Ski Alpin

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Weltcup in Levi:

      Herren, Slalom:

      Felix Neureuther (Partenkirchen) gewinnt vor Henrik Kristoffersen (Norwegen) und Mattias Hargin (Schweden). Fritz Dopfer (Garmisch) bei seinem Comeback nach einem Schien- und Wadenbeinbruch auf 15.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Ist das bitter. Kreuzbandriss in linken Knie bei Felix Neureuther!
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Weltcup in Killington:

      Damen, Riesenslalom:

      Viktoria Rebensburg (Kreuth) mit dem zweiten Saisonsieg vor Mikaela Shiffrin (USA) und Manuela Mölgg (Italien).

      Damen, Slalom:

      1. Mikaela Shiffrin (USA)
      2. Petra Vlhova (Slowakei)
      3. Berndaette Schild (Österreich)

      9. Marina Wallner (Inzell)
      16. Lena Dürr (Germering)
      18. Christina Geiger (Oberstdorf)

      Vlhova noch von fünf auf zwei. Wallner mit der fünftbesten Laufzeit im zweiten Durchgang noch von 23 auf 9!
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Weltcup in Lake Louise

      Herren, Abfahrt:

      1. Beat Feuz (Schweiz)
      2. Matthias Mayer (Österreich)
      3. Aksel Lund Svindal (Norwegen)

      14. Thomas Dreßen (Mittenwald)
      15. Andreas Sander (Ennepetal)
      29. Josef Ferstl (Hammer)

      Herren, Super-G:

      1. Kjetil Jansrud (Norwegen)
      2. Max Franz (Österreich)
      3. Hannes Reichelt (Österreich)

      10. Josef Ferstl (Hammer)
      14. Thomas Dreßen (Mittenwald)

      Dreßen mit der Olympia-Norm.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Weltcup in Beaver Creek:

      Herren, Super-G:

      1. Vincent Kriechmayr (Österreich)
      2. Kjetil Jansud (Norwegen)
      3. Hannes Reichelt (Österreich)

      9. Andreas Sander (Ennepetal)
      10. Thomas Dreßen (Mittenwald)
      14. Josef Ferstl (Hammer)

      Kriechmayr mit seinem ersten Weltcup-Sieg. Sander und Ferstl mit der Olympia-Norm.

      Weltcup in Lake Louise:

      Damen, Abfahrt:

      1. Cornelia Hütter (Österreich)
      2. Tina Weirather (Liechtenstein)
      3. Mikaela Shiffrin (USA)

      7. Viktoria Rebensburg (Kreuth)
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Thomas Dreßen hat bei der Weltcup-Abfahrt in Beaver Creek (USA) mit Platz drei für eine Sensation gesorgt! Beim Triumph des norwegischen Olympiasiegers Aksel Lund Svindal vor Weltmeister Beat Feuz raste der 24-Jährige auf der berühmt-berüchtigten Raubvogel-Piste auf das Podium. Besser war ein deutscher Abfahrer zuletzt am 18. Dezember 2004, als Max Rauffer in Gröden/Südtirol gewann. Svindal gewann die prestigeträchtige Abfahrt als erster Athlet zum vierten Mal (nach 2008, 2013 und 2015).

      Weltcup in Beaver Creek: Abfahrt/M

      1. Aksel Lund Svindal (NOR) ... 1:40,46
      2. Beat Feuz (SUI) ............... 1:40,61
      3. Thomas Dreßen (GER) ...... 1:40,95
      4. Christof Innerhofer (ITA) ... 1:41,00
      5. Dominik Paris (ITA) ......... 1:41,07
      6. Vincent Kriechmayr (AUT) . 1:41,17
      7. Andreas Sander (GER) ..... 1:41,20
      8. Adrien Theaux (FRA) ....... 1:41,26
      9. Johan Clarey (FRA) ......... 1:41,42
      10. Peter Fill (ITA) .............. 1:41,47
      11. Kjetil Jansrud (NOR) ...... 1:41,51
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Weltcup in Lake Louise:

      Damen, Abfahrt:

      Sensationell! Jetzt gewinnt die Slalom-Ausnahmefahrerin Mikaela Shiffrin (USA) auch in der Abfahrt! Zweite wird Viktoria Rebensburg (Kreuth) vor Michelle Gisin (Schweiz)

      8. Kira Weidle (Starnberg)
      17. Michaela Wenig (Lenggries)

      Weidle mit der Olympia-Norm.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Weltcup in Beaver Creek:

      Herren, Riesenslalom:

      1. Marcel Hirscher (Österreich)
      2. Henrik Kristoffersen (Norwegen)
      3. Stefan Luitz (Bolsterlang)

      20. Fritz Dopfer (Garmisch)

      Hirscher mit einem überragenden zweiten Lauf. Luitz ist noch von 1 auf 3 gefallen.

      Weltcup in Lake Louise:

      Damen, Super-G:

      1. Tina Weirather (Liechtenstein)
      2. Lara Gut (Schweiz)
      3. Nicole Schmidhofer (Österreich)

      13. Viktoria Rebensburg (Kreuth)
      23. Michaela Wenig (Lenggries)
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Weltcup in Val d Isere:

      Herren, Riesenslalom:

      Schmid wird sensationell Sechster, im ersten Lauf mit Startnummer 40 auf Acht gefahren. Luitz wieder auf dem Podest. Pinturault noch von 3 auf 1.

      1. Alexis Pinturault (Frankreich)
      2. Stefan Luitz (Bolsterlang)
      3. Marcel Hirscher (Österreich)

      6. Alexander Schmid (Fischen)
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Weltcup in St. Moritz:

      Damen, Super-G:

      Flury bei wechselhaften Bedingungen mit ihrem ersten Weltcup-Sieg:

      1. Jasmine Flury (Schweiz)
      2. Michelle Gisin (Schweiz)
      3. Tina Weirather (Liechtenstein)

      6. Viktoria Rebensburg (Kreuth)
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Weltcup in Val d’Isère:

      Herren, Slalom:

      Hirscher mit Laufbestzeit im zweiten Lauf noch von 8 auf 1. Dopfer löst das Olympia-Ticket.

      1. Marcel Hirscher (Österreich)
      2. Henrik Kristoffersen (Norwegen)
      3. Andre Myhrer (Schweden)

      7. Fritz Dopfer (Garmisch)
      18. Dominik Stehle (Obermaiselstein)
      25. Philipp Schmid (Oberstaufen)
      26. David Ketterer (Schwenningen)
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Weltcup in Gröden:

      Sensationeller Coup von Josef Ferstel (Hammer) mit dem Sieg im Super G! Der erste seit Markus Wasmeier 1991. Zweiter wird Max Franz (Österreich) vor Matthias Mayer (Österreich). Andreas Sander (Ennepetal) wird 6.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Weltcup in Val d Isere:

      Damen, Super-G:

      Vonn mit ihrem 78. Weltcupsieg.

      1. Lindsey Vonn (USA)
      2. Sofia Goggia (Italien)
      3. Rangnhild Mowinckel (Norwegen)

      7. Viktoria Rebensburg (Kreuth)
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Weltcup in Gröden:

      Herren, Abfahrt:

      Doppelsieg von Norwegen beim Traditionsrennen auf der "Saslong". Schmid in seinem ersten Weltcup-Rennen mit der Nummer 43 auf 16 gefahren.

      1. Aksel Lund Svindal (Norwegen)
      2. Kjetil Jansrud (Norwegen)
      3. Max Franz (Österreich)

      12. Andreas Sander (Ennepetal)
      13. Thomas Dreßen (Mittenwald)
      14. Josef Ferstl (Hammer)
      16. Manuel Schmid (Fischen)
      29. Dominik Schwaiger (Königssee)
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Weltcup in Alta Badia:

      Herren, Riesenslalom:

      Nach Neureuther auch das Olympia-Aus für Stefan Luitz (Bolsterlang)! Kreuzbandriss! Mit zwei Mal Laufbestzeit gewinnt Hirscher.

      1. Marcel Hirscher (Österreich)
      2. Henrik Kristoffersen (Norwegen)
      3. Zan Kranjec (Slowenien)

      26. Alexander Schmid (Fischen)

      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Weltcup in Val d Isere:

      Damen, Super-G:

      Nach einigen Knieverletzungen in den letzten beiden Jahren das Sieg-Comeback von Anna Veith (Österreich). Zweite wird Tina
      Weirather (Liechtenstein) vor Sofia Goggia (Italien)

      Anna :love:
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)