Liga ohne Zukunft??

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      WieWaldi schrieb:

      Bei 2 aus 3 sehe ich das Risiko der Wettbewerbsverzerrung auch extrem, weil am letzten Spieltag einer spielfrei hat, bei 3 aus 4 nicht so sehr, weil parallel gespielt wird.

      Bei K.O.-Runden wurde ja moniert, dass ggf. die Entscheidung erst im Elfmeterschießen fallen würde wie seinerzeit bei Meppen - Mannheim.

      Der Nachteil des bisherigen Modus war ja weiterhin, dass sowohl die 2 stärksten wie auch die 2 schwächsten zusammengelost werden konnten und dann immer einer von beiden aufstieg.

      Bei einer Runde 3(4) aus 6 sehe ich die Wahrscheinlichkeit deutlich höher, dass die besten aufsteigen und die beiden Schlechtesten nicht.
      Es geht hier bei 3 aus 4 um eine doppelte K.o.-Runde. Bei 2 aus 3 hat Rems Murr einen brauchbaren Vorschlag zur Abfederung eventueller Wettbewerbsverzerrung unterbreitet.
    • Neu

      Mannheim war direkt raus, weil sie im Elfmeterschießen verloren haben. Bei zwei Play-Off-Runden finde ich das mit dem Elfmeterschießen noch ganz so schlimm, weil man ja eine zweite Chance hat.
      Wär Rechdschreib- umd Tipfeler finset, kamn sieh behaöten.
    • Neu

      Das kann man so sehen, wobei das Ausscheiden im Elfmeterschießen im letzten der 4 Spiele dann besonders bitter ist.

      Das "Losproblem", was man bisher hatte, tritt bei 3 aus 4 nicht so stark auf, bei 2 aus 3 aber schon.
      Als "Losproblem" sehe ich in dem Fall die Möglichkeit, das ggf. Festaufsteiger schwächer sind als die Vereine die Relegation spielen müssen.
      Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.
    • Neu

      WieWaldi schrieb:

      Als "Losproblem" sehe ich in dem Fall die Möglichkeit, das ggf. Festaufsteiger schwächer sind als die Vereine die Relegation spielen müssen.
      Das kann schon mal vorkommen. Kann aber auch mal sein der 4te einer Staffel ist besser als ein anderer Meister. Aber auf lange Sicht hat jede Region verhältnismäßig entsprechend viele Aufsteiger.
      Wär Rechdschreib- umd Tipfeler finset, kamn sieh behaöten.
    • Neu

      Rems Murr schrieb:

      WieWaldi schrieb:

      Als "Losproblem" sehe ich in dem Fall die Möglichkeit, das ggf. Festaufsteiger schwächer sind als die Vereine die Relegation spielen müssen.
      Das kann schon mal vorkommen. Kann aber auch mal sein der 4te einer Staffel ist besser als ein anderer Meister. Aber auf lange Sicht hat jede Region verhältnismäßig entsprechend viele Aufsteiger.
      Nicht nur der 4te, auch der Letzte einer Staffel könnte besser sein als der Meister einer anderen ;)

      Die lange Sicht hilft aber den Vereinen nicht, die aktuell um den Aufstieg spielen. Wenn nicht alle Meister aufsteigen, sollten weiterhin alle Relegation spielen müssen und nicht nur 3.
      Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.
    • Neu

      Wenn man alles nur Super gerecht machen wollte, kommt man irgendwann nicht weiter, könnte am Ende gar nichts spielen. Ist es gerecht, wie die WM-Teilnehmer ermittelt werden? Ist Panama so gut wie der 15. oder 20. Europäer? Müssten wir nicht eigentlich bei der Qualifikation Kontinentalgrenzen ignorieren? Ozeanien mit Südamerika (und theoretisch die Antarktis- wie ist es da mit der fiktiven Anreise), wie sind da die Mannschafztszahlen im Vergleich mit Südostasien + Australien. Kann Israel einfach so bei Europa mitkicken oder müsste nicht zum Ausgleich Island nach Nordamerika?
      Von mir aus könnten auch alle Bundesländer eine Bundeslandliga haben, einschliesslich Bremen und NRW - und mit ähnlichen Regeln wie im Europacup wird eine Amateur-Champions-League bestückt.
      Will damit sagen: Mannschaftszahlen, Einwohner, Fläche -alles egal.
      Es reicht eine grobe annäherung zu erzielen, so halb mit traditionellen Grenzen gemischt. Auch die unbedingte Forderung nach Direktaufstieg verstehe ich nicht.
      Und auch bei einer 4. Liga oder einer 2-gleisigen 4.Liga würde man damit keineswegs die "Aufstiegswilligen" auffangen. Das ist nicht am Reisbrett planbar. Würde z.B. Essen sich für diese Liga qualifizieren? man weiß es nicht. Stattdessen steht da auf einmal der ungeliebte Dorfverein und sagt, gut wir spieln im Stadion der benachbarten Stadt, unseren paar Fans können wir das zumuten und auf Tradition pfeifen wir, wir wollen bloß Fuballspiele gewinnen.
      Man muss ein groben Rahmen setzen und den Rest sich "natürlich" entwickeln lassen.
    • Neu

      Mit dem aktuellen "groben Rahmen" ist man ja nicht zufrieden. Nur scheint eine Einigung auf einen neuen schwierig.
      Dass insbesondere die, die in den letzten Jahren leer ausgegangen sind, Direktaufsteiger bevorzugen, ist nachvollziehbar. Auch Drittligisten, die den Abstieg vor Augen haben, legen da sicherlich gesteigerten Wert drauf.
      Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.
    • Neu

      WieWaldi schrieb:

      Rems Murr schrieb:

      WieWaldi schrieb:

      Als "Losproblem" sehe ich in dem Fall die Möglichkeit, das ggf. Festaufsteiger schwächer sind als die Vereine die Relegation spielen müssen.
      Das kann schon mal vorkommen. Kann aber auch mal sein der 4te einer Staffel ist besser als ein anderer Meister. Aber auf lange Sicht hat jede Region verhältnismäßig entsprechend viele Aufsteiger.
      Nicht nur der 4te, auch der Letzte einer Staffel könnte besser sein als der Meister einer anderen ;)
      Die lange Sicht hilft aber den Vereinen nicht, die aktuell um den Aufstieg spielen. Wenn nicht alle Meister aufsteigen, sollten weiterhin alle Relegation spielen müssen und nicht nur 3.
      Ob der letzte einer Staffel besser ist, ist ja unerheblich, da so viele ja gar nicht aufsteigen. Natürlich hilft die lange Sicht, weil in den folgenden Jahren die starken Aufsteiger keine Konkurrenz mehr sind. Und die Aufsteiger, die zu schwach sind steigen wieder ab.
      Wär Rechdschreib- umd Tipfeler finset, kamn sieh behaöten.
    • Neu

      Natürlich ist der letzte unerheblich. Das gilt für den 4. aber auch, weil ein Modus, der ihn bzgl. des Aufstiegs berücksichtigt, nicht zur Debatte steht.

      Das mit der langen Sicht erzähl mal Vereinen mit mehreren vergeblichen Versuchen. Im Normalfall sind nach einem Scheitern in der Relegation mehrere bis etliche Leistungsträger weg und man kann die Mannschaft neu formen. Ob man wieder bis zum Schluss um den Aufstieg mitspielen kann, steht in den Sternen.
      Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.
    • Neu

      WieWaldi schrieb:

      Natürlich ist der letzte unerheblich. Das gilt für den 4. aber auch, weil ein Modus, der ihn bzgl. des Aufstiegs berücksichtigt, nicht zur Debatte steht.
      Richtig. Genauso hat eigentlich auch der 2. nicht zur Debatte zu stehen, solange noch nicht mal der erste fest aufsteigt.
      Wär Rechdschreib- umd Tipfeler finset, kamn sieh behaöten.
    • Neu

      Rems Murr schrieb:

      WieWaldi schrieb:

      Natürlich ist der letzte unerheblich. Das gilt für den 4. aber auch, weil ein Modus, der ihn bzgl. des Aufstiegs berücksichtigt, nicht zur Debatte steht.
      Richtig. Genauso hat eigentlich auch der 2. nicht zur Debatte zu stehen, solange noch nicht mal der erste fest aufsteigt.
      Darüber kann man nun schon geteilter Meinung sein.
      Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.
    • Neu

      Nach meinem Urlaub habe ich die letzten 20 Seiten durchgelesen. Substantiell habe ich nur Marc!s Hinweis gefunden, dass die neuen Mannschaftszahlen 2018 vorlägen. Die Nachfrage, wo die zu finden sind ist bislang jedoch unbeantwortet.
      Soweit auch kein Drama, schließlicch muss Marc ja nicht den Kopf für den gesamten DFB hinhalten. Aber vielleicht lohnt die Nachfrage:
      Wann werden die Zahlen auf der DFB-Seite eingepflegt?
      Kommt eine Verzögerung zustande, da die Zentrale jetzt aufgr. der hohen Brisanz auf Schlüssigkeit nachprüft?
      Sind Teilzahlen einzelner Landesverbände schon veröffentlicht?
      etc.
      BETILA - Broder und Tichy gegen die Böhmermannisierung des Lerchenberglandes
    • Neu

      Wenn man bei Fußball.de auf die Seiten von den Regional- und Landesverbänden geht, sind die jeweiligen Mannschaftszahlen zu finden. Man muss sich halt durch alle durch klicken. Aber man muss auch aufpassen. Ich war beim RV Südwest erstaunt, dass es auf einmal mehr als 6600 Mannschaften sind. Als ich mir aber die 3 Landesverbände angeschaut habe, war alles normal. Vielleicht sollte die erste 6 ne 4 sein, oder so.
      Wär Rechdschreib- umd Tipfeler finset, kamn sieh behaöten.
    • Benutzer online 4

      1 Mitglied und 3 Besucher