[Regionalliga] Liga ohne Zukunft?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich denke auch, dass wir bei diesen logischen Vorgaben genau da landen, wo Waldi die Lunte angelegt hat - bei der großen RL Nord und bei der RL Südost.
    • Wacker-Wiggerl schrieb:

      Regionalverbände, die diese Bedingung erfüllen, dürfen nicht gegen ihren Willen geteilt werden.
      Nur die Regionalverbände Süd und West erfüllen das Kriterium. Diese dürfen nicht gegen ihren Willen geteilt werden. Süd teilt sich aber freiwillig. Nord, Nordost und theoretisch Südwest dürfen gegen ihren Willen geteilt werden.

      Bei Südwest würde die Nichtteilung von Bundesländern nur erlauben das Saarland von Rheinland-Pfalz zu trennen, was aber aus geographischen Gesichtspunkten wenig Sinn macht.


      Wacker-Wiggerl schrieb:


      die Regionalligen der vierten Ebene sollen proporzwahrend annähernd gleichwertig sein, die hier heranzuziehende Größe ist die Zahl der Herren-Senioren-Mannschaften (Quelle offizielle DFB-Statistik) des jeweiligen Regionalverbands bzw einer gleichgestellten organisatorischen Entität, die Abweichung vom Sollwert ( = 25% oder 20% oder 16,66% darf x% (z.B. Vorschlag 4,9%) nicht überschreiten.
      Sagen wir am besten jeder Liga müssen rechnerisch 0,8 bis 1,2 Aufstiegsplätze zustehen.
      #4Regionalligen4Meister4Aufsteiger
    • Wacker-Wiggerl schrieb:

      widerspricht der Beschlusslage Absatz 4
      Dann erzähl mal, was Du mit Deiner Justierung genau für eine Lösung einschleusen willst. Denn die Zahlen aus dem Freistaatenmodell an sich sind ja erstaunlich dicht an Idealvorgaben, da selbst der kleinere West-Südwestteil mehr Mannschaften hat als der Rest.

      Aus eigenem Interesse wäre natürich auch ideal bei Wiggerls Vorgaben, wenn sich auch Nordost selbst teilt. Sie könnten dann diesen günstigen Schnitt auch real in Anspruch nehmen.
    • Silesiosaurus schrieb:

      Wacker-Wiggerl schrieb:

      widerspricht der Beschlusslage Absatz 4
      Dann erzähl mal, was Du mit Deiner Justierung genau für eine Lösung einschleusen willst. Denn die Zahlen aus dem Freistaatenmodell an sich sind ja erstaunlich dicht an Idealvorgaben, da selbst der kleinere West-Südwestteil mehr Mannschaften hat als der Rest.
      Aus eigenem Interesse wäre natürich auch ideal bei Wiggerls Vorgaben, wenn sich auch Nordost selbst teilt. Sie könnten dann diesen günstigen Schnitt auch real in Anspruch nehmen.
      Man könnte die Regionalliga Nordost auch von außen teilen. Ich sehe nichts, das seinen Kriterie nach dagegen spricht.
      #4Regionalligen4Meister4Aufsteiger
    • Rems Murr schrieb:

      Da sich der Regionalverband Süd freiwillig teilen lässt, führt das bei 4 zu Verfügung stehenden Aufstiegsplätzen doch automatisch zum Freistaatenmodell.
      4 zur Verfügung stehende Aufstiegsplätze hast du jetzt dazu genommen als Bedingung.
      ich hab den Vorschlag nochmals präzisiert und oben editiert, dahingehend dass der Sollwert bei 5 bestehenden Rv natürlich erstmal 20% ist, das erschien mir so selbstverständlich, dass ich es nur gedacht hatte. damit ergibt sich, dass auf Nord und Nordost Absatz 4 und 5 passen

      Rems Murr schrieb:

      Nur die Regionalverbände Süd und West erfüllen das Kriterium. Diese dürfen nicht gegen ihren Willen geteilt werden. Süd teilt sich aber freiwillig. Nord, Nordost und theoretisch Südwest dürfen gegen ihren Willen geteilt werden.
      der Rv Süd erfüllt das Kriterium freilich nicht, die Abweichung nach oben ist viel zu groß. damit tritt Absatz 6 ein.

      Rems Murr schrieb:

      Sagen wir am besten jeder Liga müssen rechnerisch 0,8 bis 1,2 Aufstiegsplätze zustehen.
      das ist eine wenig sinnvolle Aussage, wo doch 'Meister müssen aufsteigen' schon praktisch 1,0 festlegt

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Wacker-Wiggerl ()

    • Wacker-Wiggerl schrieb:

      Rems Murr schrieb:

      Da sich der Regionalverband Süd freiwillig teilen lässt, führt das bei 4 zu Verfügung stehenden Aufstiegsplätzen doch automatisch zum Freistaatenmodell.
      4 zur Verfügung stehende Aufstiegsplätze hast du jetzt dazu genommen als Bedingung.ich hab den Vorschlag nochmals präzisiert damit ergibt sich, dass auf Nord und Nordost Absatz 3 und 4 passen
      Die 4 zur Verfügung stehenden Aufstiegsplätze habe nicht ich dazu genommen, sondern ist von der Realität vorgegeben. Alles was mehr als 4 Aufstiegsplätze benötigt ist Phantasie.

      Schön wie du das machst. Deine eigenen Regeln passen dir auf einmal doch nicht und dann änderst du sie, so dass es passt. :nono:
      #4Regionalligen4Meister4Aufsteiger
    • Wacker-Wiggerl schrieb:

      Rems Murr schrieb:

      Sagen wir am besten jeder Liga müssen rechnerisch 0,8 bis 1,2 Aufstiegsplätze zustehen.
      das ist eine wenig sinnvolle Aussage, wo doch 'Meister müssen aufsteigen' schon praktisch 1,0 festlegt
      Ich denke, gemeint war, dass Mannschaftszahlen, die rechnerisch zu 0,8 bis 1,2 führen, am Ende 1 Aufstiegsplatz ergeben. Z.B. liegen bei 5 Aufsteigern die RL West, Nord und Nordost mit 1,14 , 0,83 und 0,82 im Limit, die RL Südwest und Bayern mit 1,45 und 0,75 aber außerhalb.
      Ein Kompromiss ist dann vollkommen, wenn alle unzufrieden sind.
    • WieWaldi schrieb:


      Ich denke, gemeint war, dass Mannschaftszahlen, die rechnerisch zu 0,8 bis 1,2 führen, am Ende 1 Aufstiegsplatz ergeben. Z.B. liegen bei 5 Aufsteigern die RL West, Nord und Nordost mit 1,14 , 0,83 und 0,82 im Limit, die RL Südwest und Bayern mit 1,45 und 0,75 aber außerhalb.
      das führt uns ja direkt zum Gedanken, dass diese Gebiete zusammengenommen und passend neu aufgeteilt werden :smile:
    • Wacker-Wiggerl schrieb:


      ich hab den Vorschlag nochmals präzisiert und oben editiert, dahingehend dass der Sollwert bei 5 bestehenden Rv natürlich erstmal 20% ist, das erschien mir so selbstverständlich, dass ich es nur gedacht hatte. damit ergibt sich, dass auf Nord und Nordost Absatz 4 und 5 passen
      Das macht aber keinen Sinn, da in der Realität nur 4 Aufstiegsplätze zur Verfügung stehen. Also muss das Kriterium bei 20% liegen.
      #4Regionalligen4Meister4Aufsteiger
    • Rems Murr schrieb:

      Wacker-Wiggerl schrieb:

      ich hab den Vorschlag nochmals präzisiert und oben editiert, dahingehend dass der Sollwert bei 5 bestehenden Rv natürlich erstmal 20% ist, das erschien mir so selbstverständlich, dass ich es nur gedacht hatte. damit ergibt sich, dass auf Nord und Nordost Absatz 4 und 5 passen
      Das macht aber keinen Sinn, da in der Realität nur 4 Aufstiegsplätze zur Verfügung stehen. Also muss das Kriterium bei 20% liegen.
      Vielleicht auch nur 3. Damit komme ich auf 26,67% :)
      Ein Kompromiss ist dann vollkommen, wenn alle unzufrieden sind.
    • Rems Murr schrieb:

      Wacker-Wiggerl schrieb:

      ich hab den Vorschlag nochmals präzisiert und oben editiert, dahingehend dass der Sollwert bei 5 bestehenden Rv natürlich erstmal 20% ist, das erschien mir so selbstverständlich, dass ich es nur gedacht hatte. damit ergibt sich, dass auf Nord und Nordost Absatz 4 und 5 passen
      Das macht aber keinen Sinn, da in der Realität nur 4 Aufstiegsplätze zur Verfügung stehen. Also muss das Kriterium bei 20% liegen.
      ich leite in meinem Vorschlag aber den Sollwert nicht von den von momentanen Abstiegsplätzen vorgebenen momentanen Aufstiegsplätzen ab, sondern von den schon sehr lange bzw lange existierenden Regionalverbänden
    • Die traditionslos sind, weil (Deine Worte aus einem anderen Thread) diese nicht aus der Pionierzeit des deutschen Fußballs stammen (Südwest und Nordost haben diese Vorgabe gebrochen).

      Die heutigen Grenzen der Regionalverbände sind entlang der Besatzngszonen entstanden und sind als solches eher ein trauriges historisches Relikt. Sollte man vielleicht gänzlich abschaffen. Wir haben doch schon Landesverbände und in denen sind die Vereine Mitglieder und nicht in den RV.
    • Ein mögliches Modell mit 5 Regionalligen, 4 Aufsteiger wäre:

      • Württemberg und Bayern bilden die Regionalliga Süd
      • Nord und Nordost haben abwechselnd einen direkten Aufstiegsplatz, der andere geht in die Relegation
      • West, Südwest, Süd haben in zwei von drei Jahren einen direkten Aufstiegsplatz. Einer von dreien geht in die Relegation
      #4Regionalligen4Meister4Aufsteiger
    • Rems Murr schrieb:

      Ein mögliches Modell mit 5 Regionalligen, 4 Aufsteiger wäre:

      • Württemberg und Bayern bilden die Regionalliga Süd
      • Nord und Nordost haben abwechselnd einen direkten Aufstiegsplatz, der andere geht in die Relegation
      • West, Südwest, Süd haben in zwei von drei Jahren einen direkten Aufstiegsplatz. Einer von dreien geht in die Relegation

      Warum sollten der Südwesten und Westen hier zustimmen ?
    • Benutzer online 4

      4 Besucher