Liga ohne Zukunft??

      Beitrag von Mischka ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
    • lohmann schrieb:

      Welchen Unterschied macht es, ob die Oberliga-Partie des ASC 09 Dortmund gegen den 1. FC Kaan-Marienborn nun vor 275 Zuschauern in der Fünftklassigkeit oder vor 225 Zuschauern in der Achtklassigkeit stattfindet?
      Das ist ja nicht das Problem. Aber wer hat Lust zum Fünftligaspiel durch die Republik zu fahren? Wer ist für eine zweigleisige 6. Liga, wenn schon die meisten gegen eine zweigleisige 4. Liga sind? Und wer will eine dreigleisige 7. Liga, wenn man es noch nicht mal schafft die fünfgleisige 4. Liga zu reduzieren.
      :smile:
    • ....hätte (häte Fahrradkette) es in Deutschland vor 100+ Jahren nicht diese bis zu 50+X "1.Ligen" gegeben, sondern wie in fast allen anderen Ländern auf der Welt schon eine landesweite 1.Liga, wäre ein vernünftiges Ligensystem bzw. Ligenpyramide heute überhaupt keine Diskussion... Aber so wird alle paar Jahre immer und immer wieder etwas geändert und oder teilweise sogar verschlimmert. Aber Hauptsache (ich wiederhole mich gern...) Verband X sagt "Wir haben aber viel mehr Vereine und Mannschaften als Ihr, also müssen wir mehr haben! Wehe wenn nicht! Dann müssen eben noch sinnlosere Ligen erschaffen werden!" blablabla.... Es ist so widerlich, fürchterlich und unfassbar typisch deutsch dieses Gelaber, dass es kaum noch zu ertragen ist..... Und ich kann kaum glauben, dass ich sowas mal schreiben würde... :lol:
    • Neu

      mdr.de/sport/fussball_rl/erkla…vereine-des-nofv-100.html

      Damit ist es amtlich: Der NOFV ist an einer realistischen Lösung nicht interessiert! :crazy:
      "Die Majorität der Dummen ist unüberwindbar und für alle Zeiten gesichert. Der Schrecken ihrer Tyrannei ist indessen gemildert durch Mangel an Konsequenz.." (Albert Einstein)
    • Neu

      Rems Murr schrieb:

      Wacker-Wiggerl schrieb:

      soso dann hast du also nichts gegen die Vierer-Aufteilung Bayern, Ost, Nord und Westsüdwest (Bundesländer NRW, RhP, Bawü, Hessen Saarland), wenn die Zahlen nichts zählen :lachen:
      Oder:
      • West: LV Baden, LV Südbaden
      • Süd: LV Württemberg
      • Ost: Bayern
      • Nord: alle anderen
      :lachen:

      Mischka schrieb:

      Verband X sagt "Wir haben aber viel mehr Vereine und Mannschaften als Ihr, also müssen wir mehr haben! Wehe wenn nicht! Dann müssen eben noch sinnlosere Ligen erschaffen werden!" blablabla....
      Was ist denn so falsch daran, dass größere Verbände mehr Aufstiegsplätze bekommen? Auf Seite 134 haben @Wacker-Wiggerl und ich zwei nicht ganz so ernst gemeinte Extrembeispiele gebracht. Die Beiträge sind ja nicht einfach bloß Unsinn. Sie sollen ja auch zeigen, dass dieses "Mannschaftszahlen-scheiß-egal" nicht gerade gerecht ist.
      :smile:
    • Neu

      Der Nordostdeutsche Fußball-Verband (NOFV) wird auf dem außerordentlichen DFB-Bundestag am 8. Dezember den Antrag stellen, die fünf Regionalligen auf vier zu reduzieren, damit künftig jeder Meister in die 3. Liga aufsteigen kann.
      Verbunden ist der Antrag mit einem Bestandsschutz für die Regionalliga Nordost.
      sportbild.bild.de/fussball/201…-nofv-53886926.sport.html

      Der Antrag wird dann wahrscheinlich sowieso abgelehnt. :pardon:
      :smile:
    • Neu

      Rems Murr schrieb:

      Der Nordostdeutsche Fußball-Verband (NOFV) wird auf dem außerordentlichen DFB-Bundestag am 8. Dezember den Antrag stellen, die fünf Regionalligen auf vier zu reduzieren, damit künftig jeder Meister in die 3. Liga aufsteigen kann.
      Verbunden ist der Antrag mit einem Bestandsschutz für die Regionalliga Nordost.
      sportbild.bild.de/fussball/201…-nofv-53886926.sport.html
      Der Antrag wird dann wahrscheinlich sowieso abgelehnt. :pardon:
      Den Antrag etwas umformulieren und er kommt durch:

      Die 5 Regionalligen so lassen wie sie sind, und alle Meister außer Nordost steigt auf. :kicher:
      Wer sich stur stellt sollte nicht belohnt werden :!:

      Aber mal ehrlich:
      Einfach den Vorschlag mit 4 Ligen und der Aufteilung von NOFV abstimmen lassen.
      Mehrheit nimmt an. Aus. Punkt. Ende.
      Wenn NOFV nicht mitmachen will, bleibt deren Regionalliga bestehen, ihnen steht aber kein Aufstiegsrecht zu. :stop:
      Für Rechtschreib- und Grammatikfehler lesen Sie den Duden oder schlagen sie meinen ehemaligen Deutschlehrer.
    • Neu

      Ich finde die Forderung des NOFV auch unproportional, selbst wenn man wie ich den Nachfrageraum über Einwohner gerechter ansieht, da dieser strukturschwache Regionen nicht noch zusätzlich bestraft und reiche fördert. Dennoch geht sowas natürlich nicht, was dann in der Praxi wohl auf Bundesebene so aussähe:
      Nordwest = 44.995
      Nordost = 22.061
      "Mittelwest" = 40.568
      Süd = 49.689
      Nordbaden habe ich dabei mal erspart, an Mittelwest zu gehen.

      Begeistert wäre vor allem lohmann, dass jahrhunderte alte rheinische Bindungen aufblühen würden :ja2:



      Wenn der Nordosten nun gar nicht mit seiner Teilung leben kann und Bayern auch auf dem Eigendasein beharrt, könnte man vielleicht mit sowas einen Kompromiss erzielen.



      Lösung: Die Meister aus West, Südwest und Nord/Nordost steigen direkt auf. Der vierte Aufstiegsplatz geht an den Sieger aus 2. Nord/Nordost gegen den 1. aus Bayern. Allen wäre gedient. Bayern, die ja auch nicht direkt aufsteigen wollen und dem Rest ohnehin.

      Sollte man - genervt von der unterschiedlichen Gewichtung - später mal Lust auf eine Bereinigung haben, könnte man - wie derzeit geplant - Thüringen und Sachsen mit Bayern zur RL Südost umgliedern und hätte vier gleich große Regionalligen mit jeweils einem Direktaufsteiger.

      Übrigens: Für eine Lösung mit NOFV-Regionalliga mit Direktaufsteiger könnte ich mich erwärmen. Und zwar bei Rückkehr eines Zuschnitts im übrigen Bundesgebiet wie zu Zeiten der 2. Liga-Nord und -Süd, wobei die Regionalligen Nord und Süd dann drei Aufsteiger stellen müssten, also die beiden Tabellenzweiten den vierten und letzten Aufsteiger ermitteln.
      Red Bull probieren, Retortenklub Sonnenhof boykottieren.

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von Silesiosaurus ()

    • Neu

      Asa schrieb:

      BVB_FCR schrieb:

      Aber mal ehrlich:
      Einfach den Vorschlag mit 4 Ligen und der Aufteilung von NOFV abstimmen lassen.
      Mehrheit nimmt an. Aus. Punkt. Ende.
      Bezweifel ich
      Ich auch. Denn neben dem Nordosten fehlt es auch bei den Bayerischen Vereinen an Begeisterung für eine Bayern/Thüringen/Sachsen-Regionalliga.
      ...und niemals vergessen
      EISERN UNION!
    • Neu

      Jetzt wirds ganz lustig: laut Presse von heute befürworten Südwest und West doch vier Gruppen und stellen entsprechende Anträge. Nur Nord und Bayern sind für die fünf Gruppen.
      Da aber keiner natürlich seine RL aufgeben will oder sein Gebiet aufteilen, ja wie solls dann gehen? Keiner hätte vermutlich auf dem Bundestag die notwendige Mehrheit.
      Aber wenns nix wird, bleibts bei fünf Gruppen und drei Aufsteigern, wer will das behalten?
      "Ich will vier Gruppen und Direktaufsteiger, aber meine RL muss bleiben, weil wir ja so wichtig sind und ein Recht darauf haben!" - Was soll man dazu noch sagen? :crazy:
    • Neu

      Bis zur Einführung der qualitativ besten und völlig berechtigten Regionalliga Bayern, die sich vor Zuschauerandrang kaum retten kann (auch ohne 1860) und die Spiele vor immer mindestens 2.000 Zuschauern stattfinden, spielten die Bayern doch immer im Süden mit so langweiligen Vereinen wie Waldhof Mannheim, 1.FC Saarbrücken, Kickers Offenbach, Wormatia Worms, Hessen Kassel usw. Da kann man natürlich nachvollziehen, dass sie viel lieber unter sich bleiben, schließlich haben sie ja ach so viele wundervolle Vereine und Spieler! Wie schon geschrieben, wer träumt nicht davon Spiele wie Pipinsried vs. Schalding Heining zu sehen? Pyroinferno, bombastische Stimmung, wo selbst Timo Werner wieder Ohrensausen bekommen würde und wundervolle Choreographien zählen in der Regionalliga Bayern ja zum Alltag und lassen jedes Fussballherz höher schlagen.... Darum ist es ja auch völlig daneben, wenn die Bayern wieder mit den o.g. Südvereinen in einer Regionalliga spielen müssten! Denn schließlich hat der Südwesten ja auch soooo viele Vereine und Spieler, so dass man es denen auf keinen Fall zumuten kann, wieder gegen 1860, Bayreuth, Schweinfurt oder Burghausen zu spielen. Dann doch lieber gegen Walldorf, Mainz II, Freiburg II, Stuttgart II, Schott Mainz oder Steinbach! Ist viel schöner und interessanter! Und die doofen Ossis erst! Was erlauben die sich nur?? Wollen die doch tatsächlich ihre völlig langweilige Liga behalten, wo es viele alte Duelle der DDR Oberliga oder Liga gibt! Sollen doch froh sein, überhaupt am Spielbetrieb im Westen teilnehmen zu dürfen! Nein Freunde! So geht das nicht! Wie können die nur fordern, ihre Liga zu behalten! Haben doch viel weniger Vereine und Spieler! Und dann der Westen und Norden! Um Gottes Willen! Wieso wollen die denn auch noch ihre eigenen Ligen behalten?? Diese Ligen sind doch auch sowas von uninteressant und genauso wie im Osten überhaupt gar nicht über Jahrzehnte geprägt worden! Nein Nein Nein! Wie können die alle nur so einen Quatsch fordern! Es müssen vier Ligen geschaffen werden, so daß aber auch absolut alle Vereine und Spieler der jeweiligen Regionen gerecht verteilt werden! Und völlig egal, ob dabei dann Ligen entstehen, wo die Spiele keine Sau interessieren, die Grenzen durch gewachsene Derbies gehen oder was auch auch immer! Hauptsache der böse Osten ist schuldig und es gibt vier direkte Aufsteiger!

      Dabei wäre die Lösung so einfach: Scheiss auf den Mist mit "wir haben sooo viele Spieler und Vereine blablabla". Regionalliga West, Regionalliga Nordost, Regionalliga Nord wie gehabt und wie früher und o.e. Regionalliga Süd inklusive Bayern. ich denke, dabei kommen dann in allen vier Ligen interessante Spiele wie früher heraus, es gibt vier Aufsteiger und alle sind glücklich! Man muss doch nur mal objektiv sehen, dass diese dämlichen Zahlenspiele zwar vielleicht rechnerisch korrekt sind, aber wenn dabei dann nur Murks heraus kommt mit sinnlosen Ligen und quarkigen Spielen? Aber das werden hier die Allerwenigsten verstehen und entweder wieder jedes Wort meines Beitrags rumdrehen oder es als "unbelehrbar" hinstellen.... Mir egal. Viel Freude beim rechnen und hetzen....
    • Neu

      Mischka schrieb:

      Dabei wäre die Lösung so einfach: Scheiss auf den Mist mit "wir haben sooo viele Spieler und Vereine blablabla". Regionalliga West, Regionalliga Nordost, Regionalliga Nord wie gehabt und wie früher und o.e. Regionalliga Süd inklusive Bayern. ich denke, dabei kommen dann in allen vier Ligen interessante Spiele wie früher heraus, es gibt vier Aufsteiger und alle sind glücklich! Man muss doch nur mal objektiv sehen, dass diese dämlichen Zahlenspiele zwar vielleicht rechnerisch korrekt sind, aber wenn dabei dann nur Murks heraus kommt mit sinnlosen Ligen und quarkigen Spielen?
      Naja, es macht eben einen Unterschied, ob man sich zwischen 9000 oder bei 25000 Mannschaften durchsetzen muss. Aber wenn es eine Relegation (2 aus 3) zwischen dem 2. der Südstaffel und den Meistern der Nord- und Nordost Staffel gibt, ist der Zuschnitt OK. :positiv1:
      :smile:
    • Neu

      Rems Murr schrieb:

      Naja, es macht eben einen Unterschied, ob man sich zwischen 9000 oder bei 25000 Mannschaften durchsetzen muss. Aber wenn es eine Relegation (2 aus 3) zwischen dem 2. der Südstaffel und den Meistern der Nord- und Nordost Staffel gibt, ist der Zuschnitt OK. :positiv1:
      Aha. Und deshalb scheitern also die Südwestvertreter sportlich so häufig in der Relegation zur 3. Liga bzw. in selbiger. :D
      ...und niemals vergessen
      EISERN UNION!
    • Neu

      was sind das denn für Idiotenverbände, haben sowieso feste Aufsteiger und wirtschaftlich besser, kürzere Wege. Die gehen davon aus das in einer 4er Staffel die Grenzen so bleiben und die anderen sich aufteilen sollen.
      Funktionäre scheinen echt keine Logik zu haben.
      Es gibt nur einen Verein
      und
      das ist die KSV Holstein!

      Mit Demut und Respekt zum Verbleib in der 2. Bundesliga . :bitten: :beten:
    • Benutzer online 1

      1 Besucher