[DFB-Pokal] CFC gegen FC St. Pauli (1:0)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [DFB-Pokal] CFC gegen FC St. Pauli (1:0)


      Bereits 3000 Karten für das DFB-Pokalspiel gegen St. Pauli verkauft


      Das Spiel der 1. Hauptrunde im DFB-Pokal zwischen dem Chemnitzer FC und dem Bundesliga-Aufsteiger FC St. Pauli wird bekanntlich am Samstag, dem 14.08.10, um 15.30 Uhr im Stadion an der Gellertstraße ausgetragen. Es wurden bislang über 3.000 Tickets verkauft.

      Es gelten folgende Eintrittspreise:

      - Tribünensitzplatz 21,00 EU
      - Überdachter Stehplatz 13,00 EU
      - Überdachter Stehplatz ermäßigt 8,00 EU
      - Stehplatz 11,00 EU
      - Stehplatz ermäßigt 6,00 EU
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dionysus ()

    • Der Ticketverkauf läuft auf Hochtouren - 6.000 Karten wurden bislang verkauft


      Währenddessen hat Trainer Holger Stanislawski den Ton beim Erstrundengegner FC St. Pauli verschärft. Trotz des 6:0-Testspielerfolgs am Wochenende beim Oberligisten Arminia Hannover hielt der Coach am trainingsfreien Montag eine 74-minütige Strafpredigt, den freien Tag strich Stanislawski. Er war mit der Einstellung seiner Spieler nicht zufrieden. Vier Tage vor der DFB-Pokal-Partie in Sachsen hat sich Stanislawski zudem weder auf einen Stammtorhüter noch auf einen Kapitän festgelegt. Nach der Verletzung von Neuverpflichtung Thomas Kessler dürfte jedoch die Torwart-Entscheidung zugunsten des 37 Jahre alten Stammkeepers Mathias Hain gefallen sein.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dionysus ()


    • Der FC St. Pauli geht etwas überraschend mit Benedikt Pliquett zwischen den Pfosten ins Pokal-Rennen. Trainer Holger Stanislawski sprach sich vor dem Auftritt am Samstag beim Regionallisten Chemnitzer FC gegen Routinier Mathias Hain aus. Der vom 1. FC Köln gekommene Thomas Kessler ist derzeit verletzt. Alles unverändert bleibt indes in der Kapitänsfrage.


      Quelle: Kicker
    • RE: Im DFB-Pokal gegen St. Pauli

      Für das DFB-Pokalspiel am Sonnabend zeichnet sich eine große Zuschauerkulisse ab. Bis zum Freitag-Abend wurden 9.000 Karten im Vorverkauf abgesetzt. Die Tageskassen und Stadiontore öffnen zwei Stunden vor dem Spiel um 13.30 Uhr. Der Chemnitzer FC empfiehlt allen Besuchern des Pokalspieles eine rechtzeitige Anreise, um unnötige Warteschlangen unmittelbar vor dem Spielbeginn zu umgehen. Die Partie wird aufgrund der TV-Live-Übertragung in jedem Fall pünktlich angepfiffen werden.

      Trainerlegende Hans Meyer wird nach über fünf Jahren wieder einmal im Stadion an der Gellertstraße weilen. Unter ihm als Chef-Trainer hatte der CFC am 01.12.1993 mit einem furiosen 2:1-Sieg den damaligen Europapokalsieger SV Werder Bremen im Viertelfinale des DFB-Pokals bezwungen und zog dadurch in das DFB-Pokal-Halbfinale ein.


      Anstoß 15:30 Uhr

      live.chemnitzerfc.de/
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • RE: Im DFB-Pokal gegen St. Pauli

      5. Minute Chemnitzer FC - FC St. Pauli 1:0

      Eine Ecke von Garbuschewski köpft Andreas Richter in die lange Ecke, Pliquett fliegt vergeblich.

      :)


      10.431 Zuschauer vor Ort.


      53. Minute - Fröhlich trifft zum 2:0 ...?

      Aber Schiedsrichter Zwayer entscheidet auf Torwartbehinderung. Die Fernsehbilder zeigen: kein Foul.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Dionysus ()