Handball 2.Bundesliga:

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Da saß ich dem Ayatollah ja gestern Abend gegenüber. Wenn der TuSEM schon mal in Mülheim spielt, gucke ich mir das natürlich auch an, wobei ich Spiel 1 gegen Rimpar leider verpasst habe. Von mir aus könnten noch weitere Spiele in Mülheim stattfinden, läuft ja ganz gut. :D
      Wenn das Match weniger deutlich gewesen wäre, wäre evtl auch mehr Stimmung gewesen. Okay, ich habe die Klatschpappe nicht verwendet, vielleicht lag es daran?

      Das Spiel an sich hast Du ja ausführlich erläutert. Mich hat einzig genervt, dass selbst bei der kleinsten 5-Sekunden-Unterbrechung, laute Musik läuft. Da kommt man kaum dazu mit seinen Sitznachbarn zu diskutieren, ob der Siebenmeter wirklich einer war, oder die Zeitstrafe nicht doch zu hart ist.

      @Ayatollah Choleri
      Kannst ja gerne Bescheid sagen, welches der nächsten Spiele Du Dir anschaust.
    • Speldorfer schrieb:

      Da saß ich dem Ayatollah ja gestern Abend gegenüber. Wenn der TuSEM schon mal in Mülheim spielt, gucke ich mir das natürlich auch an, wobei ich Spiel 1 gegen Rimpar leider verpasst habe. Von mir aus könnten noch weitere Spiele in Mülheim stattfinden, läuft ja ganz gut. :D
      Wenn das Match weniger deutlich gewesen wäre, wäre evtl auch mehr Stimmung gewesen. Okay, ich habe die Klatschpappe nicht verwendet, vielleicht lag es daran?

      Das Spiel an sich hast Du ja ausführlich erläutert. Mich hat einzig genervt, dass selbst bei der kleinsten 5-Sekunden-Unterbrechung, laute Musik läuft. Da kommt man kaum dazu mit seinen Sitznachbarn zu diskutieren, ob der Siebenmeter wirklich einer war, oder die Zeitstrafe nicht doch zu hart ist.

      @Ayatollah Choleri
      Kannst ja gerne Bescheid sagen, welches der nächsten Spiele Du Dir anschaust.
      Ich verwende auch nie die Klatschpappe: Immerhin muss ich ja mitschreiben... Melde mich vor meinem nächsten Besuch gewiss!
      Wir haben für insgesamt 1.000€ 16 neue Spieler geholt.
      Andreas Billetter (Düsseldorfer SC 99/ OL Niederrhein)
    • Der Fehlstart für Hüttenberg mit zwei Heimspielen und 1:5 Punkten ist perfekt. Rimpar gewinnt das Derby in Großwallstadt. An der Spitze stehen Ferndorf, Coburg und Hagen.

      TV Großwallstadt - DJK Rimpar 24:26 (11:13) - Zuschauer: 2555
      HSV Hamburg - TuS Ferndorf 22:26 (9:10) - Zuschauer: 2871
      HSC Coburg - HSG Nordhorn 29:25 (14:9) - Zuschauer: 1642
      Wilhelmshavener HV - EHV Aue 29:29 (12:16) - Zuschauer: 1004
      TV Hüttenberg - TSV Dormagen 29:30 (13:14) - Zuschauer: 1280
      VfL Eintracht Hagen - TuS N-Lübbecke 27:26 (16:16) - Zuschauer: 1100
      VfL Lübeck-Schwartau - Dessau-R. HV 30:24 (15:11) - Zuschauer: 1909
      TV Emsdetten - HC Rhein Vikings 25:23 (13:13) - Zuschauer: 1230
      ASV Hamm/Westfalen - HBW Balingen/Weilstetten 22:21 (11:12) - Zuschauer: 1655
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Coburg weiter Spitzenreiter und als einzige Mannschaft noch ungeschlagen. N-Lübbecke vor der Saison als Top-Favorit gehandelt schon mit der dritten Niederlage. Hüttenberg nach einem 14:18-Rückstand nach 40.Min mit dem ersten Saisonsieg.

      TV Emsdetten - TuS N-Lübbecke 34:31 (19:16) - Zuschauer: 1364
      VfL Lübeck-Schwartau - HC Rhein Vikings 24:19 (13:9) - Zuschauer: 1789
      VfL Eintracht Hagen - DJK Rimpar 24:29 (11:15) - Zuschauer: 673
      Wilhelmshavener HV - TV Hüttenberg 22:26 (14:10) - Zuschauer: 1058
      HSC Coburg - TSV Dormagen 37:21 (20:13) - Zuschauer: 1852
      ASV Hamm/Westfalen - HC Elbflorenz Dresden 27:21 (15:8 ) - Zuschauer: 1729
      HBW Balingen/Weilstetten - TuS Ferndorf 29:25 (16:12) - Zuschauer: 1957
      TUSEM Essen - EHV Aue 33:32 (21:19) - Zuschauer: 1589

      HSV Hamburg - ASV Hamm/Westfalen 32:22 (15:9) - Zuschauer: 2505

      1. HSC Coburg 5 4 1 0 9:1
      2. TUSEM Essen 5 4 0 1 8:2

      3. VfL Lübeck-Schwartau 5 4 0 1 8:2
      4. TuS Ferndorf 5 3 1 1 7:3
      5. HSG Nordhorn 4 3 0 1 6:2

      15. TV Hüttenberg 4 1 1 2 3:5

      16. HC Rhein Vikings 5 1 1 3 3:7
      17. Wilhelmshavener HV 5 1 1 3 3:7
      18. HSV Hamburg 4 1 0 3 2:6
      19. HC Elbflorenz Dresden 5 0 2 3 2:8
      20. TV Großwallstadt 4 0 1 3 1:7
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Hafenstraßenbraut schrieb:

      Jetzt ist Essen wieder Spitzenreiter. Sieg gegen Nordhorn
      Und wie! Das war ein richtig tolles Handballspiel zweier guter Mannschaften, von denen der TuSEM einen Tag wie aus dem Bilderbuch erwischte. Die zweiten 30 Minuten könnten sich @Speldorfer und der Ayatollah wohl in Endlosschleife ansehen. :jaaa:

      Wir haben für insgesamt 1.000€ 16 neue Spieler geholt.
      Andreas Billetter (Düsseldorfer SC 99/ OL Niederrhein)
    • Welch großartige 2.Halbzeit. Nach elf Minuten in dieser, hatte TuSEM 11 Treffer erzielt, und die Partie quasi entschieden. Es gibt manchmal Momente da klappt einfach alles, selbt mit dreifacher Drehung vor einem Torerfolg.

      Dabei sah es anfänglich gar nicht gut aus. Was bei Nordhorn klappte, klappte beim TuSEM nicht, dazu noch ein paar unnötige Ballverluste. Doch als aus dem 3:6 ein 10:8 wurde, nahm das Spiel einen wirklich sehr angenehmen Verlauf. :lachen:

      Die nächsten Heimspiele könnten gerne weiter in Mülheim ausgetragen werden. Läuft doch bestens. Vier Spiele, vier Siege. Besser geht es ja nicht!
    • Lange war Hüttenberg gegen Coburg unterlegen, aber in der letzten Sekunde noch die Möglichkeit per Siebenmeter zum Ausgleich - aber verworfen! Zuvor hatte Hahn alle vier Siebenmeter sicher gemacht. Insgesamt fehlte im Angriff aber der Weg in die Tiefe, immer wieder und zu viel parallel zur Abwehr gespielt. Dazu viele Ballverluste durch Passungenauigkeiten oder schlechte Abschlüsse. So führte Coburg obwohl immer mal wieder die Chance zum Ausgleich bzw. zur Führung da war nach 45.Min recht souverän mit sechs Toren. Nach 52.Min nur noch 16:19, nach 59.Min nur noch 20:22 und dann der finale Siebenmeter.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Balingen führte nach 39.Min mit 19:10 in Nordhorn, nach 58.Min aber nur noch mit zwei Toren, am Ende ein 29:26. Großwallstadt und Dresden weiter ohne Sieg.

      TV Hüttenberg - HSC Coburg 21:22 (9:12) - Zuschauer: 1510
      Dessau-R. HV - TuS Ferndorf 25:29 (13:12) - Zuschauer: 1391
      HSG Nordhorn - HBW Balingen-Weilstetten 26:29 (6:14) - Zuschauer: 2313
      Wilhelmshavener HV - VfL Eintracht Hagen 27:24 (12:8 ) - Zuschauer: 1019
      TuS N-Lübbecke - VfL Lübeck-Schwartau 23:16 (9:7) - Zuschauer: 1253
      DJK Rimpar - ASV Hamm/Westfalen 24:28 (11:14) - Zuschauer: 1344
      HC Rhein Vikings - TUSEM Essen 24:29 (11:14) - Zuschauer: 1200
      TSV Dormagen - TV Großwallstadt 32:32 (15:17) - Zuschauer: 1024
      HC Elbflorenz Dresden - HSV Hamburg 24:26 (12:13) - Zuschauer: 1562
      EHV Aue - TV Emsdetten 32:33 (13:13) - Zuschauer: 1080

      HSV Hamburg - Dessau-R. HV 25:17 (8:10) - Zuschauer: 2580

      1. TUSEM Essen 7 6 0 1 12:2
      2. HSC Coburg 6 5 1 0 11:1

      3. TuS Ferndorf 6 4 1 1 9:3
      4. VfL Lübeck-Schwartau 6 4 0 2 8:4
      5. ASV Hamm/Westfalen 6 4 0 2 8:4

      15. EHV Aue 6 1 2 3 4:8

      16. Dessau-R. HV 6 2 0 4 4:8
      17. TV Hüttenberg 5 1 1 3 3:7
      18. HC Rhein Vikings 6 1 1 4 3:9
      19. TV Großwallstadt 5 0 2 3 2:8
      20. HC Elbflorenz Dresden 6 0 2 4 2:10
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Neu

      Bei der Rückkehr von Gießen in das altehrwürdige Hüttenberger Sportzentrum der erste Heimsieg der noch jungen Saison für den TVH! In den ersten Minuten war die Verunsicherung der letzten Wochen noch ein wenig sichtbar, so war es gegen Großwallstadt über 20 Minuten ein ausgeglichenes Spiel bis zum 12:12. Überragend über das ganze Spiel beim TVG deren Kreisläufer mit 10 eigenen Toren und etlichen rausgeholten Siebenmetern. Das war aber auch eine Kante am Kreis! Über das 16:13 (27.Min) ging es mit dem 18:15 für Hüttenberg in die Pause. Stark bei Hüttenberg Mittelmann Zintel mit einer guten Spielgestaltung und immer eignem Zug zum Tor (8 Tore). Dazu auch eine überragende Leistung vom jungen Klein, der in der Abwehr und im Angriff immer mehr seinen Mann steht. Nach dem 22:17 brachte die sehr offensive 4:2-Abwehr von Großwallstadt kurzfristig Hüttenberg etwas aus dem Spiel, in dieser Phase wichtige Paraden von Schomburg im TVH-Tor. Mit dem 28:22 nach 49.Min war Hüttenberg aber wieder auf Kurs und auf dem Weg zum wichtigen Sieg.

      Der Fusionsclub aus Neuss und Düsseldorf - Rhein Vikings hat seinen Trainer Ceven Klatt entlassen. Nachfolger wird Jörg Bohrmann.

      Für Aufstiegsfavorit N-Lübbecke der dritte Sieg in Folge. Für Dessau die vierte Niederlage in Folge.

      HC Rhein Vikings - ASV Hamm/Westfalen 22:27 (10:12) - Zuschauer: 350
      Dessau-R. HV - HBW Balingen/Weilstetten 23:30 (13:15) - Zuschauer: 1078
      TV Hüttenberg - TV Großwallstadt 33:27 (18:15) - Zuschauer: 1345
      HSC Coburg - VfL Eintracht Hagen 29:24 (13:12) - Zuschauer: 1826
      HSG Nordhorn - VfL Lübeck-Schwartau 26:22 (12:11) - Zuschauer: 1576
      DJK Rimpar - TuS Ferndorf 23:21 (11:11) - Zuschauer: 1356
      Wilhelmshavener HV - TV Emsdetten 33:29 (17:12) - Zuschauer: 1036
      TuS N-Lübbecke - HC Elbflorenz Dresden 32:20 (16:7) - Zuschauer: 1323
      EHV Aue - HSV Hamburg 35:26 (13:14) - Zuschauer: 1280
      TSV Dormagen - TUSEM Essen 34:35 (17:19) - Zuschauer: 1328

      1. HSC Coburg 8 7 1 0 15:1
      2. TUSEM Essen 8 7 0 1 14:2

      3. ASV Hamm/Westfalen 8 6 0 2 12:4
      4. HBW Balingen/Weilstetten 8 5 1 2 11:5
      5. TuS Ferndorf 8 5 1 2 11:5

      15. EHV Aue 8 2 2 4 6:10

      16. TV Hüttenberg 7 2 1 4 5:9
      17. TV Großwallstadt 7 1 2 4 4:10
      18. Dessau-R. HV 8 2 0 6 4:12
      19. HC Rhein Vikings 8 1 1 6 3:13
      20. HC Elbflorenz Dresden 8 0 2 6 2:14
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Neu

      Speldorfer schrieb:

      Der TuSEM mit Eingewöhnungs-Schwierigkeiten in seiner eigentlichen Heimhalle Am Hallo? ;)
      Da wird man wohl demnächst wieder in Mülheim an der Ruhr spielen: TuSEM Essen zeigte gegen Wilhelmshaven eine schwache Leistung, sammelte Holztreffer und biss sich am herausragenden WHV-Torwart Doden die Zähne aus. Ein Blick auf die Statistik hätte diese Heimniederlage jedoch vorhersagen können, denn Wilhelmshaven liegt dem TuSEM seit Jahren ganz und gar nicht.

      TuSEM Essen - Wilhelmshavener HV 28:29 (15:15)
      Bericht und Fotos im Blog der Uhltras
      Wir haben für insgesamt 1.000€ 16 neue Spieler geholt.
      Andreas Billetter (Düsseldorfer SC 99/ OL Niederrhein)
    • Benutzer online 1

      1 Besucher