02. Spieltag: SSV Reutlingen 1905 - SSV Ulm 1846

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • War dort fande es ganz okay Reutlingen verstärkt mit einigen grossen Brüder aus der Landeshauptstadt. Von jung bis alt von dick bis dünn alles dabei schätze so 50 mann etwa.. Teils sehr geistig arme Lieder aber is ja Derby da darf man das schon mal sonst schöne Melodien von Reutlingen. Der ganze Gästeblock war voll weis leider nicht wieviele da reinpassen aber Ulm doch einige mal zu höhren aber für sie schwere Situation da Reutlingen egal was sie getan haben immer ihr seid so lächerlich durchs ganze Stadion hallen lassen hat. Pyro-Aktion von Ulm etwas daneben geraten :rolleyes: Entweder es ging ned oder zu sparsam mit dem Pulver :lool: Nach dem Spiel hat es wohl wo noch einen Durchbruch gegeben wenn ich mich nicht verhöhrt habe bei dem Cop neben mir :rofl2:
    • Erstmal Glückwunsch nach Reutlingen!

      Aber so ein Schussglück wie gestern habt ihr nicht mehr so schnell wieder. Vor allem die ersten beiden Tore waren von der Marke Sonntagsschuss. Sei's drum.

      Stimmung bei uns deutlich besser als vor nem Jahr, aber RT mit Hilfe von S natürlich überlegen. Das einzige Duell, das ich gestern deutlich für uns gewonnen sah, waren die Spruchbänder, bei denen wir teilweise total ins Schwarze trafen (Kindergekritzel, Youtube).

      Mit den Cops gabs am Bahnhof noch ein wenig Stunk, aber nichts Erzählenswertes.

      Danke an die Deutsche Bahn, die nach Plochingen 24 Minuten und dann nach Ebersbach 32 Minuten Verspätung hatte und dann die Hilfe der Staatsgewalt einforderte, dass rauchende Ulmer in Ebersbach wieder in den Zug kommen, was maximal 2 Minuten obendrauf bedeutete. :dreh:

      Tod und Hass der Deutschen Bahn!
      In Ulm, um Ulm und um Ulm herum!
      20.05.2012 für immer und ewig!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ehgner ()

    • Danke für die Glückwünsche, geht nach einem Jahr ohne Derbysieg natürlich runter wie Öl.

      Insgesamt geht der Sieg denke ich in Ordnung, ohne dass er jetzt hochverdient war. Die Ulmer ganz klar die spielerisch bessere Mannschaft mit starken Individualisten. Wir haben sehr kompakt gestanden und waren taktisch in der Abwehr sehr gut organisiert, haben allerdings große Probleme mit dem Spielaufbau. Dafür stark im Kontern.

      Euer Trainer hat es auf den Punkt gebracht: wenn wir nicht im Gegenzug das 1:1 machen, dann wäre es für uns sehr sehr schwer geworden. Ulm hatte etwas mehr vom Spiel, allerdings gab es auf beiden Seiten wenig klare Torchancen.

      Die ersten echten Aktionen in der 2. HZ haben dann auch zum 2:1 und 3:1 geführt. Auch wenn es natürlich "Sonntagsschüsse" waren, werden es nicht die letzten Treffer dieser Kategorie von Meha sein, da er es ja letzte Saison schon öfter so hinbekommen hat und ganz einfach eine einzigartige Schusstechnik hat.

      Danach war Ulm konsterniert, RT hat im Prinzip verwaltet und war auch etwas ausgepowert. Die rote Karte war klar für mich, Boller liegt am Boden und Marinovic schiesst ihm den Ball ins Gesicht - unnötig.

      Schiri - naja, Regionalliga halt :rolleyes:

      Stimmung - :soccerlove:
      Einfach ohne Worte - in dieser Form (fast) konkurrenzlos in dieser Liga (nichts für ungut Kassel :) )

      Wobei ich die ca. 600 Ulmer optisch gut fand, sehr schöne Choreo. Akkustisch leider traditionell "ausbaufähig" :zwinkern:
    • Achso, was ich noch anmerken wollte: die offizielle Angabe von 5.046 Zuschauern halte ich für einen Witz.

      Ich gehe jetzt bald 20 Jahre an die Kreuzeiche und glaube, ganz gut schätzen zu können. Das waren MINDESTENS 6.000 Zuschauer, tendenziell eher 6.500+.

      Alleine auf der HT waren doch schon ca. 4.000... :confused:
    • Hallo,

      Kleine sportliche Zusammenfassung:

      In den ersten 20 Minuten ein Spiel auf niedrigem Niveau. Beide Mannschaften haben sich in der Abwehr die Bälle zugeschoben und nach dem dritten oder vierten Pass den Ball auf gut Glück nach vorne geschlagen. Anfangs also ein Spiel auf niedrigem Niveau.

      Aus dem Nichts dann eigentlich die Chance für Ulm, die zum 0:1 führte. Im Gegenzug Reutlingen ebenfalls begünstigt durch einen Ulmer Abwehfehler eine Riesenchance, die allerding vertan wurde. Wenige Sekunden später dann Rills Sonntagsschuss zum 1:1.

      In der Folge kam Ulm immer besser ins Spiel, hatte mehr Ballkontakte und schöne und gute Spielzüge. Ohne jedoch zu klaren Torchancen zu kommen.

      Gleich nach dem Wechsel wieder zwei Sonntagsschüsse zum 3:1, Ulm weiterhin stärker aber ohne Chancen gegen eine gute Reutlinger Abwehr. Gut gefallen hat mir Ulms spielerisches Potential sowie der Ulmer Kampgeist trotz Rückstand. Schlecht war Marinovics Bärendienst!
    • ssv-news.de/cms/ssv-i/aktuelle…icht_57.html?news_id=5617
      ssv-news.de/cms/ssv-i/aktuelle…icht_57.html?news_id=5618

      Sensationell was für nen Müll die SWP verbreitet. Das nennt sich dann also Medienfreiheit. Die Freiheit das zu schreiben, was man für richtig hält ...
      Die Geschichte am Bahnhof war nicht falsch, aber über die überzogene Reaktion der Polizei wird kein Wort verloren.
      Und dann, dass wir geladen gekommen wären. Vielleicht hatten ein paar zu viel Alkohol geladen, aber ansonsten war die Stimmung vor nem Jahr viel besser, für ein Derby. Sprich, dieses Mal wars im Zug eher zum Einschlafen.

      ***** die Presse!
      In Ulm, um Ulm und um Ulm herum!
      20.05.2012 für immer und ewig!
    • Original von samlabam
      naja das auf die Fresse kam schon ziemlich aggresiv rüber als neutraler Zuschauer gesehn :link:


      Weiß gerade nicht welchen Ruf du damit meinst. Oder hast du den letzten Ausruf meines vorigen Postings vielleicht von uns vernommen und falsch verstanden. Statt 'Presse' eben 'Fresse'.

      Aber auch sonst: War bestenfalls Standard, Keinen deut aggressiver.
      In Ulm, um Ulm und um Ulm herum!
      20.05.2012 für immer und ewig!
    • Dieses Spiel haben wir leider verloren. Gut, das zu dem einen oder anderen Sonntagsschuß auch ein bemittleidenswerter Gästetorwart gehört brauch ich ja nicht extra erwähnen. Nach dem 0:1 hatten die Spieler (z.B.Reith) das Spiel bereits gewonnen. Der vertändelt am 16er den Ball und so fing die ganze Geschichte an. Warum die Rote Karte für unseren Spieler gegeben wurde, konnte ich aus der Entfernung nicht beurteilen. Wenn jemand was dazu sagen kann, wäre das nicht schlecht.
      Zum anderen..... Hätte der vfb am Freitag gespielt, dann wären sicher 3000 Heimfans weniger im Stadion gewesen. Ist schon traurig, aber rt, vfb und ajax bilden halt immer noch eine verschworene Einheit.
      :supporter10: Da wo Verlierer liegen, stehen Sieger wieder auf :supporter10:
    • Original von Landrat
      Dieses Spiel haben wir leider verloren. Gut, das zu dem einen oder anderen Sonntagsschuß auch ein bemittleidenswerter Gästetorwart gehört brauch ich ja nicht extra erwähnen. Nach dem 0:1 hatten die Spieler (z.B.Reith) das Spiel bereits gewonnen. Der vertändelt am 16er den Ball und so fing die ganze Geschichte an. Warum die Rote Karte für unseren Spieler gegeben wurde, konnte ich aus der Entfernung nicht beurteilen. Wenn jemand was dazu sagen kann, wäre das nicht schlecht.
      Zum anderen..... Hätte der vfb am Freitag gespielt, dann wären sicher 3000 Heimfans weniger im Stadion gewesen. Ist schon traurig, aber rt, vfb und ajax bilden halt immer noch eine verschworene Einheit.


      Siehe hier: ssv-news.de/cms/ssv-i/aktuelle…8.html?news_id=5615#video

      Aber Ajax ... :confused: :confused: :confused:
      In Ulm, um Ulm und um Ulm herum!
      20.05.2012 für immer und ewig!
    • Original von Landrat
      Zum anderen..... Hätte der vfb am Freitag gespielt, dann wären sicher 3000 Heimfans weniger im Stadion gewesen. Ist schon traurig, aber rt, vfb und ajax bilden halt immer noch eine verschworene Einheit.


      Eher 5000 weniger, mehr als die übrigen 46 bekommen wir bei Derbies nie zusammen :cool:

      Herrlich, dieser Neid! Finde es gibt nichts geileres wie mit einem Bundesligisten eine Fanfreundschaft zu haben! Sicher wären bei einem VfB-Spiel 50-100 Jungs weniger im Block E gewesen, aber dafür kommt ja auch noch ein Bus aus St. Gallen... :)
    • Wie ich mit meinen eigenen Augen sehen konnte war der Bus aber kein grosser Bus eher ein neuner :lool:
      Wie lange diese tolle Freundschaften bestehen frag ich mich eh Sangt Gallen wirkt immer sehr angepisst wenn mal wiederdurch das Ganze Stadion Reutlingen und der VFB DIE FREUNDSCHAFT hallt!