Biathlon

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Weltcup in Oberhof:

      Damen, Verfolgung:

      Wiedergutmachung nach dem Sprint geschafft. Preuß sensationell von 45 auf 6, Herrmann von 36 auf 9 und Karolin Horchler von 34 auf 11.

      1. Lisa Vittozzi (Italien)
      2. Anastasiya Kuzmina (Slowakei)
      3. Anais Chevalier (Frankreich)

      6. Franziska Preuß (Haag)
      9. Denise Herrmann (Oberwiesenthal)
      11. Karolin Horchler (Willingen)
      24. Franziska Hildebrand (Clausthal-Zellerfeld)
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Neu

      Weltcup in Oberhof:

      Herren, Verfolgung:

      Peiffer mit nur einem Fehler von Platz 5 auf 2. Dabei auf der Schlussrunde auch Martin Fourcade (Frankreich) auf Abstand gehalten.

      1. Johannes Thingnes Bö (Norwegen)
      2. Arnd Peiffer (Clausthal-Zellerfeld)
      3. Lukas Hofer (Italien)

      7. Benedikt Doll (Breitnau)
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Neu

      Weltcup in Oberhof:

      Damen, Staffel:

      Turbulente Staffel mit einigen Stürzen und Strafrunden, nur zwei Staffeln ohne Strafrunde. Deutschland bis zum letzten Schießen mit dem Sieg vor Augen, dann aber zwei Strafrunden von Herrmann.

      1. Russland
      2. Deutschland (K.Horchler, Hildebrand, Preuß, Herrmann)
      3. Tschechien
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Neu

      Weltcup in Oberhof:

      Herren, Staffel:

      Vor 21 600 Zuschauern gewinnt Russland mit einem überragenden Schießen (nur sechs Nachlader) souverän vor Frankreich und Österreich. Über weite Strecken hatten die Russen einen Vorsprung von über einer Minute. Deutschland (Lesser, Schempp, Pfeiffer, Doll) wird mit einem schwachen Schießen (2 Strafrunden und 17 Nachladern) Achter.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Neu

      Weltcup in Ruhpolding:

      Damen, Sprint:

      Dahlmeier ohne Fehler am Schießstand, am Ende knapp 48 Sekunden hinter Kuzmina. Preuß mit einem Fehler knapp hinter Dahlmeier. Herrmann mit der drittbesten Laufzeit, aber zwei Fehler beim Schießen.

      1. Anastasiya Kuzmina (Slowakei)
      2. Lisa Vittozzi (Italien)
      3. Hanna Oeberg (Schweden)

      9. Laura Dahlmeier (Partenkirchen)
      10. Franziska Preuß (Haag)
      17. Denise Herrmann (Oberwiesenthal)
      18. Franziska Hildebrand (Clausthal-Zellerfeld)
      19. Karolin Horchler (Willingen)
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Neu

      Weltcup in Ruhpolding:

      Herren, Sprint:

      Doll vergibt mit dem letzten Schuss den möglichen Sieg. Am Ende ein Rückstand von 11,2 Sekunden.

      1. Johannes Thingnes Bö (Norwegen)
      2. Tarjej Bö (Norwegen)
      3. Benedikt Doll (Breitnau)

      7. Johannes Kühn (Reit im Winkel)
      22. Arnd Pfeiffer (Clausthal-Zellerfeld)
      30. Philipp Nawrath (Nesselwang)
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Benutzer online 1

      1 Besucher