SV Ahlerstedt-Ottendorf

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • SV Ahlerstedt-Ottendorf

      Geschafft - A/O spielt in der Oberliga

      Geschafft: Mit einem 4:1-Sieg im Heimspiel gegen VSK Osterholz II sicherten sich die Fußballer der SV Ahlerstedt/Ottendorf in der Bezirksoberliga die Meisterschaft und den Aufstieg in die Oberliga Niedersachsen. In der fünften Liga spielte A/O bereits von 1988 bis 1993. Sie hieß damals aber noch Niedersachsenliga. Jubel brandete bei den Kickern auf einer improvisierten Bühne und bei den 500 Fans im Auetal-Stadion auf, als Spielführer Daniel Schmetgens den Pokal in den Himmel reckte.

      Der Meisterschaftsfavorit kam gut ins Spiel, doch der Ball fand den Weg zunächst nicht ins Netz. Die Ahlerstedter Tormaschine, die in der Saison mit geschossenen 119 Toren mit der Zuverlässigkeit eines Schweizer Uhrwerks arbeitete, geriet ins Stottern. Kurz vor der Pause nutzten die Gäste eine Unachtsamkeit in der Abwehr zum überraschenden 1:0-Führungstreffer. Vor 500 Zuschauern knüpften die Ahlerstedter nahtlos an die starke Vorstellung der ersten Hälfte an. Und endlich zappelte der Ball auch im Netz. Innerhalb von einer Viertelstunde wurde die Meisterschaft unter Dach und Fach gebracht. Jannik Löhden setzte einen Freistoß aus 18 Metern zwar in die Mauer, doch im Nachschuss erzielte Matthias Meibohm in der 49. Minute den erlösenden Ausgleichstreffer. Fünf Minuten später war es erneut Matthias Meibohm, der eine Flanke von Sascha Müller zur 2:1-Führung verwertete. Den dritten und vierten Treffer steuerte Torjäger Maik van Huffel bei, der damit sein Torekonto auf 31 Saisontreffer erhöhte. Ein Treffer zu wenig, um die Torjägerkanone auch ins Auetal zu holen. "Egal, dann eben in der Oberliga", sagte van Huffel nach der Partie.

      wa4343.wt14.de/ao/page/





      Instinktfußballer Maik van Huffel vom SV Ahlerstedt/Ottendorf verpasste mit 31 Saisontoren die Torjägerkanone nur knapp. Er war bereits im Vorjahr Torschützenkönig in der Bezirksoberliga mit 32 Toren. Die besten Ahlerstedter Torschützen:

      31 Tore: Maik van Huffel
      17 Tore: Matti Neumann
      16 Tore: Dennis Meibohm
      14 Tore: Matthias Meibohm
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dionysus ()

    • RE: A/O schafft den Aufstieg

      Original von Dionysus
      Geschafft - A/O spielt in der Oberliga

      SV Ahlerstedt/Ottendorf


      Also, durch diese Staffeleinteilung im Norden lernt man echt die niedersächsische Geografie kennen :D

      Was früher die böhmischen Dörfer, sind heuer die niedersächsischen Oberligisten :zwinkern:

      Trotzdem Glückwunsch an A/O (klingt so nach Gottesdienst - passend zu Fronleichnam - "ich bin das Alpha und das Omega")
      „If there is on God’s earth an excuse for football, it’s women.“

      „Saturday was a fine day for football match and funeral”
    • RE: A/O schafft den Aufstieg

      Original von Vexillum
      Was früher die böhmischen Dörfer, sind heuer die niedersächsischen Oberligisten :zwinkern:


      Schon interessant auf was für Dörfer man da so stößt. :D
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Personalkarussell dreht sich

      Depperschmidt verlässt A/O

      Beim Bezirksoberliga-Meister und Oberliga-Aufsteiger SV Ahlerstedt/Ottendorf dreht sich das Personalkarussell. Neben Marcus Böckmann verlässt mit Maxim Depperschmidt ein weiterer Stammspieler aus Meistermannschaft den Verein. Er wird zum Bezirksligisten TuS Harsefeld wechselt. Außerdem verlassen Dennis Treske - er geht in die zweite Mannschaft von A/O - und Martin Körner die Erste von Ahlerstedt. Körner spielt in der kommenden Saison für den Kreisligisten TSV Eintracht Immenbeck. Verstärkt wird das Team durch die eigenen A-Jugendspieler Fabiano Curia, Dimitri Fiks und Lukas Wölfel. Außerdem kommen Philipp Inacio (TuS Güldenstern Stade) und Marvin Pape (FC Rhade/Ostereistedt).

      wa4343.wt14.de/ao/page/


      Wechsel 2009/10

      Zugänge:
      Fabiano Curia (TW, eigene A-Jugend)
      Dimitri Fiks (MF, eigene A-Jugend)
      Philip Miguel Simoes Inacio (AW, TuS Güldenstern Stade)
      Marvin Pape (AW, FC Ostereistedt/Rhade)
      Lukas Wölfel (MF, eigene A-Jugend)

      Abgänge:
      Marcus Böckmann (TuS Bargstedt)
      Maxim Depperschmidt (MF, TuS Harsefeld)
      Martin Körner (Eintracht Immenbeck)
      Dennis Treske (MF, 2. Mannschaft)
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dionysus ()

    • Intersport Mohr-Cup 2009

      In der Woche vom 13.-19.07.2009 hat die SV A/O wieder die besten Kreisteams zum Intersport-Mohr-Cup nach Ottendorf eingeladen. Es werden teilnehmen: SV Drochtersen/Assel (Oberliga), TuS Güldenstern Stade (Oberliga), VFL Stade (BOL), BSV Buxtehude (Bezirksliga), zum ersten Mal dabei der MTV Moisburg (BOL) und der Gastgeber SV Ahlerstedt/Ottendorf.

      Gruppe A: SV A/O, Tus Güldenstern Stade, MTV Moisburg

      Gruppe B: VFL Stade, BSV Buxtehude, SV Drochtersen/Assel


      Zum Auftakt der 23. Fußballwoche kam Oberligist Güldenstern Stade über ein 1:1 gegen Bezirksoberligist MTV Moisburg nicht hinaus. Bezirksoberligist VfL Stade und Oberligist SV Drochtersen/Assel trennten sich 0:0. Am zweiten Spieltag gewann Drochtersen/Assel gegen den Hamburger Bezirksligisten BSV Buxtehude mit 5:1. Der MTV Moisburg schlug überraschend den Gastgeber und Oberliga-Aufsteiger SV Ahlerstedt/Ottendorf mit 3:1.

      wa4343.wt14.de/ao/page/


      Spielplan:

      Montag, 13.07.09
      18.30 Uhr TuS Güldenstern Stade - MTV Moisburg 1:1
      20.30 Uhr VfL Stade - SV Drochtersen Assel 0:0

      Mittwoch, 15.07.09
      18.30 Uhr SV Drochtersen/Assel - BSV Buxtehude 5:1
      20.30 Uhr SV Ahlerstedt/Ottendorf - MTV Moisburg 1:3

      Freitag, 17.07.09
      18.30 Uhr VfL Stade - BSV Buxtehude
      20.30 Uhr SV Ahlerstedt/Ottend. - TuS Güldenstern Stade

      Sonntag 19.07.09
      Finalspiele ab 13.00 Uhr
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • RE: Intersport Mohr-Cup 2009

      Der strahlende Gewinner der 23. Fußballwoche um den Intersport Mohr Cup in Ottendorf heißt VfL Stade. Im Finale besiegte die Mannschaft von Trainer Ingo Dammann den MTV Moisburg deutlich mit 3:0 Toren. Die beiden Bezirksoberligisten hatten überraschend das Endspiel erreicht.

      Gastgeber und Oberliga-Aufsteiger SV Ahlerstedt/Ottendorf hat zum Abschluss das Spiel um den fünften Platz klar gewonnen. Mit 7:0 Toren wurde der Buxtehuder SV geschlagen. Platz fünf war allenfalls ein Trostpflaster für Ahlerstedt/Ottendorf.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Das neue neue Jahr wirft seine Schatten voraus und wir sehen lt Homepage des Vereins das A/O auch nächstes Jahr voll auf die Jungend setzt und sich so in der Breite ganz gut verstärkt hat.




      Zugänge
      Jelldrik Dallmann, Lennard Fock, Jannes Heins, Oliver Fabiszewski, Paul Schuhback (U19 JFV A/O/Heeslingen), Philipp Waschkau, Malcom Brunkhorst, Daniel Brunsch (alle VFL Güldensten Stade)
      Abgänge:
      Jannes Wulff (SV D/A), Nils von Salzen (VFL Güldensten Stade), Jan-Philip Steenbock (MTV Hesedorf), Carsten Dammann (SV A/O Ü32), Matthias Meibohm (SV A/O Ü32),


      Da bin ich echt gespannt, wie sich die Mannschaft präsentieren wird. Es wird sicher eine Konkurrenzfähige Truppe für die Landesliga im nächsten Jahr.
    • Ein weiterer Neuzugang bei der Ahlerstedt wurde jetzt bekannt gegeben. Mit Simon Buchholz wechselt ein alt Bekannter zurück ins Auetal Stadion. Im Winter war er noch zu Mulsum/Kutenholz gewechselt und nun zurück. Damit wird die Truppe sicher auch in der Breite sehr stark aufgestellt sein für Landesliga.
    • Der letztjährige 3. kommt gut aus den Startlöchern. Im Gegensatz zum letzten Jahr als man die ersten 8 Spieltage verschenkt hat gewinnen sie dieses Jahr gleich zum Auftagt gegen die Eintracht aus Lüneburg. Das verspricht eine gute Saison, wie weit es nach oben geht muss man aber erstmal sehen. Die Liga ist schon sehr stark besetzt.


      fupa.net/berichte/sv-ahlersted…r-beim-20-im-2439175.html
    • Spielabbruch bei A/O vs Ottersberg: Nach den ersten Berichten in Fupa soll der Spieler Satler von A/O brutal umgehauen, woraus sich dann ein Spieler Rudel entwickelte und sich dann noch Fans aus Ottersberg mit eingemischt haben. Das hört sich erst mal nicht gut an, aber ich werde nicht urteilen, sondern erst mal abwarten was andere die da waren berichten. Davon werde ich dann wieder berichten. Zum Zeitpunkt des Abbruchs hat A/O mit 3:1 geführt.