Neues aus Oberhausen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Speldorfer schrieb:


      Der Basler ist ja nur die B-Lösung. Bei RWO war ja Holger Fach, Plan A. 8|

      Ich denke eher, daß die Lösungen A bis X nicht bezahlbar waren, Plan Y (Holger Fach) scheiterte an der simplen Tatsache, daß Fach unter Vertrag steht. So blieb Plan Z übrig - und der sieht stark nach Planlosigkeit aus. Die RWO-Trainerabteilung mit Mario Basler und Peter Klunker ist ein Witz.
      - Alles wird eventuell gut -
    • Schneider reicht Klage ein


      Rot-Weiß Oberhausens beurlaubter Trainer Theo Schneider hat dem neuen Oberhausener Trainer Mario Basler eine Unterlassungsklage wegen "übler Nachrede" zukommen lassen. Basler hatte öffentlich seinen Unmut über den Fitness-Zustand der Mannschaft geäußert, nachdem sich mehrere Spieler zuletzt Muskelfaserrisse zugezogen hatten. In den vergangenen Tagen hatte es Mittelfeldspieler Timo Kunert und Stammtorhüter Michael Melka erwischt. Beide stehen den "Kleeblättern" Samstag gegen Wehen Wiesbaden nicht zur Verfügung. (WDR Videotext)
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

    • Mario Basler konnte am Dienstagmorgen beim Trainingsauftakt der Wintervorbereitung fast den kompletten Kader begrüßen.

      Neben den beiden Neuzugängen Anel Dzaka und Benjamin Weigelt waren auch die genesenen Benjamin Reichert, Felix Schiller und Timo Kunert wieder dabei, als die erste von insgesamt acht intensiven Laufeinheiten in vier Tagen startete.

      „Es wird viel Schweiß fließen“, prophezeite Mario Basler: „Denn wir wollen das Fundament für eine erfolgreiche Aufholjagd im neuen Jahr legen.“ Verzichten muss der Fußballlehrer dabei noch auf den Langzeitverletzten Yohannes Bahcecioglu und Dominik Borutzki, der nach seiner Leisten-Operation am 03. Januar 2012 mit dem Lauftraining beginnen soll.

      Die komplette Vorbereitung der RWO-Profis wird auch Fatih Candan absolvieren. Der erfolgreiche U23-Stürmer (21 Treffer nach 19 Spieltagen) wird damit für seine starken Leistungen in der Niederrheinliga belohnt. „Fatih hat bisher eine sehr gute Saison gespielt und hat nun in der Vorbereitung die gleiche Chance wie alle anderen, um sich zu beweisen“, so Rot-Weiß Oberhausens Sportlicher Leiter Frank Kontny.


      Quelle: Reviersport

    • Erst einmal keine Rolle in den sportlichen Planungen Baslers spielen Kevin Corvers, Fatih Duran und Tae Jin Kim. Bis zum Trainingsstart der U 23 am 19. Januar trainieren Corvers und Duran – Kim ist derzeit in Korea – noch bei der „Ersten“ mit, danach werden sie beim Team von Peter Kunkel spielen und trainieren, sofern sich nicht ein anderer Klub um sie bemüht.

      Bei der Suche nach einem weiteren Angreifer will die sportliche Leitung nichts überstürzen. „Wir gehören nicht zu den Klubs, die einem Erstligaspieler das passende Gehalt zahlen können und ihn einfach mal eben so verpflichten“, kann sich der sportliche Leiter Frank Kontny einen Seitenhieb auf die Transfers der Konkurrenz aus Heidenheim (Michael Thurk) oder Aalen (Cidimar) nicht verkneifen. Nach Momo Diabang, der zwischen Weihnachten und Neujahr die Laufeinheiten mit absolvierte, stehen ab heute weitere Testspieler auf dem Platz, die sich empfehlen wollen. „Wir nehmen aber nur jemanden, wenn es auch wirklich passt“, betont Kontny. Schließlich steht mit Fatih Candan ein Stürmer als interner Neuzugang ja bereits fest.


      Quelle: Der Westen
    • RWO Stürmer-Deal steht kurz bevor

      Nach Mittelfeldmann Anel Dzaka und Verteidiger Benjamin Weigelt will Rot-Weiß Oberhausen weiterhin einen Angreifer für die Rückrunde unter Vertrag nehmen.

      Und zwar Angreifer David Jansen, der schon mit den Kleeblättern im Trainingslager weilte. Jansen steht derzeit noch beim SC Paderborn unter Vertrag, dort endet der Kontrakt im Sommer 2012 und der SCP würde Jansen bei einem Wechsel keine Steine in den Weg legen.

      Und dem Vernehmen nach wäre der 24-Jährige auch bereit, auf einen Teil seines Gehaltes zu verzichten, um bei RWO endlich wieder spielen zu dürfen.

      Quelle
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Moritz Stoppelkamp kehrt zurück

      Moritz Stoppelkamp wird zum Saisonende die Zelte bei Hannover 96
      abbrechen und zu seinem "Lieblingsverein" Rot-Weiß Oberhausen
      zurückkehren.

      "Es ist keine leichte Entscheidung, aber gerade in den vergangenen
      Wochen habe ich bemerkt, wie sehr ich das Ruhrgebiet und den Verein
      vermisse. Oft bin ich Gast bei Heim- und Auswärtsspielen und unterhalte
      noch sehr gute Beziehungen zu einem Großteil der aktuellen Mannschaft."

      Stoppelkamp hat aktuell 41 Partien für die Hannoveraner bestritten,
      darunter auch fünf Einsätze in der Europa-League.

      "Sicherlich ist es nett, in den großen Stadien Europas zu spielen, aber
      ich merke, dass ich in Oberhausen dringend gebraucht werde, um im
      nächsten Jahr wieder voll angreifen zu können."

      Stoppelkamp wechselt ablösefrei.

      (rwo-online.de)
      Meine Heimat,
      meine Liebe,
      in den Farben Rot und Weiß,
      SC Rot Weiß
      Oberhausen
      nur damit es jeder weiß!

      Tradition stirbt nie!