FC Erzgebirge Aue

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Clemens Fandrich ist zurück im Team der Veilchen


      (Foto: FC Erzgebirge Aue)

      Der 25-jährige Mittelfeldspieler unterschrieb einen Vertrag über vier Jahre. Neuland ist Aue für ihn nicht - bereits in der Saison 2014/15 wurde er von RB Leipzig in das Erzgebirge ausgeliehen, um beim damaligen Abstiegskampf Impulse zu setzen. Nach dem Abstieg in die 3. Liga wechselte Clemens Fandrich in die Schweizer Super League zum FC Luzern, bei dem es ihn nicht lang hielt. Für ihn ist Aue in kurzer Zeit ein Stück Heimat geworden, in die er nach nur einem Jahr zurückkehrt.

      Auch Trainer Pavel Dotchev ist glücklich über diese Entscheidung: "Wir stehen schon sehr lang in Kontakt mit Clemens Fandrich. Ich bin sehr glücklich, dass es am Ende so geklappt hat und er Teil der Mannschaft wird. Clemens ist ein Spieler den wir kennen, der zu uns passt und der uns sehr gut weiterbringen kann."
      Dass Fandrich auch ein Wunschkandidat des Präsidenten ist, macht Helge Leonhardt deutlich: "Clemens ist ein Spieler der absolut zu uns passt. Er hat vor allem den Charakter und die Qualität, um eine leistungsführende Rolle in unserer Mannschaft zu spielen. Wir werden mit ihm und dem Team viel Freude haben."

      PM FC Erzgebirge Aue
    • Der FC Erzgebirge Aue verpflichtet Fabian Kalig‏


      (Foto: FC Erzgebirge Aue)


      Zweitliga-Aufsteiger FC Erzgebirge Aue hat heute Fabian Kalig verpflichtet. Der 23-jährige Abwehrspieler wechselt von der U23 vom FSV Mainz nach Aue und unterschrieb bei den Veilchen einen Zweijahresvertrag.
      Cheftrainer Pavel Dotschev: „Fabian Kalig hat seit 2007 eine hervorragende Ausbildung bei Mainz genossen und ist zusätzlich eine sehr gute Persönlichkeit. Er war Kapitän bei der zweiten Mannschaft von Mainz - das spricht für den Jungen! Ich denke, er wird unterschätzt. Bei uns kriegt er die Chance zu zeigen, dass er absolut das Zeug hat, in der 2. Bundesliga ein Führungsspieler zu sein und uns sportlich weiterbringt.“

      PM FC Erzgebirge Aue
    • Veilchen gewinnen Testspiel in Colditz‏
      Zweitliga-Aufsteiger FC Erzgebirge Aue hat am Abend sein erstes Testspiel beim HFC Colditz bestritten und am Ende 3:1 gewonnen. Gegen den Gastgeber aus der Landesklasse erzielt Pascal Köpke vor der Pause das einzige Tor. Kurz nach dem Seitenwechsel glich der HFC Colditz durch Martin Schwibs aus, Christian Tiffert brachte die Veilchen wieder in Führung, ehe Sebastian Hertner den 3:1 Endstand herstellte. Die Partie sahen reichlich 850 Zuschauer. Den nächsten Test bestreiten die Veilchen am Freitag dem 17.06. um 18.00 Uhr in Hundshübel gegen den SV Stützengrün / Hundshübler e. V..


      PM FC Erzgebirge Aue
    • Veilchen mit ein Dutzend Tore in Hundshübel‏


      (Foto: FC Erzgebirge Aue)


      In einem Vorbereitungsspiel gelang der Elf vom FC Erzgebirge Aue am Abend beim SV Stützengrün-Hundshübel e.V. ein 12:1 (8:1) Erfolg. Bester Torschütze war dabei Cebio Soukou mit drei Treffern, je zwei Tore erzielten Simon Skarlatidis, Pascal Köpke und Marcin Sieber. Zudem trafen Björn Kluft, Simon Handle und Julian Riedel. Den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer für die Gastgeber erzielte Zdenek Uhlik per Kopf. Das Spiel sahen 860 Zuschauer.

      Morgen findet noch ein Training (Regenerationslauf) statt, danach haben die Jungs von Cheftrainer Pavel Dotchev bis nächsten Samstag frei. Am 25.06.2016 wird um 10:00 trainiert und am Nachmittag (15:00 Uhr) findet ein weiteres Vorbereitungsspiel auf die neue Zweitliga-Saison in Meuselwitz beim FSV Meuselwitz statt.

      PM FC Erzgebirge Aue

    • Fabio Kaufmann ab sofort ein Veilchen‏



      (Foto: FC Erzgebirge Aue)


      Fabio Kaufmann trägt künftig das Trikot von Zweitligaaufsteiger FC Erzgebirge Aue. Der 23-jährige Mittelfeldspieler hat bei den Veilchen einen Kontrakt bis Ende Juni 2020 erhalten. Zuletzt spielte der Deutsch-Italiener in der Lausitz beim FC Energie Cottbus. Veilchen-Cheftrainer Pavel Dotchev freut sich, dass es mit der Verpflichtung nun geklappt hat: "Wir hatten Fabio schon lange beobachtet und wollten in bereits vor einem Jahr zu uns holen. Ich bin froh, dass uns die Verpflichtung nun gelungen ist. Fabio war bei Energie Cottbus Stammspieler und sammelte davor beim VfR Aalen Zweitligaerfahrung. Er ist sehr variabel einsetzbar und passt auch vom Typ her prima in unser Team." Fabio Kaufmann spielt bei den Veilchen künftig mit der Rückennummer 22.

      PM FC Erzgebirge Aue
    • FC Erzgebirge Aue trifft Personalentscheidung‏

      Der Vorstand des FC Erzgebirge Aue hat Sportdirektor Steffen Ziffert von seiner Tätigkeit vorerst freigestellt. Die Personalentscheidung wurde aus vereinsinternen Gründen getroffen. Darüber wurde Stillschweigen vereinbart.

      PM FC Erzgebirge Aue


    • Wegen vieler Rückfragen von Mitgliedern des Vereins zur Entscheidung der gegenwärtigen Freistellung von Steffen Ziffert sehe ich mich veranlasst, Folgendes mitzuteilen:


      Als Präsident des Vereins und Mann an der Spitze muss ich populäre und unpopuläre Entscheidungen treffen. In diesem Fall ist mir die Entscheidung sehr schwer gefallen, da Steffen Ziffert ein Mann ist, der einen positiven Anteil an der jüngsten Entwicklung des Clubs in der Ära meiner bisherigen Präsidentschaft hatte. Trotz dieser Tatsache war die gegenwärtige Freistellung in Anbetracht der Sorgfaltspflicht unvermeidlich. Ich bitte, dies zu respektieren, gerade auch wegen der Tatsache, dass nur Entscheidungsträger wissen können und sollen, warum diese Entscheidung notwendig war. ‎Schon allein gebietet es der Anstand gegenüber dem Betroffenen, die Gründe gegenwärtig nicht öffentlich zu kommunizieren. Die entscheidenden Gremien und Personen des Clubs wurden vorher von mir konsultiert und informiert. Nach der Rückkehr aus dem Urlaub werde ich dazu mit Steffen Ziffert nochmals sprechen können. Ein respektvoller Umgang mit ihm ist selbstverständlich. Es ist als Präsident meine vorrangige Aufgabe, Entscheidungen ‎unter dem Motto was ist das Beste für unseren Fußballclub und nicht was ist das Beste für den Einzelnen zu treffen.

      Helge Leonhardt
      Präsident FC Erzgebirge Aue

      PM FC Erzgebirge Aue
    • FC Erzgebirge Aue treibt Personalplanungen weiter voran‏



      (Vereinspräsident Helge Leonhardt und Cheftrainer Pavel Dotchev zusammen mit Martin Toshev; Foto: FC Erzgebirge Aue)


      Mittelstümer Martin Toshev geht künftig für den FC Erzgebirge Aue in der 2. Bundesliga auf Torejagd. Der
      26-jährige Bulgare erhielt bei den Veilchen einen Vertrag mit einer Laufzeit bis Ende Juni 2019 mit Option
      auf ein weiteres Jahr. Zu Aues jüngster Neuverpflichtung sagt Cheftrainer Pavel Dotchev: "Wir sind froh, dass Martin sich für uns entschieden hat und künftig für unseren Verein spielt. Mit ihm haben wir in der Offensive noch mehr Qualität und Leistung. Er ist eine echte Verstärkung und Bereicherung für unser Team." Martin Toshev spielte zuletzt für den bulgarischen Erstligisten OFK Pirin und erzielte in der Saison zehn Tore. Beim FC Erzgebirge läuft er künftig mit der Rückennummer 18 auf. Mit dem heutigen Tag sind zudem die Planungen für die Torhüterposition abgeschlossen. Neben Stammkeeper Martin Männel gehen die Veilchen mit den Eigengewächsen Robert Jendrusch und Mario Seidel sowie mit Neuzugang Maik Ebersbach in die bevorstehende Zweitligasaison. "Wir werden aber versuchen, einen unserer jungen Torhüter auszuleihen, damit dieser Spielpraxis sammeln kann. Das ist eine sehr wichtige Sache", erklärt Pavel Dotchev.

      PM FC Erzgebirge Aue
    • 16 Tore beim Veilchen-Test in Meuselwitz‏

      In Vorbereitung auf die neue Saison in der 2. Bundesliga hat der FC Erzgebirge Aue am Nachmittag ein Testspiel beim FSV Meuselwitz bestritten und mit einem klaren 16:0 Erfolg beendet. Gegen die thüringische Kreisliga-Elf hieß es zur Halbzeit 4:0 für die Veilchen. Cheftrainer Pavel Dotchev wechselte in der Pause komplett durch. Danach zeigten sich die Auer noch treffsicherer. Jeweils drei Treffer schossen Max Wegner und Cebio Soukou. Zweifach waren Nicky Adler, Simon Skarlatidis, Julian Riedel und Neuzugang Martin Toshev erfolgreich. Zudem trafen vor 650 Zuschauern auch Pascal Köpke und Mario Kvesic. Der nächste Test steht für die Mannschaft des FC Erzgebirge Aue am 10. Juli auf dem Programm. Dann treten die Veilchen in der Lausitz beim SV Grün-Weiß Lübben an.

      PM FC Erzgebirge Aue
    • FC Erzgebirge holt Dimitrij Nazarov‏

      PAVEL DOTCHEV_DIMITRIJ NAZAROV_MICHAEL VOIGT_1. Juli 2016.jpg
      (Cheftrainer Pavel Dotchev, Dimtrij Nazarov, Geschäftsführer Michael Voigt (v.li.) - Foto: FC Erzgebirge Aue)

      Fußball-Zweitligist FC Erzgebirge Aue hat heute Angreifer Dimitrij Nazarov verpflichtet. Der 26-Jährige bekam bei den Veilchen einen Zweijahres-Vertrag. Nazarov ist Nationalspieler Aserbaidschans (15 Einsätze; 4 Tore) und besitzt zudem auch die deutsche Staatsbürgerschaft. In 77 Zweitligaspielen schoss er zehn Tore. Zuletzt war Nazarov beim Zweitliga-Ligakonkurrenten Karlsruher SC unter Vertrag.

      "In enger Abstimmung innerhalb unserer Vereinsführung haben Geschäftsführer Michael Voigt und Cheftrainer Pavel Dotchev diesen Transfer eingeleitet. Ich bin froh, dass wir die Verpflichtung so zügig und besonnen auf den Weg gebracht haben", freut sich Vereinspräsident Helge Leonhardt. Freude ebenso bei FCE-Chefcoach Pavel Dotchev: "Ich kenne Dimitrij noch aus der Zeit bei Preußen Münster. Sein fußballerisches Können ist auf hohem Niveau. Er stellt für unser Offensivspiel eine echte Verstärkung dar." Dimitrij Nazarov trägt bei den Veilchen künftig die Rückennummer 30.

      Mit der kurzfristigen Verpflichtung von Nazarov reagiert der FC Erzgebirge Aue umgehend auf den Ausfall von Stürmer Max Wegner, der wegen einer schweren Knieverletzung (li.) längere Zeit nicht zur Verfügung stehen wird. Die Untersuchungen dazu dauern noch an.

      PM FC Erzgebirge Aue
    • Veilchen gewinnen 1:0 gegen Viktoria Berlin‏
      Fußball-Zweitligist FC Erzgebirge Aue hat am Nachmittag ein Testspiel gegen den FC Viktoria Berlin bestritten und sich am Ende mit 1:0 durchgesetzt. Der Siegtreffer fiel in der 70. Minute durch Mario Kvesic. Dabei lagen bis dahin mehrmals Tore für beide Mannschaften in der Luft, so auf Auer Seite für Dimitrij Nazarov, Sebastian Hertner, Philipp Riese und Christian Tiffert. Auf der anderen Seite vereitelte Keeper Martin Männel Chancen von Viktoria. Bei den Veilchen kam heute der gesamte Kader zum Einsatz, denn Cheftrainer Pavel Dotchev wechselte in der Halbzeitpause komplett durch. Einzig Martin Männel spielte über 90 Minuten. Der Test gegen Viktoria Berlin fand im Rahmen des derzeitigen Trainingscamps im Ostererzgebirge statt. Bereits am Freitag bestreitet die Mannschaft von Pavel Dotchev das nächste Vorbereitungsspiel. Dann geht es nach Bautzen zum dortigen FSV Budissa.

      PM FC Erzgebirge Aue
    • Veilchen trennen sich von Tom Nattermann‏


      Fußball-Zweitligist FC Erzgebirge Aue und Stürmer Tom Nattermann gehen ab sofort getrennte Wege. Beide Seiten einigten sich auf eine vorzeitige Auflösung des ursprünglich bis Ende Juni 2017 abgeschlossenen Vertrages. FCE-Vereinspräsident Helge Leonhardt: „Wir bedanken uns bei Tom Nattermann. Für die Zukunft wünschen wir ihm alles Gute und in seiner weiteren sportlichen Entwicklung recht viel Erfolg.“ Nach eigenen Angaben wechselt der 23-jährige Stürmer in die Lausitz zum FC Energie Cottbus, wo er zuletzt ein Probetraining absolvierte.

      PM FC Erzgebirge Aue
    • Veilchen-Testspiel in Bautzen endet 2:0‏


      Der FC Erzgebirge Aue hat am Abend das zweite Testspiel innerhalb des Vorbereitungscamps erfolgreich
      abgeschlossen. In Bautzen kamen die Veilchen gegen den Regionalligisten FSV Budissa zu einem 2:0
      Sieg. Vor 405 Zuschauern sorgte Neuzugang Martin Toshev in der 17. Spielminute für den Führungstreffer.
      Bei der knappen Führung blieb es bis in die Schlussphase hinein. Nachdem Pascal Köpke in der 82. das
      zweite Auer Tor auf dem Fuß hatte und nur knapp vergab, machte er es vier Minuten später besser und
      sorgte so für den aus Auer Sicht 2:0 Endstand. Die Veilchen weilen noch bis kommenden Dienstag im osterzgebirgischen Höckendorf im Trainingscamp. Das nächste Testspiel absolviert die Mannschaft von FCE-Cheftrainer Pavel Dotchev dabei am Sonntag beim SV Grün-Weiß Lübben im Spreewald. Spielbeginn ist dort um 16:00 Uhr.

      PM FC Erzgebirge Aue
    • FC Erzgebirge Aue mit 9:0 Erfolg in Lübben‏
      Im Spreewald hat Fußball-Zweitligist FC Erzgebirge Aue am Nachmittag ein Vorbereitungsspiel gegen den SV Grün-Weiß Lübben mit 9:0 (4:0) für sich entschieden. Erfolgreichste Auer Torschützen in der Partie gegen den Landesligisten waren Neuzugang Martin Toshev und Simon Handle mit jeweils drei Treffern. Vor 750 Zuschauern trugen sich zudem Neuzugang Dimitrij Nazarov (2) und Sebastian Hertner in die Torschützenliste der Veilchen ein. Die Partie im Lübbener Stadion der Völkerfreundschaft war Teil der Feierlichkeiten zum 25-jährigen Vereinsjubiläum des SV Grün-Weiß. Den nächsten Test bestreitet die Mannschaft von FCE-Chefcoach Pavel Dotchev am kommenden Dienstag ab 18:30 Uhr beim BSV Gelenau. Bis dahin befinden sich die Veilchen weiter in Höckendorf im Vorbereitungscamp.

      PM FC Erzgebirge Aue
    • Veilchen testen vor Punktspielbeginn gegen Hannover 96 und Waldhof Mannheim‏


      Fußball-Zweitligist FC Erzgebirge Aue hat seinen Sommerfahrplan um zwei Vorbereitungsspiele erweitert und diesen nun komplett. Demnach treffen die Veilchen am 27. Juli in Halberstadt auf den künftigen Ligakonkurrenten Hannover 96. Das Spiel wird im Friedensstadion von Halberstadt ausgetragen. Anstoß ist 18:30 Uhr. Der abschließenden Test vor dem Punktspielbeginn in der 2. Bundesliga steigt für die Veilchen schließlich am 30. Juli ab 15:30 Uhr. Anlässlich der offiziellen Saisoneröffnung im Sparkassen Erzgebirgsstadion kommt der SV Waldhof Mannheim nach Aue. Damit gibt es an diesem Tag auch ein Wiedersehen mit dem früheren FCE-Mittelfeldspieler Michael Fink.

      PM FC Erzgebirge Aue
    • Veilchen beenden Trainingscamp und gewinnen Testspiel 15:0
      Fußball-Zweitligist FC Erzgebirge Aue hat heute sein Trainingscamp in Höckendorf beendet und auf der Rückreise noch ein Testspiel beim BSV Gelenau (7. Liga) mit 15:0 (6:0) gewonnen. Vor 1.150 Zuschauern war Pascal Köpke mit vier Treffern der erfolgreichste Torschütze. Jeweils zwei Tore steuerten Philipp Riese, Mario Kvesic und Simon Skarlatidis bei. Außerdem trafen Fabian Kalig, Fabio Kaufmann und Björn Kluft für die Veilchen. Hinzu kommt ein Eigentor der Gelenauer. In der heutigen Partie trug die Mannschaft von Cheftrainer Pavel Dotchev erstmals das Outfit für die neue Saison mit Brustsponsor WÄTAS auf dem Trikot. Die nächsten Testspiele bestreiten die Veilchen am kommenden Wochenende, wo sie am Samstag (15:00 Uhr) im Marienberger Ortsteil Gelobtland und am Sonntag (16:00 Uhr) im vogtländischen Reichenbach zu Gast sind.

      PM FC Erzgebirge Aue
    • FC Erzgebirge Aue gewinnt Test 21:0‏
      Fußball-Zweitligist FC Erzgebirge Aue hat am Nachmittag sein nunmehr achtes Vorbereitungsspiel bestritten und beim ATSV Gebirge/Gelobtland einen deutlichen 21:0 Erfolg eingefahren. Dabei waren Dimitrij Nazarov, Martin Toshev und Simon Handle mit jeweils drei Treffern die erfolgreichsten Torschützen bei den Veilchen. Ihnen folgten Pascal Köpke, Nicky Adler und Mario Kvesic mit jeweils zwei Toren. FCE-Chefcoach Pavel Dotchev wechselte in der Halbzeitpause nahezu komplett durch, einzig Torhüter Robert Jendrusch war die gesamte Partie über auf dem Platz. Das Spiel im Marienberger Ortsteil Gebirge/Gelobtland sahen 1.710 Zuschauer. In diesen Tagen wird dort das 100-jährige Sportjubiläum gefeiert. Den nächsten Test bestreitet die Mannschaft von Veilchen-Chefcoach Pavel Dotchev bereits morgen beim VFC Reichenbach 96. Anstoß ist 16:00 Uhr.

      PM FC Erzgebirge Aue
    • Veilchen erneut in Torlaune‏

      Im vogtländischen Reichenbach hat Fußball-Zweitligist FC Erzgebirge Aue am Nachmittag ein Vorbereitungsspiel gegen den Kreisligisten VFC Reichenbach 96 klar und deutlich mit 31:0 (12:0) gewonnen. Das ist der bislang höchste Sieg in einem Test innerhalb der laufenden Saisonvorbereitung. Vor reichlich 900 Zuschauern war Dimitrij Nazarov mit sieben Treffern der erfolgreichste Torschütze im Veilchen-Lager. Ihm folgten Nicky Adler (4) sowie Cebio Soukou, Pascal Köpke und Mario Kvesic (je 3). Wie bereits im gestrigen Vorbereitungsspiel beim ATSV Gebirge/Gelobtland (21:0), wechselte Veilchen-Chefcoach Pavel Dotchev in der Halbzeitpause fast komplett durch. Allein Torhüter Mario Seidel absolvierte die komplette Partie. Der nächste Test steht für die Mannschaft von Pavel Dotchev am kommenden Mittwoch auf dem Programm. Dann steht dem FC Erzgebirge in Amberg die U21 des FC Liverpool gegenüber. Spielbeginn ist 19:00 Uhr.

      PM FC Erzgebirge Aue
    • Veilchen gewinnen gegen Liverpool-Bubis

      Fußball-Zweitligist FC Erzgebirge Aue bleibt in der laufenden Saisonvorbereitung weiter auf der Siegerstraße. Am Abend trafen die Veilchen in Amberg (Oberpfalz) auf die U21-Mannschaft des FC Liverpool. Am Ende gab es dort das knappste aller Siegresultate – die Mannschaft von Cheftrainer Pavel Dotchev gewann 1:0. Der alles entscheidende Treffer fiel kurz vor der Halbzeitpause, als Christian Tiffert in der 43. Spielminute vollendete. Die Partie in Amberg verfolgten 371 Zuschauer. Wie in den letzten Testspielen, wechselte Veilchen-Chefcoach Pavel Dotchev auch heute in der Halbzeit wieder fast komplett durch. Allein Torhüter und Kapitän Martin Männel war über die gesamten 90 Minuten im Einsatz.

      PM FC Erzgebirge Aue
    • Veilchen verpflichten Mirnes Pepic‏

      PAVEL DOTCHEV_MIRNES PEPIC_HELGE LEONHARDT_21. Juli 2016.jpg
      (Foto: FC Erzgebirge Aue)


      Fußball-Zweitligist FC Erzgebirge Aue hat seine Offensivabteilung weiter verstärkt. Ab sofort trägt Mittelfeldspieler Mirnes Pepic das Trikot der Veilchen. Der 20-Jährige wurde bis Ende Juni 2019 vertraglich gebunden. "Ich bin sehr froh, dass Mirnes sich für uns entschieden hat. Er hat zuletzt in Paderborn gespielt, wo er bereits als Jugendlicher Bundesligaspiele absolviert hat. Mirnes besitzt eine sehr gute Ausbildung und ist variabel einsetzbar", erklärt FCE-Cheftrainer Pavel Dotchev. Mirnes Pepic trägt bei den Veilchen künftig die Rückennummer sechs.

      PM FC Erzgebirge Aue

    • Benutzer online 1

      1 Besucher