Liga ohne Zukunft??

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Unzufriedene und Kritikpunkte wird man immer haben. Es gibt in dieser Frage der Regionalligen nicht der Weisheit letzter Schluss. Darum denke ich, sollte man versuchen damit zu leben, und nicht den sinnlosen Versuch unternehmen, ein Modell zu basteln, was alle Interessen zufriedenstellt.
      Sicherlich wäre es überlegenswert, die 12 Teams in den zwei Aufstiegsrunden geographisch zuzuordnen. Zwei Gruppen in der Abstiegsrunde halte ich nicht für erstrebenswert (eine Runde um die Plätze 5-9 hätte keinen großen sportlichen Wert), ich wollte aber zeigen, dass viele Modelle theoretisch denkbar sind.

      p.s.: Schaut mal nach Belgien oder Dänemark, in welchen Modi dort die erste Liga sowie Auf- und Abstieg ausgespielt werden. Ich habe den Eindruck, die Diskussion hier läuft in eine ähnliche Richtung, wenn auch vielleicht aus anderen Motiven. Aus meiner Sicht sollte man den Spielbetrieb nicht in mehrfachen Verzweigungen komplizieren, sondern einen auch für Laien leicht zu überschauenden Modus präferieren. Bei einer Auf- und einer Abstiegsrunde neben einer regulären Runde mit Hin- und Rückspiel ist da für mich die Grenze erreicht. Darüber hinaus wirds finde ich schwierig zu vermitteln.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Holga ()

    • Benutzer online 4

      4 Besucher