Neues aus Kapellen Erft

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der SC Kapellen schielt auf den vierten Tabellenplatz

      Dass man beim Oberliga-Neuling 1. FC Mönchengladbach nicht im Vorbeigehen gewinnen kann, war Trainer Wolfgang Brück schon vor dem Oberliga-Gastspiel seines SC Kapellen klar: "Hier musst du 90 Minuten lang die Ohren auf Durchzug stellen und konzentriert bleiben." Nicht nur die lautstarke Art und Weise, in der Spieler und Außenstehende auf das Spielgeschehen Einfluss nehmen, sondern auch der kleine, windige Kunstrasenplatz stellten in dieser Saison schon manchen Favoriten vor unlösbare Probleme. Dass der SCK diese Prüfung mit 2:1 (1:1) bestand, unterstreicht seinen Status als eine der besten Mannschaften dieser Liga. "Auf diesem Platz hat Gladbach bis heute zwei Jahre lang nicht verloren. Es war verdammt schwer", urteilte Brück...

      weiterlesen...
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Der zuletzt unentschlossene Stürmer George Madatsidis hat nach Gesprächen in dieser Woche seine Zusage für die kommende Saison gegeben. Keisuke Ota, mit 13 Treffern Toptorschütze dieser Saison, verlässt das Erftstadion nach einem Jahr hingegen wieder. Der Japaner wechselt zum künftigen Ligakonkurrenten SSVg Velbert.

      Quelle
    • Vorbereitung auf die neue Saison

      Beim Bezirksligisten SG Rommerskirchen Gilbach (17. Juli), gegen den Landesligisten TSV Bayer Dormagen (20. Juli), gegen den Mittelrheinligisten Hilal Maroc Bergheim (27. Juli), beim Mittelrheinligisten FC Hürth (31. Juli) und gegen den Bezirksligisten SG Kaarst (3. August).

      Quelle
    • Zugänge:
      Oliver Seibert (Düsseldorfer SC 99)
      Marco Czempik, Oguz Ayan (beide 1. FC Mönchengladbach)
      Jan Bresser, Maurice Girke (beide eigene Reserve)
      Burak Yildiz (MSV Duisburg II)
      Selcuk Yavuz (FC Bosporus)
      Can Yücel (TSV Meerbusch)
      Talha Demir (vereinslos)

      Abgänge:
      Ferhat Yildiz (SG Kaarst)
      Simon Kohlen, Fatih Sakar ( beide unbekannt)
      Eduard Ungefug (Karriereende)
      Benjamin Schütz (TuRU Düsseldorf)
      Marvin Kiese (TuS Grevenbroich)
      Bruno Silva Ferreira (Cronenberger SC)
      Keisuke Ota (SSVg Velbert)
      Alen Jakupova (DJK Gnadental)

      Trainer: Toni Molina (ETB Schwarz-Weiß Essen) für Wolfgang Brück (Co-Trainer SC Kapellen)

      Quelle
    • Der SC Kapellen verlor ein Testspiel gegen die U23 von Borussia Mönchengladbach 0:4 (0:1).

      Kapellens Fußballer ackern so hart wie nie
      fupa.net/berichte/kapellens-fu…-hart-wie-nie-489031.html


      Ein weiteres Testspiel gegen den Mittelrhein-Oberligisten FC Hürth ging mit 0:2 (0:2) verloren.
      fupa.net/berichte/kapellen-unt…tspiel-mit-02-489895.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dionysus ()

    • Erst am 5. März 2017 nimmt die Oberliga wieder den Spielbetrieb auf. Dann ist der SC Kapellen Gastgeber des Tabellenführers KFC Uerdingen. Bis dahin fließt - trotz Eis und Schnee - noch jede Menge Wasser die Erft hinunter. Im ersten Vorbereitungsspiel schlug der SCK den Bezirksligisten GSV Moers locker mit 5:0. Die Partie war wegen der gefährlich vereisten Unterlage im Erftstadion an die "Filder Benden" in Moers verlegt worden. Selcuk Yavuz und Andrej Hildenberg trafen vor der Pause, nach dem Seitenwechsel gelang Oguz Ayan ein lupenreiner Hattrick.

      fupa.net/berichte/sc-kapellen-…tes-testspiel-629333.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Sein zweites Vorbereitungsspiel beim Landesligisten ASV Mettmann gewann der SCK mit 4:2 (2:1). Marcel Koch (1:0/23.) und Andrej Hildenberg (2:0/35.) trafen vor der Pause, Can Yücel (3:1/55.) und Marco Czempik (4:2/80.) danach.

      Neu im Kader sind Dimitrios Balis, der vom griechischen Drittligisten Pydna Kitrous kommt, und Simon Kohlen. Nach langer Verletzungspause und studienbedingtem Schweden-Aufenthalt sucht er in Kapellen den Anschluss.

      fupa.net/berichte/sck-siegt-im…-arai-zurueck-631166.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Die Fußballer des SC Kapellen bleiben in der Vorbereitung auf die am 5. März fortgesetzte Saison der Oberliga Niederrhein ungeschlagen. Im Duell mit dem SV Breinig, Tabellenführer der Landesliga Mittelrhein, gelang den Gästen ein 3:2-Sieg (Halbzeit 1:1). Rückkehrer Shota Arai hatte die Führung der Hausherren egalisiert. Nach dem Seitenwechsel traf Oguz Ayan per Doppelpack zum 3:1. Zuvor hatte der SCK den GSV Moers (5:0), ASV Mettmann (4:2) und Hilal Maroc Bergheim (3:0) bezwungen.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Drama in Kapellen ohne Happy End

      So weh die 3:4-Niederlage (Halbzeit 0:2) gegen VfR Fischeln dem SC Kapellen im Abstiegskampf der Oberliga Niederrhein auch tat, Trainer Oliver Seibert zeigte sich schwer angetan von dem unfassbar dramatischen Abend im Erftstadion: "Wegen solcher Spiele haben sich Menschen in den Fußball verliebt. Mehr kriegst du in ein Spiel nicht rein." Vor dem Heimspiel am Sonntag gegen den SC Düsseldorf-West ist der SC Kapellen damit hinter Cronenberg (schlug Hilden mit 3:0) auf einen Abstiegsplatz gerutscht. Dennoch will der Coach das turbulente Match nicht als K.o.-Schlag verstanden wissen. Ganz im Gegenteil sogar: "Die Jungs haben ein absolutes Feuerwerk abgebrannt. Wie sie eine Mannschaft mit derartig viel Qualität wie Fischeln nach der Pause mit brutalem Powerfußball unter Druck gesetzt haben, ist der Wahnsinn. Das war die Initialzündung, auf die wir gewartet haben, auch wenn wir akzeptieren müssen, dass das unter Umständen zu spät kommt ..."

      fupa.net/berichte/sc-kapellen-…hne-happy-end-836859.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • SC Kapellen darf trotz 2:6 Debakel weiter hoffen

      Die Fußballer des SC Kapellen bleiben bis zum letzten Spieltag im Rennen um den Klassenverbleib in der Oberliga. Ob das allerdings eine gute Nachricht ist, sei mal dahingestellt, denn vielleicht wäre am Sonntag ein Ende mit Schrecken besser gewesen als ein Schrecken ohne Ende. Nach dem 2:6-Debakel (Halbzeit 0:3) im Kellerduell mit dem vor dem Match nur drei Punkte besseren ETB SW Essen wirkte selbst der bislang stets gefasste Trainer Oliver Seibert angeschlagen. "Das tut weh", bekannte der 33-Jährige, der sich nach der Trennung von Toni Molina bereit erklärt hatte, den Karren aus dem Dreck zu ziehen.

      Dass seine Jungs am nächsten Sonntag im heimischen Erftstadion in der Partie gegen den Tabellenzweiten SpVg Schonnebeck tatsächlich noch eine letzte Chance auf die Rettung bekommen, haben sie einzig und allein den Siegen von TuRU Düsseldorf (2:1 über Meerbusch) und Fischeln (4:3 über Cronenberg) gegen Kapellens Mitbewerber im Abstiegskampf zu verdanken...

      fupa.net/berichte/sc-kapellen-…-weiter-hoffe-864584.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Kapellen sieht morgen wohl das Ende einer Ära
      Genau 13 Jahre nach dem Aufstieg in Deutschlands fünfthöchste Spielklasse stehen die Zeichen auf Abschied

      Wer erinnert sich noch daran? "Meister zu sin, Meister zu sin, 2004 in Kapelle. Meister zu sin, Meister zu sin, schwarz und gelb do jon mer hin!" Mit diesem Partyhit der Stimmungsband "Rabaue" um den späteren Vereinsvorsitzenden Peter Kempermann feierte der SC Kapellen 2004 den Aufstieg in die fünfhöchste deutsche Spielklasse, damals in aller Bescheidenheit noch Verbandsliga genannt. Kurz zuvor hatte die von Horst Steffen trainierte und von Macher Jupp Breuer zusammengeschweißte Truppe beim Hülser SV vor 1000 Zuschauern mit einem 5:0-Sieg alles klargemacht und damit auch eine Durststrecke beendet: Mit dem Abstieg des VfR 06 Neuss 2001 hatte sich der Fußballkreis 5 nämlich aus der höchsten Liga am Niederrhein verabschiedet.

      Für den 1911 gegründeten SCK begann mit dem erstmaligen Aufstieg in die Verbandsliga nach 27 Jahren ununterbrochenen Landesliga-Daseins eine höchst erfolgreiche Zeit. Egal ob nun Nieder- (2008 bis 2012) oder Oberliga Niederrhein (ab 2012) - der SCK war immer dabei.

      fupa.net/berichte/sc-kapellen-…-ende-einer-a-872207.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Kapellen dreht Topspiel in Unterzahl
      In der Nachspielzeit gelingt Lammers im brisanten Duell der Landesliga mit Meerbusch das Siegtor für SCK.

      Dieser Sieg schmeckte dem SC Kapellen besonders gut. Nicht nur, weil sich der Landesligist im heimischen Erftstadion nach Rückständen zweimal ins Match zurückkämpfte und Neuzugang Kilian Lammers erst in der Nachspielzeit - dazu noch in Unterzahl - der Treffer zum 3:2 gelang, sondern vor allem deshalb, weil der Gegner TSV Meerbusch hieß. Auf dessen Trainerbank sitzt nämlich Toni Molina, dessen Abschied aus Kapellen in der Rückrunde der vergangenen Saison für gehörigen Wirbel gesorgt hatte.

      fupa.net/berichte/sc-kapellen-…-in-unterzahl-932737.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Winterpause

      SC Kapellen hat schon die neue Saison im Blick
      Der Landesligist hat in der Winterpause gleich sechs neue Spieler verpflichtet.

      Trainer Oliver Seibert: "Wir wollen in der nächsten Saison eine gute Rolle in der Landesliga spielen und dazu jetzt in der Rückrunde bei den neuen Spielern schauen, ob es passt. Im Sommer können wir den Kader mit zwei, drei gezielten Verstärkungen dann fertigmachen." Mit dem direkten Wiederaufstieg rechnet er bei fünf Punkten Rückstand auf Relegationsplatz drei nämlich nicht...

      fupa.net/berichte/sc-kapellen-…son-im-blick-1067434.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Benutzer online 1

      1 Besucher