[Regionalliga] Liga ohne Zukunft?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich empfehle, mal ganz nüchtern auf die U23 zu gucken, wer da wirklich spielt. Und ich erinnere daran, das Kriterium ist nicht Profi/"Nichtamateur ohne Lizenz" vulgo "Vertragsamateur", sondern U3/Ü23.
      Für die Ü23-Profis gibts klare Begrenzungen. Bei den U23 Spielern ist dann die Frage, welche weit entwickelten, bei den Profis zum Stamm gehörenden kommen denn tatsächlich wettbewerbsverzerrend in den U23 zum Einsatz? Oder sind nicht eher genau diese Jungs, die z.T. Profi und z.T. Vertragsamateur sind und in der U23 Wettkampfpraxis bekommen sollen?
      Wenn ich da bei Fürth II gucke: Abouchabaka, Schaffran, Bauer, Sollfrank, Kehr, Lungwitz, Zahl: die verzerren mit ihrer geballten Power den Wettbewerb aber sowas von brutal... ;)
    • Maulwurf schrieb:

      WieWaldi schrieb:

      Rems Murr schrieb:

      @Rick#29 und manche anderen User fordern das aber für das gesamte Ligasystem.
      Das dürfte schon aus finanziellen Gründen scheitern.
      Wenn schon, denn schon, warum soll man die 3. oder 4. Ligisten schonen, wenn sie gleichzeitig in der 5 oder 6. Liga das gleiche machen. Das ist doch doppelzüngig.
      Hast Du eine Idee, wie ein Verein außerhalb der DFL für seine Zweite eine "größere" Liga als OL bezahlen sollte? Die würden alle abgemeldet.
    • WieWaldi schrieb:

      Wir haben ja hier über das Modell einer 4.Profiliga diskutiert. Sowas macht ja nur Sinn, wenn es hinreichend attraktiv ist und zusätzlich die Aufstiegsproblematik löst.
      36-40 Vereine ist sicher nicht attraktiv, daher nur 24 und ein Modus, der für deutlich weniger Ananas-Spiele sorgt.
      6-7 Zweitvertretungen wären auch nicht attraktiv. Wie soll man diese Spiele vermarkten?
      Insofern der Kompromiss in der Form, dass aus den RL immer eine Nicht-Zweitvertretung aufsteigt und Anzahl der Zweitvertretungen in der 4.Liga feststeht und ein Platz jährlich ausgespielt wird.

      In den RL sind sicher manche Vereine froh, dass es die Zweitvertretungen dort gibt, andere wohl weniger.
      Also da scheint z.B. Hansa Rostock sehr gut mit umgegangen zu sein. Da sie ja wissen das sie in der nächsten Zeit nicht annähernd die Klasse haben gegen Bayern München auf Augenhöhe zu spielen haben sie das Spiel gegen die 2. genutzt mal eine Tob Mannschaft zu sehen, gegen die sie im Normalfall nicht spielen dürfen. So strömten dann über 17.000 ins Stadion. So das die Rostocker es genutzt haben und den hauch der 1.Bundesliga genossen haben. Immerhin waren zu diesem Spiel die 2. meisten Zuschauer in der ganzen Saison. Und das sogar mit einem gewissen Abstand zum 3. und nur knapp hinter dem Spiel mit den meisten Zuschauern.
    • WieWaldi schrieb:

      Maulwurf schrieb:

      WieWaldi schrieb:

      Rems Murr schrieb:

      @Rick#29 und manche anderen User fordern das aber für das gesamte Ligasystem.
      Das dürfte schon aus finanziellen Gründen scheitern.
      Wenn schon, denn schon, warum soll man die 3. oder 4. Ligisten schonen, wenn sie gleichzeitig in der 5 oder 6. Liga das gleiche machen. Das ist doch doppelzüngig.
      Hast Du eine Idee, wie ein Verein außerhalb der DFL für seine Zweite eine "größere" Liga als OL bezahlen sollte? Die würden alle abgemeldet.
      Das ist nicht ganz richtig, Mannschaften in der 3. Liga dürfen max ihre 2. bis in die Oberliga spielen lassen. Deshalb ist Ingolstadt 2 dieses Jahr aus der Regionalliga Bayern abgestiegen.
    • Maulwurf schrieb:

      WieWaldi schrieb:

      Hast Du eine Idee, wie ein Verein außerhalb der DFL für seine Zweite eine "größere" Liga als OL bezahlen sollte? Die würden alle abgemeldet.
      Das ist nicht ganz richtig, Mannschaften in der 3. Liga dürfen max ihre 2. bis in die Oberliga spielen lassen. Deshalb ist Ingolstadt 2 dieses Jahr aus der Regionalliga Bayern abgestiegen.
      Mit größer war nicht höher gemeint, sondern die Fläche. Hier gab es Vorschläge, auch die Zweiten der Drittligisten überregional spielen zu lassen.
    • WieWaldi schrieb:

      Das Spiel gegen Bayern II war schlicht zu Saisonbeginn, als die Euphorie noch groß und das Wetter schön war. Jetzt im Dezember hätte man Mühe gehabt, über 10000 zu kommen. Was Du Dir immer alles so zusammenreimst :lachen:
      Da sind andere Duelle wesentlich attraktiver, sh. Rückrunde.
      Ja ne ist klar, es gibt immer nur eine Wahrheit und selbst wenn die fakten dagegen sprechen werden sie ignoriert. Ich will gerne glauben das es zum teil so ist wie du sagst, aber der andere Teil ist so wie ich es sage. Es gibt auch da nicht nur schwarz und weiß, sondern auch viel grau.
    • @Rems Murr, was machen die Spieler nach der A-Jugend wenn die den Sprung in Ihrer Profimannschaft nicht schaffen wenn der Klub aus
      der 1. oder 2.Bundesliga keine Zweite Mannschaft hat ?

      Bisher gibt es ja noch 32 Zweite Mannschaften in der 3.Bundesliga, 5 Regionalligen und 14 Oberligen.

      @WieWaldi, Deine 2x12er Liga doch auch nicht attraktiver oder besser finanzierbar als eine 2x20 Liga in der vierten Spielklasse.

      Die Finanzierung einer 4.Bundesliga mit 2 x 20 Mannschaften wird sich auf jedenfall finanziern lassen und wenn es nur minnimal
      mehr Geld als von den momentan 5 Regionalligen sein wird, aber die Finanzen werden sich von Jahr zu Jahr verbessern oder
      der Klub wird früher oder später in die 5. Klasse der dann 4 Regionalligen absteigen.
    • @Maulwurf, Von Fanszenen und deren Emotionen hast du einfach so wenig Ahnung. Einfach mal ein Tipp von mir, nicht immer versuchen zu jedem Thema etwas zu schreiben.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Waldgirmes schrieb:

      @Maulwurf, Von Fanszenen und deren Emotionen hast du einfach so wenig Ahnung. Einfach mal ein Tipp von mir, nicht immer versuchen zu jedem Thema etwas zu schreiben.
      Oh danke, aber Fußball ist ein Ergebnis Sport und da kommen die Emotionen von ganz alleine. Wie viele es dann sind, die sich erfreuen ist dann egal. Aber ich versuche mich mal ein wenig zurück zu halten, ich glaube ja das die 10 Euro vom Fan keine Regionalliga Mannschaft finanziert. Ich beobachte mal weiter und werden dann ja sehen welche Seite sich durchsetzt.
    • Maulwurf schrieb:

      WieWaldi schrieb:

      Das Spiel gegen Bayern II war schlicht zu Saisonbeginn, als die Euphorie noch groß und das Wetter schön war. Jetzt im Dezember hätte man Mühe gehabt, über 10000 zu kommen. Was Du Dir immer alles so zusammenreimst :lachen:
      Da sind andere Duelle wesentlich attraktiver, sh. Rückrunde.
      Ja ne ist klar, es gibt immer nur eine Wahrheit und selbst wenn die fakten dagegen sprechen werden sie ignoriert. Ich will gerne glauben das es zum teil so ist wie du sagst, aber der andere Teil ist so wie ich es sage. Es gibt auch da nicht nur schwarz und weiß, sondern auch viel grau.
      Es wr auch zur Urlaubszeit. Wie groß der Effekt der Bayernfan-Urlauber-Kiddies gewesen sein mag, kann ich nicht einschätzen :)
      Ich finde in der 3.Liga nahezu jeden anderen Gegner attraktiver.
    • Rick#29 schrieb:

      @Rems Murr, was machen die Spieler nach der A-Jugend wenn die den Sprung in Ihrer Profimannschaft nicht schaffen wenn der Klub aus
      der 1. oder 2.Bundesliga keine Zweite Mannschaft hat ?
      Die schauen dumm aus der Wäsche. :pardon:

      Rick#29 schrieb:



      Bisher gibt es ja noch 32 Zweite Mannschaften in der 3.Bundesliga, 5 Regionalligen und 14 Oberligen.
      Na also. Die paar stören doch nicht.

      Rick#29 schrieb:

      (...) oder später in die 5. Klasse der dann 4 Regionalligen absteigen.
      Man hat es nicht Geschäft aus 5 Regionalligen 4 zu machen und auf 5. Ebene wird man es ganz bestimmt auch nicht hin bekommen.
      #1Verbandsliga3Landesligen9Bezirksligen

      Quelle: zukunftwfv.de/erklaerung-landkarten/
    • Rick#29 schrieb:

      @WieWaldi, Deine 2x12er Liga doch auch nicht attraktiver oder besser finanzierbar als eine 2x20 Liga in der vierten Spielklasse.
      Eine Liga mit 24 Vereinen ist natürlich sportlich stärker als wenn weitere 16 Vereine von unten dazukommen.
      Ob der Modus attraktiv genug ist, sollte man potentielle (TV-)Vermarkter fragen, die ihre Ausgaben refinanzieren müssen.
    • @Maulwurf, und du kommst hier ernsthaft mit dem Vorwurf "Eventfan" nach Essen um die Ecke? Du bist einer wie er im Buche steht, alles auf das reine Ergebnis und die Unterhaltung beziehen. Das ist reines Ausrichten nach Erfolg. Für viele ist der Verein halt viel mehr wie das nackte Ergebnis (soziales Umfeld und Halt in diesem, Freundschaft, Zusammenhalt durch Vertreten von Stadt und Verein nach außen!) Persönliche Sache, dein Verhalten gegenüber dem Stehplatz-Fan ist unerträglich, ich kenne einige Leute die jeden Cent umdrehen müssen, um auf die Kickers gehen zu können. Aber diese Art von Vereinsliebe werden Leute wie du nie verstehen!
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)