FC Erzgebirge Aue

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der FCE hat einen weiteren Neuzugang. Ab sofort steht Mittelfeldspieler Jörn Wemmer bei den Veilchen unter Vertrag. Der 25-Jährige unterschrieb einen Kontrakt bis Ende Juni 2011. Passend zu seinem Alter suchte er sich die Rückennummer 25 aus. Jörn Wemmer spielte zuletzt für den FC Oberneuland.
      Unterdessen stellt sich mit Alban Ramaj ein weiterer Stürmer beim FCE vor. Der 23-jährige Kosovare (1,80 m/73 kg) ist vertragsfrei. Ramaj spielte zuletzt für Kickers Emden.
    • RE: Testspiele von Erzgebirge Aue

      Ein alter Bekannter hat für Drittligist Erzgebirge Aue getroffen: Der beim 1.FC Magdeburg aussortierte Najeh Braham traf beim 6:0-Erfolg im Testspiel gegen Hohenstein-Ernstthal (Landesliga) drei Mal.

      Quelle
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Leonhardt tritt nach 17 Jahren als Aue-Präsident ab


      Bernd Keller neuer Boss
      Die Ära von Uwe Leonhardt als Präsident beim Fußball-Drittligisten Erzgebirge Aue ist nach 17 Jahren beendet.

      Als neuer Boss wurde vom zuvor neugewählten Aufsichtsrat der 65 Jahre alte Fuhrunternehmer Bernd Keller bestellt. Der 50-jährige Leonhardt, unter dessen Führung die Veilchen im Jahr 2003 in die zweite Bundesliga aufgestiegen waren und dieser für fünf Jahre angehörten, hatte seinen Rückzug im März selbst angekündigt.


      weiterlesen


    • Derby in Aue

      Samstag, 15.08.2009, 14.00 Uhr

      FC Erzgebirge Aue - FC Carl Zeiss Jena


      Das erste Ost-Derby der neuen Drittliga-Saison steigt in Aue. Der FC Erzgebirge trifft auf Tabellenführer FC Carl Zeiss Jena. Und die Thüringer gehen mit viel Selbstbewusstsein in die Partie. Mittelfeldspieler Timo Nagy: "Wir wollen alle drei Punkte mitnehmen und oben bleiben." Die "Veilchen", mit fünf Punkten ebenfalls gut aus den Startlöchern gekommen, freuen sich auf ein ausverkauftes Haus.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • FC Erzgebirge Aue - Carl Zeiss Jena 0:0 (0:0)

      Tore: Fehlanzeige
      Zuschauer: 11.400


      Das Derby endete torlos. Damit bleiben Jena und Aue jeweils ungeschlagen.

      Der malträtierte Rasen im Erzgebirge-Stadion sieht ja auch mal heftig aus!! Wobei ich eins nicht ganz verstehe, irgendwelche Rowdys haben dort ja Unkrautvernichtungsmittel verteilt, nur.... dafür wird Unkrautvernichtungsmittel doch speziell hergestellt: Um Unkraut zu vernichten, aber richtigen Rasen zu verschonen. Oder nicht?
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • 6. Spieltag 09/10 FC Erzgebirge Aue vs. 1. FC Heidenheim 1846

      Gleich gehts los im Erzgebirgsstadion. Schiedsrichter der Partie ist Thomas Gorniak aus Bremen, assistiert von den Herren Born und Dietz. In Aue werden 6000-7000 Zuschauer erwartet, auch aus Heidenheim haben sich einige Fans auf den Weg ins Erzgebirge gemacht. Die Mannschaftsaufstellungen wie folgt:
      Aue: Männel - Kos, Paulus, Cimen, Braham - Hiemer, Müller, Curri, Klingbeil - Schaffrath, Hensel
      FCH: Baum - Beisel, Göhlert, Feistle, Meier - Weil, Essig, Schnatterer, Bagceci - Spann, Mayer
      Heidenheims Stammkeeper und Kapitän Erol Sabanov fällt wegen einer schon länger andauernden Bauchmuskelverletzung heute leider aus.
      :schal7:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Manny1846 ()

    • 8. Spieltag: FC Erzgebirge Aue - VfB Stuttgart II

      Im Rahmen des 8. Spieltages der 3. Liga ist der VfB Stuttgart II am kommenden Samstag, 05.09.2009, zu Gast beim FC Erzgebirge Aue.

      Anstoß im Erzgebirgsstadion ist um 14.00 Uhr.
      _________________________________________________________

      28.09.2008, 15.50 Uhr: Die Stunde Null.

      IGNORANZ - Meine Verachtung habt ihr nicht mehr verdient. :D
    • FC Erzgebirge Aue -- Kickers Offenbach

      Bisher gab es im Erzgebirge für die Kickers absolut nichts zu holen, 3 Spiele, 3 Niederlagen ist die bisherige Bilanz bei den Veilchen.
      Zudem kommen zu den langzeitverletzten Rode, Tosunoglu und Haas nun auch Mirnes Mesic und Marco Kopilas hinzu. Wenn man die Schwächen der letzten Spiele insbesonders im Abwehrbereich berücksichtigt sind die Chancen auf einen Punktgewinn beim heimstarken FCE sehr gering, ein Remis wäre da schon ein Erfolg. :unsicher:
      zinno :rotbraunweiss:
    • Erzgebirge Aue - Kickers Offenbach

      Die Kickers haben in den letzten Wochen einfach zu dumme Punkte weggeschenkt. :no:

      Ich hätte ihnen ja die Herbstmeisterschaft gegönnt...

      Heute tippe ich aber eher auf einen knappen Heimsieg!
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Zwei grundverschiedene Halbzeiten in einer rassigen Drittliga-Partie!

      In der 1. Halbzeit die Kickers verdient mit 2:0 in Führung und nach dem Wechsel völlig von der Rolle. Allerdings habe ich selten so eine Moral und so einen Biss erlebt wie die Auer in den zweiten 45 Minuten an den Tag gelegt haben. Einbahnstraßen-Fussball pur und mit voller Power drehten sie das Spiel, auch ein 6:2 wäre möglich gewesen.
      So eine Lesitung kann man allerdings nicht immer abrufen aber Wismut wie der Verein gerne von seinen Fans genannt wird ist allemal ein Kandidat für Liga 2. :rolleyes:
      zinno :rotbraunweiss:
    • RE: FC Erzgebirge Aue -- Kickers Offenbach

      der ofc wird am ende der saison vor aue stehen ,die hätten das spiel nie gewonnen ,hätte der ofc die gegentore nicht leichtsinnig hergeschenkt .7 zu 2 hätte dem spielverlauf nicht entsprochen ,denn der ofc hatte auch noch in der zweiten hälfte 3 gute chancen ,ulm latte ,zinnow aussennetz und albayrak .und in der ersten hälfte hatte aue nur eine chance ,der ofc ca .4 gute chancen .aue soll sich nach ende der saison mit dem vierten platz zufrieden geben ,denn die klasse des ofc wird sich am ende durchsetzen .IN EWIGER FREUNDSCHAFT OFC UND RWE . UNSER KULT STIRBT NIE :lool:
    • RE: Testspiele von Erzgebirge Aue

      Erzgebirge Aue - RB Leipzig (5. Liga) 2:3
      Erneut eine schwache Vorstellung des Drittligisten gegen die Retortenmannschaft aus Leipzig.
      Nach Ansicht des Kommentators des MDR "Ein Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften auf Augenhöhe". Das sagt wohl alles. :no:
    • Aue - Haching


      Debüt im dritten Anlauf

      Der Wettergott hatte am Samstag wieder einmal das letzte Wort, doch die Spannung wird nach der Spielabsage gegen Burghausen schon wieder aufgebaut und so soll es im dritten Anlauf nun endlich zum Trainerdebüt von Matthias Lust kommen. Dass die SpVgg Unterhaching am Dienstagabend (09.03., 18.30 Uhr) beim FC Erzgebirge Aue antritt, scheint aktuell gesichert. In Aue ist man derzeit Herr der Lage und auch in Anbetracht der terminlichen Situation werden alle Anstrengungen unternommen, um die Nachholpartie vom 22. Spieltag über die Bühne zu bringen. Seit Montagmorgen laufen Räumarbeiten, die Sachsen haben überdies einen Hilfeaufruf gestartet und sind optimistisch, mit Unterstützung etlicher fleißiger Hände, alles zu bewältigen.

      Für die SpVgg stehen ohnehin arbeitsreiche zwei Monate bis zum Saisonende ins Haus. Die Verschiebungen haben inzwischen zu einigen englischen Wochen geführt, manch ein Drittligist wird nahezu dauerhaft mit dieser Situation konfrontiert. So sieht Trainer Lust einen flotten Wechsel zwischen Anspannung und Entspannung auf die Rot-Blauen zukommen. „Das wird ein Wellental sein, ständig die Spannung auf- und wieder abzubauen“, sagt er...

      ...In den Veilchen stellt sich eine der heimstärksten Mannschaften der Liga der SpVgg in den Weg. Nur einmal hat der FCE in dieser Spielzeit im eigenen Stadion verloren, weist die insgesamt zweitbeste Heimbilanz der Liga auf. Die Rot-Blauen indes haben ganz ordentliche Resultate bei den bisherigen Ausflügen ins Erzgebirge erzielt. „Das ist gar nicht so schlecht“, sagt Hachings Coach angesichts von fünf Punkten aus fünf Vergleichen in Sachsen. „Auch diesmal wollen wir wieder Punkte entführen.“ Der einzige Sieg der Vorstädter in Aue datiert übrigens vom Februar 2006. Letzte Saison trennte man sich mit 1:1 (1:1).


      Quelle: Haching-HP

    • Aue weiter in der Erfolgsspur

      Gegen eine keineswegs schwache Unterhachinger Mannschaft fuhr am Dienstag Abend der FC Erzgebirge Aue den nächsten Heimsieg in der Dritten Liga ein. Am Ende einer gutklassischen Partei hieß es 2:0.
      Gegen die in den letzten Spielen erfolglosen Unterhachinger musste Trainer Rico Schmitt auf die etatmäßigen Innenverteidiger Toms Kos (5x gelb) und kurzfristig auf Thomas Paulus, der sich mit einer Grippe herumschlägt, ersetzen. Rene Klingbeil und Marco Stark rückten auf deren Positionen. Und mit Skerdilaid Curri fehlte ein weiterer Stammspieler bei den Veilchen.

      Die Gäste kamen erst einmal besser zum Zug und hatten durch Thomas Rathgeber die erste Torchance. Der Stürmer nahm einen Rückpass von der Grundline direkt und setzte in der sechsten Minute das Leder an die Latte. Dann zeigte Schiedsrichter Robert Kampka in der elften Minute auf den ominösen Punkt, als Thomas Birk im Strafraum Robert Zillner angeblich von den Beinen geholt hatte. Denn fälligen Strafstoß hämmerte Tobias Schweinsteiger zur Freude der 6.100 Zuschauer an den Pfosten. Das Heft des Handelns nahmen dann aber die Veilchen auf und erzielten ein spielerisches Übergewicht. Doch liefen die Auer bei fast jedem Angriff ins Abseits. Das zog den Zorn der Zuschauer auf den Linienrichter. Der schnelle Nico Klotz hatte in der 26. Minute freistehend vor Kampa die Führung auf dem Fuß. Leider schoss er aus sechs Meter den Keeper an...


      Quelle: Aue-HP
    • Wismut Aue - Dynamo Dresden

      Aue und Dresden appelieren an Fans

      Vor dem Sachsen-Derby am Mittwoch haben Erzgebirge Aue und Dynamo Dresden ihre Fans gemeinsam zu fairem und friedlichem Verhalten aufgefordert.

      "Unsere Hoffnung und unser Wunsch ist es, dass es ein packender, aber zugleich auch fairer Fußballabend wird. Beide Vereine können da einiges für den guten Ruf tun", sagte Aues Vizepräsident Günther Großmann.

      Auch beim Rivalen aus Dresden hofft man auf einen friedlichen Verlauf der Partie. "Beide Vereine werden mit Einsatz und Leidenschaft um den Sieg kämpfen. Dabei brauchen sie die Unterstützung ihrer Fans im Stadion. Frenetisch und eindrucksvoll, aber auch sportlich und fair", sagte Dresdens Geschäftsführer Stefan Bohne.

      Quelle: sid
    • Benutzer online 5

      5 Besucher