SV 1920 Breberen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Beim SVB hat die Vorbereitung für die neue Saison begonnen.

      Ziel ist ein einstelliger Tabellenplatz, man will nichts mit dem Abstiegskampf zu tun haben. Insgesamt soll der Abstand nach oben verringert werden und gegen die Spitzenteams wie Brachelen, Heinsberg-Lieck oder Lindern sollen mehr Punkte herausgeholt werden.

      Der Kader besteht aus 23 Spielern, Neuzugänge sind Roel Heinen (Conventus Koningsbosch, NL) sowie die A-Junioren Frederik Hermanns, Erik
      van Heel, Philipp Mertens und Gianluca Janssen.

      Thomas Klasen ist der einzige Abgang (SVG Birgden-Langbroich). Sven Küpper beendet seine Karriere, Guido Canton wird Co-Trainer.

      Insgesamt stimme die Mischung zwischen den erfahrenen Routiniers und den jungen Spielern, sagte Trainer Kurt Rademacher.

      Im Kreispokal wird man erst am 21. Juli in der 1.Runde einsteigen, dort trifft man auf den Sieger zwischen Borussia Hückelhoven und FSV Kraudorf-Uetterath (beide C-Liga).

      ----------------------------

      Ich denke, wenn man nicht wie in der Hinrunde 2014 von Verletzungen geplagt wird, kann das eine richtig gute Saison werden.
    • Nach dem lockeren 6:0-Sieg in der ersten Kreispokalrunde bei Kraudorf-Uetterath wartet nun in der 2.Runde ein ungleich schwererer Gegner auf uns.

      Um 18:30 treffen wir zuhause im Derby auf den Ligakonkurrenten SVG Birgden-Langbroich. Beide Dörfer liegen 2 bzw. 4 km auseinander.

      Bei Birgden spielt im Sturm Thomas Klaßen, der letzte Saison noch in Breberen spielte.

      Ein Sieg wäre umso wichtiger, da im Achtelfinale wieder "nur" ein B-Ligist auf uns warten würde (Waldfeucht o. Geilenkirchen). Würde mich nicht wundern wenn es bis ins Elferschießen gehen würde. In der letzten Saison haben wir beide Duelle in der Liga gewonnen.

      Noch 3 Siege bis zum FVM-Pokal. :lachen:
    • SV Breberen – SVG Birgden-Langbroich- Schierwaldenrath 3:0 (2:0)

      Ein sehr gutes Derby vor großer Kulisse. Nach rund 15 Minuten nahm die Partie Fahrt auf, der SVB hatte durch Martin Quadflieg die erste Chance. Die SVG konterte noch, aber die Heimelf hatte ein leichtes Übergewicht. Quadflieg wurde bestens bedient und vollendete zum 1:0 (26.). Wenig später hieß es 2:0 durch Roger Theunissen. Im zweiten Durchgang gab es ein unverändertes Bild. Die einzige SVG-Chance vereitelte Keeper Robertz. Kurz vor dem Ende erhöhte Theunissen auf 3:0.
    • Achtelfinale Kreispokal

      FSV Geilenkirchen – SV Breberen 2:4 (0:1):
      Nach dem Abstieg aus der Kreisliga A trat Geilenkirchen mit einer neuen Mannschaft an, lieferte ein gutes Spiel ab und war mit dem A-Ligisten Breberen auf Augenhöhe. Einziger Unterschied war die Effektivität der Gäste vor dem Tor, die zur richtigen Zeit die Tore machten. Daniel Drießen
      (25.) traf in der umkämpften aber fairen Partie zur Pausenführung für die Gäste, die kurz nach dem Wechsel durch Eric van Heel (53.) nachlegten. Geilenkirchen kam zurück ins Spiel und verkürzte durch Christopher Finken (55.). Als Geilenkirchen auf den Ausgleich drückte,
      konterte Breberen und entschied das Spiel durch zwei Treffer von Dennis Fijen (70. und 86.). In der Schlussminute betrieben die Gastgeber noch etwas Ergebniskosmetik und verkürzten durch Philipp Heinrichs zum 2:4.

      -------------------------

      Im Viertelfinale am Dienstag wartet zuhause nun Bezirksligist Schafhausen. Mit einem Sieg stände man evtl. im Verbandspokal, wenn der FK Heinsberg 4 Startplätze erhält. Wäre ja irgendwie zu schön um wahr zu sein. Vor 2 Jahren stand man auch im 1/4-Finale und unterlag dann mit wehenden Fahnen. :smile:
    • SV Breberen – SV Holzweiler 3:0 (1:0):
      Die erste Großchance hatte Holzweiler, doch Gauvain Görtz scheiterte an Breberens Keeper Michael Robertz. Ansonsten hatte Breberen das Spiel im Griff. Heiner Beulen (26.) traf zum 1:0, und nach dem Wechsel erhöhten Roger Theunissen (50.) und Christoph Mengeler (60.) auf 3:0. Holzweiler kämpfte aufopferungsvoll, doch am Breberener Sieg, der höher hätte ausfallen können, gab es nichts zu deuteln.
    • Danke, war aber ein hartes Stück Arbeit. Ziel ist ein einstelliger Platz ohne Abstiegssorgen, es sieht dahingehend schonmal gut aus. :positiv1: Wegberg II ist haushoher Aufsteigsfavorit.

      Jahn Hilfarth – SV Breberen 0:1 (0:0):
      In letzter Minute kam Breberen zum Siegtor durch Martin Vogt aus einer unübersichtlichen Situation heraus. In der ausgeglichenen Partie hatten beide Team Chancen. „Breberen war aber die bessere Mannschaft“, hieß es in Hilfarth. Kurz vor Schluss sah Jahn-Spieler Patrick Truschzinski nach einer Auseinandersetzung mit einem Gegenspieler Rot.

      Sonntag geht's zum Tabellensiebten nach Boscheln, dürfte auch nicht einfach werden.

      1. Schwanenberg 2 2 0 0 8: 3 6
      2. Birgden-Langbroich 2 2 0 0 7: 3 6
      3. Würm-Lindern 2 2 0 0 4: 0 6
      4. Breberen 2 2 0 0 4: 0 6
      5. Wegberg-Beeck II 2 1 1 0 9: 1 4
      6. Kuckum 2 1 1 0 9: 1 4
      7. Boscheln 2 1 1 0 4: 1 4
      8. Helpenstein 2 1 0 1 6: 4 3
      9. Wassenberg-Orsbeck 2 1 0 1 6: 8 3
      10. Heinsberg-Lieck 2 0 1 1 3: 4 1
      11. Brachelen 2 0 1 1 1: 4 1
      12. Scherpenseel/Grotenrath 2 0 1 1 1: 9 1
      13. Ratheim 2 0 0 2 1: 5 0
      14. Holzweiler 2 0 0 2 0: 4 0
      15. Jahn Hilfarth 2 0 0 2 0: 4 0
      16. Übach-Palenberg 2 0 0 2 0: 12 0

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Johannes ()

    • Die Saison 15/16 beendete die erste Mannschaft auf einem guten 5. Tabellenplatz. Vielleicht wäre, wenn in der Hinrunde der Angriff kein laues Lüftchen gewesen wäre, noch mehr möglich gewesen.

      Positiv auch der Zuschauerzuspruch, in wohl nur 3 Spielen waren unter 100 Zuschauer da gewesen, sonst immer drüber, was für die 8.Liga auch nicht selbstverständlich ist. :ja2:

      1. FC Wegberg-Beeck II 30 20 7 3 116 : 28 88 67
      2. SV Niersquelle Kuckum 30 19 7 4 66 : 23 43 64
      3. SG Union 94 Würm-Lindern 30 19 5 6 88 : 30 58 62
      4. SV SW Schwanenberg 30 17 6 7 92 : 62 30 57
      5. SV Breberen 30 14 9 7 60 : 40 20 51
      6. 1. FC Heinsberg-Lieck 30 14 7 9 71 : 49 22 49
      7. VfL Übach-Boscheln 30 12 9 9 56 : 48 8 45
      8. SV Helpenstein 30 11 6 13 58 : 61 -3 39
      9. VfJ Ratheim 30 9 11 10 62 : 58 4 38
      10. TuS Jahn Hilfarth 30 11 4 15 50 : 77 -27 37
      11. 1.FC Wassenberg-Orsbeck 30 10 6 14 49 : 81 -32 36
      12. SV Brachelen 30 10 4 16 64 : 69 -5 34
      13. SVG Birgden-Langbroich-Schierwaldenrath 30 7 11 12 47 : 57 -10 32
      14. VfR Übach-Palenberg 30 7 5 18 37 : 107 -70 26
      15. SV Holzweiler 30 3 6 21 32 : 77 -45 15
      16. SV Scherpenseel/Grotenrath 30 4 3 23 35 : 116 -81 15
    • Auch in der Saison 17/18 ist das Ziel ein einstelliger Tabellenplatz. Man rechnet mit einer schweren Hinserie, da einige Leistungsträger längerfristig ausfallen, dafür ist man aber mit 3 Siegen aus 3 Spielen wieder traditionell gut aus den Startlöchern gekommen.

      Geilenkirchen - Breberen 1:6
      Breberen - Schwanenberg 5:4
      Breberen - Helpenstein 2:1

      1.SV Breberen 3 3 0 0 13 : 6 7 9
      2.SV Helpenstein 3 2 0 1 11 : 5 6 6
      3.1. FC Heinsberg-Lieck 2 2 0 0 6 : 0 6 6
      4.FC Rhenania Immendorf 3 2 0 1 5 : 4 1 6
      5.FC Wanderlust Süsterseel 2 1 1 0 7 : 4 3 4
      6.FC Randerath/Porselen 2 1 1 0 3 : 2 1 4
      6.SV Vikt. Waldenrath/Straeten 2 1 1 0 3 : 2 1 4
      8.SV Niersquelle Kuckum 1 1 0 0 4 : 0 4 3
      9.VfJ Ratheim 2 1 0 1 5 : 2 3 3
      10.SF Uevekoven 3 1 0 2 4 : 5 -1 3
      11.SVG Birgden-Langbroich-Schierwaldenrath 2 1 0 1 3 : 5 -2 3
      12.SV 1910 Brachelen 3 1 0 2 4 : 9 -5 3
      13.SV SW Schwanenberg 3 0 1 2 9 : 13 -4 1
      14.FSV 09 Geilenkirchen 3 0 1 2 7 : 13 -6 1
      15.SV Golkrath 3 0 1 2 4 : 11 -7 1
      16.Germania Hilfarth 3 0 0 3 4 : 11 -7 0
    • Nach gutem Saisonstart ging es steil bergab - bis in die Abstiegszone hinein. Grund ist eine Verletztenmisere, zudem ist die Liga sehr eng beisammen, so wie die 2. Liga momentan. Auch ist die Tabelle krumm und schief, sodass wir mit 30 Punkten lange noch nicht durch sind, was den Nichtabstieg angeht... Alle von Rang 6-16 befinden sich im Abstiegskampf...

      ...
      6. SV Golkrath 25 8 7 10 50 : 62 -12 31
      7. SV Breberen 24 8 6 10 44 : 43 1 30
      8. SV Vikt. Waldenrath/Straeten 24 8 6 10 45 : 46 -1 30
      9. FC Randerath/Porselen 23 7 8 8 41 : 41 0 29
      10. Germania Hilfarth 25 9 2 14 42 : 75 -33 29
      11. SV 1910 Brachelen 24 7 6 11 39 : 55 -16 27
      12. SV SW Schwanenberg 25 6 8 11 57 : 62 -5 26
      13. FSV 09 Geilenkirchen 23 7 5 11 42 : 53 -11 26
      14. SF Uevekoven 24 7 3 14 38 : 52 -14 24
      15. FC Rhenania Immendorf 21 5 8 8 32 : 37 -5 23
      16.
      SVG Birgden-Langbroich-Schierwaldenrath 23 6 4 13 37 : 44 -7 22

      Hier übrigens eine Bilderstrecke von unserem Sportplatz

      facebook.com/fuppes.muss.dreck…ben/posts/552620311570045