[Regionalliga] Liga ohne Zukunft?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Silesiosaurus schrieb:

      Überraschen würde mich das nicht, eher erschrecken.
      Völlig unstreitig wäre dann die Gleichberechtigung mit Direktaufsteigern der 5 jetzigen Regionalligen + Doppelgewichtung Südwest.

      Damit wären ohne Ausschaltung in Aufstiegsspielen stets 35 Mio. Menschen im Süden mit der gleichen Anzahl an Aufsteigern vertreten wie 45 Mio. im Norden.
      Welch verheerende Folge das für die Zementierung der Nord-Süd-Trennlinie hat ist offenkundig und völlig egal ob man da mal Siegen oder Kassel hin und herschiebt.
      Wenn, wie von @Rems Murr vorgeschlagen, West und Südwest je 1,5 Aufsteiger bekämen, die 3 anderen je 1 und zusätzlich die Absteiger in die RL zwischen den 2 Staffeln darüber (wenigstens z.T.) ausgespielt würden, gäbe es dieses Problem nicht.
      Wir schätzen die Menschen, die frisch und offen ihre Meinung sagen - vorausgesetzt, sie meinen dasselbe wie wir. (Mark Twain)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von WieWaldi ()

    • Den Grund hatte ich doch schon genannt:

      In der Theorie von uns geht das alles auf. In der Praxis scheitern Funktinäre daran bzw. Koch kriegt es für Süd hin und der Rest schaut in die Röhre. Solche "Experimente" schätze ich also nicht und schließe daher von vornherein Zweigleisigkeit als absolute Verschlimmbesserung kategorisch aus.

      Wenn das Wörtchen wenn eben nicht wär...
      Tradition dient vielen nur dazu ihr Fandasein zu einem kommerzialisierten Verein zu tarnen, während man sich als Feindbild inkonsequent auf RB stürzt. Doch der billigste Applaus ist auch stets der peinlichste.
    • Silesiosaurus schrieb:

      @Maulwurf

      Aha, die etwas intensivere Durchleuchtung konterst Du also mit einem oberflächlichen Allgemeinplatz. Wundert mich eigentlich nicht wirklich.

      @Remms Murr:
      In der Theorie von uns geht das alles auf. In der Praxis scheitern Funktinäre daran bzw. Koch kriegt es für Süd hin und der Rest schaut in die Röhre. Solche "Experimente" schätze ich also nicht und schließe daher von vornherein Zweigleisigkeit als absolute Verschlimmbesserung kategorisch aus.
      Also eine intensivere Durchleuchtung habe ich von dir an der Stelle noch nicht gelesen. Willst du Ersthaft den unterschied der Wirtschaftlichen Möglichkeiten bestreiten?
    • Nein, nur ist das dies die Ursache, dass Teams nicht mehr vollwerden und in einwohnerärmeren Gebieten noch mehr Fußballer (pro 1000 Einwohner) notwendig sind um überhaupt erst eine Mannschaft aufzustellen.

      Willst du Ersthaft die Umstand bestreiten und begnügst Du Dich per se mit einem Argument von der oberflächlichen Seite her?
      Tradition dient vielen nur dazu ihr Fandasein zu einem kommerzialisierten Verein zu tarnen, während man sich als Feindbild inkonsequent auf RB stürzt. Doch der billigste Applaus ist auch stets der peinlichste.
    • Also meine Argumente sind mindestens genauso durchdacht wie deine. Also sind wir hier alle oberflächlich. Ich denke man sollte es jetzt langsam lassen mit der Reformiererei. Wie es jetzt ist, ist es doch gut und so lange die keine zweigleisige 3. Liga hast gibt es auch nicht mehr Mannschaften in ihr.

      Also alle Mannschaften die in einen der ersten 3 Ligen spielen tuen dieses zurecht und sind wohl zurzeit die stärksten Mannschaften in Deutschland. Keine Reform hätte dazu geführt das nur eine andere drin wäre, oder es gerechter zugehen würde.
    • Ich kann mit den ersten drei Ligen gut leben, aber die Schnittstelle ist eben Käse. Da muss man von Liga 1-3 nichts ändern, aber eben im 4. Level.
      Tradition dient vielen nur dazu ihr Fandasein zu einem kommerzialisierten Verein zu tarnen, während man sich als Feindbild inkonsequent auf RB stürzt. Doch der billigste Applaus ist auch stets der peinlichste.
    • Es gab zwei Probleme. Erstens die hohen Auflagen und zweitenns die vielen Reservemannschaften. Die Auflagen hätte man eben senken müssen. Bei der Qualifikation 2008 hat man leider versäumt die Zahl der Reservemannschaften zu beschränken. Eine Reserve pro Staffel außer zwei im Norden, da sich im Norden insgesamt 6 qualifizieren konnten. Dann hätte man das Ptoblem nicht gehabt. Man hätte es dann immer noch lösen können, indem man die Regionalliga um 18 Mannschaften aufgestockt hätte und dann immer 18 Reservemannschaften im Rotationsprinzip in die zusätzliche Vierte Staffel gesteckt hätte.
      #4Regionalligen4Meister4Aufsteiger

      Hinweis: Der Avatar ist ein persönlicher Vorschlag.

      Quelle für Zoom: fvn.de/2842-0-Fussballkreise.html
    • Rems Murr schrieb:

      Es gab zwei Probleme. Erstens die hohen Auflagen und zweitenns die vielen Reservemannschaften. Die Auflagen hätte man eben senken müssen. Bei der Qualifikation 2008 hat man leider versäumt die Zahl der Reservemannschaften zu beschränken. Eine Reserve pro Staffel außer zwei im Norden, da sich im Norden insgesamt 6 qualifizieren konnten. Dann hätte man das Ptoblem nicht gehabt. Man hätte es dann immer noch lösen können, indem man die Regionalliga um 18 Mannschaften aufgestockt hätte und dann immer 18 Reservemannschaften im Rotationsprinzip in die zusätzliche Vierte Staffel gesteckt hätte.
      Also ich glaube ihr hängt das Thema Reserve Mannschaften viel zu hoch, das was du schreibst kann man machen, wenn man von einer zweigleisigen 3. Liga spricht.
    • Damals gab es leider auch nur einen Belohnungsplatz, was dazu führte dass die Saison für die meisten Vereine schon frühzeitig gelaufen war und das Zuschauer sowie Sponsoren-Interesse entsprechend schnell abnahm.

      Gerade bei weniger als 4 Regionalligen ließe sich aber für Zweitplatzierte noch eine Aufstiegsmöglichkeit schaffen.
    • Maulwurf schrieb:

      Wurde aber aus Wirtschaftlichen Gründen abgeschafft! Aber da sieht man das ihr nicht viel Erfahrung habt mit der Planung von Mannschaften. Wenn euch Insolvenzen egal sind?
      Im Westen ist es doch schon zu teuer 2€ für die 15 Minuten Fahrt zu zahlen. Wie sollen die denn bitte noch in ein anderes Bundesland reisen?



      Maulwurf schrieb:

      Rems Murr schrieb:

      Es gab zwei Probleme. Erstens die hohen Auflagen und zweitenns die vielen Reservemannschaften. Die Auflagen hätte man eben senken müssen. Bei der Qualifikation 2008 hat man leider versäumt die Zahl der Reservemannschaften zu beschränken. Eine Reserve pro Staffel außer zwei im Norden, da sich im Norden insgesamt 6 qualifizieren konnten. Dann hätte man das Ptoblem nicht gehabt. Man hätte es dann immer noch lösen können, indem man die Regionalliga um 18 Mannschaften aufgestockt hätte und dann immer 18 Reservemannschaften im Rotationsprinzip in die zusätzliche Vierte Staffel gesteckt hätte.
      Also ich glaube ihr hängt das Thema Reserve Mannschaften viel zu hoch, das was du schreibst kann man machen, wenn man von einer zweigleisigen 3. Liga spricht.
      Das Thema Reservemannschaften kann man doch nur im Norden und vielleicht im Westen anmerken, wo diese einen hohen prozentualen Anteil in der Liga ausmachen oder aber Ambitionen zum Aufstieg in die 3. Liga haben. Ob da nun 3 im Südwesten rumeiern in die eh nicht investiert wird, interessiert doch keinen.
    • Es ging ja nicht um den Stand heute, sondern der Saison 2010/11, in der die Reform für 2012 beschlossen wurde. Zu diesem Zeitpunkt waren in der Regionalliga Süd 9 Erste und 9 Zweite Mannschaften. In der Regionalliga West waren sogar nur 8 Erste und 10 Zweite Mannschaften. Ich gehöre nicht gerade zu den Gegnern von Zweiten Mannschaften, aber die Hälfte oder soogar mehr finde ich einfach zu viel.
      #4Regionalligen4Meister4Aufsteiger

      Hinweis: Der Avatar ist ein persönlicher Vorschlag.

      Quelle für Zoom: fvn.de/2842-0-Fussballkreise.html
    • Vor allem hätte man mit einer doppelten KO-Runde schon mal vorfühlen können, wie es ankommt, wenn die Meister nicht direkt aufsteigen. Wenn es angenommen wird, kann man immer noch weiter aufstocken. So wäre es bloß wahrscheinlich nicht gekommen und dann hätte man eben nachträglich einen Vierten Auf-/Abstiegsplatz eingeführt.
      #4Regionalligen4Meister4Aufsteiger

      Hinweis: Der Avatar ist ein persönlicher Vorschlag.

      Quelle für Zoom: fvn.de/2842-0-Fussballkreise.html
    • Man hätte ja auch eher Oberligen machen können mit 14 Teams

      Block Nord:
      Oberliga Küste: SH, HH und MV
      Oberliga Ost: Sachsen-Anhalt, Berlin, Brandenburg
      Oberliga Nord: NDS, HB
      Oberliga Westfalen
      Oberliga Nordrhein

      Block Süd:
      Oberliga Südost; Thüringen, Sachsen
      Oberliga Baden-Württemberg
      Oberliga Bayern
      Oberliga Südwest (HES,RLP,SAAR)

      Danach gibt es eine Aufstiegsrunde in hin und Rückspiel. Im Süden nimmt noch der Vize Meister BY/BW Teil.

      Um das ganze interessant zu machen könnte man bei einer DFB Pokal Reform, weitere DFB Pokal Plätze wie folgt vergeben:

      (6) Plätze 1-3 der beiden Aufstiegsrunden
      (9) Plätze an die Ligapokalsieger, der unter den restlichen Mannschaften ausgespielt wird, die sich nicht für die Meisterrunde qualifizieren.
    • Aber die Leute wollen doch, dass die Meister direkt aufsteigen. Man könnte aber unter 4 Regionalligen mit fließenden Grenzen ganz gut 14 Aufstiegsplätze vergeben. Die 15. müssen dann in einer Relegation zwei Absteiger ermitteln.
      • Südwest: 1 Aufsteiger
      • Hessen: 1 Aufsteiger
      • Baden-Württemberg: 2 Aufsteiger
      • Bayern: 2 Aufsteiger (geteilt in Nord/Süd mit jeweils einem Aufsteiger)
      • Nordost: 2,5* Aufsteiger (geteilt in Nord/Süd mit jeweils 1,25 Aufsteiger)
      • Bremen/Hamburg/Schleswig-Holstein: 1 Aufsteiger (Aufstiegsrunde)
      • Niedersachsen: 1,5* Aufsteiger
      • West: 3** Aufsteiger
      (*): Vizemeister NOFV Nord und Süd spielen gegeneinander, der Sieger spielt gegen den Vizemeister Niedersachsen um den Aufstieg.

      (**) Verschiedene Varianten möglich:
      • Meister Niederrhein und Mittelrhein spielen abwechselnd gegen Vizemeister Westfalen
      • Meister Niederrhein und Mittelrhein ermitteln Aufsteiger, Verlierer bekommt zweite Chance gegen Vizemeister Westfalen
      • Niederrhein und Mittelrhein werden zur Oberliga Nordrhein zusammen gelegt
      • Neuzuschnitt gemäß früherer Planungen zu 3 Regierungsbezirken in Nordrhein, Ruhr, Westfalen
      #4Regionalligen4Meister4Aufsteiger

      Hinweis: Der Avatar ist ein persönlicher Vorschlag.

      Quelle für Zoom: fvn.de/2842-0-Fussballkreise.html

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rems Murr ()