal weniger Mannschaften in seinem Regionalbereich als im Norden die künftige Oberliga Niedersachsen allein (und das eine Klasse tiefer!!!).
      West würde ich also so aufteilen: Westfalen-Niederrhein (die Verbandsligameister könnten alle direkt aufsteigen) und Mittelrhein-Südwest (in die man neben den drei Verbandsmeistern aus dem Südwesten auch jeweils den Mittelrheinmeister aufsteigen lassen könnte). Beide Westgruppen wären dann nach Gebietsgröße, Einwohnerzahl und Mannschaften gerecht austariert.
      Im Süden wird die Bindung der Fans auch schwierig, wenn man einfach eine Staffel Nord und eine Süd mit jährlichen Grenzänderungen schafft. Nach der Anzahl Mannschaften, die man ja immer als Bemessungsgrenze herholt (natürlich nur wenns grad passt) müsste man Bayern belassen und die beiden kleineren Baden-Württemberg und Hessen zu einer Liga zusammenfassen, in die dann die 4 Verbandsmeister Hessen, Württemberg, Baden, Südbaden aufsteigen könnten. Interessant ist z.B., dass Hessen und Württemberg nach Einwohnerbereich und vor allem Anzahl der Mannschaften gleich groß sind! Nur mal wieder als Beispiel wie ungerecht vieles bisher bemessen war.
      Den Vogel schießt dennoch weiter der Norden ab, wenn die nun gerade zu schaffende OL Niedersachsen (größer als Südwest allein) mal wieder innerhalb des Nordens beshissen werden soll - mit nur 2 der 4 Aufsteiger in eine neue RL Nord. Zur Erinnerung: Obwohl nur einer von 4 Landesverbänden hat Niedersachsen 3/4 der Mannschaften des Nordens. Wenn man dann innerhalb Niedersachsens so aufteilt: Weser-Ems + Hannover/Braunschweig + Lüneburg-Bremen (also endlich mit dem grotesken Winzling Bremen) dann müsste man die drei Meister dieser Ligen eigentlich neben dem Meister einer gemeinsamen Schleswig-Holstein/Hamburg-Liga proportional gerecht aufsteigen lassen und könnte sich die Posse sparen das riesige Niedersachsen als eine 5. Liga zu installieren, die aufstiegsmäßig benachteiligt ist (man denke nur daran, dass dieses Gebiet mit 8 Mio. Einwohnern dann auf einem Liganiveau mit z.B. dem Saarland mit 1 Mio. Einwohner existieren würde!!!). Aber innerhalb des Nordens ist wirklich alles auf ewige Zeiten verloren, weil die drei sehr kleinen Verbände zusammen mit Niedersachsen machen können was sie wollen und den sonst angewandten Maßstäben nach Anzahl der Mannschaften Hohn sprechen.

      Schwierig wird es auch mit der U-21-Liga. Was sollen die jeweils besten Zwietvertretungen sein, wenn "übirge" Zwietvertretungen dann in die 6 Regionalligen mit integriert sind? Logisch wäre unter Ausschluss der II. Mannschaften in der 3. Liga dann alle Zweitvertretungen der Erstligisten in einer Liga vereint zu sehen. Dann wäre aber kein 18er Feld voll (2010/11 wohl 3 davon in der 3 Liga, so dass es nur 15 wären), so dass man eventuell mit den Zwietvertretungen der Bundesligaabsteiger oder den bestplatzierten Zweitligisten, die nicht aufsteigen, auffüllt???
      Ob nun so zusammengesetzt oder nach Platzierungen aus der Qualifikationssaison 2011/12: Die "besten" Zweitvertretungen sind nun mal von Jahr zu Jahr andere, so dass man merwürdige "Querabstiege" aus der viertklassigen U-21-Liga in eine "andere" viertklassige Regioanlliga in Erwägung ziehen müsste. Am Ende argumentieren Vereine in den 6 "normalen" Regionalligen dann noch: "Wir wollen nicht Burghausen II in der RL Süd, Staffel x, sondern die sollen doch in die U-21-Liga, damit zu uns die "attraktive" 2. Mannschaft des FC Bayern kommt". Nur ein Beispiel dafür, dass eine U-21-Liga eigentlich immer als Liga der nicht in der 3. Liga spielenden Zweitmannschaften der Bundesliga existieren müsste und dann eben am Saisonende "Querabsteiger" bildet... Oder bin ich zu blöd mir etwas zu erdenken, was hier ohne Klimmzüge funktioniert. Eher schätze ich, dass die Verbände mal wieder selber nicht zu Ende gedacht haben oder in der Kommunikation mal wieder die Öffentlichkeit allein lassen.
      Für eine RL Ost mit 2 Aufsteigern, je einer aus einer Nord-, einer aus einer Südstaffel. RL Ost = Nord + Nordost + Bayern

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Silesiosaurus ()

    • Original von a224
      Hier noch was ausführlicheres: sport-nord.de/news/index.php?n…de0f797c26f369a002cdd45b4

      Es soll wohl noch zusätzlich eine U21-Liga geben - auf vierter Stufe, was die Schwierigkeiten jedoch in die OL verschieben wird (auch wenn Drittligareserven in den RL spielen dürften). Aufstiegsmodus wäre natürlich sinnvoll: 6 "normale" Meister, 1 U21-Meister und der 17. der 3. Liga. Und auf die Einteilung von zwei RL im Süden bin ich mal gespannt.

      Eine eigene U21-Liga mit Aufstiegsrecht? :häh:

      Sind in dem Laden echt nur Vollidioten beschäftigt? :rolleyes:
      Waldhof Mannheim - Alles andere ist nur Fußball
    • Einfach wie in England, eigener Amateurliga-Spielbetrieb mit meinetwegen drei Ligen, von mir auch auch die 2. und 3 dann zwei- bzw. dreigleisig. Aber dann ohne Aufstiegsrecht. Wieso sollte das hier nicht funktionieren? Schaut doch mal nach England, die haben doch auch regelmäßig gute U-Mannschaften. Also kann das Prinzip doch so schlecht nicht sein.
    • Original von jannefieke
      Das sind alles nicht gerade die besten Vorschläge. Warum soll noch ne zusätzliche Aufsteigsrunde gespielt werden ? Das ist doch völliger Quatsch was die sich da ausgedacht haben.
      In meinen Augen gibt es nur eine richtige Möglichkeit und die wäre eine extra Liga für Zweitvertretungen zu gründen. Da kann es dann von mir aus auch einen richtigen Pokal/Schale oder so was geben.

      Ich bin für 4 Regionalligen:
      RL Nord (Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen)
      RL Ost (Meck-Pomm, Brandenburg, Berlin, Sachsen, Sachsen-Anhalt)
      RL West (NRW, Rheinland-Pfalz, Saarland)
      RL Süd (B-Württemberg, Bayern, Thüringen)


      jeweils die Ersten sollten dann aufsteigen (also 4 Absteiger in Liga 3).

      Und ich bin dafür das es für die kleineren Vereine leichter seien sollte an die Lizenz zu kommen.
      Vereine wie TuS Heeslingen oder SC Waldgirmes spielen in ihren Oberligen seit Jahren oben mit, haben aber keine Chance auf den Aufstieg, weil sie den finanziell nicht stemmen können (wobei es da auch um Spielergehälter geht, aber das ist ne andere Sache).

      Es ist ziemlich schade was mit der guten alten Regionalliga passiert ist.
      Da muss wirklich was gemacht werden.


      Hessen darf nicht mitmachen?

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Chapi ()

    • Original von Chapi
      Original von jannefieke
      Das sind alles nicht gerade die besten Vorschläge. Warum soll noch ne zusätzliche Aufsteigsrunde gespielt werden ? Das ist doch völliger Quatsch was die sich da ausgedacht haben.
      In meinen Augen gibt es nur eine richtige Möglichkeit und die wäre eine extra Liga für Zweitvertretungen zu gründen. Da kann es dann von mir aus auch einen richtigen Pokal/Schale oder so was geben.

      Ich bin für 4 Regionalligen:
      RL Nord (Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen)
      RL Ost (Meck-Pomm, Brandenburg, Berlin, Sachsen, Sachsen-Anhalt)
      RL West (NRW, Rheinland-Pfalz, Saarland)
      RL Süd (B-Württemberg, Bayern, Thüringen)


      jeweils die Ersten sollten dann aufsteigen (also 4 Absteiger in Liga 3).

      Und ich bin dafür das es für die kleineren Vereine leichter seien sollte an die Lizenz zu kommen.
      Vereine wie TuS Heeslingen oder SC Waldgirmes spielen in ihren Oberligen seit Jahren oben mit, haben aber keine Chance auf den Aufstieg, weil sie den finanziell nicht stemmen können (wobei es da auch um Spielergehälter geht, aber das ist ne andere Sache).

      Es ist ziemlich schade was mit der guten alten Regionalliga passiert ist.
      Da muss wirklich was gemacht werden.


      Hessen darf nicht mitmachen?


      Hessen wird geflutet. :D
      HEGIDA - Hobbits und Elben gegen die Isengardisierung des Auenlandes
    • Original von Hullu_poro
      Original von Chapi
      Original von jannefieke
      Das sind alles nicht gerade die besten Vorschläge. Warum soll noch ne zusätzliche Aufsteigsrunde gespielt werden ? Das ist doch völliger Quatsch was die sich da ausgedacht haben.
      In meinen Augen gibt es nur eine richtige Möglichkeit und die wäre eine extra Liga für Zweitvertretungen zu gründen. Da kann es dann von mir aus auch einen richtigen Pokal/Schale oder so was geben.

      Ich bin für 4 Regionalligen:
      RL Nord (Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen)
      RL Ost (Meck-Pomm, Brandenburg, Berlin, Sachsen, Sachsen-Anhalt)
      RL West (NRW, Rheinland-Pfalz, Saarland)
      RL Süd (B-Württemberg, Bayern, Thüringen)


      jeweils die Ersten sollten dann aufsteigen (also 4 Absteiger in Liga 3).

      Und ich bin dafür das es für die kleineren Vereine leichter seien sollte an die Lizenz zu kommen.
      Vereine wie TuS Heeslingen oder SC Waldgirmes spielen in ihren Oberligen seit Jahren oben mit, haben aber keine Chance auf den Aufstieg, weil sie den finanziell nicht stemmen können (wobei es da auch um Spielergehälter geht, aber das ist ne andere Sache).

      Es ist ziemlich schade was mit der guten alten Regionalliga passiert ist.
      Da muss wirklich was gemacht werden.


      Hessen darf nicht mitmachen?


      Hessen wird geflutet. :D


      :lool: :rofl2:
      sorry liebe Hessen, ich hab euch vergessen. Hessen ist ein echtes Problem weils in der Mitte liegt. Ich würd sie entweder in die West oder die Süd stecken.
    • Benutzer online 2

      2 Besucher