SG Dynamo Dresden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dynamo Dresden will in Südstaffel

      Dynamo bangt um Stadion-Neubau

      Dresden - Nach dem Abschied aus der 2. Fußball- Bundesliga laufen beim 1. FC Dynamo Dresden die Planungen für die dritte Liga auf Hochtouren. Neben ungeklärten Personalfragen sorgen sich die Sachsen um den geplanten Stadionneubau und die Einordnung in eine der beiden Regionalliga-Staffeln. „Wir haben beim DFB den Antrag gestellt, im Süden eingegliedert zu werden“, sagte Geschäftsführer Volkmar Köster, der sich vom Wechsel in die Süd-Staffel deutlich kürzere Wege und weniger Fahrtkosten erwartet. Zudem gäbe es weniger Brisanzspiele als im Norden, wo man etwa auf den 1. FC Union Berlin oder den FC St. Pauli treffen würde.

      In der vom Leistungsspektrum schwächer zu bewertenden Süd-Staffel dürften die Chancen auf einen direkten Wiederaufstieg steigen. Dazu braucht es allerdings auch in Dresden ein starkes Team. „Wir werden in den nächsten Tagen sehen, welche Leistungsträger bleiben“, sagte Trainer Peter Pacult, der selbst bereits für die Regionalliga verlängert hatte. Wunschspieler habe der Österreicher genug: „Die Liste ist lang.“

      In Sachen Stadionneubau muss Dynamo wieder zittern. Die Mitglieder der Ausschüsse für Bau, Sport und Finanzen der Stadt Dresden berieten am Montag in einer turnusmäßigen Sitzung über eine Vorlage, nach der ein Bau bereits im Sommer beginnen könnte. Rathaus-Sprecher Kai Schulz wollte keine Prognose wagen. „Nur so viel: Es wird eine Vorentscheidung fallen“, kündigte er an.

      Im Fall eines positiven Bescheids stünde die Arena nach geplanten 17 Monaten Bauzeit Ende 2007 zur Verfügung. „Dynamo braucht das neue Stadion ohne Wenn und Aber. Denn so, wie es jetzt ist, kann es nicht weitergehen“, betonte Geschäftsführer Köster, für den der derzeitige bauliche und sicherheitstechnische Zustand des Harbig-Ovals auch unter der Maßgabe Regionalliga nicht tragbar ist. Aufsichtsratschef Friedemann Küchenmeister drängte auf die baldige Realisierung des Vorhabens. „Trotz des Abstiegs ist es wichtig, eine solche Investition zukunftsorientiert auszurichten“, betonte er.

      Noch fehlt dem Neubau auch die nötige Zustimmung des Stadtrats, der am Donnerstag dazu berät. Zwar besteht Einigkeit darin, dass der rund 40 Millionen Euro teure Neubau unter der Regie der HBM Stadien- und Sportstättenbau GmbH in Angriff genommen werden soll. Doch der Abstieg könnte nun die Stadionkritiker wieder auf den Plan rufen. Den Verein würde ein Scheitern zurückwerfen. „Wir wollen uns weiterentwickeln. Dafür benötigen wir professionelle Vermarktungsmöglichkeiten. Das neue Stadion bietet diese Chance“, betonte Dynamos Marketing-Geschäftsführer Markus Hendel. Auch Steffen Heidrich pochte auf den Neubau. „Mit dem neuen Stadion könnte sich der Verein viel besser darstellen und hätte weitaus bessere Chancen, sich wieder im Profifußball zu etablieren“, sagte der Teammanager. (dpa)

      Quelle: SZ-online
    • Momentan sehen meine Berechnungen jedenfalls so aus.

      Derzeitige Konstellation in der RL-Nord einschließlich der alten Regel der Ligenzuteilung nach den DFB-Landesverbänden

      1 VfB Lübeck
      2 Holstein Kiel
      3 FC St. Pauli
      4 Fortuna Düsseldorf
      5 Hertha BSC II
      6 Kickers Emden
      7 VfL Osnabrück
      8 Wuppertaler SV Bor.
      9 W. Bremen II
      10 Bayer Leverkusen
      11 Hamburger SV II
      12 SG Wattenscheid 09
      ---------------------------------------------------------------------------
      13 Dresden (Absteiger)
      14 Ahlen (Absteiger)
      15 Siegen (Absteiger)
      16 Union Berlin (Aufsteiger)
      17 Magdeburg(Aufsteiger)
      18 BVB/A (Aufsteiger)
      19 BMG/A (Aufsteiger)
      20 Wilhelmshaven (Aufsteiger)

      RL Süd

      1 SV Wehen
      2 TSG Hoffenheim
      3 SV Darmstadt 98
      4 VfR Aalen
      5 VfB Stuttgart II
      6 Stuttgarter Kickers
      7 SpVgg Bayreuth
      8 SV Elversberg
      9 FC Bayern II
      10 Karlsruher SC II
      11 SC Pfullendorf
      12 1860 München II
      ----------------------------------------------------------------------------
      13 Saarbrücken (Absteiger)
      14 FSV/KSV (Aufsteiger Hessen)
      15 Reutlingen (Aufsteiger)
      16 Ingolstadt (Aufsteiger)
      17 Pirmasens (Aufsteiger)

      Von daher ist es inzwischen also vollkommen egal, ob der FSV, oder der KSV aufsteigt. Der SfS ist derzeit auf jeden Fall im Süden.

      Spannend könnte es jetzt allerdings zwischen den folgenden Städten zugehen.

      Kassel
      Koordinaten: 51° 19' N,
      Dresden
      Koordinaten: 51° 02' N,
      Düsseldorf
      Koordinaten: 51° 13' 32" N
      Leverkusen
      Koordinaten: 51° 2' N,
      Wuppertal
      Koordinaten: 51° 16' N,

      Zur Erinnerung
      Siegen
      Koordinaten: 50° 52' N,

      Demnach braucht Dresden derzeit keinen Antrag zu stellen, und kommt automatisch in den Süden! Du kannst mich gerne berichtigen, wenn ich falsch liegen sollte. Steigt allerdings der FSV, statt dem KSV auf, erübrigt sich die Rechnerei, weil dann der SfS als zweiter Zweitligaabsteiger definitiv im Süden spielt.

      Allerdings kann sich diese Konstellation im Falle eines Klassenerhaltes von Erfurt noch einmal ändern. Und Plauen hätte bei einem wenn auch nur theoretisch möglichen Aufstieg auch noch ein Wörtchen mitzureden.

      Erfurt
      Koordinaten: 50° 59' N,
      Plauen
      Koordinaten: 50° 292 N,

      Im Endeffekt entscheidet aber der DFB, womit der Willkür Tür und Tor geöffnet sein dürfte.

      GAGA
      Wir ham uns vorgenommen, im Leben zu nichts zu kommen, was uns auch Gott sei Dank, bisher gelang.
    • Original von GAGA
      ...
      Von daher ist es inzwischen also vollkommen egal, ob der FSV, oder der KSV aufsteigt. Der SfS ist derzeit auf jeden Fall im Süden.
      ...

      Wieso sollte Siegen nach Süd kommen, wider Willen auch noch, wenn Dresden freiwillig nach Süd will?

      Denke der DFB schaut in diesem Falle nicht so genau auf die Koordinaten wie du es gerade getan hast. :rolleyes:
    • Weil es im schlimmsten Fall eben dazu kommen kann (Kassel steigt auf), dass Dynamo sowieso in die Südgruppe eingeordnet wird, und ein entsprechender Antrag somit überflüssig wird.

      GAGA
      Wir ham uns vorgenommen, im Leben zu nichts zu kommen, was uns auch Gott sei Dank, bisher gelang.
    • Original von GAGA
      Weil es im schlimmsten Fall eben dazu kommen kann (Kassel steigt auf), dass Dynamo sowieso in die Südgruppe eingeordnet wird, und ein entsprechender Antrag somit überflüssig wird.

      GAGA

      Aber da Kassel ja zum hessischen Verband gehört, wären die auf jeden Fall in der Südstaffel, steht doch so in den neuen Regularien die wir schonmal diskutiert hatten.
    • RE: Dynamo Dresden will in Südstaffel

      Vielleicht wird Dynamo Dresden ja automatisch nach Süd eingeordnet. Ansonsten würde ich anzweifeln, das man sich das "wünschen" kann.... für mich ist die Südliga einfach nur schwach (in der Breite), kein Vergleich zur Nordstaffel. Wenn man sich wünschen kann, dorthin gelegt zu werden, hieße das für Dynamo: deutliche größere Chancen auf den Wiederaufstieg als im Norden! Schlau gemacht, könnte man dann sagen - aber das kann ja nicht Sinn der Sache sein.... :zwinkern:
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • RE: Dynamo Dresden will in Südstaffel

      Original von Dionysus
      Vielleicht wird Dynamo Dresden ja automatisch nach Süd eingeordnet. Ansonsten würde ich anzweifeln, das man sich das "wünschen" kann.... für mich ist die Südliga einfach nur schwach (in der Breite), kein Vergleich zur Nordstaffel. Wenn man sich wünschen kann, dorthin gelegt zu werden, hieße das für Dynamo: deutliche größere Chancen auf den Wiederaufstieg als im Norden! Schlau gemacht, könnte man dann sagen - aber das kann ja nicht Sinn der Sache sein.... :zwinkern:

      Wenn aber drei/vier Vereine mehr oder weniger auf gleicher Höhe liegen, warum soll man dann den Wunsch der Dresdener ausschlagen, wenn sonst keiner in den Süden will?
    • RE: Dynamo Dresden will in Südstaffel

      Original von WaldhofBub
      Original von Dionysus
      Vielleicht wird Dynamo Dresden ja automatisch nach Süd eingeordnet. Ansonsten würde ich anzweifeln, das man sich das "wünschen" kann.... für mich ist die Südliga einfach nur schwach (in der Breite), kein Vergleich zur Nordstaffel. Wenn man sich wünschen kann, dorthin gelegt zu werden, hieße das für Dynamo: deutliche größere Chancen auf den Wiederaufstieg als im Norden! Schlau gemacht, könnte man dann sagen - aber das kann ja nicht Sinn der Sache sein.... :zwinkern:

      Wenn aber drei/vier Vereine mehr oder weniger auf gleicher Höhe liegen, warum soll man dann den Wunsch der Dresdener ausschlagen, wenn sonst keiner in den Süden will?


      Lol wir sind hier aber nicht bei wünsch dir was !!! :lool:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lucky ()

    • RE: Dynamo Dresden will in Südstaffel

      Original von WaldhofBub
      Wenn aber drei/vier Vereine mehr oder weniger auf gleicher Höhe liegen, warum soll man dann den Wunsch der Dresdener ausschlagen, wenn sonst keiner in den Süden will?


      Richtig. Auf die ein oder andere Art und Weise muss ja letztendlich eingeteilt werden. Und Dresden ist in meinen Augen auch Südstaffel. Von daher sollte es mir recht sein. Nicht unbedingt leicht, wenn vier oder fünf Vereine auf der Kippe stehen, und dann (gegen ihren Willen) nach Nord oder Süd aufgeteilt werden... :unsicher:
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Original von Saar-Schickeria
      Nur so zur Erinnerung Erfurt hat auch schon mal Südstaffel gespielt, auf eigenen Wunsch hin.


      Sicher? Die wurden doch - als Ausgleich der Ligen - dorthin verfrachtet. So wie sie jetzt im Norden spielen.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Original von Dionysus
      Original von Saar-Schickeria
      Nur so zur Erinnerung Erfurt hat auch schon mal Südstaffel gespielt, auf eigenen Wunsch hin.


      Sicher? Die wurden doch - als Ausgleich der Ligen - dorthin verfrachtet. So wie sie jetzt im Norden spielen.


      Ich meine sie haben damals in den Süden gewollt.
    • Original von Saar-Schickeria
      Original von Dionysus
      Original von Saar-Schickeria
      Nur so zur Erinnerung Erfurt hat auch schon mal Südstaffel gespielt, auf eigenen Wunsch hin.


      Sicher? Die wurden doch - als Ausgleich der Ligen - dorthin verfrachtet. So wie sie jetzt im Norden spielen.


      Ich meine sie haben damals in den Süden gewollt.


      Erfurt wurde der Regio Süd zugeordnet!
      Ob sie es nun gewollt haben oder auch nicht.
    • Ich würd mal sagen: Wenn der FSV aufsteigt, dann muss Siegen in den Norden, wenn Kassel aufsteigt, dann geht Siegen in den Süden, wenn Dresden auch wirklich in den Süden gehen darf.

      Naja, oder Kassel geht (freiwillig) in den Süden und ganz ehrlich gesagt ist mir das egal. Hauptsache überhaupt Regionalliga.
      Solche Geschichten schreibt nur der Fußball.
    • Original von podest-putzer
      Naja, oder Kassel geht (freiwillig) in den Süden und ganz ehrlich gesagt ist mir das egal. Hauptsache überhaupt Regionalliga.


      Hoppenheim und Elversberg oder St. Pauli, Magdeburg und Union? :zwinkern:
      La Ultima 2004 - Vielen Dank für die letzten 25 Jahre!