Liga ohne Zukunft??

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Naja, es wäre dann ja so, dass von den 2,5 Aufstiegsplätzen bekommt Bayern 0,5 vom Osten und entweder Hessen oder Württemberg (wäre mir lieber) bekommt 0,5 Plätze vom Westen. Bayern schließt sich dann Hessen bzw. Württemberg zusammen zur Südstaffel, die dann einen Aufstiegsplatz hat.
      Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten.
    • Marc!? schrieb:

      Diese Rechenbeispiele sind ja schön gut und dienen dazu einen Aufstiegsplatz wegfallen zu lassen. Nur warum sollte dem zugestimmt werden? Ich sehe die Motivation nicht
      Du Fragst immer nach Motivation, es könnte doch auch mal jemand sagen, "da haben wir zurzeit nichts von, aber auch keine Nachteile, dann ändern wir es halt, damit andere auch zufrieden sind".
    • Maulwurf schrieb:

      Marc!? schrieb:

      Diese Rechenbeispiele sind ja schön gut und dienen dazu einen Aufstiegsplatz wegfallen zu lassen. Nur warum sollte dem zugestimmt werden? Ich sehe die Motivation nicht
      Du Fragst immer nach Motivation, es könnte doch auch mal jemand sagen, "da haben wir zurzeit nichts von, aber auch keine Nachteile, dann ändern wir es halt, damit andere auch zufrieden sind".
      Es ist immer die Frage wieviel man gibt, der Südwesten hat sich immer an Kompromislösungen beteiligt.
    • Marc!? schrieb:

      Diese Rechenbeispiele sind ja schön gut und dienen dazu einen Aufstiegsplatz wegfallen zu lassen. Nur warum sollte dem zugestimmt werden? Ich sehe die Motivation nicht
      Damit wir nicht doch noch eines Tages fünf gleichberechtigte Regionalligen mit einer übergroßen Regionalliga Südwest und drei Dorfregionalliga Nord, Nordost, Bayern haben.
      Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten.
    • Rems Murr schrieb:

      Marc!? schrieb:

      Diese Rechenbeispiele sind ja schön gut und dienen dazu einen Aufstiegsplatz wegfallen zu lassen. Nur warum sollte dem zugestimmt werden? Ich sehe die Motivation nicht
      Damit wir nicht doch noch eines Tages fünf gleichberechtigte Regionalligen mit einer übergroßen Regionalliga Südwest und drei Dorfregionalliga Nord, Nordost, Bayern haben.
      Nicht immer so abfällig. Die gut Wirtschaftenden Dorf Vereine können nichts dafür. Zum Glück gibt es in allen Regios Dorf Vereine und Stadt Vereine.
    • Marc!? schrieb:

      Maulwurf schrieb:

      Marc!? schrieb:

      Diese Rechenbeispiele sind ja schön gut und dienen dazu einen Aufstiegsplatz wegfallen zu lassen. Nur warum sollte dem zugestimmt werden? Ich sehe die Motivation nicht
      Du Fragst immer nach Motivation, es könnte doch auch mal jemand sagen, "da haben wir zurzeit nichts von, aber auch keine Nachteile, dann ändern wir es halt, damit andere auch zufrieden sind".
      Es ist immer die Frage wieviel man gibt, der Südwesten hat sich immer an Kompromislösungen beteiligt.
      Es ist auch immer die Frage, wo sind die Schmerzgrenzen? Etwas innerhalb der eigenen Schmerzgrenze geben, das kann jeder. Darüber hinauszugehen ist das Problem. Das sollte man bei den anderen aber auch berücksichtigen und nicht nur bei sich.
      Ein Kompromiss ist dann vollkommen, wenn alle unzufrieden sind.
    • Neu

      WieWaldi schrieb:

      Marc!? schrieb:

      Diese Rechenbeispiele sind ja schön gut und dienen dazu einen Aufstiegsplatz wegfallen zu lassen. Nur warum sollte dem zugestimmt werden? Ich sehe die Motivation nicht
      Im Gegenteil. Aktuell sind wir bei 4 RL und 4 Aufstiegsplätzen, 5 ist einer mehr. Da fällt nichts weg, es gibt einen dazu.
      Ja den beiden Gebieten zu gleichen Teilen zu steht. Also welchem Grund soll er an die Hälfte N, NO und BY komplett gehen ?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Marc!? ()

    • Neu

      Marc!? schrieb:

      WieWaldi schrieb:

      Marc!? schrieb:

      Diese Rechenbeispiele sind ja schön gut und dienen dazu einen Aufstiegsplatz wegfallen zu lassen. Nur warum sollte dem zugestimmt werden? Ich sehe die Motivation nicht
      Im Gegenteil. Aktuell sind wir bei 4 RL und 4 Aufstiegsplätzen, 5 ist einer mehr. Da fällt nichts weg, es gibt einen dazu.
      Ja der beiden Gebieten zu gleichen Teilen zu steht. Also welchem Grund soll er an die Hälfte N, NO und BY.
      Davon ist doch keine Rede.
      Ein Kompromiss ist dann vollkommen, wenn alle unzufrieden sind.
    • Neu

      WieWaldi schrieb:

      Marc!? schrieb:

      WieWaldi schrieb:

      Marc!? schrieb:

      Diese Rechenbeispiele sind ja schön gut und dienen dazu einen Aufstiegsplatz wegfallen zu lassen. Nur warum sollte dem zugestimmt werden? Ich sehe die Motivation nicht
      Im Gegenteil. Aktuell sind wir bei 4 RL und 4 Aufstiegsplätzen, 5 ist einer mehr. Da fällt nichts weg, es gibt einen dazu.
      Ja der beiden Gebieten zu gleichen Teilen zu steht. Also welchem Grund soll er an die Hälfte N, NO und BY.
      Davon ist doch keine Rede.
      Lest ihr eure Texte überhaupt, wenn ja dann hättet ihr lange erkennen müssen das ihr aneinander Vorbei Schreibt. :)
    • Neu

      Maulwurf schrieb:

      WieWaldi schrieb:

      Marc!? schrieb:

      WieWaldi schrieb:

      Marc!? schrieb:

      Diese Rechenbeispiele sind ja schön gut und dienen dazu einen Aufstiegsplatz wegfallen zu lassen. Nur warum sollte dem zugestimmt werden? Ich sehe die Motivation nicht
      Im Gegenteil. Aktuell sind wir bei 4 RL und 4 Aufstiegsplätzen, 5 ist einer mehr. Da fällt nichts weg, es gibt einen dazu.
      Ja der beiden Gebieten zu gleichen Teilen zu steht. Also welchem Grund soll er an die Hälfte N, NO und BY.
      Davon ist doch keine Rede.
      Lest ihr eure Texte überhaupt, wenn ja dann hättet ihr lange erkennen müssen das ihr aneinander Vorbei Schreibt. :)
      Naja, wir reden fast alle von einem Wechsel Hessens oder Württembergs in die Regionalliga Süd.
      Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten.
    • Neu

      Ich rede zusätzlich davon, dass nach der Reform vor der Reform und nach dem Beschluss vor dem Beschluss ist. Wenn irgendeine Arbeitsgruppe WSW : N/NO/BY = 50:50 beschließt, gilt das sicherlich nicht bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag, genauso wie der Beschluss, 4 RL zu bilden, wieder gekippt werden kann. Man kann beschließen, dass 5 Aufsteiger kommen oder zurückgehen auf 3 oder sonstwas. Genauso kann man statt der o.g. 50:50 wieder was ganz anderes beschließen. Wäre nichts Neues.
      Ein Kompromiss ist dann vollkommen, wenn alle unzufrieden sind.
    • Neu

      Um das ganze Mal wieder zum Thema 4 Regios zu bringen und die dazugehörige Anti-Haltung des NOFV zu verstehen, habe ich mir mal den Spaß gemacht, de Verteilung der aktuellen Regionalligisten Stand Heute in Deutschland ins Freistaatenmodell einzutragen. Die West und Südwest mit ihren jeweils 18 Mannschaften, Bayern mit 12 und NOFV und NFV mit 13 - da nach derzeitigem Tabellenstand kein Verein aus Sachsen-Anhalt dabei gewesen wären und die beiden ja auch größer als Bayern sind (rot gekennzeichnet).
      Dateien
    • Neu

      Aber keine 4 RL mit einer RL NOFV mit Direktaufsteiger und die anderen sollen sich ändern. ;)
      Nach langer Diskussion über alle(un) möglichen Modelle und auch Kompromissbereitschaft der meisten RV und LV hat man sich grundsätzlich auf die "neue West-Ost-Teilung" verständigt. Zwei Aufsteiger für West/Südwest, de facto also die beiden RL bleiben; und BFV, NFV und NOFV kriegen zusammen auch zwei. Andere Modell scheiterten, weil entweder kein Bundesland oder gar LV geteilt werden sollte/wollte und auch skurile Striche über die Landkarte keine Mehrheit fanden.
      Der jetzige Beschluss ist demokratisch und auch sachlich nachvollziehbar (auch wenn da "Taktiker" am Werk gewesen sein mögen), den sollte man so akzeptieren und eben seine eigene Minderheitsmeinung als solche erkennen.
      Nun ist es an den drei betroffenen, entweder zwei RL zu bilden oder eine Aufstiegsregelung 2 aus 3 zu finden.
    • Neu

      Manfred schrieb:

      Aber keine 4 RL mit einer RL NOFV mit Direktaufsteiger und die anderen sollen sich ändern. ;)
      Nach langer Diskussion über alle(un) möglichen Modelle und auch Kompromissbereitschaft der meisten RV und LV hat man sich grundsätzlich auf die "neue West-Ost-Teilung" verständigt. Zwei Aufsteiger für West/Südwest, de facto also die beiden RL bleiben; und BFV, NFV und NOFV kriegen zusammen auch zwei. Andere Modell scheiterten, weil entweder kein Bundesland oder gar LV geteilt werden sollte/wollte und auch skurile Striche über die Landkarte keine Mehrheit fanden.
      Der jetzige Beschluss ist demokratisch und auch sachlich nachvollziehbar (auch wenn da "Taktiker" am Werk gewesen sein mögen), den sollte man so akzeptieren und eben seine eigene Minderheitsmeinung als solche erkennen.
      Nun ist es an den drei betroffenen, entweder zwei RL zu bilden oder eine Aufstiegsregelung 2 aus 3 zu finden.
      Ich denke, dass sich die 3 bereits einig waren, dass eine Aufstiegsregelung 2 aus 3 gefunden wird und die 3 RL erhalten bleiben. Nur so ist erklärbar, dass der 50:50-Antrag von N und NOFV gemeinsam eingebracht worden sein soll. In der 3.Liga findet man damit natürlich keine Freunde und selbst in den Gewinner-Verbänden gibt es durchaus kritische Stimmen.
      Ein Kompromiss ist dann vollkommen, wenn alle unzufrieden sind.
    • Neu

      Es gibt auch nachvollziehbare Gründe, wenn in Bayern und Nordost (kleinere) Vereine lieber eine Liga der kurze Wege und Derbies/Duelle von Nachbaregionen wollen. Dann bleibt es bei den 3 RL (die Stimmung in Nord kenne ich nicht). Dann gibts aber keine Direktaufsteiger (oder bei rotierendem Modell nur alle drei Jahre).
      Das sollen wirklich die entscheiden, nachdem eine einheitliche bundesweite Lösung nicht machbar scheint.
      Aber diese sture und kompromisslose NOFV-Haltung "Liga erhalten und Direktaufsteiger" führt in die Sackgasse. Denn weder Aufstockung der 3.Liga auf 22 Teams noch eine zweigleisige 3.Liga sind in absehbarer Zeit realistisch.Oder kommt es doch zum total unerwarteten, mehrheitsfähigen Alternativvorschlag.
    • Neu

      Maulwurf schrieb:

      Marc!? schrieb:

      Weser/Ems war eine andere Geschichte.

      Hier haben wir etwas schwarz auf weiß und die Tatsache, dass 50%+X nicht weiniger Plätze bekommen darf als der Rest.

      Es gibt Vereinbarungen und ich kann nicht handeln nach dem Moto, was interessiert mich mein Geschwätz von Gestern. Es wurde eindeutig die Parität festgestellt und schrift lich nieder geschrieben und daran ändert sich nicht, wenn ich die Zahl der verteilten Plätze ändere.
      Das ist so. außerdem kann man auch nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Wenn die Parität mit West und SW ermittelt wurde und dann plötzlich Bayern mit SW zusammen geschmissen wird, kommt natürlich ein anderes Ergebnis raus. Aber das steht ja nun aktuell nicht an, da man sich auf das von Marc beschriebene geeinigt hat.
      Natürlich kann jeder Menschen Äpfel mit Birnen vergleichen. Ich komme dabei regelmäßig zu dem Erfenis, dass sie sich z. B. in Farbe, Beschaffenheit und Geschmack unterscheiden und dass mir Birnen besser schmecekn. Ein Vergleich macht sogar nur zwischen unterschiedlichen Dingen Sinn, weil bei 2 gleichen Dingen kein Unterschied festsellbar wäre. Der dümmste aller Sprüche wurde hier für die dümmste aller Begründungen herangezogen.

      Maulwurf schrieb:

      Marc!? schrieb:

      Diese Rechenbeispiele sind ja schön gut und dienen dazu einen Aufstiegsplatz wegfallen zu lassen. Nur warum sollte dem zugestimmt werden? Ich sehe die Motivation nicht
      Du Fragst immer nach Motivation, es könnte doch auch mal jemand sagen, "da haben wir zurzeit nichts von, aber auch keine Nachteile, dann ändern wir es halt, damit andere auch zufrieden sind".
      Die Motivation ist das einzig verbleiibende Interessante, denn nach einem erfolgtem Beschluss - den wir hier haben - ließen sich Änderungen nur noch durchsetzten, wenn diese für denjenigen mit einem Sinngeahlt belegt werden.

      WieWaldi schrieb:

      Marc!? schrieb:

      Diese Rechenbeispiele sind ja schön gut und dienen dazu einen Aufstiegsplatz wegfallen zu lassen. Nur warum sollte dem zugestimmt werden? Ich sehe die Motivation nicht
      Im Gegenteil. Aktuell sind wir bei 4 RL und 4 Aufstiegsplätzen, 5 ist einer mehr. Da fällt nichts weg, es gibt einen dazu.
      Natürlich fällt etwas weg. Beispiel. Es steigen vier auf: Aus Nord, West, Südwest und Bayern statt nur drei z.B. aus Nord, West und Südwest. Dann hat Bayern als 4. Aufsteiger etwas gewonnen, Nord, West und Südwest aber etwas verloren. Und zwar die Aussicht, mit dem viertletzten Platz im Folgejahr die Klasse zu halten oder mit geringfügieren Zuschauereinnahmen der Letztplatzierten, die durch den Mehrabstieg bereits früher als Absteiger feststanden.
      Es ist eine Milchmädchenrechnung, dass nichts verloren ist, wenn zusätzlich einer aufsteige, ohne dass die anderen einen Aufstiegsplatz abgeben!
      Für eine RL Ost mit 2 Aufsteigern, je einer aus einer Nord-, einer aus einer Südstaffel. RL Ost = Nord + Nordost + Bayern