SCW-Junioren:

    • 1-5-Niederlage der Hessenliga A-Junioren gegen den FSV Frankfurt. Bis zum 0:3 um die 60-65. Min ordentlich gespielt. Kurz nach dem 0:3 dann das 0:4. Zur Pause hätte es nicht 0:2 stehen müssen, es gab 2,3 Möglichkeiten zu eigenen Toren und vor dem 0:2 ein unnötiges Foul das zum Elfmeter führte. Leider aber auch heute zwei Offensivspieler dabei gehabt, die kaum nach hinten mit gearbeitet haben und durch Eigensinn die große Möglichkeit zum 1:1 liegen gelassen haben.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Nochmal ein wichtiger Sieg für die Moral für die A-Junioren - 3:1 gegen Bensheim. Das Spiel auch bis auf eine Phase Mitte der zweiten Halbzeit eigentlich immer im Griff gehabt.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Wenn auch deutlich zu spät, der zweite Sieg in Folge für die A-Junioren. 5:3 bei der SG Rosenhöhe nach einem 0:2 zur Pause.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Im letzten Heimspiel der Saison gab es für die A-Junioren ein 2:2 gegen Erlensee. Vor der Pause nicht im Spiel gewesen und vor allem die Schwierigkeiten mit den Pässen von deren Spielmacher in die Schnittstelle der Abwehr gehabt. So fielen auch die beiden Tore zum verdienten Pausenrückstand. Nach der Pause dann Charakter gezeigt und dem Gegner läuferisch überlegen gewesen. Mit einem Doppelschlag kurz nach der Pause der Ausgleich. Jetzt seit drei Spielen in der Hessenliga ungeschlagen.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Zum Auftakt in der Verbandsliga Nord spielten die A-Junioren nach einer 2:0-Führung gegen die JFV Aulatal-Kirchheim 2:2.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Nach einer 1:0-Führung und zwei späten Gegentoren verlieren die A-Junioren in der Verbandsliga Nord mit 1:3 beim FC Ederbergland.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Am dritten Spieltag der erste Saisonsieg für die A-Junioren in der Verbandsliga Nord. Auch wenn es beim 4:3 nach 4:1-Halbzeitführung gegen den JFV Bad Soden-Salmünster am Ende noch mal eng wurde.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Die A-Junioren mit dem nächsten Sieg in der Verbandsliga Nord. 5:2 in Waldsolms gewonnen.

      TOP-6:

      1. VfB Marburg 5 4 0 1 10:6 12

      2. KSV Baunatal 4 3 1 0 11:5 10

      3. JFV Aulatal-Kirchheim 4 2 2 0 9:5 8
      4. VfL Kassel 4 2 1 1 11:8 7
      5. FSG Gudensberg 4 2 1 1 8:5 7
      6. SC Waldgirmes 4 2 1 1 12:10 7
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • In der A-Junioren Verbandsliga gab es ein 2:2 gegen Schwalmstadt.

      TOP-5:

      1. VfB Marburg 6 5 0 1 13:6 15

      2. KSV Baunatal 5 4 1 0 14:5 13

      3. JFV Aulatal-Kirchheim 5 3 2 0 10:5 11
      4. FV Horas 5 2 2 1 13:8 8
      5. SC Waldgirmes 5 2 2 1 14:12 8
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Nach einer 2:0-Halbzeit-Führung verlieren die A-Junioren mit 3:6 in Burgsolms. Damit auf Spitzenreiter Baunatal acht Punkte Rückstand.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Die A-Junioren in der 90 Minute und dem 2:1 mit einem Coup beim Spitzenreiter KSV Baunatal!
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Die A-Junioren gewinnen in der Verbandsliga Nord mit 4:2 durch zwei späte Tore gegen den VfL Kassel.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Die A-Junioren verlieren durch ein Tor in der 80.Minute mit 0:1 beim Zweiten VfB Marburg.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Enttäuschendes Ergebnis der A-Junioren. Das Heimspiel gegen den Vorletzten SF/BG Marburg wurde mit 3:4 verloren. Damit erst mal den Anschluss an das obere Drittel verloren.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Nach dem 2:4 (1:1) gegen den FV Horas und der dritten Niederlage rutschen die A-Junioren in der Verbandsliga weiter ab. Der Vorsprung auf die Abstiegsplätze beträgt nur noch vier Punkte.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Aufatmen: Nach vier Niederlagen in Folge gewinnen die A-Junioren mit 7:0 in Flieden.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Neu

      Pama schrieb:

      Gibt es bei den A- oder B-Junioren einen Spieler dem man nochmal mehr wie Hessenliga zutraut?
      Eine B-Junioren-Mannschaft können wir derzeit nicht stellen. Dieser Jahrgang ist die letzte Lücke die noch zu schließen ist nach der Neuausrichtung der Junioren-Abteilung. Diese wird aber zur neuen Saison geschlossen. Bei den A-Junioren werden in diesem Sommer wahrscheinlich 2,3 Spieler übernommen, diese werden zunächst in der U 23 in der Gruppenliga spielen. Um auf deine Frage einzugehen, derzeit nicht. Um höher wie Hessenliga ausbilden zu können müssen die C,B und A-Junioren wahrscheinlich mindestens Hessenliga spielen und hier fehlen uns die finanziellen Mittel. Ziel ist die U 23 in großen Teilen aus der eigenen Junioren-Abteilung zu stellen und dieses Ziel ist erreicht. Hier sollen sich die Jungs entwickeln und dann in der Spitze möglicherweise den Sprung in die Hessenliga schaffen und hier haben wir auch schon einige Spieler im Kader, darunter zwei absolute Stammspieler.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Neu

      Okay, finde es gut das die Jugend erstmal in der U 23 Einsatzzeiten bekommt und dann schaut man wie sie sich entwickeln!

      Gibt es in der näheren Umgebung eine starke Jugendmannschaft, bei der man sich manchmal "bedient" ?
    • Neu

      Pama schrieb:

      Okay, finde es gut das die Jugend erstmal in der U 23 Einsatzzeiten bekommt und dann schaut man wie sie sich entwickeln!

      Gibt es in der näheren Umgebung eine starke Jugendmannschaft, bei der man sich manchmal "bedient" ?
      Die mit Abstand stärkste Jugendarbeit in der Region GI/WZ/MR macht die TSG Wieseck, hier spielen die C-Junioren derzeit Regionalliga und die B- und A-Junioren Hessenliga. Hier fehlt aber der Übergang zu den Aktiven, derzeit Gruppenliga. Hier ist die Junioren-Abteilung aber auch ein Verein im Verein, die auch Kooperation mit u.a. Frankfurt und Köln haben und schon ein paar Spieler in den Profi-Bereich gebracht haben. Eine starke Juniorenarbeit hat traditionell auch der VfB 1900 Gießen, hier bin ich schon gespannt wie diese nach der angedachten Fusion mit Watzenborn aufgestellt wird im "neuen" Gesamtverein. Im Kreis Marburg ist hier der VfB Marburg und die SF/BG Marburg führend. Es werden schon mal hier und da Spieler von diesen Verein geholt, in den letzten Jahren aber kaum noch.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Benutzer online 1

      1 Besucher