SV Atlas Delmenhorst

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sebastian Kmiec wechselt vom Bremer SV zum SV Atlas.
      Der 26-jährige Linksverteidiger ist ein sehr robuster, kampfstarker Spieler, der von seiner Spielweise das Zeug zum Publikumsliebling beim Delmenhorster Anhang mitbringt. Guter Einkauf :thumbup:

      Das war genau das Szenario, das ich meinte, als ich vor ein paar Wochen im Landesligathread schrieb:
      "Glückwunsch an den SVA! Damit dürfte Atlas z.B. für ambitionierte Spieler aus der Bremen-Liga das ideale Sprungbrett zwischen Bremen-Liga und Regionalliga sein. Also praktisch das, was der falsche BSV immer wieder vergeblich anpeilt. Atlas jetzt die Top-Adresse direkt vor der Stadtgrenze, auch ligentechnisch attraktiver für Spieler, Sponsoren und Zuschauer aus dem Raum Bremen. Eine interessante Entwicklung, die ich in diesem Sommer noch nicht erwartet hätte. Aber es freut mich sehr."

      Doepuli antwortete daraufhin:
      "Wir brauchen keine "ambitionierten" Spieler aus der Bremen-Liga. Wir waren in der abgelaufenen Saison vom Etat her die Nr. 9 in der Liga. Spieler mit denen man sich vor der Saison unterhalten hat, haben nur müde gelächelt, als sie hörten, was bei uns finanziell möglich ist. In Lohne gab es deutlich mehr!
      Unser Vorstand wird keine finanziellen Risiken eingehen. Das, was innerhalb von nur 5 Jahren entstanden ist, wird nicht aufs Spiel gesetzt werden! Was wir bieten können: ein tolles Umfeld mit Fans, die es im norddeutschen Amateurfußball nicht so oft gibt."

      Jetzt mein Hinweis dazu: Ich glaube dir, dass euer Vorstand eine klasse Arbeit macht und dass er keine Risiken eingehen wird. Ich weiß aber aus gesicherter Quelle, dass Sebastian Kmiec sein fußballerischer Einsatz für den Bremer SV über Sponsoren mit einer vierstelligen Summe pro Monat belohnt wurde. Nicht, dass er das nicht verdient hätte und ich euch diesen Spieler nicht gönnen würde, im Gegenteil. Es ist aber genau die Art "ambitionierter Spieler aus der Bremen-Liga" von der ich sprach, und von der du behauptet hast "die brauchen wir nicht". Vielleicht hättest du das zur Sicherheit eurer sportlichen Leitung auch mitteilen sollen? :frech:

      http://www.sportbuzzer.de/artikel/neue-verteidiger-fur-den-sv-atlas/

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bloomigan ()

    • Es ist doch vollkommen klar, dass sich zur neuen Saison der Kader verändern wird. Spieler gehen - Spieler kommen. Nicht nur in Delmenhorst.
      Der Panzenberg des Bremer SV ist ca. 15 km vom Delmenhorster Stadion entfernt. Und so hat es schon immer Spieler aus Delmenhorst zu Bremer Vereinen gezogen. Aber auch umgekehrt. Ein sehr gutes Beispiel war über einen sehr langen Zeitraum hinweg der Delmenhorster Torwart Jörg Wachtendorf, der am Panzenberg zur Torwartlegende wurde.

      Und wenn ich geschrieben habe, dass der SVA "keine ambitionierten" Spieler benötigt, die den Verein als Sprungbrett sehen, liege ich beim Spieler Kmiech so falsch nicht. Er wird morgen 27 Jahre alt. Er hat in der abgelaufenen Saison nur sehr wenige Einsätze aufzuweisen. Auch in den Aufstiegsspielen war er nicht dabei. Aus der Entfernung (ich lebe ja in Hamburg) kann und will ich das nicht bewerten. Es bleibt also abzuwarten, ob er sich in die Mannschaft spielen kann. Nur so wird er die Herzen der Fans erobern können. Seine Ambition kann also eigentlich nur die sein, vor vollen Rängen im Delmenhorster Stadion auflaufen zu dürfen. Höhere Erwartungen sollte man sich in dem Alter aus dem Kopf schlagen. Es sei denn, ein Bremer Club schafft tatsächlich mal den Weg in die Regionalliga... :ok:

      Die Oberliga Niedersachsen ist ein ganz anders Kaliber als die Bremen-Liga. Allein für die Auswärtsspiele muss die Mannschaft ca. 4.000 km Fahrtstrecke bewältigen (Hin- und Rückfahrt). Allein dafür geht oftmals mehr als ein ganzer Arbeitstag drauf. Da ist es doch vollkommen normal, dass der Verein die Spieler finanziell entschädigen muss. Das allerdings kann der Verein mit eigenen Mitteln nicht bewältigen. Es gibt allerdings Firmen, die sich den Spielern annehmen. Sei es über eine berufliche Perspektive. Oder eben über andere Vergütungssysteme. Und das ist sehr breit gestreut. Also nicht einer für alle - wie so oft in den unteren Ligen - sondern viele für die Mannschaft.

      Der SV ATLAS hat die Mannschaft für die neue Saison punktuell verändert. Zwei, drei gestandene Spieler. Aber auch junge Leute mit Zukunft. Viel Zeit bleibt dem Trainerteam nicht, um zu sehen, um die richtige Formation zu finden. Trainingsbeginn soll am 3. 7. sein. Und bereits am 19. 7. folgt dann schon der Saisonauftakt gegen den Regionalligisten BSV Rheden im Pokal. Im Erfolgsfall würde dann bereits eine Woche später der VfL Osnabrück zum Achtelfinale erwartet werden. Und der VfL startet bereits in drei Tagen mit der Saisonvorbereitung...

      P.S.: mir steht es nicht zu, der sportlichen Leitung Ratschläge zu erteilen. die arbeiten rund um die Uhr für Mannschaft und Verein. Ehrenamtlich. Aber schon fast professionell. :rauf:
    • :!: Ticketpreise für die Oberligasaison 2017/18 :!:

      Sitzplatz Tribüne 8,50 €

      Stehplatz 6,00 €

      Stehplatz ermäßigt 4,00 €

      Dauerkarten Sitzplatz 100,00 €
      (limitiert 300 Stck.)

      Dauerkarten Stehplatz 70,00 €

      Damit passt der SVA gegenüber der Vorsaison in der Landesliga die Eintrittspreise sehr moderat an. Besonders bei den Dauerkarten auf der Tribüne kommt der Verein den treuesten Fans entgegen. Denn die bezahlen lediglich 10 € mehr als in der Vorsaison!
    • Sehr ordentlich.

      Bei uns kostet der Eintritt 8 Euro. Stehplatz! open air.
      Wir haben ja leider keine Tribüne mehr. :(

      Ermäßigt 5 Euro (Mitglieder/Frauen/Jugendliche)
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Die neue Saison wirft ihre Schatten voraus! Soeben wird ein Teil des vorläufigen Spielplans der Oberliga Niedersachsen bekannt gegeben.

      Am 13. August beginnt die Saison in der Oberliga Niedersachsen. Für den SV ATLAS geht es am 1. Spieltag zum Mitaufsteiger TuS Sulingen. Dorthin sind es gerade mal 50 km - also wird sicherlich wieder eine große Schar an Fans seinen SVA begleiten.
      Eine Woche später erfolgt dann das erste Heimspiel. ebenfalls gegen einen Mitaufsteiger, den MTV Eintracht Celle.
      Vorsfelde (A), Wunstorf (H), Heeslingen (A), Bersenbrück (H) und Northeim (A) sollen folgen.

      Saisonabschluss soll dann im Mai nächsten Jahres gegen einen alten Bekannten sein: Arminia Hannover wird der Gegner sein.

      Der genaue Terminkalender soll auf dem Staffeltag am 16.7. beraten werden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von doepuli ()

    • SV ATLAS-Vorsitzender Jörg Borkus scheidet aus dem Amt aus!

      Sportvorstand und Teamchef Bastian Fuhrken spricht bereits von der Regionalliga!


      Vorgestern gab SVA-Vorsitzender Jörg Borkus bekannt, dass er nicht erneut für das Amt des Vorsitzenden zur Verfügung stehen wird. Er übernahm das Amt, als der Verein noch auf Kreisebene zu Hause war. Das eigentliche Ziel der Initiatoren war, den Club in der Landesliga zu etablieren. Nun ist es bereits die Oberliga. Der erforderliche Aufwand ist mit den geschäftlichen Aktivitäten seitens des Ganderkeseer Unternehmers Borkus nicht mehr vereinbar.

      Sportvorstand und Teamchef Bastian Fuhrken erklärte bereits kürzlich bei einem Treffen mit dem Fanclub "Blau-Gelb-Reloaded", dass er Lust auf noch mehr hat. Mittelfristig möchte er sehr gern mit dem Verein in die Regionalliga aufsteigen! Dazu bedarf es natürlich noch mehr Engagement seitens der verantwortlichen Führung. Vor allem natürlich im finanziellen Bereich muss da noch deutlöich mehr passieren! Denn ohne Moos nix los...

      Jörg Borkus kann auf eine sehr erfolgreiche Vergangenheit mit dem SV ATLAS zurückblicken. Und dafür gebührt ihm Dank und Anerkennung. Es gibt wohl keinen anderen Verein in Deutschland, der so wie dieser SV ATLAS aus dem Nichts wieder ins Leben zurück geholt wurde.

      noz.de/lokales-dk/lokalsport/a…bock-auf-die-regionalliga?
    • Noch mal ein Blick zurück auf den letzten Spieltag der alten Saison
      Herzschlagfinale mit Happy End
      Der SVA steigt in die Oberliga auf - ein Blick zurück auf ein besonderes letztes Saisonspiel

      Mit zwei Punkten und einem Tor Rückstand auf den TuS BW Lohne ist der SV Atlas Delmenhorst am 28. Mai in den letzten Spieltag der Fußball-Landesliga-Saison gegangen. Während der bereits abgestiegene VfL Wildeshausen in der Delmestadt gastierte, musste Lohne beim SV Bad Rothenfelde antreten. Ein Sieg hätte den Lohnern die Meisterschaft und damit den Aufstieg beschert. Nach Abpfiff in Delmenhorst – die Blau-Gelben gewannen ihre Partie mit 5:1 – lief das Parallelspiel noch. SVA-Teammanager Bastian Fuhrken hielt Telefonkontakt mit Rothenfelde, um ihn herum auf dem Rasen des Delmenhorster Stadions hatte sich eine Menschentraube gebildet. Redakteur Patrick Hilmes dabei
      mehr: sportbuzzer.de/artikel/atlas-d…hlagfinale-mit-happy-end/
    • Manfred Engelbart neuer Vorsitzender des SV ATLAS Delmenhorst?

      Nachdem bekannt wurde, dass der bisherige Vereinsvorsitzende Jörg Borkus nicht für eine Wiederwahl zur Verfügung stehen wird,wurde lange nach einem Kandidaten für das dann vakante Amt ausschau gehalten. Der 73jährige Engelbart sträubte sich anscheinend lange Zeit, bis man ihn nun doch überreden konnte.

      Engelbart betreibt mehrere Autohäuser und ist vielfach als Sponsor engagiert. Er verfügt über hohes Ansehen in der Stadt und auch im Verein. Somit dürfte es über die Wahl bei der längst überfälligen Hauptversammlung des Vereins keinerlei Einwände geben.

      noz.de/lokales-dk/lokalsport/a…folge#gallery&0&0&1000231
    • doepuli schrieb:Doku: SV Atlas Delmenhorst
      Eine Dokumentation über die verrückte Geschichte des blau-gelben Fußballvereins aus der niedersächsischen Kleinstadt Delmenhorst.

      Es ist vollbracht: das Minimalziel, Spenden in Höhe von mindestens 7.700€ zu vereinnahmen, konnte heute nachmittag erreicht werden!


      Wer steht hinter dem Projekt?

      Jute Medien stehen – wer hätte das gedacht – für richtig jute Medienprojekte. Hinter dem Projektnamen stehen Niklas, Sebastian, Sergio, Svenja, Timo, Joëlle, Dom und Melina. Wir alle kennen uns aus dem Studium in Siegen und unsere Wege haben sich in Köln wieder gekreuzt. Ein guter Grund, um mal wieder gemeinsam anzupacken!

      Noch bis Sonntag abend um 23.59 Uhr besteht die Möglichkeit, sich an diesem tollen Projekt zu beteiligen. Für alle Teilnehmer gibt es einige interessante Sachprämien zu ergattern. U. a. - 1x24 Getränkedosen in eurem individuellen SVA-Design (zur Verfügung gestellt von Artkurat)

      Schaut gern auf die Homepage des Teams startnext.com/sv-atlas-doku

      oder auch bei Facebook facebook.com/jutemedien/


      Premiere am Samstag, 13.1.2018 um 20 Uhr


      Nun ist es endlich soweit: am kommenden Samstag, 13. Januar um 20 Uhr ist Premiere. Der nun fertiggestellte Film des Teams von Jutemedien Köln wird erstmals im Delmenhorster Kino Maxx gezeigt. Die verfügbaren Eintrittskarten waren sehr schnell ausverkauft! eitere Vorführungen sind für Sonntag, 14. 1. um 11 Uhr sowie Freitag, 19.1. um 20 Uhr vorgesehen. Auch für diese Termine sind nur noch wenige Karten verfügbar.

      Ebenfalls großes Echo fand die Ausgabe Nr. 10 das Magazins Zeitspiel. Dort widmet man sich auf 8 Seiten dem SV ATLAS. zeitspiel-magazin.de/

    • SV Atlas verlängert mit Trainerduo

      Der SV Atlas verlängert mit seinem Erfolgstrainerduo vorzeitig um ein Jahr bis in die Saison 2019/2020. Der Vorstand bedankt sich für den herausragenden sportlichen Erfolg von Jürgen und Marco. Beide haben einen großen Anteil am gesamten Erfolg vom Verein und identifizieren sich mit diesem.
      mehr: fupa.net/berichte/sv-atlas-del…t-trainerduo-1974925.html
    • linkinkev schrieb:

      Die Doku ist echt mega geworden. Hab ich sehr genossen und würde ich mir in dieser Qualität auch gerne mal bei anderen Amateurvereinen wünschen. :positiv1:
      Hast Du den Film in kompletter Länge (55 Min.) sehen können? Der TV-Bericht wurde ja auf knapp 30 Min. gekürzt.
      Wir hatten ja das Vergnügen es im Kino auf einer 220 qm großen Wand sehen zu können.

      Auch kommen sicherlich bei mir ganz andere Emotionen hoch, weil ich ja sehr viel davon seit 1973 miterlebt habe.

      Es war ja das erste Projekt dieser Art, welches die Macher von "Jute-Medien" aus Köln in Angriff genommen haben. Und sie haben angekündigt, bei interessanten Themen weiter am Ball bleiben zu wollen.
    • Dennis Mooy wechselt vom BVC zum SV Atlas

      Nach den Abgängen von Thomas Witte und Sebastian Kmiec freut sich der SV Atlas, die entstandene Lücke auf der linken Verteidigerseite mit Dennis Mooy vom Ligakonkurrenten BV Cloppenburg bestens besetzen zu können. Mooy ist ein Wunschkandidat von Trainer Jürgen Hahn: „Dennis ist ein athletischer, zweikampfstarker und ehrgeiziger Spieler, mit dem ich bereits beim VfB Oldenburg zusammengearbeitet habe."

      fupa.net/berichte/sv-atlas-del…c-zum-sv-atl-2071806.html

      Außerdem wechselt Innenverteidiger Karlis Plendiskis von Jeddeloh zum SV Atlas:
      fupa.net/berichte/sv-atlas-del…deloh-zum-sv-2069174.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Bloomigan schrieb:

      Sebastian Kmiec wechselt vom Bremer SV zum SV Atlas.
      Der 26-jährige Linksverteidiger ist ein sehr robuster, kampfstarker Spieler, der von seiner Spielweise das Zeug zum Publikumsliebling beim Delmenhorster Anhang mitbringt. Guter Einkauf :thumbup:

      Das war genau das Szenario, das ich meinte, als ich vor ein paar Wochen im Landesligathread schrieb:
      "Glückwunsch an den SVA! Damit dürfte Atlas z.B. für ambitionierte Spieler aus der Bremen-Liga das ideale Sprungbrett zwischen Bremen-Liga und Regionalliga sein....
      http://www.sportbuzzer.de/artikel/neue-verteidiger-fur-den-sv-atlas/
      Sebastian Kmiec wechselt vom SV ATLAS zum TB Uphusen

      Nun wechselt der ach so ambitionierte Spieler also zum Konkurrenten nach Uphusen ans Bremer Kreuz.
      In Delmenhorst brachte er es in der abgelaufenen Saison auf 16 Einsätze. 8 Spiele ging er über die volle Distanz. 6x wurde ein- und 2x ausgewechselt.
      Ein Wechsel zu einem Regionalligisten wird also weiterhin auf sich warten lassen müssen.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher