Frauen-Bundesliga 2011/12

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 21.Spieltag

      Sonntag, 20. Mai, 14.00 Uhr
      Bayer Leverkusen - FF USV Jena -:- (-:-)
      FCR Duisburg - Turbine Potsdam -:- (-:-)
      Hamburger SV - Bad Neuenahr -:- (-:-)
      Lok Leipzig - Bayern München -:- (-:-)
      SC Freiburg - Essen-Schönebeck -:- (-:-)
      VfL Wolfsburg - FFC Frankfurt -:- (-:-)



      1. FFC Turbine Potsdam... 20 53:10 50
      2. VfL Wolfsburg......... 20 60:17 49

      3. FCR 2001 Duisburg..... 20 50:17 45
      4. 1. FFC Frankfurt...... 20 53:13 43
      5. SG Essen-Schönebeck... 20 26:27 27
      6. FC Bayern München..... 20 23:35 24
      7. SC Freiburg........... 20 22:37 23
      8. SC Bad Neuenahr....... 20 22:22 22
      9. Hamburger SV.......... 20 22:32 22
      10. FF USV Jena........... 20 11:43 15

      11. 1. FC Lok Leipzig..... 20 14:69 12
      12. Bayer 04 Leverkusen... 20 19:53 11
    • 21.Spieltag

      Sonntag, 20.Mai
      VfL Wolfsburg - FFC Frankfurt 1:0 (0:0)
      FCR Duisburg - Turbine Potsdam 0:2 (0:0)
      Lok Leipzig - Bayern München 2:2 (1:1)
      Hamburger SV - Bad Neuenahr 0:4 (0:1)
      Bayer Leverkusen - USV Jena 3:2 (0:1)
      SC Freiburg - SGS Essen 0:3 (0:1)


      1.Turbine Potsdam 21 17 2 2 55:10 53
      2.VfL Wolfsburg 21 17 1 3 61:17 52

      3.FCR Duisburg 21 14 3 4 50:19 45
      4.FFC Frankfurt 21 14 1 6 53:14 43
      5.SGS Essen 21 9 3 9 29:27 30
      6.Bad Neuenahr 21 7 4 10 26:22 25
      7.Bayern München 21 7 4 10 25:37 25
      8.SC Freiburg 21 6 5 10 22:40 23
      9.Hamburger SV 21 5 7 9 22:36 22
      10.USV Jena 21 4 3 14 13:46 15
      11.Bayer Leverkusen 21 4 2 15 22:55 14

      12.Lok Leipzig 21 4 1 16 16:71 13



      Die Entscheidung um die deutsche Meisterschaft fällt erst am letzten Spieltag am 28.Mai. Dann empfangen die derzeit mit einem Punkt vor dem VfL Wolfsburg führenden Frauen von Turbine Potsdam den Tabellenletzten Lok Leipzig. Wolfsburg muss bei der SG Essen-Schönebeck antreten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Speldorfer ()

    • HSV zieht zurück

      Der Hamburger Sport-Verein wird seine Bewerbung zur Frauen-Bundesliga sowie zur 2. Frauen-Bundesliga Nord für die kommende Saison 2012/13 zurückziehen. Diese Entscheidung traf der Vorstand nach Abwägung der wirtschaftlichen Möglichkeiten, das notwendige Gesamtbudget für die Bundesligateilnahme zusammenzustellen. In den letzten Wochen wurden alle Möglichkeiten, doch noch eine wettbewerbsfähige Mannschaft zusammenzustellen, geprüft. „Der Vorstand bedauert sehr, die Bewerbung aufgrund der finanziellen Rahmenbedingungen für die Saison 2012/13 zurückgeben zu müssen. Dies ist keine Entscheidung gegen den Frauenfußball im HSV. Es wird weiter Frauenfußball bis hin zur Regionalliga geben und die B-Mädchen sind bereits für die neue Bundesliga von uns gemeldet worden“, sagte der Vorstandsvorsitzende Carl Jarchow. Grundsätzlich hat der Vorstand aber das Ziel, nach zwei defizitären Geschäftsjahren im kommenden Geschäftsjahr mit einem ausgeglichenen Haushalt abzuschließen. Diese Zielsetzung bedingt unter anderem, dass die Zuschüsse in Vereinsbereiche, die sich nicht eigenständig finanzieren können, reduziert werden müssen.

      hsv.de/teams/meldungen/hsv-fra…esligamannschaft-zurueck/


      Das nenne ich mal am falschen Ende sparen. Das eingesparte Gehalt nur eines einzigen HSV-1.Männermannschaft-Söldners würde den Etat der Frauen-Buli-Truppe decken. *koppschüttel*
    • Das ist ja mal ein ganz neuer Trend: Eine Weile schien es ja so, als eroberten die Männer-Bundesligisten nach und nach die Frauen-Bundesliga, ob mit selbst aufgebauter Abteilung oder einer extern erworbenen. Aber völlig überraschenderweise lässt sich da ja gar kein Geld verdienen...

      Ob sich da allerdings auch relevante Summen einsparen lassen, das wage ich doch zu bezweifeln.
      SV Adler Osterfeld - hoch geflogen, tief gefallen, heiß geliebt.

      Wenn es mal großer Fußball sein muss: Bayer O4 Leverkusen.
    • Ich bin nun mal gespannt, was der seitherige HSV-Trainer Achim Feifel, der ja aus Gmünd stammt und auch schon bei der Normannia als A-Junioren-Trainer bzw. Trainer der zweiten Mannschaft tätig war, nun macht. Soweit ich weiss, hat Feifel noch ein Jahr Vertrag.
      Ein Fußball-Vereinsheim, das nicht wie ein Fußball-Vereinsheim aussieht, hat kein Ambiente.
    • 22. und letzter Spieltag

      Montag, 28.Mai 14:00
      SGS Essen - VfL Wolfsburg ... -:- (-:-)
      USV Jena - SC Freiburg ...... -:- (-:-)
      Bad Neuenahr - Bayer Leverkusen . -:- (-:-)
      Bayern München - Hamburger SV .. -:- (-:-)
      Turbine Potsdam - Lok Leipzig .. -:- (-:-)
      FFC Frankfurt - FCR Duisburg -:- (-:-)



      1.Turbine Potsdam 21 17 2 2 55:10 53
      2.VfL Wolfsburg 21 17 1 3 61:17 52

      3.FCR Duisburg 21 14 3 4 50:19 45
      4.FFC Frankfurt 21 14 1 6 53:14 43
      5.SGS Essen 21 9 3 9 29:27 30
      6.Bad Neuenahr 21 7 4 10 26:22 25
      7.Bayern München 21 7 4 10 25:37 25
      8.SC Freiburg 21 6 5 10 22:40 23
      9.Hamburger SV 21 5 7 9 22:36 22
      10.USV Jena 21 4 3 14 13:46 15
      11.Bayer Leverkusen 21 4 2 15 22:55 14

      12.Lok Leipzig 21 4 1 16 16:71 13
    • Bad Neuenahr - B. Leverkusen 0:0
      Bay. München - Hamburger SV 4:1 (2:0)
      Essen-Schöne. - VfL Wolfsburg 1:1 (0:0)
      FF USV Jena - SC Freiburg 3:0 (1:0)
      FFC Frankfurt - FCR Duisburg 5:3 (1:2)
      Turb. Potsdam - Lok Leipzig 8:0 (3:0)

      1. Potsdam F 22 18 2 2 63:10 56
      2. Wolfsburg F 22 17 2 3 62:18 53
      3. Frankfurt F 22 15 1 6 58:17 46
      4. Duisburg F 22 14 3 5 53:24 45
      5. Essen-Schöneb. 22 9 4 9 30:28 31
      6. Bayern F 22 8 4 10 29:38 28
      7. Neuenahr F 22 7 5 10 26:22 26
      8. Freiburg F 22 6 5 11 22:43 23
      9. Hamburg SV F 22 5 7 10 23:40 22
      10. Jena F 22 5 3 14 16:46 18
      11. Leverkusen F 22 4 3 15 22:55 15
      12. Leipzig F 22 4 1 17 16:79 13
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Herzlichen Glückwunsch nach Potsdam! :supporter16: :supporter16: :party:
      Sehr souveräne Vorstellung beim 8:0 Sieg gegen Lok Leipzig durch die Tore von Nagasato(3), Anonma(2), Göransson, Vidarsdöttir und Kerschowski.
      Die 6. Meisterschaft und die 4. hintereinander ist schon beeindruckend und das ja nicht mit dem höchsten Etat.
      Trainerfuchs Bernd Schröder kriegt das immer wieder hin das die Turbinen ganz oben sind und obwohl einige wichtige Spielerinnen(Peter, Schmidt, Odebrecht) den Club verlassen werden sie auch nächste Saison wieder um den Titel mitspielen.
      zinno :rotbraunweiss:
    • Ein Superspiel von Turbine gesehen, wobei es durchaus noch grausamer für die tapferen Mädels aus Leipzig hätte ausgehen können.
      1. Mannschaft Meister,
      2. Mannschaft Meister,
      Torschützenkönigin aus Potsadm,
      die meisten Tore erzielt,
      die wenigsten Tore zugelassen,
      Wolfsburg zweimal besiegt,
      Frankfurt zweimal besiegt (Meisterschaft),
      Duisburg einmal besiegt
      Halbfinale Champions League
      Einfach eine tolle Saison was "SCHRÖDI" mit seinem Team wieder geleistet hat.
      Die Nummer eins in der Stadt!!! :schal5:
    • Ein Kreuzbandriss nach dem anderen.
      Chantal de Ridder, Inka Wesely, Jennifer Zietz, Johanna Elsig.
      M. Kerschowski muss ihre Schuhe an den Nagel hängen.
      Margrét Lára Vidarsdóttir geht zurück in ihre Heimat.
      Da muss sich der alte Fuchs Schröder aber einiges einfallen lassen.
      Die Nummer eins in der Stadt!!! :schal5:
    • Benutzer online 1

      1 Besucher